Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar

Diskutiere Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Bin neu hier und ein großer Graupapageienfan -------------------------------------------------------------------------------- Hallo, bin...

  1. scheytan

    scheytan Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Bin neu hier und ein großer Graupapageienfan

    --------------------------------------------------------------------------------

    Hallo, bin neu hier, stöber schon seid längerer Zeit durch papageiforen, ein großer Traum von mir ist es ein Graupapgei zu besitzten, die erstanschaffungskosten sind sehr hoch deshalb besorge ich alles nach und nach, was notig ist das sich solch ein schönes Tier zum wohlfühlen brauch, soweit hab ich alles nur der neue Bewohner fehlt, in meinem Elternhaus gab es immer ein Graupapagei.Nun hab ich(26) selbst eine Familie (30,6,3 Jahre alt) die super lieb ist und immer für gesellschaft sorg.
    Vielleicht weiss ja jemand der seinen Grauen in liebevolle Hände abgibt.
    Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Geändert von scheytan (Heute um 23:33 Uhr).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Scheytan,

    Willkommen im VF:)
    Ich kann dich gut verstehen und deshalb möchte ich dich bitten, dir ganz genau zu überlegen, was du wirklich möchtest.
    Möchtest du, dass dein Grauer glücklich wird? Ich hoffe doch und daher lies dir bitte mal diese Beiträge von Sandra durch;)
    In denen ist alles enthalten, was in deiner Situation wichtig ist:)
    Ich hoffe, du entscheidest dich richtig und wünsche dir hier recht viel Spaß im Forum :0-
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Scheytan

    Wenn das wirklich so ist, dann weißt du sicher schon, dass EIN Graupapagei allein nicht so toll ist.
    Denn eben um sich wohlzufühlen brauch ein solches Tier unbedingt einen Artgenossen.
    Da werden die Anschaffungskosten dann gleich nochmal höher. Denn sowohl der Preis für 2, sowie der Preis für eine entsprechend große Voliere sind wirklich nicht gering.
    Ich kann dir nur raten noch ein wenig weiter zu sparen, und dann gleich ein Pärchen Graupapageien zu nehmen. Du ersparst dir da unter Umständen einen Haufen "Ärger" (Stichwort: Vergesellschaftung).

    Sorry wenn ich gleich so hart auf dein Posting einsteige, aber ich lehne Einzelhaltung im Allgemeinen strikt ab. Selbst wenn nach einem Jahr ein zweiter dazukommen soll... das würde 1 Jahr Einzelhaltung bedeuten, und in diesem Jahr wird sich der Papagei an euch Menschen halten müssen, so dass er dann später vielleicht gar keinen Artgenossen mehr akzeptieren will.
    Das muss zwar nicht so sein, aber es kommt nicht sehr selten vor.

    Also, überlegt euch bitte genau, ob ihr nicht lieber noch etwas wartet, bis ihr euch ein Pärchen nach Hause holen könnt.

    LG
    Alpha

    /edit: Fisch war schneller ;)
     
  5. #4 Chiccoalonso, 20. November 2004
    Chiccoalonso

    Chiccoalonso Guest

    Dazu muss ich aber auch sagen, das nicht gleich jeder allein gehaltener Graupapgei verhaltens störend wird, oder sich gleich unwohl fühlt oder sich die federn rupft. Es kann auch Ein tolles leben für ein graupapagei geben ohne art genosse. mann sollte nur sehr viel zeit mit ihm verbringen, und sich nartürlich gut um ihn kümmern. denn wenn der vogel alles hat was er braucht, zb. abwechslung bei Spiel,Futter, sehr viel ausflug sprich (8-10Std.) und wenn den ganzen tag fast immer einer zuhause ist der mit ihm spricht und ihn unterhält. warum sollte sich ein vogel denn ein Partner wünschen??? ich finde das die meissten hier im forum, immer gleich dieses thema anstreben von wegen allein haltung ohhgott bloss nicht usw. aber im Wahrheit wisst ihr doch garnicht wie gut der vogel es hat (bzw. haben könnte). wer weiss, vielleicht ist sie ja den ganzen tag zuhause, oder wollte vielleicht ein 2ten grauen. ich finde die meissten hier fallen gleich mit der tür ins haus... was viele hier verunsichert oder abhält hier weiter zu posten, weil sie vielleicht meinen, das hier allein halter von grauen nicht gern gesehn werden.



