Furchtbar

Diskutiere Furchtbar im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, also als ertens finde ich das auch schrecklich was man mit dem Graupapagei gemacht hat. Er kann ja nun am allerwenigsten dafür,was er...

  1. #41 Beate Straub, 25. April 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo,
    also als ertens finde ich das auch schrecklich was man mit dem Graupapagei gemacht hat. Er kann ja nun am allerwenigsten dafür,was er singt und pfeift und
    zu welcher Zeit.
    Der Nchbarschafttsstreit geht, oder muss ja schon länger gehen und wahrscheinlich haben die andern mit den Besitzern bestimmt schon gesprochen.
    So gesehen sind die auch mit Schuld daran. Traurig ist nur das man seinen Hass und seine Wut an dem auslaässt der wo keine Schuld hat und sich dazu nicht wehren kann. Sich an hilflosen Tieren, oder Menschen zu vergreifen ist in meinen Augen ein Feigling,und in Wirklichkeit ein Hosenscheißer.
    Ich glaube allerdings nicht das der äletere Mann das war den ich im Fernsehen
    gesehen hab, so um die 70, oder älter. Wenn der gesagt hat, er macht das,dann nur so, denn wer so was macht, der kündigt das vorher nicht an.
    Ich bin der Meinung das müssen vielleicht sogar zwei gewesen sein, denn der
    Graue schreit und beist doch.
    Bei dem ganzen Nachbarschaftstreit ist doch am Ende der Graue Nebensache.
    Es geht doch bei solchen Streitereien doch nur noch um Hass und
    Wut, Rache und Schuld und jeder vergisst warum überhaupt.
    Das die daraus lernen glaube ich nicht, sie wollen ja wieder einen und wie ich mir denken kann geht es weiter aus Trotz wegen der Nachbarn.
    So sehe ich die Sachlage.
    Außerdem wer ein Tier bei Nacht draußen lässt, obwohl es oft noch Frost gab,
    der ist in meinen Augen auch kein guter Besitzer für ein Tier.
    viele liebe Grüsse
    Beate mit Nymphis.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logan

    Logan Guest

    hallo,

    ich habe es auch gesehen, es kam ja überall, bei SAM oder Exclusiv......

    mir ist erst mal der Pinsel aus der hand gefallen, ich kann nicht verstehen, dass wenn ich Streit mit meinem Nachbarn habe grade auch wegen des papageis, dass ich ihn dann noch draussen lass von frost und anderen gefahren mal abgesehen.
    Klar kann für einen nicht-vogel-liebhaber das gepfeife und geblabber bestimmt nervig sein - unserer unterhält bei offenen fenster alle im 300m umkreis ( gott sei dank bis jetzt nur mit positiven reaktionen, weiss nicht ob gismo pfeifft oder die nachbarn, die vorm fenster stehen)

    aber so ein grauer ist doch auch nicht ein kleiner papagei, ich hätte ganz schön respekt davor da rein zu greifen und ihm den hals umzudrehen - äh - dumm formuliert, aber 1 schreit der doch wie sau und 2 hat der doch nen schnabel......


    was ich allerding schade finde, dass ich denke, dass selbst wenn herrauskommt, das der nachbar es war, er nicht viel zu befürchten hat.....

    sachbeschädigung bzw. tötung eines wirbeltieres? oder was ist das genau. aber ich denke, viel wird er nicht bekommen.....denn vor dem gesetz sind tiere ja leider meist ein gegenstand.

    oder geh ich da von was falschem aus?
     
  4. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ein tier ist eine sache.....habe die tage noch einen bericht gelesen wo ein hund angefahren wurde und übelst verletzt wurde.....die frau hat auf schmerzensgeld geklagt.....

    aber nur durch einen tierlieben richter kam eine kleine summe zustande....die aber normaler weise eben nicht da wäre.....weil ein tier eine sache ist und man nicht klagen kann....
     
