Fütterung - ein Zeichen von Liebe??

Diskutiere Fütterung - ein Zeichen von Liebe?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Alle, ist das Füttern und die Annahme der Fütterung immer das Zeichen schlechthin dass sich ein Paar gefunden hat? (Ich spreche jetzt...

  1. Caro48

    Caro48 Guest

    Hallo Alle,

    ist das Füttern und die Annahme der Fütterung immer das Zeichen schlechthin dass sich ein Paar gefunden hat? (Ich spreche jetzt nicht von Eltern/Kind – Fütterung)

    Ich bin nämlich jetzt sehr irritiert. Ich dachte die Grauen sind monogam. Und nun stelle ich fest, dass eine anderer Hahn möglicherweise dabei ist dem alten den Rang ab zu laufen. Sie lässt sich von dem Neuen Füttern (minutenlang) füttert aber nicht zurück. Sie guckt zu wenn er den „alten“ Hahn durch die Bude scheucht – und der flüchtet.
    Bei ihrer „ursprünglichen Verpaarung“ war es genau umgekehrt. Da hat sie gefüttert und er nicht. Dafür hat aber hier eine „ordentliche“ :D Verpaarung statt gefunden. Beim Neuen läuft noch nichts. Dafür kabbelt der sich aber auch noch mit einem anderen Weibchen – die beiden drohen zwar einander (Schnabelhakeln und aufgestellte Federn), sitzen dann aber zusammen und fetzten gemeinsam die Zeitung. :? :? :?

    Wie soll ich das jetzt verstehen???????
     
  2. fisch

    fisch Guest

    Hi Caro,

    ich habe schon öffters gehört, dass bei Gelegenheit (Neuankömmling) die bestehenden Paare auseinandergegangen sind und sich neu Verpaart wurde.
    Die meisten Paare hatten ja nicht die Möglichkeit, sich ihren Partner selber auszusuchen (Zwangsverpaarung) und nutzen daher die Gelegenheit, wenn ihnen der/die Neue besser gefällt.
    Es ist also nix ungewöhnliches ;)
     
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    mmmhh..... das beantwortet mir nun nicht ganz die Frage.....

    wenn sie sich von dem „neuen“ Hahn füttern lässt – aber nicht wieder füttert – ist das denn auch schon „Liebe“ ?
    :?
    Vorher war es ja genau anders herum. Den „alten“ Hahn hat sie gefüttert, er sie aber nicht. Dennoch kam es zur Paarung.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Seit wann kennen sich denn die beiden? Eventuell ist es für die "Liebe" noch zu früh, aber sie entwickelt sich vielleicht gerade....
    Zuneigung ist es aber erstmal sicher:)
     
  5. Caro48

    Caro48 Guest

    oh sie kennt ihn nun ca. 3 Monate.
    Ich hab’ 3 Mädchen und 3 Jungs...... es hätte so schön sein können, wenn er sich für die „Freie“ entschieden hätte, oder wenigstens sie für ihn.... aber neeee! es muss ja eine sein, die schon „besetzt“ ist! 8o :?

    Mit dem „Alten“ ist sie seit einem Jahr zusammen gewesen.
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Caro!
    Das Papageien absulut Monogam sein sollen, dürfte eine menschliche Erfindung sein.
    Natürlich wählen sie in der Regel nur einen Partner dem sie lange oder immer treu bleiben, doch es kommt auch sehr häufig vor das sich die Hennen oder Hähne nach anderen Partnern umsehen, wenn sie der Meinung sind, das sie
    besseres "Erbmatereal" für ihren Nachwuchs bekommen können.

    In eminer Gruppe von Grauen verparrte sich eine Henne 3 mal um mit anderen Hähnen sogar den letzten hat sie verlassen nachdem sie mit ihm ein Gelge gemacht hat, weil ihr ein anderer besser gefiel anscheinend.
     
  7. Caro48

    Caro48 Guest

    ... und nun doch wieder anders....

    gestern ist sie wieder zurück zu ihrem „Alten“ von reumütig oder so keine Spur. 8o
    Er war erst ein wenig reserviert, hat dann aber doch das Köpfchen hingehalten. Sie hat ihn gekrault und er l a g (ja tatsächlich) auf der Stuhllehne, Augen zu und völlig hin und weg! :)

    Bis heute morgen waren sie noch zusammen, mal sehen was heute Abend ist. :?

    Der „Neue“ hat sich seine Enttäuschung nicht anmerken lassen und hält sich wacker vielleicht kann er sich doch noch für die „Freie“ entscheiden. :cheesy:

    Ja Utena, ich denke auch dass da was dran ist. Aber gegen Deine Henne ist meine ja die „Treue in Person“. Mir tun da nur die Hähne leid.... was machen denn die Verlassenen?
     
  8. Tika

    Tika Guest

    HI Caro

    Na was werden die schon tun die suchen sich dann aus dem immer grösser werdenden Schwarm (weil sie der Mutti ja so leid tun )einen neuen Partner aus . :D .
    Ganz liebe Grüsse Tina
     
  9. Caro48

    Caro48 Guest

    Tika ..wie sagt schon mein nackisches Lieschen...

    "ich hau Dich !!" Dem schliesse ich mich an :D :D :D
     
Thema:

Fütterung - ein Zeichen von Liebe??

Die Seite wird geladen...

Fütterung - ein Zeichen von Liebe?? - Ähnliche Themen

  1. Meine Winterfütterung

    Meine Winterfütterung: Da ich schon ein paar Jahre in meinem Kleingarten füttere und das nach einigen Problemen mit diversen Säugetieren mittlerweile sehr gut läuft,...
  2. Ganzjahresfütterung einstellen wegen Lärm

    Ganzjahresfütterung einstellen wegen Lärm: Sehr geehrte Vogelfreunde, ich muss meine Ganzjahresfütterung auf massiven Druck von Vermieter und Nachbarn einstellen. Ich füttere seit 7...
  3. Muss Vögelfütterung einstellen

    Muss Vögelfütterung einstellen: Hallo zusammen, bin neu hier und schreibe im Grunde nur aus einem aktuellen Anlass. Seit Jahren füttere ich Vögel auf einem Gelände, das an das...
  4. Vogelfütterung: Umgang mit einem Winterschwarm Erlenzeisige

    Vogelfütterung: Umgang mit einem Winterschwarm Erlenzeisige: Hallo zusammen, ich füttere Wildvögel nun seit einem Jahr ganzjährig. Jetzt im zweiten Winter hat ein großer Winterschwarm Erlenzeisige den Weg...
  5. Hätte eine Frage zur Fütterung der einheimischen Vögel..

    Hätte eine Frage zur Fütterung der einheimischen Vögel..: hallo zusammen, Ich hatte extra zwei schöne Futterhäuschen gekauft um die Vögelchen jetzt bei dieser eisig kalten Witterung zu füttern.. habe...