    klar sollte sich der besitzer Gedanken machen, wenn er viel arbeitet, wenig zuhause ist oder der vogel sich unwohl fühlt oder sich anfängt zurupfen weil er halt vernachlässigt wird ect. Ob nicht denn doch ein 2ter grauer dazu kommen soll... aber eigendlich sollte jeder gut genug wissen was es für eine verantwortung das ist so ein tier zuhalten. es kann man nicht mit einem hamster,kaninchen usw. vergleichen. es sollte jeder tot um fallen, der sich ein grauen holt und meint ihn nur als vorzeig zwecken,stimmen imitator oder ähnlichen zu kaufen. denn sowas ist schlichtweg tier quälerei...

    Also dieses wollte ich nur dazu sagen...


    Wünsche allen hier ein schönes wochenende

    liebe grüsse marco
     
  6. #5 Drakulinchen, 20. November 2004
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Partner

    Klar, ein alleingehaltener Vogel der einen Menschen hat, der sich sehr viel um ihn kümmert, der Freiflug hat, muß nicht unbedingt gleich wie ein Brathähnchen aussehen...

    >warum sollte sich ein vogel denn ein Partner wünschen???

    Marco, hast Du eine Freundin/Frau?

    Oder schläfst Du lieber alleine im Bett ? Reicht Dir die Partnerschaft zu Deinem Vogel, mit dem DU eben nicht im Bett kuscheln und an den Du Dich in der Nacht randrückst ?

    Genügt Dir die Partnerschaft zu Deinem Vogel, so daß Du die Nächte lieber alleine verbringst ?

    Oder (falls Du Freundin hast) findest Du es nicht schöner, Dich des Nachts an Deine Freundin ranzudrücken, gegebenfalls mal was anderes machen als nur zu kuscheln ? Genügt Dir die Ansprache mit dem Vogel und das SPiel mit ihm, oder hast Du nicht auch gerne mal Gesellschaft von anderen Menschen und redest, unternimmst gerne was mit ihnen ?

    Auch ein Grauer freut sich, wenn er mit einem Artgenossen spielen/reden kann wenn DU mal nicht da bist - an den er sich randrückt wenn DU im Bett bist und schläft. Den er kraulen kann und der ihn zurückkrault. Der nicht auf den "baumstammdicken, unzärtlichen" Finger des Menschen angewiesen ist um Krauleinheiten zu bekommen....

    Klar, kann ein Einzelvogel auch glücklich mit nur dem Menschen sein, aber viel glücklicher ist er, wenn er einen Partner hat...

    Als wir unseren leider verstorbenen Methusalem hatten, dachten wir wie Du - er ist doch glücklich - schau nur, wie er sich freut und schon wartet, bis Michael nach Hause kommt... Wie schön es mit mehr als einem Grauen ist, aben wir erst nach Methusalems Tod erfahren, als wir ein Baby bei der Züchterin bestellt hatten, dann 1 Woche später Anruf: sie hat einen gaaanz armen Grauen (abgabetier), ob wir ihn (ist ne Sie- aber das wußten wir erst später) nicht statt dem Baby wollen. Wir haben Erin dann zu uns genommen, wollten aber trotzdem ein Baby. Unser Wunschbaby ist dann leider verstorben (hatte Tumor) und wir haben glücklicherweise ein anderes Baby bekommen. Als wir dann sahen, wie Odin und Erin miteinander schmusen, kraulen, miteinander reden, kusscheln, ist es uns wie Schuppen von den AUgen gefallen... Der Mensch kannsich zwar bestmöglichst um den Einzelvogel kümmern, aber einen Partnervogel KANN er nicht ersetzen.


    und nochmal das Zitat: warum sollte sich ein vogel denn ein Partner wünschen???

    Dabei fällt mir immer wieder mein Trauzeuge mit seinem Einzelwelli ein:

    "Schau doch, er ist doch glücklich - guck nur, wie er mit dem Spiegl schmust und den Plastikvogel versucht zu besteigen..."
    Außerdem bin ich ja immer da (die 8 Stunden je 5 Tage die Woche Arbeit, 2-3 mal Abends Kneipenbesuche, 8 Stunden Schlaf, Wochenende auch Abends mal fortgehen zählen ja nicht...)

