Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Wie lange lebt denn Deine Oma schon nicht mehr??? :p Ich frag ja nur wegen des Verfallsdatums.(nicht dem von der Oma, sondern Doppelherz!)...

  1. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Wie lange lebt denn Deine Oma schon nicht mehr??? :p
    Ich frag ja nur wegen des Verfallsdatums.(nicht dem von der Oma, sondern Doppelherz!)

    Klar, nehme ich die Nuss an, allerdings nur in Verbindung mit der Chippendale-Vitrine. :)
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    hier mein Bericht von heute.
    Wir haben lange geschlafen, anschließend gefrühstückt.
    Ich habe Deine Grünen gebeten, mir Bescheid zu sagen, wenn sie den PC benutzen möchten. Ich habe zwar kein Problem mit der Benutzung, möchte aber gerne sehen, was die gedenken zu schreiben. Nicht, dass ich mir wieder anschauen kann, ich würde sie mit Halluzinogenen voll packen!
    Max hat sich, während ich im Bad war, über diese neue Regelung hinweg gesetzt.
    Der Kerl hat die Ohren wohl nur auf Durchzug.
    Jedenfalls hab ich ihn verurteilt, heute Abend einen Teil der Scheune aufzuräumen.
    Tut mir zwar leid, aber nach dem Benehmen der letzten Wochen, denke ich, man muß etwas härter durchgreifen:
    "Beste Aspergiljoose-Erdnuss" zuu gewinnen. Härzlichen Glückwunsch!

    Also wirklich! So ein Rüpel!
    Jedenfalls hab ich die ganze Gesellschaft eingepackt und nach Aschaffenburg gekarrt. Wir sind durchs Schloss gelaufen, ein wunderschönes altes Gebäude, anschließend durch den Park. Von da aus hat man eine herrliche Aussicht über den Main. Auf der Terrasse haben wir dann zu Mittag gegessen. Die Vögel haben sich einen Teller „Spaghetti en nature“ mit einer Schicht Parmesankäse einverleibt und jeder sein Cola geschlürft.
    Dann sind wir durch die Stadt geschlendert. Es gibt da ein paar Gassen mit putzigen kleinen Läden, Boutiquen und alles was sonst noch dazu gehört. Mia und Ännchen wurden in meiner Lieblingsboutique fündig und haben sich jeder ein nettes Kleidchen gekauft. Ich habe auch eins, bei mir reicht es allerdings nur als Shirt. Für die Mädels wird es geändert und morgen zugeschickt. Es sind wunderschöne, grün-beige-braun gemusterte Teile, schulterfrei, mit einer Kordel um den Hals zu befestigen. Wenn das dann auf die richtige Länge gebracht ist, haben die beiden ganz süße Hängerchen im Partner-Look. Max saß bei dieser ganzen Prozedur etwas übellaunig auf der Kleiderstange am Eingang. Mit jedem Kichern, dass aus der Umkleidekabine tönte, blies er seinen Backenbart dicker auf. Bis wir alle unsere Entscheidung getroffen hatten, alles abgesteckt und bezahlt war, hatte er einen Kopf wie ein Luftballon, leicht rötlich angehaucht.
    Wir waren dann vorsichtshalber erstmal beim Italiener und ich habe der Bande ein Eis spendiert.
    Tja, dann ging der Kelch allerdings nicht mehr an uns Mädels vorbei. Wir durften Max in einen Sport- und Angelladen begleiten. Er dackelte dann von Angelrute zu Angelrute, ließ sich Luftgewehre erklären, probierte Tarnanzüge an und wollte unbedingt den Unterschied zwischen den verschiedenen Angelhaken wissen. Mia, Ännchen und ich haben zwischenzeitlich die Passanten beobachtet durch’s Schaufenster und haben uns mit Lästern abgelenkt. Bei dem Luftgewehr wurde ich dann allerdings munter und hab dem Verkäufer weitere Erklärungen verboten.
    Ich habe Max dann in meinen Korb gepackt und erst am nächsten Spielwarengeschäft wieder raus gelassen. Er stapfte ziemlich mürrisch rein, entdeckte dann allerdings ein Matchbox-Auto, dass er noch nicht in seiner Sammlung hat und bezahlte das mit glänzenden Äuglein.
    So, wenigstens hier ist der Friede wieder hergestellt.
    Die zwei Mädels schreddern gerade mit Hingabe den Haselnussbaum, den hatte ich ja eh frei gegeben, Max ist in die Scheune entschwunden, Balken abstauben.
    So, ich geh jetzt Abendessen kochen.
    Grüsse
    Sonja
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Meine lieben Kinder!

