Fussel beisst sobald er auf meine hand kommt

Diskutiere Fussel beisst sobald er auf meine hand kommt im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, unsere zwei haben sich mittlerweile gut eingelebt und fressen mir beide auch aus der hand! Bei Ihm, Fussel, bin jetzt einen...

  1. #1 Berli85, 27.08.2014
    Berli85

    Berli85 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    unsere zwei haben sich mittlerweile gut eingelebt und fressen mir beide auch aus der hand!
    Bei Ihm, Fussel, bin jetzt einen schritt weiter... Er kommt auf meine hand geflogen wenn ich etwas zu fressen habe, nur leider beisst er mir jedesmal die Hand kaputt 8o

    Anstatt zu futtern müssen meine Finger dran glauben.. So langsam bin ich echt verzweifelt... Ich schau dann immer das er von meiner hand runter kommt und geh vom Käfig weg.... Was kann ich machen damit das aufhört??? habe solangsam etwas angst... denn er zwickt nicht nur, sondern beisst sich richtig fest...

    Wenn ich ihn auf der Stange fütter ist er auch schnell mal am Hacken, aber das ist mittlerweile nicht mehr so oft.....

    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!!!!!!

    LG Berli

    hier ein Foto vom übeltäter....

    Den Anhang IMG_2201.jpg betrachten
     
  2. #2 Tanygnathus, 27.08.2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.025
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Dein Fussel ist meine ich von April 14 wenn ich das richtig aus Deinem anderen Thema rausgelesen habe.
    Der ist im Flegelalter sag ich jetzt mal wo er testet wie weit er gehen kann.
    Um so mehr Du auf das Zwicken oder beißen reagierst, um so eher wird er es wieder tun.
    Wenn er auf die Hand fliegt und Du merkst nun will er beißen, geh mit der Hand ruckartig etwas nach unten.
    Er wird dann reagieren und die Flügel öffnen und das beißen sein lassen.
    Wenn das auch nicht hilft gibt es kein Leckerlie von der Hand und Du gibst erst mal dem Weibchen was.
    Ist sie lieb, lobst Du sie und gibst Leckerlie.
    Wenn er nicht beißt lobst Du ihn und er bekommt etwas.
    Das ist sicher nicht so einfach, aber das darfst Du ihn nicht tun lassen, sonst macht er es immer.
     
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.485
    Zustimmungen:
    622
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    wenn du lust hast, konntest du genauer die einzelhalten wie das vor dem beissen , beissen und danach schildern?


    denn die gefahr hier ist gross das du das beissen verstarkst....

    also das ABC antecendents, behavior, consequences....
     
  4. #4 Berli85, 28.08.2014
    Berli85

    Berli85 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für eure Antworten!
    Also das ganze läuft so ab: Ich bin im Raum und sprech sie an ob sie Paprika wollen, dann geh ich an den Käfig und normal kommt Fussel dann auch gleich runter auf die Stange vor der Tür geflogen... Sprech sie dann weiter an: na komm mal her, lecker Paprika.... während Biene sich bitten lässt frisst Fussel brav von der Stange aus...
    Vor 4 Tagen dacht ich dann, ich könnte ja mal versuchen ob er auf die Hand kommt.... hab also die Hand mit der Paprika so gehalten, dass er darauf fliegen musste um dran zu kommen... Hab ihn dann wieder an gelockt: na komm mal her lecker Paprika.... Er ist dann auch auf die hand geflogen und hat sich sofort festgebissen.... ich dann nur: Nein nicht beissen und da er es nicht gelassen hat hab ich ihn dann mit bewegen der Hand runter gejagt... Hab dann noch gesagt, Böser Vogel du sollt nicht beissen.... und dann bin ich vom Käfig weg....
    Neuer Tag neuer versuch.... Wieder das gleiche anlocken mit der Paprika... Er kam sofort auf die hand und hat diesmal erst fein drauf gesessen und auch mal von der Paprika gegessen.. Ich ihn dann gelobt! PRIMA konnte ihn dann auf meiner Hand aus dem Käfig holen...und dann stand vor seinem Freisitz... dann urplötzlich biss er wieder zu... Ich habe dann wieder gesagt NEIN und habe gleichzeitig meine Hand nach untern gezogen so dass er weg geflogen ist.... ich bin dann auch weg...
    Nächster Tag: wieder anlocken mit Paprika... Er ist nach einigem zögern von mir uns auch von ihm auf meine hand gekommen und hat diesmal wieder direkt gebissen....
    Meine hand also wieder bewegt damit er runter kommt und enttäuscht geschimpft... Böser Vogel du sollst nicht beissen.... wieder weg vom Käfig.... Bin dann später zu Biene und habe sie mit der Paprika gefüttert und dann am er dazu.. Er saß auf der Stange und hat ohne beissen mit gefuttert... Hab ihn dann gelobt... PRIMA

