Füttern mit Handschuh...

Diskutiere Füttern mit Handschuh... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Liebe Leute! Es gibt was Schönes zu berichten: Meine Wellis kommen (wenn sie mögen :D ) zum Hirsefuttern endlich auf die Hand! Das ist...

  1. #1 Piepsmatz, 28.10.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Liebe Leute!

    Es gibt was Schönes zu berichten:

    Meine Wellis kommen (wenn sie mögen :D ) zum Hirsefuttern endlich auf die Hand! Das ist wirklich toll, mal wieder so einen kleinen Welli auf der Hand zu haben :freude:

    Das Unschöne daran ist, dass Fritzi - immer bemüht, ordentlich viel von der Welt zu entdecken :D - mich dabei gerne mal in die Hand beißt. Erst ganz vorsichtig, und wenn ich dann nicht reagiere, dann immer heftiger. Aber wenn ich reagiere - z.B. die Hand noch näher zu ihm hin führe, beißt er erst recht 0l .

    Vorsichtshalber habe ich dann heute mal einen Baumwollhandschuh (so einen aus der Apotheke) angezogen.

    Fritzi fand's sehr interessant und hat ihn gleich erstmal mit ein paar Löchern versehen 0l .
    Muckelchen fand den Handschuh nicht so vertrauenerweckend, glaube ich. (Aber vielleicht war er ja auch einfach satt.)

    Weil ich ja bald mit den beiden Clicker-Training machen will, kann ich es eigentlich nicht brauchen, dass Fritzi meine Hand als Leckerlie ansieht...

    Findet Ihr die Idee mit dem Handschuh brauchbar? Oder habt Ihr was Besseres auf Lager?

    Liebe Grüße
     
  2. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30.12.2002
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    ich würde es weiter ohne Handschuh probieren.
    So einen Handschuh hab ich auch - den habe ich angeschafft, als ich Medikamente direkt in den Schnabel geben musste. Eben aus dem Grund, das sie in Zukunft vor der Hand als solches keine Angst haben. Das hat auch sehr gut funktioniert. Wenn ich allerdings den Handschuh nur aus dem Schrank hole .........oh weia :nene: :nene:
     
  3. #3 krümel, 28.10.2004
    krümel

    krümel Guest

    weichei :D :0-
    reden wir hier von wellis, oder doch von aras? :D
    stell mir dich gerade mit handschuh beim wellifüttern vor. fehlen nur nach schal und mütze ;)

    da fällt mir doch spontan der satz ein:
    die packt ihre wellis mit samthandschuhen an :D

    nein, scherz beiseite. :trost:
    was anderes als deine baumwollhandschuhe? hhm!?
    wenn's klappt, warum was anders nehmen?
    würde nur nicht unbedingt zu spühlhandschuhen greifen.
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    06.05.2000
    Beiträge:
    8.523
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    das Beißen ist Spiel, Kontaktaufnahme. Der weiß ja nicht, dass Menschenhaut empfindlich ist, denn beim anderen Welli würde er nur in die Federn beißen.
    Wahrscheinlich gibt sich das mti der Zeit, wenn seine Neugier befriedigt ist.
    Ich würde das Spiel annehmen, ihm mit einem Finger auf den Schnabel tippen, oder kraulen, wenn er beißt.
     
  5. #5 Piepsmatz, 28.10.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo!

    Das sind ja schon mal 3 Meinungen... ;)

    Also - Schal und Mütze kommen erst bei Außentemperaturen unter 5° C zum Einsatz... Und Spülhandschuhe mit Löchern sind bei späteren Einsatz zum üblichen Zwecke eher untauglich... :D

    Nein, jetzt mal im Ernst:

    Da sie ja noch keine "schlechten" Erfahrungen mit Handschuhen haben, sind sie da doch eher unbelastet.

    Und die Bisse so auszuhalten ist für mich nicht ganz einfach, weil ich aufgrund einer leichten Neurodermitis eine sehr schmerzempfindliche Haut habe.

