Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Prima, endlich mal eine Meldung! Mir scheint, die haben Dich ganz schön geschafft, Anita. Aber offenbar willst Du es Dir ja nochmal antun. Nur...

  1. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Prima, endlich mal eine Meldung!
    Mir scheint, die haben Dich ganz schön geschafft, Anita. Aber offenbar willst Du es Dir ja nochmal antun. Nur zu. Wir freuen uns, wenn unsere Geflügelten Spaß haben.
    Ich sitze dann am PC und harre der Berichte. Jedenfalls, erstmal danke, daß du unseren Geiern das Wochenende ermöglicht hast.
    Ich geh mal davon aus, daß wir vielleicht auch noch was drüber erfahren. Grins!
    Ooch, Rinus, das ist ja prima. Da muß ich mir ja überhaupt keine Sorgen machen. Du übrigens auch nicht. Schick das Salat-Geflügel einfach mit und genieße die Ruhe, die Dich dann erwartet. Ich hab auch die Voli heute neu dekoriert, mit lauter Stämmen des Haselnußbaumes (Strauch kann man zu dem Ding wirklich nicht mehr sagen), inclusive der Nüsse! Für Amüsement ist also gesorgt. Und wenn die Geier streiten macht es ja keinen Unterschied, ob das über den PC ist, bei Dir oder hier. Ich werde es schon überleben. Und das Geflügel auch. Ist doch ganz einfach: Wer querschießt, kriegt eine Runde Strafsitzen mit Unterricht der australischen Ureinwohnersprache! Mia wird also kaum mit neuen Sprach-Errungenschaften heimkehren.....
    Schick Deine beiden morgen einfach mit auf die Reise, Manni kennen sie eh schon und ich sammle die bunte Gesellschaft dann an der Leitplanke ein. Und Du kannst Deine Freiheit genießen, wenn's schon mit Venezuela nicht geklappt hat.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    So, Teller brav leergemacht und jetzt möchte ich euch weiter berichten.

    Danke für dein Mitgefühl, Sonya, aber es war nicht schlimm. Die meiste Zeit haben Tobias und Joanna ja mit den 8 Geiern, oh ich hab eben Neo nicht aufgezählt *tschuldigung* auf der Trainingsfläche verbracht und ich hab ab und an mal zugeschaut. Wir waren halt nur nicht lange in Fallingbostel.

    Auf der Fahrt von Hannover nach Mellendorf waren die "4 Neuen" ziemlich gespannt, denn Mia und Max haben natürlich ihren Vorteil, dass sie Gina, Murphy, Tobias und Joanna schon kannten erstmal "raushängen" lassen. Vor allem Max wurde ein bisschen aufschneiderisch. "Ich bin schon mit Tobias in der Mannschaftskabine gewesen und war mit ihm schon in Troisdorf zu einem seiner Eishockeybundesligaspiele, bin Maskottchen bei den Indians, usw."
    Unseren Vorschlag, beim Inlinern ins Tor zu gehen hat er großspurig angenommen, da er meinte, da bräuchte er nicht so viel zu laufen und die anderen müssten sich abrackern, er hätte nuuuuur zu fangen. (Er tat mir im Vorfeld schon ein bisschen leid, aber Rinus und ich hatten besprochen, dass er zur Zeit hier auch ein "wenig" großkotzig wäre und bestimmt mal einen Dämpfer vertragen könnte. Tja, als wir dann in der Wedemark ankamen war die Begrüßung schon der Hit. Ännchen gab Max die Kralle und nuschelte nur "Na warte, isch weeß wie isch disch krieeje" (Hoffe ich hab das jetzt richtig geschrieben), drehte sich um und fragte mich, ob wir mal alleine sprechen könnten. Klar, wir haben den anderen gesagt, sie sollen schon mal alles auspacken und dann könnten sie sich schon mal ordentlich draußen warmlaufen. So sind sie über den benachbarten Feldweg gelaufen, zu der Zeit war gerade "Regenpause" und haben nach T&J Anleitung Dehnübungen gemacht. Als sie wiederkamen, hatten die Jungs doch noch einen Strauß Feldblumen für mich gepflückt *mir sind die Rührungstränen in die Augen getreten - Max fragte mich gleich ob ich ein allergisches Sensibelchen sei???! Öööhhh,äähhh, nööööö.
    Als sie dann, wir waren Montag noch bei einem Großhändler in Krefeld, die hatten so kleine tolle Schläger mit richtigen Kellenbiegungen nach links und rechts, da habe ich gleich zugeschlagen und für das Camp mit eingekauft, sahen, dass Ännchen sich schon so einen Easton-Schläger mit Rechtsbiegung ausgesucht hatte, drucksten sie etwas rum. Alle anderen hatten ja Schläger von zu Hause mitgebracht, aber ......., plinkerten sie mit den Augen. Kaffeelöffel, abgeknickte "Strohhalme", Rory fing schon an in seinem Rucksack zu kramen und grummelte, "Son Schei.., hätten wir doch bloß die Kreditkarten!"
    Wir haben dann beschlossen, dass ich die Schläger für das Camp verleihe und sie sich die richtige Biegung aussuchen sollten. Das haben sie dann auch mit viel Ernsthaftigkeit, Tobi zeigte ihnen wie man das macht und wie die Spieler sich die Schläger anschauen und drücken, ich hätt mich schieflachen können.
    Acht grüne Amazonen mit roten Eishockeyschlägern drücken, gucken, machen Schlagübungen und stellen dann fest, dass sie doch die andere Richtung brauchen.
    Dann noch Inliner und ab gings hoch in die Halle. Dort war schon alles aufgebaut und nachdem alle angezogen waren konnte es losgehen.
    Max ins Tor, Brust raus und..... NEUN schossen nacheinander aufs Tor, erst mal zwar langsam, aber er musste doch acht mal hinter sich greifen um den Hockeyball aus dem Tor zu holen. Tobi hatte beim ersten Mal noch an Schonung gedacht. Allerdings Ännchen hatte einen Schlag drauf, da musste er sich auf den Hintern setzen. Er hatte sie total unterschätzt. *pfeif*
    In der ersten Pause kam Max dann zu mir und fragte ob ich ihm ehrlich meine Meinung sagen würde. Er hätte das Gefühl, einige der anderen ihn nicht mögen würden und versuchten ihn fertig zu machen. Er wäre zwar sowieso der coolste, aber das würde er nicht wollen. Okay, nachdem ich hier ja vieles von ihm gelesen habe konnte ich ihm ein paar Ratschläge geben. Wir hatten ein, zumindest für den Rest der Zeit erfolgreiches Gespräch. Mehr möchte ich hier aber nicht ausplaudern. Das habe ich Max versprochen.
    In der zweiten Trainingseinheit wollte Max auch mal Feldspieler sein. Das haben wir dann unter den Jungs reihum aufgeteilt. Wie schnell die Kids doch lernen. Ratzfatz hatten alle acht das Spiel raus und sie fegten über die Fläche, vorwärts, rückwärts, Kurven und Schüsse - TOLL!

