Fussloses Baby

Diskutiere Fussloses Baby im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Re: Möchte eins klar stellen Original geschrieben von Pico ich habe diese Entscheidung nicht gefällt. Außerdem war die Entscheidung mehr...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #61 Roland Brösicke, 24. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Re: Möchte eins klar stellen


    tja, dann weiss ich z.B. nicht, was das Thema hier bezwecken sollte.
    genauso schwer oder leicht zu beantworten, ob man einen Vogel nun in den Gnadenhof steckt oder nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shamra

    shamra Guest

    ich kann mich addi nur anschließen. deiser vogel wird nie ein verhaltensgerechtes und atgerechtes leben führen können.
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Der Kleine wurde schon von Hand aufgezogen, als Pico den ersten Thread hier eröffnete.

    @Claudia : Nur weil es Leute gibt, die sagen, was sie denken, so heißt das nicht, daß die anderen nicht dasselbe denken. Und als Tierquäler wurde hier niemand bezeichnet, allenfalls als gedankenlos.
     
  5. Addi

    Addi Guest

    nun

    diese richtung gab ich wohl dem tread nachdem ich aufs picos Anfrage mit verabschieden reagierte


















    inge ich wünschte ich haette Dr. sandmeier bei mir in der Naehe ,er kennt mich ,zwar noch nicht persönlich doch grüsse ihn von mir
     
  6. Bell

    Bell Guest

    Nee Addi. Jeder der in Picos Forum gelesen hätte, was passiert ist hätte ebenso reagiert, wie Du.

    Ich habe es getan und leider auch die anderen Fotos noch gesehen
     
  7. #66 claudia k., 24. April 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nein addi. "verabschieden" fand ich nicht verwerflich.
    wie ich schon sagte, du scheinst den größten erfahrungsschatz zu haben, so liest es sich hier. einige andere spekulieren hier nur rum. aber zeigen mit dem finger auf den betroffenen, und sind dann noch empört über die bilder. DAS stört mich .

    und: artgerecht wollen wir sie alle halten. klar.
    aber, wenn man diesen vorsatz mal weiterdenkt, dürfte es überhaupt keine vögel in gefangenschaft geben. nur mal so.

    gruß,
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Claudia, hier spekuliert keiner. Ich zumindestens habe physische und psychische "Krüppel" genug hier, um beurteilen zu können, was dem Küken für ein Leben bevorsteht.

    Vielleicht würdest Du anders denken, wenn Du auch solche Vögel hättest.
     
  9. #68 claudia k., 24. April 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    tja bell, nach deinen postings hier frage ich mich dann, warum hast du sie nicht alle einschläfern lassen?
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Claudia, die Frage will ich Dir gern beantworten, auch wenn sie eh nur provozieren sollte :

    Weil sie wenigstens nicht gleichzeitig Beides waren oder weil sie schon ein Alter erreicht hatten, wo sie sowieso mehr oder weniger bald sterben werden.

    Aber eines kann ich Dir versichern : In meiner Obhut wäre keiner meiner "Krüppel" so geworden, wie er ist !
     
  11. Addi

    Addi Guest

    Nun Gebt mal Ruhe

    uns verbindet doch alle eins
     
  12. VolkerM

    VolkerM Guest

    Hallo

    liebe Claudia,

    Du schreibst: "(...) ansonsten lese ich hier nur Spekulationen." Ich habe mich in meinen wenigen Beiträgen zu diesem Thema nur an "biologisch-faktischen" Gesichtspunkten orientiert und emotionale "Bewertungen" tunlichst vermieden. Also: Keine "Spekulationen". Was Deine Ausführungen zur Integrationsfähigkeit handaufgezogener Agas betrifft: Je höher die Kognitionsstufe eins Vogels, desto wahrscheinlicher sind psychische Auswirkungen der Methode Handaufzucht. Insofern sind Agas ( so gerne ich diese Vögel mag) nicht mit Großpapageien zu vergleichen.

    Sachliche Grüße
    Volker
     
  13. Addi

    Addi Guest

    sehe dass allerdings auch

    so dass ich nicht soo alleine war mit meiner meinung und wissen ,



    so die blümchen zu diesem traurigen Anlass gehören vielen



    Lasst uns forwaertssehen hier ist alles getan und gesagt

    Internet machts möglich , haette nie für möglich gehalten Zuschauer ,untaetiger, bei solch Entscheidung zu sein.
     
