füsse in der tür eingeklemmt

Diskutiere füsse in der tür eingeklemmt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; brauche hilfe meinen grauen wurden die füsse in der tür eingeklemmt. man kann nichts sehen aber was kann passieren?

  1. ephigenie

    ephigenie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    brauche hilfe
    meinen grauen wurden die füsse in der tür eingeklemmt.
    man kann nichts sehen aber was kann passieren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kleiner-kongo, 11. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo,
    wenn du auch nichts sehen kannst, du merkst doch wie dein grauer sich verhält, im zweifelsfall ab zu einem vk tierarzt bzw. klinik , dort ist immer notdienst vorhanden.
    leider kann man in deinem provil auch nicht erkennen aus welcher region du kommst, gib in der suchfunktion tierarzliste ein. dann kannst du ersehen wo in deiner nähe du die richtige behandlung für deinen grauen erhälst.


    lg. kleiner-kongo
     
  4. ephigenie

    ephigenie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke für die information, denn ich mache mir echt sorgen.
    bis jetzt verhält er sich ganz normal und plappert.
    ich muss dazu sagen, er ist erst zwei jahre und ich liebe ihn über alles. ich würde es mir nie verzeihen wenn mit ihm was passieren würde.

    gruss ephigenie
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich weiss jetzt nicht, ob dein Grauer zahm ist und sich anfassen lässt.

    Normalerweise würde ich es ausprobieren, dass dein Grauer auf deine Hand oder Ast steigt und dabei beobachten, ob er mit allen Zehen richtig greift. Falls nicht, kann es sich um einen Bruch handeln oder auch nur um eine Prellung, die weitaus schmerzhafter ist.

    Meiner hat sich auch schon mal den Fuß auf einer Schranktüre eingeklemmt gehabt. Damals bin ich mit dem Papagei direkt zum Wasserhahn gelaufen und habe erst einmal kaltes Wasser drüber laufen lassen, damit der erste Schmerz weg ist und dann eben den Finger umfassen lassen. Bei mir ist es glimpflich ausgegangen.

    Nach der ersten Kontrolle hat er von mir Arnika D6 für die Schmerzen bekommen sowie Bachblüten "Notfallmischung" für den Schock.

    Beim Tierarzt war ich damals nicht, weil meiner eben total normal den Finger umfasst hat und er auch beim landen, spielen oder beim festhalten vom Futter keine Veränderungen gezeigt hat.

    Du solltest aber in jedem Falle die nächsten Tage auf die Füße ein Auge werfen und solltest du feststellen, dass es sich verfärbt, anschwillt oder er wirkliche Veränderungen zeigt, würde ich auch zum Tierarzt gehen.

    Hinundwieder reichen Arnika D6 Globulis nicht aus und man muss dann Traumeeltabletten oder die flüssige Form verabreichen.

    Mache dir bitte keinen Vorwurf. Man kann noch so aufmerksam sein, dennoch bekommt man nicht immer mit, ob einem die Papageien verfolgen und dann an Stellen Platz nehmen, wo Gefahren ausgehen (Schranktüren, Zimmertüren, ...). Passiert einmal etwas, wie nun in deinem Fall, hat man hinterher viell mehr Aufmerksamkeit und schaut nach oben bevor man Türen und Co. schließt. Ich habe aus meinem damaligen Fehler gelernt und schaue seitdem prinzipiell nach oben, auch wenn ich mir sicher bin, dass mich keiner meiner drei fliegenden Kongos verfolgt hat. Genauso aufmerksam bin ich beim laufen, da ich nie wissen kann, ob einer von den vieren gerade zu Fuß unterwegs ist.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo ephigenie,

    wenn der Fuß nicht anschwillt, auch sonst nichts zu sehen ist und der Vogel nicht humpelt und sich völlig normal verhält, ist es vermutlich nochmal gut gegangen :trost:. Ich würde sicherheitshalber trotzdem noch weiter beobachten und falls doch noch Probleme auftauchen sollten, sicherheitshalber einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.
     
  7. #6 Margaretha Suck, 11. Oktober 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Ephigenie,

    für Dein kleines Schätzchen tut es mir aufrichtig leid und ich fühle mit Dir.

    Auch ich habe meiner Lotte ein Füßchen in der Türe eingeklemmt. Ausser einem Gequicke war im Moment nichts zu merken. Die Tierärztin hat jedoch gleich festgestellt, dass in der kleineren vorderen Zehe des linken Füßchens eine Sehne gerissen ist und zwar im vorderen Krallenteil. Sie kann zwar das Füßchen bewegen, aber sich mit der Kralle nicht mehr festhalten, diese steht immer hoch. Die Ärztin meinte, wenn sie damit klar kommt, braucht man nichts daran zu machen. Sollte sie jedoch Schwierigkeiten haben gibt es zwei Möglichkeiten. Man kann eine Sehne flicken in einer sehr aufwendigen OP. Da meine Lotte leider krank ist, würde sie diese OP nicht überleben. Die zweite Möglichkeit ist dann eine Amputation der Zehe. Die Vögel sollen damit gut zurecht kommen. Gott sei Dank hat mein Lottchen kein Problem damit, da ja auch nur ein Zeh betroffen ist. Übrigens, mein Lottchen ist auch erst 1 1/2 Jahre alt.

    Beobachte, wie er sich verhält. Wenn er sich festhalten kann, ist keine Gefahr gegeben. Ich würde aber trotzdem einen vogelkundigen Arzt aufsuchen.

    Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass alles sich zum Guten wendet.

    Ganz liebe Grüße von
    Lottchen und Margaretha
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.182
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
  10. #8 Margaretha Suck, 13. Oktober 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Ephigenie,

    ich wollte mich nur mal erkundigen, wie es Deinem kleinen Patienten ergeht. Bist Du bei einem vogelkundigen Arzt gewesen? Vielleicht magst Du ganz kurz berichten?

    Herzliche Grüße
    Lottchen und Margaretha
     
Thema: füsse in der tür eingeklemmt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei fuß eingeklemmt

    ,
  2. kralle einegklemmt papagei

    ,
  3. graupapagei fuss geklemmt

    ,
  4. Graupapagei zehe geklemmt,
  5. ziegensittich fuß eingeklemmt