    Auch wenn Schwimmen aufgrund des Regens nicht möglich war, sind wir hinterher alle noch durch das Spaßbad gelaufen und haben es "besichtigt". Die Unschwimmer selbstverständlich mit genug Abstand zu den Beckenrändern.
    Der kleine Spielplatz mit Rutschen und Schaukeln wurde jedoch mit großem Gegröhle geentert. Irgendwer zauberte einen Wok aus der Tasche und fragte, ob wir ein Lagerfeuer machen könnten. Naja das wäre uns doch schnell wieder ausgeregnet- so hat sich die ganze Meute in den Wok gesetzt und ist die Rutsche runter - à la Stefan Raab - Da waren sie doch noch mal eine ganze Stunde beschäftigt.
    Nach dem Essen gabs noch einen "Abendausflug" in die umliegenden Sträucher und Bäume (Für Nachtwanderung war es nicht dunkel genug) und die kleinen Taschenlampen leuchteten nach einiger Zeit fast ausnahmslos aus der Eberesche am Parkplatz. Sogar Mia und Max haben ein paar noch nicht so rote Beeren probiert, da sie im Innern ja gelb sind und für gut befunden.
    Wegen der Kälte die wir ja leider hatten haben das Zelt in der Halle unten in den Spielerkabinen aufgestellt und einen Heizlüfter reingestellt.
    Da habe ich aber in der Nachbarkabine genächtigt und ab und zu mal rübergeschaut.Außerdem hat Ralf, da er ja den "ganzen Tag" frei hatte, musste nur in Hannover den Laden schmeißen noch eine ganze Weile mit Geschichten erzählt. Sie sollten sich ja nicht sooooo beobachtet fühlen und auf meine Teenis kann ich mich verlassen und Spaß sollten sie ja auch haben.
    Mal sehen was die Kiddis bei euch berichten. Ich hab nur mitbekommen, dass sie sich Geschichten erzählt haben. Waren wohl auch ein paar Gruselige und Lustige bei. Und sooo lange haben sie auch nicht gekichert.
    Waren wohl durch die ungewohnte Bewegung ziemlich geschafft.
    Am Freitag war dann auch wieder zweimal am Tag inlinern angesagt.
    Dann haben wir uns noch ins Auto gesetzt und haben den Shop in Hannover besucht. Der ist ja ein bisschen größer und alle wollten das Stadion sehen, wo Max bei den Indians auf der Schulter gesessen hat. Auch den "Marterpfahl", der vor den Spielen aufs Eis geschoben wird und wo er draufsaß wollten alle mal sehen und auch mal drauf hocken. Sie fanden es toll und Max war auch nicht mehr so großspurig, sondern bekam ganz schön rote Bäckchen *ein bisschen geschämt hat, bzw. verlegen wurde*.
    Weil alle ja so begeistert waren, haben sie mich gefragt, ob ich nicht noch einen Verlängerungstag bekommen könne. Da die Halle am Samstag nicht vermietet war konnten wir sie haben. Danke noch mal an euch, dass ihr alle es erlaubt habt. Da Mia aber eine böse Blase am Fuß hatte, die wir mit Schwarzkümmelöl behandelten, durfte sie mir am Samstag im Laden zur Hand gehen. Sie hat mit Eifer geholfen alles umzuräumen, damit die neue Kollektion Platz findet. Die Kunden, die kamen (Gott sei Dank waren es in diesen Tagen nicht so viele, lag wohl am Wetter) hat sie liebevoll und zuvorkommend behandelt. Am späten Vormittag kamen Ännchen und Gina auch noch. Sie wollten die Jungs doch noch ein wenig unter sich üben lassen. Da Tobias und Joanna ja sooo gut wären, sollten sie die Jungs doch noch mal so richtig rannehmen. Ich glaube das haben sie auch wörtlich genommen.

