Fussel beim Tierarzt!!!

Diskutiere Fussel beim Tierarzt!!! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebe Aga-Freunde! Ich möchte euch mal einen kleinen Auszug aus meinem gestrigen Tag wiedergeben. Vorher aber kurz eine kleine...

  1. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Aga-Freunde!

    Ich möchte euch mal einen kleinen Auszug aus meinem gestrigen Tag wiedergeben. Vorher aber kurz eine kleine Vorerzählung.....

    Letzte Woche bemerkte ich wie mein Fussel sich den Hintern blank rupfte. Er rupfte sich aber nicht blutig. Dieses beobachtete ich dann weiter. Zuerst machte ich mir keine Sorgen, denn als wir ihn geholt hatten (bzw. Coco ihn sich bei Frau Ohnhäuser in Berlin ausgesucht hatte) war er am Hals auch schon leicht gerupft. Er hatte sich aber gut bei uns in der Voliere erholt. Dann bemerkte ich eine Umfangsvermehrung am Hintern, wie ein Ball. Ich nicht lange gewartet, meinen Nachbarn (Tierarzt) um Rat gebeten. Er bestätigte mir das es keine Legenot ist, man ihn aber untersuchen müsste, er aber kein Vogelkundiger Fachmann ist. Ich somit das Internet durchstöbert und dank www.vogeldoktor.de schnell einen Fachkundigen gefunden, welcher gestern auch Zeit für mich hatte. Ich meinen kleinen Fussel behutsam gefangen. Durch die Beule war er ja beeinträchtigt, denn sie verlieren ja ihr Gleichgewichtssinn und schwer atmen tat er auch. Ansonsten fraß und trank er ganz normal und auch seinem Partner gegenüber alles schick, nur die Aktivitäten ließen nach. Meine Sorge ließ mir aber keine Ruhe.

    Auf den Weg zum Tierarzt saß er stolz in seinem kleinen Transportkäfig. Man hätte meinen können er habe nichts. Solche Schauspieler.
    Beim Tierarzt angekommen wurde er gleich untersucht. Zuerst wurde er abgetastet. Herr Doktor sagte es sei ein weicher Umfang, aber würde es gerne röntgen. Dann wurde Fussel geröngt. Er wurde mit zwei Schlaufen an den Krallen fixiert und dann musste ich den Raum wegen der Strahlen verlassen. Als ich reindurfte saß er wieder friedlich in seinem Käfig. Nun hieß es warten bis die Bilder fertig waren. Als es dann soweit war, konnte mir Herr Doktor mehr sagen. Er meinte das der untere Bereich des Bauches voll mit Flüssigkeit wäre, diese schon nach oben drückte und somit auch gegen die Lunge, was das schwere atmen begründet. Zudem hatte ja der Vogel auch stress gestern. Nun wurde Fussel in eineultrakurz Narkose gelegt und Herr Doktor zog mit einer Spritze die Flüssigkeit raus. Fast ganze 10ml. Zusätzlich gab er ein Antibotikum, damit der Rest der drinne ist so abheilt. Vorsorglich untersucht er die Flüssigkeit und will mir bescheid geben. Beim Abtasten des Vogels hat er mir versichert das e nicht abgemagert oder so sei. Nun hat Fussel eine kleine Bauchfalte (wie wenn man abnimmt und überschüssige Haut hängt). Er hatte sich nach der Narkose auch schnell gefangen, also kein Kreislaufzusammenbruch oder ähnliches.
    Zu Hause angekommen durfte er auch gleich in die Voliere. Aber nur durch meine Erfahrung. Denn das andere Pärchen lässt ihn in Ruhe. So war er auch ganz schnell wieder bei seinem Partner und konnte die Strapazen schnell vergessen. Es ging dann auch fix ins Schlafhäuschen zum kuscheln.

    Heute morgen sah ich die Ganoven, inklusive Fussel, auf den Schlafhäuschen und durch die Voliere toben. Er atmet zwar nicht mehr ganz so schwer, aber sieht wesentlich besser aus. Ich denke er hat im Moment auch Stress wenn er mich sieht, da ich ihn gestern fangen durfte.

    Nun heißt es allerdings abwarten und beobachten. Kann sein das es in paar Tagen ausgeheilt ist, kann aber auch sein das es sich wiederholt. Die Untersuchung der Flüssigkeit wird mehr sagen. Soweit Herr Doktor erkennen konnte waren die Organe soweit ok (lt. röntgen).

    Nach so einem Erlebnis sitzt man wieder viel öfter vor der Voliere und beobachtet seine kleinen Racker. Auch wenn man sonst hinschaute und alles macht, aber nun schaut man genauer.

    Ich werde euch auf jeden Fall berichten wie es weiter geht. Bis dahin......

    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 25. Juni 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo tanja,

    ja berichte dann bitte mal weiter. würde mich interessieren welche ursache diese flüssigkeitsansammlung hatte.

    gruß,
    claudia
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    @ knuppel
    10 ml für einen Aga 8o, das ist extrem viel!
    Weißt Du schon was genaueres? Woher es kam? Was es ist?
    Vorläufige Laborwerte kann man oft schon nach 24 Stunden erfragen, je nachdem wie es dein Dr. verschickt und wohin.
     