  5. #44 Beate Straub, 25. April 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo,
    ich nochmals,
    Das eine ist das der Graue getötet wurde, das ist schon schlimm genug, das andere, der wo es getan hat, wird vileleicht, oder wahrscheinlich nicht nur wegen des Grauen bestaft werden, vielleicht auch noch, weil er ja in ein Haus,oder eine fremde Wohnung, war es auch nur Terrasse, oder Balkon betreten hat.
    Was ich langsam nicht mehr glaube ist das es die Nachbarn waren. Die hat der Graue schon immer gestört und nie haben sie was gemacht, was ich langsam vermute, nur eine Ahnung, das der Graue bei was anderm viellecht gestört hat und er deshalb getötet wurde.
    Die Tochter sah zwar einen Nchbarn mit weißer Tüte, aber sie sah nicht was er vorher getan hat. Noch was, wenn der Nachbar schon gerdoht hatte, warum hat der Besitzer dann nicht darauf reagiert.
    Es kommt so, wie ich vorher geschrieben habe, bei so einem Nachbarschaftsproszess, und Streit wird alles wieder aufgewärmt und der wirkliche Grund, der Graue ist Nebensache.
    Viele Grüsse
    Beate mit Nymphis
     
  6. Jim

    Jim Guest

    Hallo zusammen,
    schlimm, schlimm was so alles passieren kann *kopfschüttel*
    Meine beiden Grauen krakehlen hier auch oft das Haus zusammen, aber wenn es zu bunt wird kann ich eingreifen, mit ihnen spielen oder auch mal deren Tür zumachen. Was nicht geht ist, das Nachbarn permanent genervt werden, das ist eine Zeitbombe! Niemals rechtfertigt das ein Umbringen des Papageis, aber hier wurde wohl sehr nachlässig gehandelt von den Besitzern... immer das gleiche, das Tier muß es ausbaden... wieso hat der Kleine denn alleine gehockt? Nach draussen setzen ist ja wirklich sehr einfach :k da muß man sich selbst nicht alles anhören... ich finde es sehr ungerecht, das dieser papagei durch menschliches Unvermögen (von mehreren Seiten!!) sterben mußte und ich finde es auch ungerecht, wenn einfach ein Nachfolger geholt wird , das ist wirklich unverantwortlich :(
    Traurige Grüße
    Jim
     
  7. Roxas

    Roxas Guest

    hab ich auch schon öfters im TV gesehen. der arme konnte wohl so toll dieses kakalaken lied singen.

    aber bei uns in der nachbarschaft würde so ein vogel auch nicht draussen stehen dürfen, der währ innerhalb einer woche verschwunden.

    ich halte meine vögel entweder auf der terasse wo keiner hinkommt oder in der wohnung, vorallemnachtsnicht draussen.

    (sorry meine leertaste ist kaputt...)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. lori4ever

    lori4ever Guest

    8o ohne Worte - fassungslos 8o
     
  10. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wundere mich nun wirklich etwas. Falls der Nachbar den Papagei umgebracht hat war das keine schöne Sache. Aber lest ihr überhaupt was ihr so schreibt? Ihr wollt deshalb den Nachbarn verletzten oder umbringen? Hallo? Müsst ihr euch mit so etwas auf eine Stufe stellen?
    Wenn es der Nachbar war war das mit ziemlicher Sicherheit ein Nachbarschaftsstreit. Aber was wenn er den Besitzern selbst auf den Geist ging und sie um dem Nachbarn zu schaden das ganze inzeniert haben? Wer lässt bitte seinen Papageien extra über Nacht außen stehen wenn nicht um die Nachbarn zu reizen oder etwas zu inzenieren.
    Eure Tierliebe in allen Ehren aber Verurteilungen, ohne genaue Informationen und Hintergrundwissen, solltet ihr schon unterlassen. Vorallem dann mit Aussagen wie, "wäre das mein Nachbar ich würde ihm den Hals umdrehen" oder ähnliches. Für Bestrafungen und Rechtsprechung ist das Gericht zuständig Selbstjustiz ist zum Glück strafbar.
     
Thema:

Furchtbar