    Da das ganze Camp so friedlich und schön verlaufen ist, habe ich dann allen gesagt, als Belohnung dürften sie ihre Schläger mit nach Hause nehmen, sie sind geschenkt. Ich habe sie nur gebeten, dass sie sie beim nächsten Mal wieder mitbringen. Sie wollen sich nun überlegen, ob sich die "Unschwimmer" und Wasserhasser überwinden können und wir beim nächsten Mal das Ganze auf dem Eis veranstalten. Sonst müssen wir leider bis nächstes Jahr warten.
    Die Inliner die ich für alle besorgt habe, die liegen aber noch hier, haben ein Stecksystem mit Eiskufen, sodass wir dementsprechend nur das Chassi umstecken müssen.

    So, jetzt habe ich bald Blasen an den Fingern. Von der Abschiedfeier berichte ich ein anderes Mal.
    Ich hoffe, dass alle glücklich wieder zu Hause ankommen und diese Zeit in so schöner Erinnerung behalten, wie ich, wir es tun werden.
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Jetzt musste plötzlich alles ganz fix gehen. Ich hatte gerade ein Bad eingelassen und eine Gurkenmaske aufgelegt, da klingelte es und Anita mit einer Fuhre juchzendem und quietschendem Federvieh kam die Treppe hoch. Ich war natürlich froh, dass die Kinderchen heil und vollzählig bei mir ankamen (man trägt ja Verantwortung!), doch dass man von Lee mit einem „Huch ... ein Rinus-Vampir!“ begrüßt wurde, brauchte man nicht wirklich zur Hebung seiner Sonntagsstimmung.

    Aber wenigstens fühlten sich die Grünen wohl. Die Augen glühten und jeder wollte zuerst erzählen. Anita rauschte wieder ab, sie hatte zu Hause noch genug zu erledigen. Danke erst einmal für deine wunderbare Campleitung, Anita!

    Dann: „Wollt ihr was essen?“ – „Jaaaaa ... Toast Hawaii! Und Schwarzbrot mit Heringssalat!“
    Also Ofen angeschmissen, Ananas in Scheiben geschnitten, Butterbrote geschmiert. Die Grünen mampften, als hätten sie am Donnerstag zuletzt was zu essen gekriegt. „Hat euch die Tante Anita denn nichts gekocht?“ – „Doch, Erbseneintopf, Spaghetti Bolognese, Pflaumenkuchen, Obstsalat, kalter Hund und Pizza. Vorhin gab’s Nusskuchen mit Schlagsahne!“ – Und dann habt ihr jetzt so einen Hunger?“ – „Jaaaaa, können wir noch was von dem Kartoffelsalat im Kühlschrank kriegen?“

    Junge, Junge, das muss die körperliche Betätigung gemacht haben. So verfressen habe ich Amazonen noch nie erlebt. Zwischendurch wurde von Torschüssen erzählt, von Wanderungen mit der Taschenlampe durchs Gesträuch, von einer Besichtigung des Eisstadions in Hannover, und meine kleine Mia will sogar bei Anita im Laden geholfen haben, T-Shirts einräumen und Kunden bedienen. Max erstaunte mich, dass er mal nicht die größte Klappe hatte, sondern alle andern artig ausreden ließ. Wie hast du das gemacht, Anita? Ihn verzaubert?