  14. VolkerM

    VolkerM Guest

    Hallo Roland (Addi),

    nur ganz kurz: Deine Ansichten zu dieser Thematik sind durchaus respektabel.

    Liebe Grüße
    Volker
     
  15. TommyPB

    TommyPB Guest

    Hallo an alle,

    um wieder neues Material für Gesprächsstoff, Anschuldigungen, Unterstellungen und Vermutungen zu liefern,

    Ja ich habe mich dazu entschlossen das Küken aufzuziehen, viel schlimmer noch sogar per Handaufzucht!! So nun können einige die es am liebsten tun würden über mich herfallen.

    Es ist nun viel über das Thema geschrieben worden und viele haben die Beiträge auch gelesen oder besser nur überflogen. Denn es scheint immer noch nicht allen klar zu sein, das den Küken „nur“ die Zehen fehlen und nicht ein komplettes Bein oder Fuß. Weiterhin verstehe ich die Verfechter des sofortigen Einschläferns nicht, das ein Küken sofort eingeschläfert werden muss, ein Adulter Vogel aber mit einer Behinderung weiterleben darf.

    Ich habe keine Lust und Muse mich hier weiter zu oben im ersten Satz genannten dingen zu äußern oder zu rechtfertigen.

    Addi, an dich ganz persönlich, wie von anderen hier angemerkt kenne ich dich nicht und kann dich nur aufgrund deiner Äußerungen beurteilen. Vielleicht regt dich das an deine Beiträge in anderer Form zu verfassen das es nicht zu solchen Fehleinschätzungen kommt. Du magst ja ein netter Kerl sein und nur das beste für die Vögel wollen, solltest aber auch andere Meinungen und Entscheidungen akzeptieren. Der Ton macht die Musik. Da sind wir dann auch bei dem Thema persönlichen Kränkungen. Lese bitte deine Beiträge noch einmal durch. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Über den Ausdruck „verabschieden“ habe ich übrigens nicht. Da teilen wir sogar die Meinung das Abschied auch ein bisschen Sterben ist. Vielleicht eine Basis für uns für eine bessere Verständigung zu sorgen.

    Für alle die der Meinung sind ich weiß nicht was ich tut, denen möchte ich folgendes sagen. Ich war mit Sicherheit schon öfter beim TA um die erlösende Spritze geben zu lassen als die meisten hier. Ich werde also auf dieses wieder tun, wenn es wiedererwartet sein muss.


    Ich möchte es aber auch nicht verpassen mich bei den Usern zu bedanken die meine Meinung und Entscheidung teilen oder zumindest verstehen und akzeptieren können. Natürlich gilt mein Dank auch den Usern die nicht nur Schwarz oder Weiß sehen, sondern auch Grau.

    Viele Grüße Tommy
     
  16. #75 Roland Brösicke, 24. April 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Tommy

    schau mal bitte hier, das hab ich gerade noch gefunden:
    http://www.papageien.org/P_TREFF/showthread.php?threadid=3781
    Da ist der Fall zwar etwas anders gelagert, aber man sieht auch mal, dass ein Vogel auch total ohne Beine in "freier Wildbahn" zurecht kommt.
    Ich akzeptiere Deine Entscheidung und wünsche Dir und dem Kleinen angehenden Grauen viel Erfolg!
     
  17. #76 Alfred Klein, 24. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tommy

    Habe jetzt erst das Ganze gelesen was heute nachmittag hier abging.
    Ich finde es, besonders von Bell, sehr rücksichtslos wie hier gestritten wurde.
    Wäre ich da gewesen hätte ich diesen Mist rausgeschmissen aus dem Thread.
    Nun ist es drin, ich könnte es rauswerfen, das gäbe jedoch keinen Sinn, der Schaden ist angerichtet.
    Für mich ist auch nicht verständlich wie Antje und Manu derartige Kommentare liefern konnten.
    Tommy, Du hast entschieden, das sollte gefälligst jeder respektieren!!
    Eigenlich wollte ich schreiben:
    Warum sollte jemand über Dich herfallen? Leider haben es einige getan.
    Und ich wollte schreiben: Daß Du ihn nun mit der Hand aufziehst ist völlig verständlich, das Risiko weiterer Verletzungen ist zu groß. Warum sind einige dagegen, ich hätte es ebenso gemacht, das ist doch logisch.