    Hört mir mal bitte zu und gebt mir eine ehrliche Antwort. Ihr braucht keine Angst zu haben, euch passiert nichts, egal was ihr auch antwortet.

    Tut euch die Tante Sonja manchmal komisches Zeug ins Essen? In den Kakao, auf den Vanillepudding? Aufs Shrimpsbrötchen? Ist euch manchmal schwindelig? Seht ihr komische Farben, oder denkt ihr, ihr wärt King Kong und unsterblich?

    Ihr könnt es mir ruhig sagen. Wenn es so sein sollte, rührt bitte nichts mehr an, was euch Tante Sonja gibt, packt schnell eure Sachen und wartet, was ich euch zu sagen habe. Ich lasse euch dann sofort abholen.

    Und denkt dran: Solche Lustigmacher für den Kopf (Luftgewehr! Lästern!) sind weitaus schlimmer als die Bockwurst, die ihr immer von Tante Anita bekommt. Damit ist nicht zu spaßen!

    Besorgte Grüße
    eure Rinus
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Meine liebe Rinus,
    ich kann Dir versichern, Dein Max sitzt nicht auf dem Balken und trällert:

    Mutter, der Mann mit dem Koks ist da......

    Abgesehen von hin und wieder mal husten, weil er so kräftig gewischt hat, geht es ihm prächtig.
    Auch Mia und Ännchen zeigen bisher keinerlei Ausfallerscheinungen!
    Aber, darf ich mal nachfragen, was sich eigentlich in dem Päckchen befindet, daß heute geliefert wurde, Absender Deine Adresse, an Mia und Max Persönlich?
    Vielleicht versorgst Du ja Deine armen Vögelchen mit irgenwelchen Tranquilizern und bist jetzt der Meinung, sie müßten sie wieder mal nehmen, da sie ja jetzt bald wieder nach Hause kommen?
    Nachdenkliche Grüsse
    Sonja
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Liebe Sonja!

    In dem Päckchen an meine Kinder ist ein Set dieser chinesischen Honk-Kong- (oder Tai-Schie) Kugeln. Zum Rollen in der Kralle. Hilft gegen innere und äußere Verkrampfungen und weckt neuen Lebensmut in auswegslos erscheinenden Situationen. Außerdem ist eine Leuchtpistole drin. Zum Abschießen bei dringender Gefahr.

    Ich hoffe, ich konnte dir mit dieser Auskunft behilflich sein.

    Viele Grüße
    Rinus


    Mia und Max: Verzweifelt nicht! Ich bin in Gedanken bei euch.
     
  7. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht hättest Du ihnen die Leuchtpistole mal besser vor der Portugalreise geben sollen?
    Aber ich halt mich da raus!
    Eine Information hätte ich allerdings noch gerne, bevor ich das Päckchen weiter reiche:
    Wenn Max die Kugeln verschluckt, weil er denkt, es sei etwas Essbares, soll ich Dich dann per PN benachrichtigen, damit Du weitere Schritte einleiten kannst, oder soll ich ihn dann, wenn er sich mit dickem Hals unter komischen Zuckungen und Flügelschlagen auf dem Boden windet, zum Tierarzt schaffen?
    Ich weiß ja nicht, was der TA dann tut, aber mir ist jetzt schon klar, daß es, was immer passiert, meine Schuld sein wird!
    Interessierte Grüsse
    Sonja
     
  8. Rinus

    Rinus Guest

    Meine liebe Sonja,

    nur die schiere Vernachlässigung mit Nahrung würde meinen Max dazu bringen, Meditationskugeln zu futtern. Er ist schließlich nicht bekloppt.

