Fütterung mit Pellets.& Volieren fütterung Obst

Diskutiere Fütterung mit Pellets.& Volieren fütterung Obst im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe selbst hochwertige Körnermischungen ins Labor gegeben, tue es doch auch mal und das Ergebnis wird dich wahrscheinlich überraschen....

  1. Leonard

    Leonard Guest

    Vermutlich wäre das Ergebnis ähnlich überraschend, wenn man den feuchten Tupfer einfach einen halben Tag an der Luft liegen lässt. :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ich schreibe nochmal:

    ich bin nicht hier, für irgendjemand zur Harrison-Fütterung zu überreden. Jeder soll füttern, was er möchte und von was er selbst überzeugt ist (und das habe ich schon mehrmals erwähnt). Wenn jemand Pilze und Keime pur in den Vogel hinein schieben mag, kann ich es leider auch nicht ändern :-(.

    Die guten Erfahrungen von vielen Umstellern auf Harrison sprechen einfach für sich und da können noch 100 Leute kommen, die damit keinerlei Erfahrung gemacht haben und versuchen, etwas Gegenteiliges zu berichten oder hinein zu interpretieren ;-).

    Ich mag gesunde Tiere haben und verzichte bei meinem Papageien deshalb auf das große Risiko Körnerfutter. Meine ganz eigene Meinung, meine ganz eigene Erfahrung ;-).
     
  4. #43 Dullkopp, 8. Mai 2011
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Na ich für meinen Teil kann sagen das ich genügend eigene Erfahrungen mit Pellets gesammelt haben.....daher kann ich das vergleichen und kenne viele die Erfahrungsberichte liefern können!
    Erschreckend finde ich nur die Aussage das naturnahes Futter eine Gefahr ist und Presspappe mit zugesetzten Vitamine/Mineralien gesund sein soll?!
     
  5. #44 Herder Hunde, 8. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    darf ich auch mal:)

    wir essen doch auch nicht nur ein und dasselbe dosenfutter, oder?

    ich für mich habe festgestellt, je abwechslungsreicher man füttert, je besser gehts den tieren.
     
  6. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ina, hast Du auch mal Pellets aus einer seit mehreren Wochen geöffneten Packung im Labor analysieren lassen? Das Ergebnis würde mich sehr interessieren.
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dulo,

    ich habe nur die Größe an Packungen, die ich recht schnell verfüttern kann. Es soll kühl und trocken in dieser zu verschließenden Verpackung gelagert werden und wenn es monatelang irgendwo geöffnet rumsteht, ist es wohl logisch, daß sich da auch Bakterien und Keime darin bilden. Harrison ist ohne künstliche Konservierungsstoffe und Salze, die anderen Sorten von Pellets teilweise enthalten. Ich finde gut, daß Harrison darauf verzichtet.


    Hier wird von artgerechter Fütterung mit Körnerfutter und von Presspappe mit zugesetzten Vitaminen/Mineralien gesprochen. Dann frage ich mich (oder besser die hier schreibenden Handaufzüchter, die von Harrison nichts halten): warum betreibt ihr kommerzielle Handaufzucht mit einer Pampe mit zugesetzten Vitamine/Mineralien, ist das Artgerecht? Ist da naturnahes Futter auch eine Gefahr?

    Und ich schreibe nochmal, abwechslungsreich kann man trotz Verzicht auf Körner füttern, die Palette was man anbieten kann ist riesengroß (und noch gesünder dazu).
     
  8. #47 Dullkopp, 8. Mai 2011
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Da ich mich angesprochen fühle,wegen dem Vergleich mit Pappe etc,will ich erstmal feststellen das es eine Frechheit ist mich als kommerziellen Handaufzieher zu betiteln....und was andere Züchter machen ist mir egal,denn ich habe meine zweifel und Meinung was die Pellets angeht und daher ist es mir schnuppe was die machen,also nicht äpfel mit Birnen vergleichen!
    Zu dem Vorwurf das das HZ-Futter ja auch diese Pappe ist,musst du dabei sagen das es keine Alternative derzeit dazu gibt,und ehe das Jungtier verhungert muss man das eben nehmen!Wobei du dir da wiedersprichst denn eben waren alle handaufzuchten anfälliger für Krankheiten lt deiner Aussage?!Nun sagst du das genau diese Pappe für erwachsene Tiere gesünder sei?!
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Dullkopp,

    ich kann nichts dazu, daß du dich angesprochen fühltest und habe dich auch nicht als kommerzieller Handaufzüchter betitelt, der Schuh hast du dir selbst angezogen.

