Fütterung einer Papageiengruppe

Diskutiere Fütterung einer Papageiengruppe im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; sind ja blos vier aber trotzdem. Wie macht ihr das in der Praxis ? Meine Überlegungen gehen dahin, daß ich Tiere habe die mehr Futter...

  1. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    sind ja blos vier aber trotzdem.

    Wie macht ihr das in der Praxis ?

    Meine Überlegungen gehen dahin, daß ich Tiere habe die mehr Futter brauchen, da Rupfer aber die sind auch sehr heikel und fressen halt nur die fetten Sonnenblumen und Kardi und kein Obst und Gemüse.

    Wenn nun lauter gesunde Tiere zusammen sind, kann ich ja die Körner so kürzen, daß Obst und Gemüse gefressen wird.
    Bei Alten und angeschlagenen Tieren geht das aber nicht.

    Abwechslungsreich füttern und abwechslungsreich fressen sind eben zwei paar Schuhe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Ich habe bei meiner Papageiensippe gute Erfahrungen damit gemacht, die verschiedenen Futterstoffe getrennt anzubieten. Also z.B. morgens Obst und nur wenig Körner, nachmittags dann die Hauptration von der Körnermischung. Das hat bei meinen Geiern den Vorteil, dass sich keiner richtig einseitig ernähren kann und selbst die ranghohen Tiere - die sonst sofort den Körnernapf "besetzen" würden und anderes Futter nicht beachten - an das Obst gehen, da sie vormittags ja teilweise darauf angewiesen sind. Hört sich arg nach radikaler Fütterung an, ist z.B. bei der Gruppenhaltung von Aras aber oft gar nicht anders möglich. Ich füttere meine Vögel seit gut einem halben Jahr so und habe nichts negatives bemerken können. Wie das nun genau bei deinen Kakadus aussieht und vor allem wie du es hinbekommst dass auch die Rupfer genügend Nährstoffe bekommen, kann ich aber nicht sagen. Ich denke, da muss man herumprobieren und schauen, was bei den jeweiligen Vögeln ankommt, denn eine allgemeingültige Lösung gibt`s bei den Papageien wohl nie. :)
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Ursula,

    ich habe zwar keine Kakadus, aber die Grauen sind (was das Futter angeht) ähnlich.
    Ich habe einen Grauen darunter, der aus den Näpfen, (das was ER nicht mag) herausschmeißt
    und so die anderen Geier kaum eine Chance hätten das zu futtern, was mittlerweile auf dem
    Boden gelandet ist.

    Ich hab das wie folgt gelöst:

    Ich fülle 3 verschieden Näpfe mit unterschiedlichen Dingen und lasse erst mal die Schlemmermäuler raus.
    Wenn die dann einigermaßen fertig sind, kommt der „Werfer“ dazu.
    Dann kann sich jeder, aus den 3 verschiedenen Näpfen heraussuchen, was ihm gefällt.

    Ich würde an Deiner Stelle mal probieren, erst die „empfindlichen Rupfer„ Geier an die Näpfe zu lassen und dann die, die sowieso „alles“ futtern.

    Zu Doris:
    das ist eine super Idee- nur wenn man berufstätig ist, kann man nicht morgens das Obst in die
    Näpfe füllen, die sind Nachmittags hin. Dann müsste man die Futterauswahl umdrehen.
    Das kann man –meiner Meinung nach- nur machen, wenn man zu Hause ist.
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Hmmm,... Wenn die Vögel bestimmte Körnersorten immer bevorzugen und sich damit einseitig ernähren, könnte vielleicht auch die Fütterung mit mehreren verschiedenen Mischungen etwas helfen, sodass die "Lieblingssorten" nicht täglich auf den Speiseplan stehen. Ich denke nicht, dass die Tiere dadurch abnehmen, vor gefüllten Näpfen ist bestimmt noch kein Vogel verhungert. Aber wie immer muss man natürlich gut beobachten.

    Solltest du, Ursula, mit irgendeiner Methode Erfolg haben (To, Toi, Toi! :)) wäre es toll, wenn du mal kurz darüber berichten würdest. Man lernt ja nie aus und mit diversen "Leckermäulern" hat man immer wieder zu kämpfen,..
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fütterung einer Papageiengruppe

Die Seite wird geladen...

Fütterung einer Papageiengruppe - Ähnliche Themen

  1. Taube Eier unterjubeln

    Taube Eier unterjubeln: Hallo! Ich habe gerade ein kleines Dilemma. Seit einigen Jahren lebt ein Taubenweibchen bei mir. Diese war als Jungvogel vermutlich von einem Auto...
  2. Fütterung der Wachteln

    Fütterung der Wachteln: HI, ich habe gestern Virgina Baumwachteln bekommen und wollte fragen was für Gemüse und Obst generel Virginia Baumwachteln sowie Zwergwachteln...
  3. Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung

    Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung: Hallo liebe Vogelfans und -experten, ich möchte mich gerne mit diesem Anliegen an euch wenden. In meinem Freundeskreis sorgt dieses Thema immer...
  4. Fütterung mit Heimchen in Voliere

    Fütterung mit Heimchen in Voliere: Hallo, Ich hätte mal wieder eine Frage. Wie funktioniert das füttern mit Heimchen eigentlich in Aussenvoliere? Muss ich mir da einen Behälter...
  5. Zusammenstellung und Fütterung zuchtpaar enten

    Zusammenstellung und Fütterung zuchtpaar enten: Hallo zusammen, wir haben sachsenenten, alles blutsfremde tiere und wollen uns eignetlich zwei zuchtgruppen für die kommende saison...