    Bitte gib ihm zu essen.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  9. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Auf einen Teil Deiner letzten Nachricht geh ich vorsichtshalber nicht ein.
    Aber, ich kann Dir versichern, in meiner Nähe hat noch kein Vogel gehungert!
    Auch in der Voli ist ständig für neue Körner gesorgt, Obst und Gemüse-Angebot ist auch vorhanden und Mia und Ännchen kriegen ihre geliebten Kekse.
    Joghurt-Vorrat ist auch vorhanden und erreicht auch die Abnehmer, also!
    Viele Grüsse
    Sonja
     
  10. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    *schnellduck* , damit ich nicht da dazwischen komme!

    Wünsche euch einen schönen Abend, mir scheint nicht nur draußen ist Gewitterstimmung! Könnte mich glaub ich heute auch gerne streiten:*pfeif*

    Sonja, reg dich nicht auf, mir unterstellt Rinus ja auch immer, bei mir gäbe es Würstchen. Nur die mag meine Familie nicht so gerne, deshalb -von mir waren sie nicht!-
     
  11. Sabinchen

    Sabinchen Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta, Niedersachsen
    Mir ist auch nach Streiten!

    Gaby,
    dass du mir so in den Rücken fallen würdest, hätt ich ja nie gedacht! 8( Und ich dachte immer du seist meine älteste und beste Freundin. Nah ja „alt“ kommt ja wohl hin. :p Aber sonst? Darf ich dich daran erinnern, dass ich schon Wellensittiche hatte, als du noch dachtest, Vögel seien nur dazu da, mit der Zwille aus dem Kirschbaum gejagt zu werden. Und was ist meinem Ausflug mit Rory und Lee zur Marksburg? Hab ich da nicht in einem wirklich schwierigen Moment der Erziehung eingegriffen und als Abschreckung die Folterkammer gezeigt? Und wenn ich jetzt dran denke, wie oft ich Rory oder Lee am Telefon beruhigt habe, wenn sie wieder mal Stress mit dir hatten und abhauen wollten. So oft hab ich ihnen das ausgeredet und immer ein gutes Wort für dich eingelegt. Und nun das hier!

    Oder soll ich jetzt auch mal ganz gemein werden und hier in aller Öffentlichkeit deine berühmten ersten Worte wiederholen, als du Rory das erste Mal gesehen hast? Nah? Nein, so gemein bin ICH ja nicht.

    Und das alles nur, weil ich Max für einen tollen Kerl halte. Und nun sagt bitte alle mal ganz ehrlich, glaubt ihr wirklich, dass es bei Männern oder Jungs was bringt, wenn man ihnen auf den Kopf haut? Dann wird der Blick nur noch glasiger, der Gang noch unsicherer und die Sprache noch komischer. Und die Reaktion auf ein sanftes Streicheln über die Kopfhaut? Nah, bekannt? Genau: „Schatzi, möchtest Du noch etwas haben, kann ich etwas für Dich tun?“ Und in diesem Sinn finde ich es einfach wichtig, dass Max auch mal Zustimmung bekommt. Und die Flausen die werden sich sicher bald geben, er ist ja noch so jung.

    Aber wenn Ihr wollt, könnt ihr mir alle Eure Jungs und Mädels schicken, ich freu mich drauf. Allerdings gibt es ein kleines Problem. Bin nur noch 2 Wochen an Land, dann wieder auf einem Schiff am Arbeiten. Aber auch dort können wir das hinkriegen, allerdings darf man nicht einfach so kommen sondern muss schon die Passage erarbeiten. Aber ich denke, da können wir passende Jobs finden. Als Matrosen oder in der Küche, irgendwas wird sich schon ergeben. Und so ein paar kleine Hängematten kann ich in meiner Kabine schon noch unterbringen. (Max, Du bist dann doch auch mit dabei, oder? Vielleicht könnten wir Dich ja auch als Steuermann einsetzten.)

