fuss gebrochen

Diskutiere fuss gebrochen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; huhu! ich bräcuhte mal ganz dringend rat für meinen teddy, er hat sich das füsschen gebrochen. das ganze ist gestern passiert hab iihn dann direkt...

  1. Muck86w

    Muck86w Guest

    huhu! ich bräcuhte mal ganz dringend rat für meinen teddy, er hat sich das füsschen gebrochen. das ganze ist gestern passiert hab iihn dann direkt in eine transport box und nen fahrer organisiert und ab zum vogelkundigen TA.. nun ist es so das es sich nicht operieren lässt, ist ne ungünstige stelle laut TA weil da schnell infektionen rein kommen.. das füsschen wurde bandagiert so das er es ruhig halten sollte aber mein teddy hatte das ding 2 stunden nachdem wir daheim waren wieder komplett entfernt.. ich habe ihn nun in einen andren, sehr kleinen, käfig gesetzt aber er hört nicht auf rum zu klettern.. er tut die ganze zeit das füsschen benutzen und bleibt kaum ruhig sitzen.. habt ihr irgendwelche tips wien ich den vogel dazu kriege das er den verband in ruhe lässt? (ich gehe heute abend um 18 uhr nochmal zum TA mit ihm denke da wird dann nochmal nen verband gemacht) und kann ich sonst irgendwas machen das er vielleicht nich so viel klettert? er bleibt einfach nich sitzen.. in die voliere kann ich ihn auch nicht lassen da ist alles voller äste spielzeug etc, da habe ich angst das er runter fällt is ja dann auch ne ziemliche höhe.. er sitzt momentan auf der couch hab vom hasenstall das oberteil genommen und 2 äste durch geschoben so das er sich wenn er beim klettern fällt nicht allzu sehr verletzen kann. ausserdem habe ich ja noch seinen partner vogel in der voliere das problem wäre dann auch die kleine hexe ärgert ihn immer und scheucht ihn ab und zu in der voliere rum das geht natürlich im moment nicht, andrer seits is sie auch ab und zu ganz lieb und krault ihm aber die situation is mir zu unsicher also lass ich die beiden vorerst getrennt denke ich, oder? wäre lieb wenn mir hier jemand tips geben kann! danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,da du ja heute abend nochmal zum Doc mußt,frag in doch mal nach einer Halskrause und das mit dem klettern wirst du wohl nicht verhindern können. Die einzige Möglichkeit ist dann wohl ein kleiner Käfig,er wirds überleben,sein Fuß muß ja heilen-obwohl,wenn er richtig geschient ist,dürfte dann eigentlich beim klettern nichts passieren.
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh weh Sandra :traurig: , das mit dem gebrockenen Füßchen tut mir leid und war sicher ein großer Schreck für Euch.
    Laß Dich mal drücken :trost: .

    Das er die Bandage abgeknabbert hat, ist natürlich nicht schön.
    Ich würde auch mal nach einer Halskrause fragen, damit er nicht so einfach knabbern kann.
    In manchen Fällen wir der Bruch auch mit einem Fixateur zusammenhalten aber auch dann ist eine Halskrause sicher nicht verkehrt.


    Ich würde ihn liebe in eine Box mit glatten Wänden setzen, damit er wirklich nicht soviel klettern kann und möglichst am Boden bleibt ;) .

    Wenn sie ihn hier und da schon mal etwas ärgert, würde ich sie erst mal getrennt lassen, damit der Patient mit dem Beinchen wirklich Ruhe hat. Stell die Box aber am besten so hin, das sich die Beiden wenigstens sehen können:zwinker: .

    Dann mal alles Gute für den heutigen Tierarztbesuche und gute Besserung für Deinen Schatz :trost: !!!!
     
  5. #4 charly18blue, 10. September 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sandra,

    - bist Du sicher dass der Fuß gebrochen ist und nicht "nur" gezerrt, einen gebrochenen Fuß kann er mit Sicherheit nicht benutzen.

    Auf jeden Fall wüsche ich dem Kleinen gute Besserung.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. Muck86w

    Muck86w Guest

    so also tierarzt besuch gut überstanden. die TÄ meinte ne halskrause macht sie nicht gerne machen, das würde die tierschen nur aufregen. unser bärchen hat nun ein schmerzmittel gespritzt bekommen und kriegt über sein trinkwasser noch weiter medikamente. einen verband gab es auch nicht da das füsschen sehr geschwollen, rot und warm ist. wird nun mit einem kühlenden gel eingerieben 2 x täglich. antibiotika hatte sie in betracht bezogen aber dann doch gemeint das bringt die pilze wieder zum wuchern (aspergilose) und das wir es erstmal mit dem gel und den medikamten versuchen.