    Ich hoffe einfach mal, dass Dagmar mit ihrer Einschätzung Recht hat, dass er es irgendwann lässt, wenn er seine Neugier gestillt hat. Yoshi hatte auch mal so eine Phase, in der er plötzlich anfing zu beißen - das war dann aber auch irgendwann vorbei.

    Andererseits möchte ich natürlich auch beim Clickern nix versauen - nicht, dass ich im falschen Moment clickere und er sich ein Stück meiner Hand als Leckerlie abholt... :D Aber das werde ich dann noch mal im Clicker-Forum ansprechen.

    Erstmal lieben Dank!
     
  6. #6 Bastelbiene, 29.10.2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Also ich habe mal gelesen, hier irgendwo im Forum, dass man die Wellis kurz aber feste anpusten soll, wenn sie beissen.

    Bis jetzt brauchte ich es noch nicht. Nur manchmal ist es unangenehm wenn Nickie, versucht mir meine Muttermale am Hals abzubeissen, es könnte ja ein Körnchen sein. :k Aber am Hals kann ich schlecht pusten, da gehe ich dann mit der flachen Hand hin, dann trappelt er ein paar Schritte weiter und das Muttermal bleibt erstmal wo es ist.

    Liebe Grüsse
     
  7. #7 Piepsmatz, 29.10.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hi Petra!

    Das mit dem Pusten hatten wir auch schon. Das Ergebnis: Er war so verunsichert, dass er jetzt wirklich Wochen brauchte, um sich wieder an meine Hand zu trauen. Das fand ich dann ziemlich schade - obwohl der Trick an sich sicher sehr brauchbar ist!

    Und bevor jetzt wieder ein lustiger Einwurf von Petra oder Maren kommt: Nein - ich habe/hatte keinen Mundgeruch! *lol*
     
  8. #8 Bastelbiene, 29.10.2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Hihihi, na bei einem ernsten Thema würde ich doch nie lachen.

    Es ist sehr unterschiedlich mit dem Pusten, musste mal ANja12 fragen, denn ihr Harald mag das anpusten sehr sehr gerne. Ich durfte es selbst ausprobieren, der liebt das richtig und möchte am liebsten in den Mund kriechen.

    Ich habe das bei Nickie auch festgestestellt, wenn der beisst, meist aus übermut, dann puste ich den auch an, und was macht dieser kleine Trottel???
    Dreht sich im Kreis, und sagt, hier noch, hier noch und hier noch pusten.

    Momentan beisst er mir grade wieder mein Muttermal ab am Hals. Auuaaaaaa. Lümmel.

    Liebe Grüsse
     
  9. #9 Piepsmatz, 29.10.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    :D :D :D

    Vielleicht habe ich ja auch zu dolle gepustet? :? Bei dem Gegenstrom hätte er jedenfalls keine Gelegenheit gehabt, sich in Richtung meines Mundes zu bewegen... :D (Und wenn Nicki sich in einen Kreisel verwandelt, scheinst Du auch eine gute Lunge zu haben *lach*kleinerscherzkeks*)

    Also werd ich das vielleicht noch mal in Betracht ziehen, nur ganz zart zu pusten.

    Allerdings konnte ich heute schon wieder auf den Handschuh verzichten - er hat sich glücklicherweise mehr für die Hirse interessiert. :prima:

    Dafür hat Mucki schon mal Maß genommen, wie gut mein Finger in seinen Schnabel passt :D

    Vielleicht wollen sie auch einfach nur das "Material" testen, auf dem sie demnächst Platz nehmen sollen!

    LG
     
  10. Semesh

    Semesh Guest

    Schwanz kurz festhalten hilf auch. das machen Wellis auch untereinander. Dann sind sie etwas eingeschnappt und hauen erstmal ab. Die Idee mit dem Pusten kam glaube ich mal von mir.
    Wellis testen gerne aus, wie weit sie gehen können, daher beissen sie mit der Zeit immer heftiger zu. Sie müssen erst feststellen, das es falsch ist, was sie da machen. leichtes knabbern ist ein zeichen der Zuneigung, während das immer stärker werdende zubeissen ein Spiel ist, in das sie sich immer mehr reinsteigern, wenn man ihnen keinen Einhalt gebietet.
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Die anderen haben dir ja schon alles geschrieben, aber ich muss nochwas schreiben, was du auf keinen Fall machen solltest: Egel wie fest deine Wellis beißen, NIEMALS schreien. Papageien/Sittiche lieben das Drama, dass man um sie macht und ein Mensch, der auch noch schreit wie von der Tarantel gestochen, lädt sie dazu ein immer fester zubeißen. Du bestärkst also mit dem Gebrülle nur diese Beißerei, weil Beißen--->Geschrei---> Aufmerksamkeit, und das wollen sie ja gerade...:D
     