    Viele Grüße, Sabine
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Libe Mama Rinus!

    *Hick* ... wir müssen hier immer ganz viel Milch trinken. Die Tande Sonjah saagt immer: „Das is guut, das braucht ihr Kinder zum Wachsen füre Knochen.“ Und dann tuut sie soo ain Pulwer ins Glaas. Davon hat sie ganz viel. Haißt „Kaabaa“. Is inner grooßen Doose. Danach is mir immer ganz döösig im Kopf und schummrich im Bauch. Und wenn ich main Glaas haimlich inne Napf schütte vonne Katzen und dem doofen Puudel, dann ziehn die den Schwanz ain und schlaichen davon.

    Mainst duu das mit „blööd im Kopp?“

    Die Mia isst gern lange Waffelröllchen, soo dick wie’ne Zigarre. Und jeedesmaal, wenn Tande Sonjah die Packung aufn Tisch schtellt, maint sie zuu der Mia: „Waarte maal, main Kind, ich hool dir Puuderzucker, das schmeckt doch viel besser, wenn du daine Waffel dort rainschtippst.“ Hinterheer is die Mia wie verwandelt. Sie hat Träänen inne Augen und flüstert: „Die Tande Sonjah is jaa sooooo lieb; sie is die netteste Feederloose, die ich kenn.“

    Das is ferdächtich, nech?

    Ich passe jetzt höllisch auf, dass wir nix mehr essen mit Pulwer. Das is beschtimmt so was wie Ellesdeh. Ooder wie Uukahweh. Soogaar den Parmesaan außer Tüüte hab ich nich genommen, den die Tande Sonjah mir über die Schpaagetti schtroien wollte. Und auch nich das Wiener Schnitzel mit Bröötchenkrümel drum rum. Nuur das Ännchen futtert alles, wie es auf den Tisch kommt. Is ja auch kain Wunder, dass sie soo verdreht is. Jetzt wird mir vieles klaar. Die is gefüügich gemascht mit Pulwergift-Gehirnwäsche.

    Aaber sonst is es hier toll. Können wir bis Fraitag blaiben? Ich schpiele mit Schorsches immer Schach. Aabends baim Schain der Tischlampe. Er hat ainen Konjackschwenker neeben sich und ich ain Wainglas mit Traubensaft. Nuur wie man mit dem Köönig innen Pott rainhopst ohne Würfel, das hab ich noch nich verstanden.

    Viele Grüse dain
    Max

    Libe Sabinchen: Willst du mich hairaten? Wenn nich, komm ich auch soo gern mit zuu dir inne Kabiene auffen Dampfer. Ich guck dann auch nich hin, wenn du dain Neeglischee anziehst - ferschprochen!
     
  13. Sabinchen

    Sabinchen Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta, Niedersachsen
    Hallo Max,
    nein ich möchte dich ganz sicher nicht heiraten. Und ich muss ehrlich sagen, dass mich die Frage doch sehr schockiert hat. Hab ich mich denn doch so in dir getäuscht? Ich war mir so sicher, dass du diese Frage Ännchen eines Tages stellen würdest. Bist du etwa doch einer von denen, die den Mädels erst schöne Augen machen und dann doch die entscheidende Frage nicht stellen?
    Bin sehr enttäuscht von dir!
    Sabine :traurig:
     
  14. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sabinchen!

    Soo said ihr Fraun: Ärst lieblich flööten, und wenn man dann anschpringt und Näägel mit Köpfen machen will, dann schpielt ihr das entpöhnte Mauerblüümchen.

    Ich bin auch enttäuscht von dir. Ich hab gedacht, duu hairatest maal den Onkl Horsden.

    Jetzt sind wir kwitt.

    So, ha ha ha.