    Auch Du als Mensch wünschst Dir doch eine Partnerin oder zumindest einen Kumpel zum quatshen - oder bist Du der Einsiedler ?
    Dem Vogel gehts genauso - er ist ein Schwarmtier...

    Grüße,

    Draku und ihre 6 Grauen
     
  7. Linus

    Linus Guest

    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz :? Hamster, Kaninchen usw. sind demnach also nicht wertvoll wie ein Graupapagei???

    Wenn du das damit meintest, bin ich doch sehr erschrocken darüber. Wenn nicht, berichtige mich bitte. Für den Fall, dass du es so meinst : jedes Lebewesen hat ein Recht auf artgerechtes Leben. Da ist es wurscht, ob es der Hamster für 10 Euro ist oder der Graupapagei für 700 Euro. Rudeltiere und Schwarmtiere (ob nun Vogel oder Fisch) sollten nicht in Einzelhaft. Und für den Rest gebe ich Draku recht ;)
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Marco, hallo scheytan,

    ich kann mich draku nur voll und ganz anschließen.
    @ marco:
    Nein, kann es nicht! Genauso wie es für einen Menschen kein tolles Leben ohne einen "Artgenossen" geben kann. Und das ist nicht nur ein Partner im Sinne von Lebensgemeinschaft / Ehe. Sondern einfach jemand der aussieht wie ich, meine Sprache spricht, die gleichen Sachen toll findet, sich mit mir so beschäftigt, wie ich es schön finde. Das alles kann kein Mensch egal wie oft, lange und intensiv er sich mit einem Papageien befaßt bieten.

    Weil sich der Mensch nach dem Spielen nicht mit auf die Schlafstange setzt und kuschelt. Weil der Mensch sich nicht gerne Futterbrei in den Hals quetschen läßt. Weil der Mensch nicht mit durch das Zimmer düsen kann um in der Luft Hasche zu spielen. Weil der Mensch kein geeigneter Sexualpartner sein kann (zumindest nicht für einen Papageien). Aus allen diesen Gründen wird sich jeder Einzelvogel einen Partner wünschen.

    @ scheytan: bitte überdenke Deinen Wunsch noch einmal genau und gib ihm lieber nicht nach, wenn Du das Geld bzw. den Platz und die Geduld nicht opfern kannst oder willst ein Paar Graupapageien (gilt auch für alle anderen) zu halten.
    Ich hatte auch erst nur einen Grauen und die Konsequenz davon hatte ich damals zu tragen (schlechtes Gewissen, wann immer ich das Haus verlassen habe, denn dann war er ja allein) und trage sie heute noch (sehr schwierige Verpaarung, weil er so auf mich geprägt war / ist). Erspare das Dir und dem Tier und nimm gleich zwei oder warte eben noch.
    Bitte denke auch daran, daß es bei den Erstanschaffungskosten nicht bleibt. Neben regelmäßigen Futterkosten (die sich auch summieren) kommen dann noch Kosten für den Tierarzt, Spielzeug, Voliere nebst Ausstattung usw.
    Viele Grüße

    Azrael + 2 x grau und 2 x grün
     
  9. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Dazu kann ich nur folgendes sagen:

    Ein Mensch ist kein Partnerersatz für einen Papagei!!!

    Außerdem kann man nie ausschließen, dass man später aus irgendwelchen Gründen (Partner wird arbeitslos) weniger Zeit für das Tier hat. Dann wird es extrem schwierig dem Vogel gerecht zu werden und bringt massive Probleme mit sich. Denn gerade sehr auf Menschen bezogene Tiere wollen den ganzen Tag über beschäftigt werden. Könnt ihr das garantieren? Papageien sind wie Kleinkinder, die nie erwachsen werden und bei richtiger Pflege extrem alt werden können.

    Wer also ein bischen Verantwortungsbewußtsein hat, sollte sich zwei Tiere holen. Die können auch sehr zahm und anhänglich werden.

    Auch sollten Federstauballergien abgeklärt werden, damit der Papagei nicht als lebender Wanderpokal endet.