    Nein, ich wiederspreche mich nicht, dazu habe ich nämlich so ziemlich an Anfang dieses Threads schon ein größeres Posting zu meiner Erfahrung verfasst.

    Ich verstehe einfach die Logik der kommerziellen Handaufzüchter nicht, die Harrison verdonnern. Wenn du dich nicht angesprochen fühlst, brauchst du es mir einfach nicht zu erklären ;).
     
  10. #49 Dullkopp, 8. Mai 2011
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Na wenn du mit meinem Argument andere ansprichst musst du dich eben nicht wundern^^
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    diese Argumente hast nicht nur du allein ;-).

    Bitte lass uns freundlich miteinander diskutieren, Dullkopp. Mir liegt es fern, dich in irgendeiner Weise anzugreifen oder dir etwas unterstellen zu wollen.
     
  12. #51 graueule, 9. Mai 2011
    graueule

    graueule Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sulzbach /Saar
    Hallo,

    Muss jetzt auch mal was schreiben.....

    0l0l Reg mich echt auf...Ich kenne Ina persöhnlich und kenne nur sehr wenige die ihre Vögel so artgerecht halten wie sie!!
    Körnerfutter vs. Pellets ein ewiges Streitthema.
    Ich bin stolzer Harrisonfütterer meine Vögel hatten 2007 :Fettleber,Nierengischt ,Pseudomonas,schlechte Blutwerte.
    1,5Jahre nach Umstellung alles wie im Bilderbuch!
    Will hier keine Werbung machen mich regt es immer nur auf wenn hier einige von Presspappe etc. schreiben meiner Meinung haben diese Leute null Ahnung!
     
  13. #52 Dullkopp, 9. Mai 2011
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    na wenn ich die Liste der krankheiten deines Vogels höre frage ich mich da eher wer weniger Ahnung hat:-)

    Davon mal ab habe ich in keinster Weise Ina´s Haltung kritisiert oder deren Kompetenz,ich versuche nur verzweifelt einen Grund zu bekommen wieso die Pellets vorteilshafter für die Papageien sein sollen,ausser dein Gezicke hast du auch nicht viel dazu getragen.
    Denn die Krankheiten die du da aufzählst,die sich bei dir gebessert haben,hätte man auch mit normalen ausgesuchten Futter hinbekommen?!
     
  14. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dullkopp,

    wenn man Abgabevögel aufnimmt, dann kann die Liste der Krankheiten der Vögel unendlich lang sein, ohne daß der neue Besitzer etwas dafür kann.

    Bleiben wir doch mal bei der Verpilzung und der Verkeimung von Körnerfutter, das war für mich der wichtigste Grund, der mich zur Umstellung auf Harrison gebracht hat.
    Man kann mit Sicherheit noch tiefer in die Materie, zum Beispiel der Fettgehalt im Körnerfutter liegt bei etwa 50% +/-. Das Harrison, das z.B. meine Aras bekommen hat lediglich 15%. Sie haben trotzdem ein supergutes Gewicht zu verzeichnen - trotz geräumiger Außenvolierehaltung und bewegungsfreudigen Vögel. Das ist ein verdammt großer Unterschied und es zeigt mir, daß sie eigentlich gar nicht mehr als 15% Fett benötigen.

    Warum sind die Blutwerte, Nierenwerte und Leberwerte bei den umgestellten Vögel durchweg so gut? Und ich habe alle mir bekannten dauerhaften Umsteller gefragt (und es sind recht viele), alle konnten mir das gleiche positive Ergebnis berichten. Und auch bei meinen eigenen Vögel beobachtete ich positivere Gesundheit.