    für mich ist ja mal wieder ne welt zusammen gefallen als mein bärchen da mit nem hinkenden bein rum lief, ich denk dann ja immer gleich ans schlimmste.. aber die TÄ meinte an nem gebrochenen bein stirbt nen geier nicht so leicht und da müsste schon wirklich alles schief gehn das da was passieren könnte. das hat mich dann erstmal sehr beruhigt.. ich hoffe nur das alles wieder gut heilt und er nich allzu grosse schmerzen hat.. ansonsten soll ich mich morgen melden weil er heute nichts gefressen hatte nur 2 mal in eine melone gebissen aber mittlerweile hat er schon 2 trauben , körner und seine heissgeliebten und auch nur als ausnahme verfütterten erdnüsse von ültje gegessen (jaa aspergilose ich weis aber wenns im so schlecht geht dachte ich geht das jetzt einmal.. )
     
  7. Muck86w

    Muck86w Guest

    ja der fuss ist leider gebrochen die ärztin hat ihn geröngt, und meinte er wäre abnormal beweglich.. :traurig:
     
  8. #7 charly18blue, 10. September 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sandra,

    das ist ja dann wirklich übel :traurig: , er hat bestimmt große Schmerzen, deswegen hat er auch so wenig gefressen. Ich hoffe Morgen ist es schon ein klein wenig besser, so dass er wieder anständig frißt, damit er bei Kräften bleibt.

    Gute Besserung für Dein Bärchen :trost: .

    Liebe Grüße Susanne
     
  9. Muck86w

    Muck86w Guest

    also sein füsschen is jetzt ziemlich dick und warm.. ich habe ihm das gel jetzt erstmal drauf geshcmiert und er ist überwiegend am schlafen, denke das ist der shcmerz und auhc die langweile in dem kleinen käfig. wenn bis wochenende der fuss nich dünner wird müssen wir nochmal zum TA. leider trinkt teddy fast garnicht sondern lutscht dann trauben oder isst sein kochfutter wenn er durstig ist daher nimmt er auch von den medikamenten momentan nicht sehr viel ein. dann sollte ich ihm kalzium oder wie das heisst verabreichen aber dadurch das ich ihm nicht weh tun will klappt das auch kaum.. ich bin ganz geknickt.. ich hoffe nur das alles wieder so wird wies sein soll und er keine schäden zurück behält.. :traurig: aber ihn wegen der medikamente dort lassen will ich ehrlich gesagt auch nicht, ich glaub und das sagte auch die TÄ das es besser für ihn ist bei uns zu sein und vorallem auch sasu sehen zu können.
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hey,

    tut mir leid mit deinem Kleinen. Kannst Du ihn denn greifen?
    Wenn du ihn beim Einschmieren hälst, kannst Du doch die
    gelösten Medis vorsichtig in den Schnabel tropfen. Denn
    gerade das Kalzium braucht er ja doch im Moment dringend!

    Was das Abpopeln des Verbandes angeht - frag den TA doch
    mal, ob er nicht einen leichten Gips machen kann oder tränk
    den Verband mit bitteren Substanzen (Beerentraubenblättertee).
    Das ist unschädlich, aber sie ekeln sich davor und beknabbern
    es dadurch nicht oder zumindest weniger.

    Viel Glück und gute Besserung!

    Azrael
     
  11. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Der Verband mit Bärentraubentee ist eine gute Idee. Wichtig wäre den Verband mitsamt dem Bein regelmäßig in den kalten Tee zu tunken. Dann hätte er quasi die ganze Zeit einen kühlen Umschlag der die Hitze und die Schwellung aus dem Bein zieht. Also eine Box alleine find ich nicht so gut, weil da immer noch die Gefahr bleibt, daß er versucht zu fliegen und dann halt recht unsanft landet. Was für ein Vogel ist Bärchen denn überhaupt? Wenn er bis Nymphengröße hat, wäre ein "Hamster- Bungaloo" ( ist ein Käfig mit größerer Grundfläche und sehr niedrig, so daß echt nicht viel ist mit klettern und schon gar nicht mit fliegen) eine gute Sache. Da dann bitte gar keine Sitzstangen anbringen, den Boden gut mit Küchenrolle polstern wegen Schonung und auch wegen Saubermachen. unter der Küchenrolle kannst Du mit einem zusammengerollten Handtuch oder Küchentuch eine seitliche Stütze anbringen, die er nach einiger Zeit sicherlich zu schätzen weiß. Außerdem stell bitte den Hamsterbungalo so, daß er direkt neben der Voli stehtund neben dem bevorzugten Schlafast des Partnervogels. Andere Möglichkeit wäre, den Partnervogel draußen zu lassen und ihm die Möglichkeit zu bieten, direkt neben dem Hamsterbungaloo zu sitzen. Calcium ist normalerweise reichlich im Mineralstein Vorhanden. Du kannst aber ein flüssiges Präparat (z.B. Calicium- Frubiase) auch ins Trinkwasser geben. An Obst wäre Banane zu empfehlen. Wenn er sich gar nicht gibt, dunkele ihn mal eine Zeitlang ab.
    Gute Besserung und LG
    Anne
    PS: Sprich noch mal dem TA über das Schmerzmittel. Wenn ihm nichts mehr weh tut, besteht ja auch kein Anlaß sich zu schonen.
     