    Anschließend: schnell, schnell, alle Mann rein in den Rucksack und in die Baumwollbeutel – es ging zum Flughafen, Rory und Lee verabschieden. Wir hatten Glück: Die nächste Lufthansa-Maschine nach München startete eine halbe Stunde später. Rory und Lee kriegten jeder einen „Ausweis“ um den Hals gehängt („Personal guests from Capt. Müller“) und wurden von einer Stewardess in die Maschine getragen, bevor die gewöhnlichen Passagiere einstiegen. Wir standen draußen auf der Plattform und winkten, als das Flugzeug zur Startbahn rollte. Ich bin mir nicht sicher, aber ich vermeine auf dem weißen Hemd des Kapitäns zwei grüne wedelnde Flecken gesehen zu haben. Auf jeden Fall bekommst du deine beiden Burschen noch heute Abend zurück, Gaby.

    Wir anderen sind nach Hause gefahren. Weil Sonja bekanntlich Puten-Manni heute nicht mehr erreichen konnte, muss die Abfahrt von Ännchen und damit auch von Neo auf morgen früh verschoben werden. Ich hoffe, das ist okay für dich, Thorsten. Aber mir ist es lieber, ich weiß, mit wem die Kinder unterwegs sind, als dass ich eine heikle Reisemöglichkeit wahrnehme, nur damit sie ein paar Stunden früher daheim sind.

    Nebenan in der Voliere ist bereits Ruhe eingekehrt. Die Grünen sind so zerschossen, dass sie von ganz allein auf die Stangen gekrochen sind und vor lauter glücklichen Gedanken keine Energie mehr hatten für ein Gute-Nacht-Schwätzchen.

    Ich habe übrigens Neo die beiden Fotos von der kleinen Lulu gezeigt. Der arme Junge weiß ja noch gar nicht, wer zu Hause auf ihn wartet. Ich hab allerdings nicht verraten, um wen es sich handelt. Er sollte sich nur ein optisches Urteil bilden. Und danach ist die Lulu ein voller Erfolg. „Ey Mann, ist die süüüß!“, hat Neo gesagt. Und Max meinte: „So eine Flauschschnecke würd ich auch nicht von der Stangenkante schubsen.“ Dafür hat er sich von Mia einen Rüffel eingeholt: „Du Döskopp ... die ist doch noch ein Baby.“ „Ja“, kam ihr Ännchen zur Hilfe, „wenn die mal groß ist, stiehlt sie uns allen die Schau - passt mal auf, dafür sind Blaustirns bekannt!“ ... worauf sich Neo und Rory in Positur setzen und breit grinsten.

    Ännchen im Übrigen hatte ja noch ein Geheimnis zu lüften, nämlich die Sache mit dem Wok, warum sie ihn heimlich mitgeschleppt hatte von zu Hause. Ich habe sie danach gefragt, selbstverständlich äußerst diskret in einer ruhigen Minute. Die Antwort überzeugt mich freilich nicht. Sie behauptet nämlich, den Wok als Schutz eingepackt zu haben. Als Schutz ...wovor? „Vor Max.“ – „Wie ... vor Max?“ Weil er doch immer so fies zu ihr sei, da habe sie gedacht, sie stülpe sich nachts den Wok über, dann komme Max nicht an sie heran, um zu stänkern oder gar zu stupsen oder zu schlagen – dann sei sie geschützt und könne wenigstens nachts unbehelligt ruhen. Du lieber Himmel! „Mein gutes Kind, du hättest doch unter dem Wok keine Luft gekriegt!“ – „Doch ... ich hab mir extra eine Packung Strohhalme mitgenommen zum Luftholen unterm Rand hindurch.“

    Liebe Sonja, was soll man davon halten? Verbreitet mein kleiner stoffeliger Max wirklich so viel Angst und Schrecken? Ich dachte, er wäre zur Vernunft gekommen, wenn ich lese, was Anita vom Inliner-Wochenende erzählt. Willst du ihn wirklich jetzt noch bei dir aufnehmen? Falls du es dir anders überlegen solltest – ich bin dir nicht böse. Ich kenne doch meinen Jungen. Für mich bleibt er – egal, was passiert – mein kleiner Max. Da können mich kleine Gesten der Ablehnung nicht wirklich kränken. Und wenigstens hat der Wok ja unterm Strich gute Dienste geleistet, wenn die Kinder damit die Rutsche runtergesegelt sind, wie Anita schreibt.

    Mehr habe ich freilich von den Ferienkindern nicht herausbekommen können. Wie gesagt, sie schlafen bereits. Mal sehen, ob sie morgen noch was berichten werden.

    Bei dir, liebe Anita, möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken für deinen Einsatz und die wunderhübschen Hockeyschlägerchen. Du wirst es nicht glauben, aber Neo hat sich seinen auf die Sitzstange geklemmt, und dort hockt er nun drauf, egal wie holprig es auch sein mag! Herzlichen Dank auch an Joanna, Tobi und Ralf. Sie hatten ja auch viel zu arbeiten mit der Amazonen-Horde. Schade, dass Azraels fünf nun doch nicht hatten mitkommen können. So ein Pech aber auch, dass es im allerletzten Moment doch nicht geklappt hat. Ich glaube, mein Max hat sich ein bisschen in Agathe verguckt. Er sagt nämlich dauernd, er will ihr schreiben und ihr seine „wahren Gedanken“ mitteilen. Zu süß!