    Können wir jetzt darüüber reeden, wie das wird mittem Dampfer?

    Viele Grüse dain
    Max
     
  15. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    So, so, Sabinchen will streiten

    Ist leider wahr, aber wahr ist auch, dass jemand hier 1Stunde und 5 Minuten älter ist, gelle!? :dance:


    Der Versuch war ja vielleicht lobenswert, hat aber nix genützt, außer dass die Geier neue Ideen gekriegt haben, wie sie mich noch quälen können.

    Und dass du die am Telefon belabbert hast - davon weiß ich nichts und die Geier schweigen.


    da sag ich nur eins dazu: ERPRESSERIN!!
    Ich laß mich aber nicht erpressen :nene: :nene:


    @Rinus und Sonja

    Bei euch fliegen ja die Fetzen :traurig:
    Merkt ihr eigentlich nicht, dass euch die lieben Kleinen gegeneinander ausspielen :+klugsche
    Rinus behauptet, Sonja setzt die Kleinen unter Drogen und prompt kommt ne Mail von Max, der von komischen Pulvern und so erzählt.

    Wer ist eigentlich schlauer - Amazonen oder Menschen??
     
  16. Sabinchen

    Sabinchen Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta, Niedersachsen
    Hallo Max,
    das sind ja ganz interessante Überlegungen, die du da so anstellst. Dein Onkel Thorsten? Dann könnte ich somit ja auch Neo und Lulu adoptieren, oder? :idee: Aber nun ist Schluss mit dem Quatsch!

    So, willst du also mal aufs Schiff kommen? So richtig lange zum Arbeiten oder vielleicht nur mal so einen Tag um erst mal zu sehen, wie das so ist, wenn man nur Wasser rund um zu hat? :+klugsche

    Als ihr am Schloss in Aschaffenburg wart, hast du da gesehen, dass das an einem Fluss liegt? Ja genau, da fließt der Main lang. Und auf dem werd ich auch viel unterwegs sein. Und auch oft in Aschaffenburg sein. Also wenn du willst, kannst du mit deinen ganzen Freunden mal einen Tag kommen und von Aschaffenburg bis Miltenberg mitfahren. Oder umgekehrt. Red doch mal mit der Sonja, die wohnt ja da in der Nähe. Vielleicht kann die das ja mit dem Fahren organisieren. Also mit dem Bringen und Abholen. Oder sie fährt auch gleich mit. Aber zuerst musst du natürlich mit deiner Mama Rinus reden. Und ob die im Moment schon wieder von neuen Abenteuern zu begeistern ist, kann ich mir ja ehrlich gesagt nicht vorstellen. Aber das muss ja auch nicht sofort sein, denn erst müsst ihr ja sowieso mal wieder nach Hause.

    Viele Grüße, Sabine
     
  17. Sabinchen

    Sabinchen Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta, Niedersachsen
    Hey Gaby,
    o.k., wenn du dich also nicht erpressen lässt, versuch ich es auch nicht weiter. War ja auch nur mal so ein Versuch, war mir ja gleich klar, dass das nicht klappt. :beifall:

    Und wie ist es, wenn Max, Mia und Ännchen mich vielleicht doch besuchen kommen, kannst du dann Lee und Rory nicht auch mal Ausgang geben? Damit die mich auch endlich mal besuchen? Komme euch ja entgegen, denn Norddeutschland gibt es ja auf eurer Bayernkarte nicht mehr.

    Freundschaftliche Grüsse, Sabine :bier:
     
  18. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo ihr alle!

    So? Wir streiten? Soooooonjaaaa ... streiten wir? Ich hab ihr extra eine Jahreskarte für den Vogelpark in Kahl zurücklegen lassen. Als Friedensangebot. Bezahlt auf Euro und Cent! Soll jetzt noch mal einer kommen und behaupten, ich wäre nicht um glatte Wogen bemüht.