    Soooo jetzt hab ich mittlerweile doch ganz schön Angst muss ich sagen und hoffe ihr könnt mir durch mein Schreiben meine Fehler aufzeigen....
    Danke für Eure Tipps!
    LG
     
  5. #5 Cyano - 1987, 28.08.2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    35... Oberhessen
    Dadurch, dass Du reagierst hat er Aufmerksamkeit. Schimpfen nützt da nichts. im Gegenteil! Schüttel ihn wortlos ab und beschäftige Dich statt dessen mit Biene.
    Gut wäre es, wenn Du seine Körpersprache so kennst, dass Du ihn abschütteln kannst, bevor er Beissen will.
    ...
    Oh, dass war ja dasselbe, was Tanygnathus geschrieben hat.
     
  6. #6 Dominic, 29.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2014
    Dominic

    Dominic Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    ich hatte mit meinem Pflegevogel(Lori)(15Jahre alt) ähnliche probleme das er mich nicht an sich ranlassen wollte und mich immer gebissen hat wenn ich zb Abgespült habe oder andere Dinge die ihm nicht gepasst haben. Wollte ihn einmal in den Käfig setzten und da hat er sich in meiner hand verkrallt und mich ca 15 mal gebissen in die selbe stelle.(zum glück nicht blutig)

    Ich hatte mir dann angewöhnt alle Situationen in denen ich erlebt habe das er beisst einfach zu vermeiden. Und wenn ich merkte das er zb keine Lust hat etwas zu machen hab ich es einfach gelassen.
    Das trägt dazu bei das du und er wieder vertrauen aufbauen könnt.

    Wie du sagst du hast im moment Angst. Das ist nicht schön und es ist wirklich enttäuschend wenn man von seinem Vögelchen gebissen wird.

    Vermeide im moment ihn auf die Hand zu locken. Du hast Fussel ja erst seit ein paar monaten?(April). Er muss sich ja auch an dich gewöhnen.
    Was gut funktioniert hat ist ihm immer wenn du was gemacht hast zb. ihn in den Käfig bringts, oder irgendwas und er dann nicht gebissen hat ihm ein Leckerli zu geben.
    Du kannst ihn ja zb. auf die Freistange rufen oder locken und dann gibts was gutes. Evtl hast du ne 2. Freistange dann kannst du ihn immer von einer auf die andere locken.
    Dann hat er Spiel/training und sowas baut vertrauen auf.


    Auf keinen Fall sollte man schimpfen, aua schreien(auch wenn es weh tut wie hölle). Wenn er dich beisst hör direkt auf mit ihm zu spielen oder ihn zu füttern etc.
    er möchte futter und er will spielen und wenn er merkt das du aufhörst sobald er beisst wird er sich Gedanken machen.

    Inzwischen kann ich meinen Lori in den Käfig setzen, er beisst nicht mehr wenn ich sein Käfig säubere er kommt zu mir geflogen auf Befehl und er sitz bei mir auf den Arm und lässt sich kraulen.

    Ein kleines Schlusswort was du nicht persönlich nehmen darfst. Wenn der Vogel dich beisst ist es deine Schuld. Wenn man sich dessen bewusst wird reagaiert man ganz anders bei einem Biss.
    Musste das auch erstmal schlucken und das hat mir aber geholfen.

    Hoffe das dir mein Erfahrungsbericht weiterhilft.
    Mfg

    EDITH:
    Beisst Fussel erst seitdem er seinen Partner hat? oder gibt es dort keinen zeitlichen zusammenhang?
     