    So, nun muss ich aber selbst in die Puschen kommen. Ich muss noch ein wenig am Schreibtisch arbeiten. Meine Partnervermittlung für die gehobene Aquaristik (für Koi-Karpfen, um genau zu sein) wartet auf ein paar Fragebogen, die noch ausgewertet sein wollen für die Kundschaft morgen Mittag. In der Frühe habe ich ja zu tun; da muss ich zusehen, dass ich Puten-Manni erreiche, um Ännchen und Neo heil nach Hause zu schicken.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  5. #1084 anita, 24. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2005
    anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Rinus,

    ja, das kannte ich von Tobias auch, wenn der von einer Woche Eishockey-Camp aus Bad Tölz nach Hause kam, wurde auch erst mal gefuttert was das Zeug hält. Aber ich denke, dass es bei uns genug zu essen gab. Es sind sogar noch ein paar Reste übriggeblieben. Und dann dauerte es keine zwei Stunden und mein Sohn lag in den Federn und ward erst am nächsten Morgen wieder gesehen. Joanna ging es nach ihren Reiterferien ähnlich.

    Rinus, lass uns doch die nächsten Tage mal abwarten und sehen wie Max sich verhält. Er wurde ja auch erst nach der "Torhüterzeit", nach dem die anderen ihn "abgeschossen" hatten wieder normal. Ich bin nur noch nicht auf den Trichter gekommen, was ich mit meiner Tochter mache - sie ist auf einem ähnlichen Trip.
    Wir hatten ein ausführliches Gespräch und ich hatte den Eindruck als ob Max einiges eingesehen hätte und ändern wollte. Mal sehen, was er umsetzen kann. Sollte das funktionieren, dann schicke ich gerne Joanna zu einer Freiwilligen, dass sie mal einige Verhaltensregeln einsieht.
    Du hast eine Vermittlungsagentur? für Kois? Menno, da schreib doch lieber über unsere Grünen hier ein Buch. Würde bestimmt so ein Bestseller wie Harry Potter!

    Was mir aber immer noch spanisch vorkommt, ist die Sache mit dem Wok und dem gewünschten Lagerfeuer. Ob da nicht doch noch ein kannibalischer Wunschtraum zerplatzt ist? Auf jeden Fall hat am Freitag niemand mehr nach nem Feuer gefragt und sie sind immer nur "Wok gefahren" alle zusammen und ohne Zankereien.
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Huhu!

    Aber klar! Frag Gaby! :D

    Gruß
    Rinus

    Natürlich hatten die Grünen bei dir genug zu essen. Aber was will man machen, wenn man auch noch einen Japp hat auf Toast Hawaii und Schwarzbrot mit Heringssalat?
     
  7. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Da kann man nichts anderes machen, als ihnen ihre Wünsche zu erfüllen!!
    Sie haben sich aber auch ordentlich abrackern müssen, denn niemand wollte von den Jungs zugeben, dass sie keine Puste mehr hätten und vor den Mädels wollte jeder der letzte sein, der eine Pause braucht. Obwohl ihnen der Schweiß nur so aus den Poren lief. Da sind sogar die Wasserschisser mal schnell in der Kabine unter der Dusche durchgehüpft. Wurde dann aber doppelt solange abgetrocknet.
    Ach sie fehlen mir alle jetzt schon. Gina und Murphy sind auch so müde, dass mir beide im Schlaf gerade fast von der Stange gefallen sind. Nun kruscheln sie sich in die Federn.
     
  8. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising

    Wie?? - Für Kois jetzt auch noch!!!???? :zwinker:

    Hi Anita und Rinus!

    Erst Mal vielen Dank für die Betreuung und Unterhaltung meiner zwei "Süßen"!!

    Sie sind wieder heil in Freising angekommen.
    Und Rinus, sie durften wirklich bei Captain Müller auf der Schulter sitzen und alles genau beobachten.
    Lee durfte auch noch ne Kabinenansage machen, aber es kamen wohl etwas panische Reaktionen der Passagiere:
    "Wie, fliegen jetzt Kinder die Lufthansa-Jets?"
    "Ich will hier raus!!!!"....

    Die Jungs waren hundemüde und haben nix mehr erzählt - ich denke mal Morgen sind sie nicht mehr zu halten.
    Sie schlafen schon, jeder mit seinem Schläger fest in einer Kralle.
    So früh waren sie noch nie im Bett!
     