    Und ihr anderen? Macht ihr auch schön mit? Gabi und Sabine? Hmmmm? Wie isses? Hier gegenseitig den Geburtsvorsprung in Stunden und Minuten vorrechnen? Und dann dies:
    Also, Gaby, so kannst du das wirklich nicht sehen. Für eine komplett Vogellose wie Sabine war es doch sicher ein großer Schritt in terra incognita, als sie mit Rory und Lee auf die Burg gegangen ist und sie dort mit den verschiedenen Foltermethoden vertraut gemacht hat. Konnte sie wissen, dass gerade Amazonen solche Dinge komplett in sich aufzunehmen pflegen, um sie dann – modern umgewandelt – auf ihre Halter anzuwenden? Woher sollte sie das kennen? Wenn sie doch – deinen eigenen Aussagen nach! – so gar keine Erfahrungen besitzt im Umgang mit Federvieh? Nee, Gaby, diesen Vorwurf kannst du ihr wirklich nicht machen. Dann hättest du die drei stattdessen Mau-Mau spielen lassen sollen. Dann wäre Sabines Vorbild nicht so entgleist.

    Eins hätte ich aber doch noch gern gewusst: Was hast du denn gesagt, als du Rory das erste Mal gesehen hast? Du brauchst dich nicht zu zieren; bei mir war’s bei Mia: Oh Gott-o-Gott ... ein fliegender Kohlrabi. Und: *wrkkzz* ... Wuchtbrumme. Und: Mein Gott, wo sind denn da die Farben? Und: Bist du wirklich eine Amazone? Und: Ach du liebe Güte ... was für Füüüüße.

    Viele Grüße
    Rinus

    P.S. An der Nase rumführen? Ich lass mich nicht von meinem Max ausspielen. Er ist ein guter Junge!
     
  19. Rinus

    Rinus Guest

    Mein lieber Max!

    Komm mal her! Setz dich still vor den Bildschirm und lies langsam, was deine Mama dir zu sagen hat. Renn nicht weg!

    Ich habe Kenntnis von zwei Mails erhalten. Ich möchte dich darüber nicht im Dunkeln lassen. Hier sind sie:


    Liebe Frau Puuter!
    Ihr Mann Mannfeed is main guuter Froind. Wir warn jetzt zusammen mittem Laster in Portuugal. Er hat mich mit Mia und Ännchen (das sind zwai Amazoonen-Mädels) bis nach Lissabonn mitgenommen und dort wieder abgehoolt, als er zurückgefahrn is nach Doitschland. Unterweegs hatten wir viel Spaaß. Der Manni is ain dufter Kumpl. Ich wollte ihnen nuur gratuuliern zuu diesem tollen Mänschen. Auch ihre Schwester finde ich tootaal hübsch. Ich steh auf Blond mit langen Haarn. Die Karmenßieta hat uns im Laster immer außer Zaitunk vorgeleesen und dem Ännchen die Firsiche aufgemacht. Füür Sie als annere Schwester war es sicher aine Erlaichterung zu wissen, dass der Manni soo wait von zuu Hause jemandem dabai hat außer Familje, mit dem er die Kooje tailen konnte. Viellaicht fahrn sie das nächste Maal jaa selbst mit.

    Es grüst Sie härzlich dain
    Max



    Seer geerter Herr Schef von Puuten-Manni!
    Ich habe noilich ihren besten Mitarbaiter kennen gelernt. Der Mannfreed Puuter is mit mir und mainen baiden Froindinnen nach Portugal gefahrn und zurück. Dadurch hatte ich Geleegenhait, die Arbaitswaise von Manni genau zuu schtudiern. Wissen Sie aigentlich, dass er nuur anne Firma denkt? Er hält die vorgeschlaagenen Pausen nich ain, nuur damit schneller Ihre Gefrierpuuten im Kühlhaus sind. Aufer Autobahn fährt er ganz schnell, über 120, und dann schraibt er die Tachoschaiben um, mittem spitzen Blaischtift, während der Faahrt – alles nuur, damit es Ihnen guut geht. Ich finde, das sollten Sie wissen und mainem Froind Manni mehr Geld geben dafüür. Er hat es verdient.