  5. #4 watzmann279, 28. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2010
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Auf alle Fälle alles gute für deinen Fussel und das er wieder gesund wird
    Gruß Ingrid
     
  6. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen!

    Entschuldigt meine späte Antwort, aber der Umzugstress, die Arbeit und alles drum herum.

    Ich bekam den Anruf vom Tierarzt und die bakterielle Untersuchung hat nichts ergeben. Keine Bakterien, Entzündung oder sonst was. Die Federn wachsen nach, er rupft sich nicht mehr und turnt wie ein junges Küken durch die Voliere. Wir wissen nicht woher das kam oder was es sein kann. Ich soll es beobachten und wenn wieder sich soetwas ansammelt ab zum Doktor.

    Ich kann also sagen das er im Moment top fit ist, ich aber jeden Tag etwas genauer hinschaue.

    Lg Tanja
     
  7. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    ....leider habe ich keine so guten Nachrichten! Ich werde heute mit meinem Fussel wieder zum Tierarzt fahren. Die Wasserbildung ist erneut. Ich habe mal mit dem Tierarzt gesprochen und der Verdacht der Wassersucht liegt nahe. Das letzte mal ergab ja die bakterielle Untersuchung kein Ergebnis, also keine Entzündung. Nun wird wieder Wasser abgezogen und dann nach der Ursache gesucht. Kann sein das der kleine dort bleiben muss. Was muss das muss halt. Ich halte euch auf den laufenden!!!!
     
  8. #7 claudia k., 4. August 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi knuppel,

    das ist nicht schön. aber deswegen meine frage oben nach der ursache.
    wenn symphtome erst mal verschwinden ist das natürlich gut, aber ohne kenntnisse über die eigentliche ursache macht mich das immer misstrauisch.

    alles gute für den kleinen!

    gruß,
    claudia
     
  9. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudi!

    Gestern wurde ihm wieder die Flüssigkeit abgezogen, dieses mal aber nicht all zu viel. Weniger als 5ml. Das letzte mal waren es an die 10ml. Da es dieses mal etwas trüb aussah, machen wir wieder eine bakterielle Untersuchung. Jetzt heißt es wieder abwarten und beobachten. Er hat wieder Antibiotiker bekommen und ein Vitamin. Sollte es wieder kommen, dann heißt es röntgen, damit man Organschäden ausschließen kann. Leider ist eine Blutuntersuchung beim Vogel nicht so einfach machbar. Sie ist wohl sehr risikolastig.

    Auf jeden Fall sitzt er nun wieder in der Voliere und zwitschert mit den anderne froh rum. Man sieht ihm wieder nichts an. Schauen wir mal weiter. Nun muss ich mich aber mit dem Bau der Außenvoliere beschäftigen......ich werde berichten!!!!

    Lg

    Tanja
     
  10. Sonny

    Sonny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Tanja,

    wie sieht denn der Fütterungsplan aus? Vielleicht liegt ja da der Knackpunkt?
    Warum sich dort immer Wasser sammelt muss ja einen Grund haben.

    Liste doch mal auf, was sie so alles bekommen.
     
  11. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Racker bekommen jeden Tag frisches Wasser! Dan bekommen sie Agapornidenfutter (ohne Sonnenblumenkerner). Dieses bekommen sie wie gesagt schon seid Jahren und bisher war nichts. Dann bekommen sie Kolbenhirse und täglich frisches Obst (Apfel, Salatblatt, Gurke, Melone, Pfirsich...).
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Tanja,

    wie geht es Deinem kleinen Fussel? Sind die Laborergebnisse denn inzwischen da und was haben sie ergeben?
    Manchmal kann eine Wasseransammlung auch etwas mit dem Herzen zu tun haben, evtl. auch mal darauf hin untersuchen lassen.

    Ich drücke ganz fest die Daumen und wünsche Euch alles Liebe! :trost:
     
  14. knuppel

    knuppel Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabi!

    Laborwerte sind da, keine Bakterien. Wenn sich wieder Wasser ansammelt, dann muss der kleine geröntgt werden und es muss dann soetwas wie Herz, Nierre, Leber untersucht werden (Organe). Bisher ist er recht mobil in der Voliere, geht fressen und saufen, zankt sich mit den anderen. Aber ich beobachte. Bakteriell wäre mir lieber, denn das hätte man behandeln können, aber so sucht man weiter. Jetzt wo endlich meine Außenvoliere wird. Sie ist schon in Auftrag. Hoffe der kleine kann noch viel Zeit da drin verbringen mit den anderen *schnief*

    Lg Tanja
     
Thema: Fussel beim Tierarzt!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden beule am hals links

Die Seite wird geladen...

Fussel beim Tierarzt!!! - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Reiher beim Fischfang

    Reiher beim Fischfang: Aus dem Garten meines Bungalows fotografiert. Für einen Laienfotograf doch nicht schlecht?[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  5. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...