    Viele Grüße

    Alex
     
  10. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hallo...

    Hallo,
    habe heute hier im Forum gelesen das zwei Graupapgeien für je 2oo Euro abzugeben sind, wäre das nicht etwas für Dich. Außerdem handelt es sich ja um zwei Tiere, damit ist das Problem mit der Einzelhaltung gelöst.
    Du mußt Dir keine Sorgen mehr machen wegen Fehlprägungen usw.
    Die Besitzerin wird DIr bestimmt ein paar vernünftige Tipps geben, Sie hängt ja wohl sehr an den Tieren, es handelt sich um einen Notverkauf.
    Schau doch einmal unverbindlich nach.
    Gruß :0-
     
  11. #10 Rudi und Rita, 21. November 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Zitat von Chiccoalonso:
    wer weiss, vielleicht ist sie ja den ganzen tag zuhause

    Mag ja sein, dass sie es HEUTE ist, aber was ist MORGEN? Kann ein Mensch wirklich versprechen, die nächsten 20-50 Jahre nur für den Vogel da zu sein, den Vogel zu überleben? Das kann kein Mensch und deswegen muss man immer an das MORGEN denken.
    Ein Vogel, den ich frühzeitig verpaare, hat auch MORGEN keine Angst vor Artgenossen, wenn sich die Lebensumstände aus irgendwelchen Gründen ändern sollten (keine Zeit mehr, Krankheit usw.).
    Dazu fällt mir die Geschichte eines Grauen ein, der mit seiner älteren Besitzerin, die sich wirklich viel um ihn kümmerte und auch ständig da war, augenscheinlich glücklich war. Die ältere Dame wurde pflegebedürftig und wohnte von da an mit ihrem Grauen in einem Zimmer bei ihrer Tochter. Bis dahin war die Welt für diesen Grauen noch in Ordnung, hatte er seine Besitzerin doch weiterhin rund um die Uhr um sich. Es kam wie es kommen musste, die alte Dame verstarb und von diesem Tag an schrie der Graue ununterbrochen. Die Tochter war mit diesem Schreier absolut überfordert und wollte ihn weggeben. Nun muss man an dieser Stelle ganz ehrlich sein. Wer möchte einen Schreier??? Dagegen ist Rupfen ein ganz winziges Problemchen. SChließlich haben die meisten Menschen Nachbarn und möchten ihren jetzigen Bestand auch weiterhin behalten.
    Genau das meine ich damit, dass man immer an MORGEN denken soll. Wer wirklich sein Tier liebt, wird bestrebt sein, alles zu tun, dass sein Vogel immer glücklich ist und das nicht nur HEUTE! Deswegen ist eine frühstmögliche Verpaarung unumgänglich und nicht, weil hier lauter "Fanatiker" schreiben, die immer etwas gegen die Einzelvogelhalter haben.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  12. scheytan

    scheytan Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    freute mich über die Antworten

    Hallo ihr
    danke für die Tipps, wir hatten damal auch einenGrauen und den geht es in meinem Elternhaus immer noch sehr gut, ich denke es kommt immer darauf an ob das Tier Gesellschaft hat oder nicht, egal ob Mensch oder Vogel, aber verkehrt ist es sicher nicht ein Partnertier zu hohlen, ich glaube unter gleichgesinnten fühlt sich jeder am wohlsten oder was meint ihr?

    Danke porrot für den Hinweis, habe mal eine Mail zu der Besitzterin der beiden Grauen geschickt, vielleicht wird was draus.

    Und zu den Anschaffungskosten noch mal: Hab alles was ein oder vielleicht zwei Graue zum wohlfühlen brauchen, wo sie schlafen u.futtern kann,wo sie fliegen(35qm),klettern und spielen können.

    Und überlegt hab ich das lange genug, ist ja keine schnapsidee sowas, ich bin 26, habe ein Mann und zwei Kinder(6,3), und soein Vogel lebt lange,das weiss ich auch, der Graue ist also ein Familienmitglied der uns ein Lebenlang begleitet.Die Tiere die ich hatte waren bis zu deren Lebenserwartung bei uns und der Abschied schmerzt verdammt...
    Hund, Katze, Nymphis, nur der Graue Coco lebt noch.