  7. #7 papugi, 29.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.485
    Zustimmungen:
    622
    Ort:
    Kanada, Québec
    du musst verstehen das locken nicht ein richtiges training ist...training ist im ziel das der vogel langsam versteht fur welches benehmen er belohnt wird.

    Also muss man ihm langsam, schritt bei schritt beibringen durch belohnung welches benehmen man von ihm will.

    Belohnung ist verstarkung aber es muss so gemacht werden das man nicht das falsche belohnt ...timing ist essential.




    Verstehe bitte das der vogel nicht die menschensprache beherrscht...die worte sind fur ihn so unverstandlich wie fur die dich polnisch oder chinesisch...ein staccato von tonen...
    (hast du schon mal einer total neuen menschensprache fur dich zugehort? auch wenn man sich anstrengt, unterscheidet man nicht mal die worte...es ist wie ein blabla....)


    Aber etwas war da nach dem biss (sprechen..= eine reaktion) und es ist hochstwahrscheinlich eine verstarkung des benehmens (beissen) das du nicht willst.

    Warum er beisst, finden wir im moment nicht raus...
    das was du machen kannst ist, ihn schrittweise zu trainieren bis er versteht das fur ihn rentabel istein benehmen das ihm leckerli einbringt.

    Hier wurde ich dir empfehlen einen kurs mit Markus zu machen.






    Du gehst viel zu schn ell ...der vogel hat noch nicht verstanden wie er das machen soll und fur was er belohnt wird..

    wieder verstarkung.....

    das war gut...das solltest du machen ohne dich um ihn zukummern ...nur aufpassen und vorbeugen das er dich nicht aus eifersucht beisst...

    Angst ist verstandlich...du lernst ja auch das beissen = schmerz lol...wenn du keine angst nach beissen hattest, ware das eher nicht normal :))
    Jetz musst du rationel vorgehen, absolut bisse vorbeugen denn jeder biss ist eine verstarkung ...
     
  8. #8 Tanygnathus, 29.08.2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.025
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Oberschwaben
    Es gibt auch Vögel die einfach nicht gern auf die Hand gehen, man kann da auch versuchen ob er eher auf den Arm steigt ohne zu beißen.
    Oder einfach an einen Stock gewöhnen.
    Auf jeden Fall dem Vogel nicht dazu zwingen wenn er nicht mag.
     
  9. #9 Berli85, 01.09.2014
    Berli85

    Berli85 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für eure antworten!!! Ich werde versuchen eure Tipps umzusetzen und hoffe auf beeerung auf beiden Seiten ;-)
    Ich werde berichten......
     
  10. #10 Tanygnathus, 01.09.2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.025
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Oberschwaben
    Das wäre schön, wenn Du weiter berichtest wie es läuft:)
     
Thema:

Fussel beisst sobald er auf meine hand kommt

Die Seite wird geladen...

Fussel beisst sobald er auf meine hand kommt - Ähnliche Themen

  1. Mein Entenküken hat versehntlich ein Fussel gefressen

    Mein Entenküken hat versehntlich ein Fussel gefressen: Hallo Leute,mein Entenküken hat versehntlich ein Fussel gefressen und ich hab Angst das dem kleinen dies schlimme Auswirkungen macht.Ich hab 2...
  2. Fussel hat nun auch sein Mädel

    Fussel hat nun auch sein Mädel: Hallo, habe diesmal nicht schon im Vorfeld berichtet :nene:,sondern gewartet bis es wirklich aktuell war.Gestern aber ist nun eine kleine Maus...
  3. Neues von Fussel

    Neues von Fussel: Hallo, Fussel macht sich ganz toll,:freude:wir trainieren fleißig und er wird immer frecher.Letzte Woche durfte ich zum ersten Mal sein Köpfchen...
  4. Fussel beim Tierarzt!!!

    Fussel beim Tierarzt!!!: Hallo liebe Aga-Freunde! Ich möchte euch mal einen kleinen Auszug aus meinem gestrigen Tag wiedergeben. Vorher aber kurz eine kleine...
  5. Fusselt

    Fusselt: Hallo, ich hatte 2 Wellensittiche als die zusammen gesessen hatten haben die so Daunenfedern verloren aber extreme jeden Tag waren 1000de kleine...