  12. #11 Muck86w, 13. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. September 2007
    Muck86w

    Muck86w Guest

    ja zum beinschen einschmieren fange ich ihn mit dem handtuch ein, das geht auch ganz gut habe das gefühl er mag es sogar und lässt sich daher auch ruhig eincremen das problem ist sobald er die spritze sieht geht das gezappel und bein gestrampel los! :traurig:

    teddy ist ein graupapagei daher musste ich den hasenkäfig oberteil aufs bett stellen , darunter habe ich nun nen bett lacken gelegt und zeitungen wo er öfters seinen kot ablässt. der stall in dem ich ihn habe ist quasi nur ein oberteil von einem grossen hasenstall (1,50m ca) er steht direkt gegenüber der voliere und so kann er sasu immer im auge behalten. sasu ist etwas ängstlich und traut sich nich allzu nahe an den käfig ran, ist ja ungewohnt für sie! zusammen lassen kann ich sie momentan nicht ich kenne sasu einfach und wenn sie ihn scheucht würde er sich nur unnötig verletzen. da ist meine angst einfach zu gross es könnte was passieren und die voliere ist ja auch ziemlich hoch 1,80m wenn er da runter plumpst is das bein sicher gleich wieder kaputt.

    das bein ist momentan nicht im verband, die TÄ meinte auch ist besser wenn es so geschwollen ist macht man lieber erstmal keinen verband sonst hätte es ihm womöglich das blut abgetrennt.. wenn bis morgen das beinchen nicht dünner geworden ist muss ich nochmal zum TA.. hoffe nur ich finde nen fahrer, aber werde direkt ma die verwandschaft abklappern und nachhacken.
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sandra,

    wie geht es deinem Schätzchen und seinem Bein heute? :trost:
     
  14. Muck86w

    Muck86w Guest

    naja, nicht all zu gut ist immer noch sehr dick .. die medikamente will er auch nicht nehmen (kriege immer nur wenig von dem kalzium in ihn rein) das wasser mit den medikamenten fasst er auch nicht an. fressen tut er wieder ganz normal. morgen abend ist ein neuer tierarzt termin. hoffe das ich was positices zu hören kriege.

    liebe grüsse
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hoffen wir auch, schreib doch dann, was er gesagt hat:zustimm:
    liebe Grüße,buteo
     
  17. Muck86w

    Muck86w Guest

    also TA besuch haben wir hinter uns folgendes haben wir dann besprochen: die medikamente im wasser und spritze nahm er ja nicht zu sich also versuchen wirs jetzt mit tabletten erstmal auch im wasser aber die sollen wohl süsslich statt salzig schmecken, wenn das nicht klappt die tabletten (zeel und traumeel) im joghurt auflösen und versuchen so ein wenig zu verfüttern. dann soll ich nur noch einmal am tag ihn schnappen und das bein eincremen mit traumeel gel. das kalzium kriegt er weiterhin mit spritze wenn das bein eingecremt ist. aber ich soll drauf achten das bein zu schonen. zum beinchen sagte sie es wäre schonmal gut das er es nicht nur hoch hält sondern leicht auflegt, ansonsten soll er noch im käfig bleiben und sich schonen. klopapier rollen und dinge zum zerknabvbern sind erlaubt, ringe und decken spielzeug wo er sich ran hängen könnte sollen wir nicht rein tun. also alles in allem ist bisher alles ganz gut verlaufen. beinchen ist noch etwas dick und warm aber das wäre normal.

    jetzt muss ich nur nochma nachhacken wie das mim futter ist, will ja nich das er duch die wenige bewegung zu fett wird. und das inhalieren weis ich auch nicht ob ich ihn da wirklich einfangen soll , sie meinte man soll ihn schonen und nicht allzuoft fangen müssen, aber da muss ich nochma genau nachhaken habe ich nämlich heute völlig vergessen.

    das beinchen wird vorerst nicht in bandagen gepackt , sie meinte das sieht gut aus und erstmal warten bis die schwellung weg ist und er würde es warscheinlich sonst nur anknabbern und dadurch belasten und schmerzen bekommen.

    wir telefonieren dann nächste woche nochmal und besprechen wann wir dann den nächsten termin machen.

    liebe grüsse
     
Thema:

fuss gebrochen