    Gruß
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo scheytan!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Es wurde ja schon allerhand gesagt, trotzdem möchte ich auch dir dringend ans Herz legen die unbedingt von Anfang an ein Pärchen anzuschaffen, den Einzelhaltung, egal ob man viel Zuhaus eist ode rnicht, ist die schlechteste Haltungsform die man praktizieren kann, und inzwischen ist es uns auch allen bekannt, das durch Einzelhaltung (egal ob ich mich viel oder wenig mit dem Tier beschäftige) masive Verhaltensstörungen resultieren können.
    Dabei muß sich das Tier nicht immer die Federn vom Laib rupfen, den ganzen Tag brüllen oder Agressiv werden, genauso gilt eine extreme Fixierung an den vermeindlichen Partner Mensch , sodas Artgenossen dann nicht erkannt,akzeptiert werden oder sie mkiteinande rnichts mehr anfangen wissen, weil sie nie die Gelegenheit hatten die Artspezifische Verhaltenweise zu erlernen, als Verhaltensstörung!
    JEDEM, dem sein zukünftiger Hausgenosse Graupapagei am herzen liegt, der akzeptiert, das diese Tierart nun mal um Gesund zu bleiben mindestens den artgleichen Partnervogel braucht und wird dementsprechend handeln!

    Mein Traum wäre es einen kleinen Hund zu besitzen , mit dem ich Kuscheln kann, ich kann ihn mir aber nicht kaufen, auch wenn ich noch so sehr will, weil ich den ganzen tag arbeiten gehe und das Tier dann alleine Tag für Tag zuhause sitzen würde, auch ein zweiter Hund würde das Problem nicht lösen, sicherlich könnte ich mir trotzdem einen kleinen Hund anschaffen, schließlich bin ich ja am Abend zuhause und kann dan mal kurz in den Garten gehen mit ihm, vielelicht würde der Hund auch keinen Schaden daran nehmen, doch ist das Artgerecht?
    Jeder der schon mal einen Hund gehabt hat, der weis das es so nicht gehen wird, und ich selber halte nun Graupapagein in Gruppen , viele dieser Tiere stammen aus schlechter Haltung bzw. Einzelhaltung, und ich weis, nur weil ein Grauer nicht rupft der alleine gehalten wird und für das menschliche Auge scheinbar Glücklich mit dieser Situation ist, dem sei gesagt das er es nicht ermessen kann wie der Graue wählen würde, wenn man ihm die Wahl liese Einzelahltung oder mit eionen Partnervogel!
    Davon abgesehen, kann ich nur wirklich unterstreichen, e sgiebt nichts schöners wie ein Pärchend das sich gut verstehet und bei dem Anblick eines schmusendenden, sich fütternden Pärchens sieht man was es heißt wenn Graue wirklich Glücklich sind!
     
  14. nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich kann mich Sandra nur anschließen.
    Wenn unsere beiden Schmußen ist das allerliebst.
    Trotzdem das sie zu zweit sind , sind sie total auf uns bezogen. Manchmal sind sie so aufdringlich das ich sie auch schon mal in den Käfig verbannen muß ( mit schlechtem Gewissen).
    Sie wollen uns auch beide ständig füttern und unsere Schulter ist der Lieblingsplatz.

    Gruß Astrid
     
  15. scheytan

    scheytan Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ist wohl das beste wenn ich zwei gleich kaufe, danke für eure Tips, ich schau mich weiter um, bis ich die zwei Grauen meines Lebens kaufe, falls jemand weiss das einer seine liebsten abgeben muss, wäre sehr interessiert, es mussen keine Babys sein.

    Gruß an alle
     
  16. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Huhu Scheytan, toll, dass Du zwei nehmen möchtest! :zustimm:

    Wegen der Suche nach Abgabetieren kannst Du auch mal bei tierflohmarkt.de und dhd24.de schauen.

    Ich hoffe, Du berichtest hier weiter! :0-
     
  17. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    in den Forum "Vögel aus dem Tierschutz" muss jemand 2 Graupapageien abgeben. Schau doch mal in "Dringend Hilfe für zwei Graupapageien gesucht". Ich weis leider nicht, wie ich hier auf den Threat direkt verweisen kann. :?

    Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit gleichzeitig Euch und der Andrea zu helfen.

    Viele Grüße

    Alex
     
  18. scheytan

    scheytan Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    bemühe mich

    die beiden Grauen von Andrea sind schon seid paar Tagen weg, bei dhd und tierflohmarkt.de schau ich jeden Tag rein, bis jetzt warnsinns preise dabei :(
    Kenne aber ein Züchter, bekomme für 280€ einen, günstig, aber keine Handaufzucht, dafür aber noch sehr junge, zwei Bekannte haben ihre auch von dort, sind super süß und mitlerweile ca. sechs Jahre alt.
    Werde mir die Vögel mal anschauen.
    Aber überstürzte nichts.

    :prima: Gruß an alle, euer Forum ist wirklich super.
     
  19. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Find ich gut...

    Hallo,
    das mit den zwei Grauen finde ich echt super von Dir, manch Einer hört sich die Ratschläge nur an...bla..bla..bla... und macht ja doch was ER will, aber bei Dir scheint das angekommen zu sein und Du setzt es auch um,danke auch im Namen Deiner zwei zukünftigen Grauen.
    Es ist einfach besser, da ist sich die Mehrheit einig.
    Eins sei noch gesagt, da Ihr ja auch zu Mehreren seit ist es wegen der Bezugspersonen sowieso interessanter,frei nach dem Motto."Für Jeden ein Vogel".Gruß :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. scheytan

    scheytan Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Frage vor weg

    Wenn ich mir Graue hole, habe ich beschlossen gleich zwei zu holen, nicht das es später nicht so gut klappt, ein Freund von mir muß zwei Graue einzelnd halten, vertragen sich nicht, er meinte er hatte den zweiten 1 Jahr später dazu gekauft, damit sie gesellschaft hat, aber das wollte sie überhaupt nicht.
    Wenn ich ein Hahn und eine Henne hole sollten sie lieber von zwei verschieden Familien abstammen, wegen Inzest(wird das so geschrieben?), habe keine Zucht interessen aber falls sich das doch was ergeben sollte, :? oder machen das Geschwister nicht untereinander.

    Gruß
     
  22. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Am besten sind blutfremde, gegengeschlechtliche Parter. Wenn Du direkt zwei nimmst, die sich kennen, dann kannst Du die Probleme vermeiden, die durch Zwangsverpaarungen entstehen (wie anscheinend bei Deinem Bekannten).
    Ansonsten besteht bei vielen Züchtern die Möglichkeit, seinen Grauen dort "abzugeben" für eine Zeit, sodass er sich seinen Partner selber aussuchen kann.

    Sollte es mal dazu kommen, dass Deine Grauen brüten, musst Du bitte die Eier gegen Plastikeier austauschen. Um Krummschnabelnachwuchs großzuziehen, braucht man in Deutschland eine Zuchtgenehmigung vom Veterinäramt. Auch, wenn der Geier-Nachwuchs nicht verkauft werden soll.

    Ich drück Dir weiterhin die Daumen bei der Suche! :0-
     
Thema:

Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar

Die Seite wird geladen...

Für jede Antwort wäre ich sehr dankbar - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?

    Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?: Hallo liebes Forum, ich suche eine Hühnerrasse die meinen Kriterien möglichst gut entspricht, nur leider kenne ich mich nicht so gut mit...
  3. Was wäre die bessere Wahl? Käfig

    Was wäre die bessere Wahl? Käfig: Hallo. Ich tue mich derzeit ein wenig schwer für meine beiden Kanarien ein geeignetes neues Zuhause zu finden. Insbesondere da ich immernoch dazu...
  4. Bitte um Antwort:)

    Bitte um Antwort:): Soo ich bin neu hier ich habe seit zwei Jahren mich intensiv um Aras informiert sowie symiernare mitgemacht. Dann seit letztes jahr angefangen die...
  5. Welche Papageienart fällt euch auf die Beschreibung unten ein? Antworten bitte :)

    Welche Papageienart fällt euch auf die Beschreibung unten ein? Antworten bitte :): :)Hallo, ich bin neu hier und habe eine allgemeine Frage zum Thema Vögel, bei denen ich mich noch nicht ganz so gut auskenne. was sich hoffentlich...