  9. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hach, wie schön, dass Rory und Lee wieder heil zu Hause angekommen sind. Wenn ich lese, dass alle sooo müde sind, bin ich auf übernächstes Wochenende gespannt. Mal sehen wie meine Tochter aus dem Camp wiederkommt. Bei Tobias war es jedes Mal so, dass er 1-2 kg zugenommen hatte, aber sämtliche Hosen um viele Zentimeter zu weit waren. Noch hat Joanna nicht die Vorstellung was es heißt 1 Woche zweimal täglich Eistraining (a min. 90 Min) und noch 1-2 mal täglich Trockentraining. *pfeif* Wenn es euch interessiert werde ich nach ihrer Heimkehr darüber berichten. *weiß nur nicht wo sie noch dünner werden könnte*
    Achso, bis zum nächsten Mal sollen die Jungs und Mädels zu Hause auch noch mit ihren Schlägern üben. Es gehen alle Arten von Bällen, Walnüsse tun es aber auch. Sie sollten auch nicht zerschreddert werden, aber das wissen sie schon.
    Bin schon so gespannt, was sie zu Hause erzählen und ob es ihnen wirklich so gut gefallen hat.
    Sollten beim nächsten Mal auch noch andere dabeisein wollen, nehmen wir gerne noch Anmeldungen an.
     
  10. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Rinus,
    komm mit Lesen gar nicht mehr nach!
    Klar, kein Problem, schick die Kinder nachher ruhig mit. Das kriegen wir schon hin.
    Bis später, liebe Grüsse
    Sonja
     
  11. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Hier ist Eile angesagt. Nur so viel: Ich düse gleich los, um Ännchen und Neo bei Puten-Manni abzuliefern. Mia und Max kommen nun doch mit. Mögen sie sich gut benehmen bei dir, Sonja, und mir keine Schande machen. Neo wird unterwegs rausgesetzt.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Liber Onkl Horsden!

    Ich kann dir nich viel schraibn, wail wir glaich losmüssen zum Schlachthoof. Dort wartet Puuten-Manni auf uns. Wir, die Mia und ich, faarn nämlich mit zuu Ännchen naach Hause. Unterweeegs, also daa, woo duu wohnst, setzen wir den Neoh ap. Duu musst ihn dann anner Autobahn abholn (Schild Fulldah) ooder das Fenster auflassen, damit er rainkann. Hier waar es gantz toll. Wir ham Inlainerhockey geschpielt und sind inne Geschtrüpp rumgekrochen mitte Taschenlampe. Wann darf Neoh wieder zuu uns kommen?

    Das Päckchen, das Neoh mir mitgebracht hat: Willste wissen, was drin war? Duu bist aaber noigierich! Nee, Onkl Horsden, das saag ich dir nich ... gnihih-hi-hi ... das is ain Gehaimniß! Gnihihi ... das errätst duu nie! Gnihihi ... der Neoh is suupa!

    Dain
    Max
     
  13. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Rinus,
    super, ich freu mich schon wahnsinnig auf die drei.
    Ich hole sie dann heute mittag an der Autobahn ab.
    Melde mich später wieder.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  14. #1093 thorstenwill, 25. Juli 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo mein lieber max,

    hat mich gefreut, dass der neo dich mal wieder gesehen hat. er kann dich nämlich sehr gut leiden :zustimm: das hat er mir gesagt bevor er weg ist.

    vorerst darf der neo nicht weg, weil wir zuwachs bekommen haben. neo hat jetzt eine freundin, bzw. soll sie es werden. im september habe ich urlaub und da würde es gehen. frag mal bitte deine rinus ob es euch da auch passt. ich bin ja mal gespannt was der neo erzählt. ich habe das fenster offen gelassen, weil ich nicht da bin.

    wie lief es mit dir und ännchen, ganz gut oder? sonst würdest du ja nicht mit zu ihr wollen.

    für meine teil bin ich froh, dass du und der neo euch so gut verstehen und ihr freunde geworden seit.

    gruß mir deine rinus und die mia

    lg dein thorsten
     
  15. #1094 thorstenwill, 25. Juli 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    8o

    ach du liebe güte anita, der neo war nicht bei dir? wo ist er nur abgeblieben? er wird doch nicht vor lauter lulu einfach das weite gesucht haben.

    mein lieber max hat der neo was zu dir gesagt? komisch, rinus du hast doch geschrieben, dass der neo noch bei dir war oder?

    bestimmt hast du anita den neo einfach in der aufzählung vergessen ist ja kein wunder so zappelig wie er ist.

    lg thorsten
     
  16. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Aber nein, der Neo war natürlich mit bei Anita und ist ordentlich Inliner gefahren. Anita hatte ihn wirklich nur in der Aufzählung vergessen. Es ist alles in Ordnung. Puten-Manni wird dir deinen "Schatz" heil zurück bringen. Auf ihn ist Verlass.