    Ob es jemand mit Körnerfutter auch geschafft hätte, so gute Werte zu erzielen, weiß ich nicht. Aber ich bezweifle es stark. Mag es am Fettgehalt liegen, mag es an der keim- und pilzfreien Fütterung von Harrison liegen, irgendwas muß auf jeden Fall an diesen Dingern dran sein.
     
  15. Leonard

    Leonard Guest

    Ich hab hier zwei Tüten Harrison Pellets Super Fein, die einige Monate rumliegt und eine auch geöffnet wurde. Keiner meiner Piepser hat das fressen wollen. Ich hab hier auch sterile Abstrichtupfer vom Tierarzt. Wer will den Pilztest beim Harrision Futter sponsern, wenn es Ina selbst bisher nicht getestet hat?

    Wie kommst auf einen Fettgehalt von 50% im Körnerfutter? Die fettreichste Saat für kleinsittiche ist die Negersaat mit 40% Fettgehalt (http://www.birds-online.de/nahrung/koerner/negersaat.htm)
     
  16. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ach vergessen:

    hat in diesem Forum irgend jemand eine negative Erfahrung bei seinen Vögel gemacht nach einer Harrison-Umstellung? Egal wie klein diese negative Erfahrung auch ist, meldet euch hier doch mal bitte...

    Mal gespannt, ob sich auch nur einer melden wird.

    VG Ina
     
  17. #56 Ina, 9. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2011
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Leonard...was ist denn das für ein Kriterium. Ich schrieb doch schon, über Monate geöffnetes Harrison-Futter wird mit Sicherheit auch verpilzt sein.

    Harrison wurde schon oftmals getestet (auch wurden Ergebnisse veröffentlicht) und wenn es geschlossen, nicht über das Haltungkeitsdatum, dazu noch kühl und trocken aufbewahrt wurde, wurde eben nichts festgestellt. Man beachte die Packungsbeilagen, halte sich daran und gut isses.

    Edit: Leonard, ich rede hier von Papageienfutter, nicht von Sittichfutter
     
  18. Leonard

    Leonard Guest

    Ich hab hier für ehemals 2 Wellensittiche gigantische Mengen an Futter hier rumliegen. Wäre doch ein interessanter Vergleich, was stärker vergammelt ist. Die unterschiedlichen Saatmischungen oder die unterschiedlichen Pelets oder Granulatfutter. Auch hab und hatte ich chronisch kranke Wellensittiche wo primär der Verdauungsaperat betroffen war.

    Ich hab alles von Biozeug zu Supermarkt, Kleiner Zoohandel, Großhänder etc. Kann ich vermutlich alles auf den Komposter werfen. Nicht mal die Spatzen wollen das fressen.
     
  19. #58 Dullkopp, 9. Mai 2011
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    hä?Seid wann hat Körnerfutter so einen Fetteghalt?....meine zwei sorten haben 10.5% und 22% (zuchtfutter).....

    HIER

    Und da die beschriebenen Krankheiten eindeutig auf jahrelange absolut falsche Fütterung und Bewegungsmangel hinweisen,möchte ich wetten das man die auch durch normales Körnerfutter und natürlich das dazugehörende Obst etc und Unterbringung in einer grossen AV ,auch in den Griff bekommen würde!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hä? Ich versteh es nicht, sorry. Du willst über Monate (!!!) geöffnetes Harrison (das zur Fütterung nicht empfohlen wird und wahrscheinlich noch gegen die empfohlene Lagerungshinweise verstößt) gegen Körnerfutter analysieren lassen? Was soll da bitte interessant sein? Ein unfairer Vergleich in meinen Augen, egal wer jetzt besser abschneiden würde.

    @Dullkopp, über den Fettgehalt von Körnerfutter reden wir noch später :-)
     
  22. Leonard

    Leonard Guest

    richtig, das ebenfalls bei Raumtemperatur rumliegt und davor bei den Zwischenhändlern weiß der Geier zu welchen Bedingungen gelagert wurde.
     
Thema:

Fütterung mit Pellets.& Volieren fütterung Obst

Die Seite wird geladen...

Fütterung mit Pellets.& Volieren fütterung Obst - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...