    Hochachtungsfoll dain
    Max



    Mein lieber Junge. Ich weiß, dass du es nur gut meintest. Du wolltest helfen. Doch lass dir ein für allemal eins gesagt sein: Sei nicht immer so indiskret – HALT DIE KLAPPE!

    Viele Grüße deine
    Mama
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Meine liebe Rinus,
    ich habe lange überlegt, ob und was ich Dir schreiben soll.
    Aufgrund dessen habe ich mich entschlossen, ganz normal weiter zu berichten, was sich hier tut und einfach abzuwarten, bis sich Dein momentaner Gemütszustand wieder normalisiert.
    Ich schiebe es einfach mal darauf, dass Du unter schwersten Entzugserscheinungen leidest, da Dein Flug-Gemüse seit mittlerweile fast zwei Wochen Deiner autoritären Erziehung entfleucht ist.
    Leicht irritiert habe ich Max’Antwort an Dich zur Kenntnis genommen, da ich mich nicht erinnern kann, den Vögeln jemals Milch gegeben zu haben. Mia bekommt ihre Globuli mit Joghurt und soweit ich informiert bin, war es das auch schon. Ich kann mir nur vorstellen, dass Max heimlich am Katzenfutter ist, denn da steht auch ein Schälchen mit Milch.
    Trotzdem durfte er heute an dem Ausflug teilnehmen.
    Wir fuhren nach Frankfurt, ich dachte, ich zeig der Bande mal, woher ich komme. Wir sind durch’s Bankenviertel marschiert und haben uns dort die Hochhäuser betrachtet. Max Kommentar: Fast wie Praia da Rocha! Hmmmpf, mir ist hier noch niemals Meer aufgefallen. Der arme Kerl wird doch keinen Schaden durch die Sonne erlitten haben, dass er das Ufer des Mains jetzt mit Meeresufer verwechselt? Sollte er eventuell einen Augenschaden von seinem Ausflug davon getragen haben?
    Anschließend haben wir das Goethehaus besichtigt, allerdings habe ich alle ernsthaft ermahnt, nicht mal daran zu denken, ihre Intarsien in die Schreibtische und anderen Möbel zu ritzen. Von dort aus waren wir dann am Dom, der den dreien aber, im Vergleich zu den portugiesischen Kirchen, ziemlich klein vorkam. Von da aus sind wir dann über den Main nach Sachsenhausen gelaufen, haben uns die kleinen, alten Gassen angeschaut. Das habe ich aber nur riskiert, da ich wusste, dass die Kneipen dort frühestens am späten Nachmittag öffnen. Wir haben uns aber rechtzeitig vom Acker gemacht und sind hoch zum Goetheturm gefahren. Der steht ja mitten im Stadtwald und ist eine komplette Holzkonstruktion. Das hatte ich nicht bedacht.
    Mein eigentlicher Plans sah so aus, dass die drei Flügelträger mal hochfliegen sollten und die Gegend bewundern. Ich wollte mich so lange auf einer Bank unten ausruhen. Statt dessen bin ich dann vorsichthalber die siebenhundert-was-weiß-ich-wieviel Stufen mit hoch gekraxelt. Mein Vertrauen in die fliegenden Obstschüsseln ist doch relativ beschränkt nach meinen neuesten Erfahrungen. Oben angekommen habe ich ihnen dann die ganze Gegend erklärt, Spessart, Odenwald, Taunus, Wetterau, so weit man halt schauen konnte.
    Die drei wirkten allerdings nicht sonderlich beeindruckt, sondern erklärten mir, in Portugal seien sie an etlichen Plätzen gewesen, wo die Aussicht weitaus besser gewesen sei.
    Ok, dagegen fiel mir kein Argument ein und wir sind wieder nach unten getapst. Max flog voraus und ich hatte dann die Freude, seine Initialen, M.L., frisch eingeritzt im 2. Abschnitt des Turmes zu finden. Ich hab Max dann sofort in meinen Korb verfrachtet und ein Tuch drüber gehängt. Mia hat sich endlos entschuldigt, es war ihr wirklich peinlich. Ännchen war nur am Grinsen und ich habe die leise Hoffnung, dass nachfolgende Generationen diese Gravur möglicherweise als „Mona Lisa“ interpretieren.