    Viele Grüße
    Rinus


    P.S. Ich bin ja so gespannt, was Neo zu Lulu sagt!
     
  17. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel

    Hallo Thorsten,

    in meinem nächsten Post habe ich mich doch entschuldigt, dass Neo in der Aufzählung fehlte. Hast du den Bericht nicht gelesen????

    Bin gespannt, was er sagt, wenn er Lulu bei euch zu Hause trifft. Fotos hat er ja bei Rinus gesehen, ohne was zu ahnen.... ich hab nämlich geschwiegen wie ein Grab.

    So, muss nu los, Ware kommt *viel Arbeit* Werde heute abend spät mal sehen was die Süßen so berichten hier.

    Wünsche euch allen einen schönen Tag!!!
     
  18. #1097 thorstenwill, 25. Juli 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo anita,

    sorry, da hab ich mit meinen trüben augen heute morgen nicht richtig gelesen. der neo ist ja so begeistert von dem inlinen bei dir anita, das er mit dem erzählen nicht mehr auf hört: oh je oh je, er hat so schnell und vorn und hinten oben und unten gesprochen, dass ich leider nicht viel verstanden habe, na mal sehen wie es heute abend ist, vielleicht ist er dann etwas ruhiger und ich verstehe mehr.

    neo sagt nicht viel zu lulu, er muss ihr doch sehr oft zeigen, dass er der herr im haus ist :nene: in meiner pause habe ich beide doch noch mal raus gelassen. sie sitzt auf ihrem käfig und er auf dem kletterbau, auf der tür, fliegt mir hinter her, rede ich dann mit ihr, dann ist vorsicht angesagt. er ist sehr eifersüchtig sofort versucht er, die lulu zu beißen. und sie so unerfahren wie sie ist bleibt ruhig sitzten, sie ist ja auch noch so tollpatschig, klettert nur sehr langsam und laufen ebenso fliegen tut sie wie ein kolobri. morgen abend habe ich richtig viel zeit um mich mit den beiden zu beschäftigen.

    bis dahin lg

    thorsten
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    tja, ich weiß nicht richtig, wie ich es sagen soll. Vor allem, nachdem ich jetzt Thorstens Beitrag gelesen habe.
    @Thorsten: Sag mal, wann war Neo denn daheim? Wenn Du die beiden in Deiner Pause rausgelassen hast, muß das ja schon eine Weile her sein?!
    Rinus, ich habe mir seit halb drei heute mittag den Hintern an der Autobahn platt gesessen!
    Keine Spur von Manni und unseren grünen Suppenhühnern!
    Ich bin schon dreimal die Autobahn abgefahren, ob er sie vielleicht schon in Alzenau, anstatt in Hörstein aus dem Auto gelassen hat.
    Keine Spur, von niemandem! Ich verstehe das nicht! Irgendwo müssen die doch sein?!
    Ich hab jetzt gerade versucht, Manni anzurufen, aber da sagt mir eine freundliche Dame, ich solle es doch bitte noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt versuchen, der Teilnehmer sei gerade nicht erreichbar! Na, der hab ich aber ein paar extrem unfreundliche Sachen erzählt! Ich fürchte nur, sie hat mir nicht zugehört.
    Hier regnet es hin und wieder, ich fahre jetzt noch einmal zur Autobahn, vielleicht war Manni ja in einem Funkloch und hatte eine Reifenpanne, oder so!
    Besorgte Grüsse
    Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Was, bitte, soll das heißen ... die Grünen sind noch nicht da?

    Es sind über sechs Stunden vergangen, seit ich sie bei uns am Schlachthof in den LKW geladen habe. Und von Thorsten kommt keine Klage, also muss das bedeuten, dass Neo zu Hause ist.

    Sie können aber doch nicht so einfach verschwunden sein. Hast du wirklich alles abgefahren? Auch die Nebenstraßen? Nicht dass unsere Grünen mit ihrer bekannten Aversion gegen Wasser unter einem Busch Zuflucht gesucht haben vor dem Regen und nun zu Fuß zu nach Hause laufen. Sitzen sie nicht vielleicht schon vor deiner Haustür und kommen nur nicht an die Klingel ran?

    Ich bin weiß Gott kein hysterischer Mensch, aber langsam steigt doch die Sorge in mir auf. Ich werde versuchen, Manni zu erreichen. Ich melde mich später noch mal, wenn ich Näheres weiß. Bitte, Sonja, tu dasselbe: Gib gleich Bescheid, wenn du unsere drei Grünen siehst!