  12. #12 Piepsmatz, 30.10.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Ja, das hatten wir heute... 0l Ich habe ohne Handschuhe gefüttert, und Fritzi kam offensichtlich nur zum Beißen auf die Hand - Hirse war Nebensache. Irgendwann hat er sich so da reingesteigert, dass er sogar sein Schwanzgefieder gespreizt hat. Was das zu bedeuten hat, weiß ich nicht (aber wahrscheinlich jemand von Euch :~ ), aber es sah gefährlich aus.
    Und das Schlimme war, dass Mucki, der eher an der Hirse interessiert war, auch anfing zu beißen.

    Das Allerschlimmste ist aber, dass ich heute offensichtlich so auf's Clicker-konditionieren eingestellt war, dass ich vergessen habe zu Pusten (nicht multitaskingfähig... :D )

    Ich hatte einen anderen Rat befolgt: Dem Welli den Finger näher an den Körper schieben bzw. versuchen, ihn zu kraulen. Das fand Fritzi aber so klasse, dass er echte Ringkämpfe mit meinen Fingern ausgefochten hat...

    Anschließend brauchte ich gar keine Hirse mehr - er wollte ständig auf meine Hand... 8o Hand findet er eigentlich doof... :s

    Und, Daniel: Einmal konnte ich ein mehr oder weniger lautes "Aua" nicht unterdrücken - und glaub mir, ich habe das triumphierende Glitzern in Fritzis Augen gesehen!

    Ich hoffe ja wirklich, dass ich das irgendwann in den Griff kriege. Wahrscheinlich werde ich mir einen Zettel für den "Beißfall" schreiben (Pusten, Schwanz ziehen, nicht schreien), falls ich mal wieder einen Nicht-multitasking-fähigen Tag habe... 8)

    Es grüßt Euch eine erfreulicherweise heilgebliebene und nicht entmutigte
     
Thema:

Füttern mit Handschuh...

Die Seite wird geladen...

Füttern mit Handschuh... - Ähnliche Themen

  1. gegenseitiges füttern mit Aggressionen

    gegenseitiges füttern mit Aggressionen: Hallo zusammen Wir bräuchten mal Euren Rat! Wir haben seit über 5 Jahren Edelpapageien aus schlechter Tierhaltung. Rico: 11 Jahre, männlich,...
  2. Wohin mit dem Futternapf

    Wohin mit dem Futternapf: Hallo zusammen, ich bin auf euren Forum aufmerksam geworden und hoffe das einer oder anderer netten Typ für mich hat. Mein Problem sind die Näpfe,...
  3. Mexikanische Hausgimpel mit Kanarienfutter füttern?

    Mexikanische Hausgimpel mit Kanarienfutter füttern?: Hallo, ich habe ein Pärchen Mexikanische Hausgimpel bekommen und der Züchter sagte das ich ihnen Kanarienfutter geben soll. Das bekamen sie bei...
  4. Wer kann Stadttauben in Berlin Mitte PLZ 10117 einmal wöchentlich füttern?

    Wer kann Stadttauben in Berlin Mitte PLZ 10117 einmal wöchentlich füttern?: Liebe TAUBENFREUNDE Wer würde in Nähe des Gendarmenmarkts in Berlin Mitte zwei Stadttaubenschwärme an einem Wochentag (vorzugsweise dienstags...
  5. Zufüttern von altem Pennant - aber womit?

    Zufüttern von altem Pennant - aber womit?: Ihr Lieben, ich habe einen alten Pennantsittich, der sehr dünn ist und immer so knapp über 105 Gramm wiegt. Er schreddert jeden Tag eine...