    Auf die nachfolgende Mainfahrt mit dem Ausflugsdampfer habe ich dann allerdings ersatzlos verzichtet.
    Wir sind dann über Seligenstadt zurück gefahren. Dort sind wir durch die wunderschönen Fachwerkstraßen gelaufen und haben einen Schaufenster-Bummel gemacht. Die Mädels haben es geliebt, Max war ein bisschen weniger davon begeistert. Er murrte nur, dass wir das doch gestern auch schon gemacht hätten. Anschließend haben wir noch den wunderschönen Klostergarten besichtigt, der eine fast erschlagende Kräuterauswahl zu bieten hat.
    Ich habe dann noch eine Runde Eis spendiert, wobei ich mich allerdings möglichst weit entfernt von Max’ Becher aufgehalten habe!
    Einen kleinen Triumph musste ich mir allerdings auch noch gönnen. Nachdem ich die Geier ins Auto gepackt hatte bin ich zum Main gefahren und wir haben mit der Fähre übergesetzt.
    Von Mia und Ännchen hab ich während der Überfahrt nichts gehört, ich glaube, die beiden haben das gar nicht mitbekommen. Sie saßen auf der Rückbank und haben geschwätzt.
    Max allerdings, der auf der Kopfstütze des Beifahrersitzes thronte, krakeelte während der gesamten Überfahrt: „Hörst Du wohl auf damit, soo….fort!“ Nicht, dass es etwas gebracht hätte.
    Wieder daheim, hab ich ihn gefragt, was er sich eigentlich mit seiner mail an Dich, Rinus, gedacht habe. Er sagte dann, sein Leben sei einfacher, wenn er Dich immer in Deiner Meinung bestätige, anstatt Dir zu widersprechen.
    Tja, da fiel mir dann nichts mehr dazu ein, aber da ich ihm verboten hatte, den PC zu benutzen, und er es dennoch getan hat, sitzt er jetzt im Garten und darf die Grasränder zu den Blumenbeeten hin sauber beschneiden. Er macht das auch äußerst gewissenhaft und nimmt immer nur einen Grashalm in den Schnabel, bevor er ihn ordentlich, 4 cm über dem Boden abknipst. Bei dieser Beschäftigung hab ich auch die leise Hoffnung, dass ich ihn heute abend nicht duschen muß. Gestern war das leider bei der Staubschicht, die er trug, unerlässlich.
    Die Mädels haben gefragt, ob sie heute mal in den Eukalyptus-Baum dürften, bis Max fertig sei. Später würden sie dann mit ihm in den Haselnuss-Baum gehen, um die restlichen Nüsse abzuknipsen.
    Damit hab ich also alle drei Grünen momentan beschäftigt und ich werde jetzt erstmal einen Espresso auf der Terrasse geniessen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  22. Rinus

    Rinus Guest

    Siehst du, Sonja? Das meine ich: Das ist nicht mein Junge, der so was sagt. Du hast ihn unter Drogen gesetzt.

    Rinus
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln
Die Seite wird geladen...

Für euch ... Mia und Max stellen sich vor - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...
  4. 1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth

    1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth: Cleo und Rocky, zwei typische Amazonen suchen zusammen ein Zuhause. Cleo (getesteter Hahn) ist ca. 20-25 Jahre alt und lebt seit 2003 bei uns....
  5. ich stelle mich mal vor

    ich stelle mich mal vor: hallo, ich bin frank, baujahr 1962, wohnhaft raum hildesheim. seit einigen jahren beschäftige ich privat mit see-, küsten und standorttreuen...