    Viele Grüße
    Rinus
     
  22. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Jetzt halte dich fest! Ich habe gerade mit Puten-Manni gesprochen am Telefon. Er sagt, er habe heute Mittag, wie verabredet, Neo an der Ausfahrt Fulda abgesetzt. Der Kleine hat versprochen, erst querfeldein über die Wiesen zu laufen und dann mit dem Bus nach Hause zu fahren, weil er mit dem sperrigen Eishockeyschläger ja nicht fliegen konnte. Das scheint geglückt zu sein, denn Thorsten hat ja anklingen lassen, dass er Neo heute Mittag vorgefunden hat. Das ist gut so, denn damit haben wir eine Sorge weniger.

    Aber jetzt kommt’s. Weiter heißt es: Kurz vor Alzenau hätten Mia, Max und Ännchen dem Manni einen Zettel vorgelegt, aus dem hervorgehe, dass ich (!) unseren drei Amazonen erlaube, dass sie mitführen nach Süden, in diesem Fall nach Portugal, und dort eine Woche Urlaub verlebten. Ich sei damit einverstanden, dass die drei auf eigene Faust sich dort durchs Land schlügen bis zu Mannis Rückfahrt nach Deutschland, bei welcher Gelegenheit ich sehr höflich darum bäte, die drei Touristen wieder im Lastwagen mitzunehmen und in Alzenau bzw. Hannover abzuliefern. Die drei wären finanziell versorgt und durchaus in der Lage, auf sich selbst aufzupassen. Daher hätte ich als Halterin keine Bedenken gegen diese Fahrt anzumelden. Unterschrift: Rinus L.

    Also ... mir blieb die Spucke weg! Und dann, kannst du mir glauben, habe ich Puten-Manni durch den Fleischwolf gedreht. Ob ihm das nicht spanisch vorgekommen sei? Drei Amazonen allein nach Portugal? Mit nichts als drei kleinen Rucksäcken dabei, aber mit einem Hockeyschläger (nämlich Ännchens) und einem Wok? Und so ein blödes Stück Papier mit ein paar Zeilen drauf, die jeder pädagogischen Logik spotteten? Ob er keine Kinder habe? Oder ob ihm das Wort „Verantwortung“ noch nie über den Weg gelaufen sei?

    Ich habe mich richtig in Rage geredet, aber Manni blieb ganz ruhig und sagte dann wörtlich: „Gute Frau, ich verstehe ja Ihre Bedenken, aber vergessen Sie eins nicht: Ich bin Vater dreier Kinder, doch die haben zwei Beine und zwei Hände, sehen aus, wie Zehn-, Acht- und Vierjährige eben ausschauen, und sie haben einen Kopf, der altergemäß und damit berechenbar funktioniert. Ich bin aber kein Experte für Vogelpädagogik. Wenn also grüne Federwesen mit Flügeln neben mir auf dem Beifahrersitz hocken und behaupten, sie seien längst erwachsen und volljährig, und zudem eine Bestätigung vorlegen, die dasselbe untermauert, dann glaube ich das. Punktum. Wir sind jetzt in Südfrankreich und nähern uns der spanischen Grenze. Möchten Sie, dass ich Ihre drei grünen Spaßvögel dort auf den Schlagbaum setze, damit sie allein zusehen, wie sie wieder nach Hause kommen?“

    Gott, ja – was hätte ich antworten sollen? Mit dem Mann ist nicht mehr zu verhandeln, zumal er so oder so nach Süden fährt, ob nun mit oder ohne Ännchen, Max und Mia. Also habe ich gedacht, es ist erst mal besser, die drei sind in seiner Obhut, als dass sie allein in Südfrankreich herumschwirren ohne Kontrolle. Ich hoffe ja, dass sie sich unterwegs melden und wir dann eine andere Lösung finden werden, wie wir die Ausreißer heil wieder nach Hause kriegen. Oder siehst du das anders, Sonja? Was hätte ich sonst machen können? Puten-Manni war nicht gerade gut auf mich zu sprechen, nachdem ich ihn so angefahren hatte. Der bringt es noch fertig und setzt aus lauter Brast unsere drei wirklich noch in der Landschaft aus. Dann ist es doch besser, wir wissen, dass sie sicher bei ihm untergebracht sind im Laster – wenn auch in falscher Fahrtrichtung.

    Ich dachte, ich könnte mal ein paar Tage ausspannen so ganz ohne Geflügel – und nun dies!

    Ich bete, dass alles gut geht und wir bald von Mia, Max und Ännchen hören.

    Viele Grüße
    Rinus
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln
Die Seite wird geladen...

Für euch ... Mia und Max stellen sich vor - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...
  4. 1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth

    1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth: Cleo und Rocky, zwei typische Amazonen suchen zusammen ein Zuhause. Cleo (getesteter Hahn) ist ca. 20-25 Jahre alt und lebt seit 2003 bei uns....
  5. ich stelle mich mal vor

    ich stelle mich mal vor: hallo, ich bin frank, baujahr 1962, wohnhaft raum hildesheim. seit einigen jahren beschäftige ich privat mit see-, küsten und standorttreuen...