    Ich wünsche Dir und dem kleinen Vogel alles erdenklich Gute.
    Möge sein Leben glücklich sein.
     
  18. Addi

    Addi Guest

    finde mich im grossen und ganzen schon ok so auch so eckig , der

    Saeusler war ich nie sondern solange ich da bin sehr direct ,sicher tut erst weh aber bleibt man bei der Stange und dem Dialog ist er meist fruchtbar , weil einfach alles gesagt wird



    Und zuruck zum Tread : Egal für welche Entscheidung -----für beide war viel Erfahrung gefragt
     
  19. Addi

    Addi Guest

    Die Gründe dagegen

    waren und sind ausreichend gepostet Alfred

    Allerdings im actuellen Fall Schnee von gestern



    Tommy sorry du reduziertest mich aufgrund einer Aussage :Ich würde verabschieden , zum profitdenkenden Haendler,wohlgemerkt 1 Satz

    trage nichts nach , ehrlich ,aber reflectiere das mal
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Chris73

    Chris73 Guest

    Halsbandsittiche und anderes

    Ich habe mir schon gedacht, dass irgendwann jemand mit diesem Artikel über den beinlosen Halsbandsittich ankommt.

    Und ich seh den Graupapagei auch schon so da hängen wie auf dem Bild. Ist bestimmt toll für einen Grauen. Den ganzen Tag mit dem Schnabel am Ast festhalten. :k

    Ich möchte jetzt gar nicht diskutieren,wie dieser Vogel seine Beine verloren hat und wie gut er damit leben kann (ich glaube nicht, dass er länger damit leben kann, es gibt tausend Gründe, warum er das Bein gerade erst verloren hat und trotzdem keine Blutspuren zu sehen sind!). Ich finde es nur unverantwortlich zu sagen, dass ein Vogel "in freier Wildbahn damit zurechtkommt", nur weil ein einziges Foto existiert! Auch kann man Halsbandsittiche nicht einfach mit Grauen vergleichen. Die sind im Verhalten ganz unterschiedlich.

    Aber wenn es das (den ganzen Tag am Ast hängen) ist, was sich Tommy für seinen Grauen vorstellt (sorry, Tommy, das geht jetzt nicht gegen Dich, denn Du hast es ja nicht gesagt), dann würde ich mir das an seiner Stelle vielleicht doch noch mal überlegen.

    Ein Vogel mit weniger Krallen kann - wie die meisten hier aus eigener Erfahrung wissen - sehr gut zurechtkommen.
    Ein Vogel ohne Beine... nun, wir meisten bezweifeln einfach, dass es ein wertvolles Leben sein kann.

    Tommy, wenn Du wissen willst, warum hier alle davon ausgehen, dass Dein Küken "gar keine Füsse" hat, dann liegt es wohl an Deiner und Picos Beschreibung. Ich meine, Ihr habt beide Eure Threads mit "Ohne Füsse", bzw. "fusslos" bezeichnet.
    Pico hat es so beschrieben: "an der einen Seite der Fuß komplett fehlt und an dem anderen Fuß nur kleine Stümpfe sind. "

    Auf den aktuellen Fotos kann man sehen, dass da etwas mehr ist, als ich mir das vorgestellt habe. Vielleicht kann ein Vogel mit diesen Fussresten tatsächlich klettern. Ich dachte - nach Eurer Beschreibung - dass da alles fehlen würde.

    Ich kann Tommy verstehen, dass er das Küken nicht einschläfern möchte. Wie ich schon sagte, ich würde es wahrscheinlich genauso machen. Aber da ist ein Unterschied zwischen Herz und Verstand.

    Tommy, Du übernimmst da einfach eine Menge Verantwortung, die ich nicht haben möchte. Ausserdem gebe ich Bell recht: Du hast einen behinderten Vogel, der möglicherweise sein ganzes Leben nicht klettern kann und besser nicht fliegen sollte, und den ziehst Du jetzt noch von Hand auf. Isolierte Handaufzuchten sind meist so gestört, dass sie kein normales Sozialleben in einem Schwarm führen können. Bei Handaufzuchten, die zu zweit aufgezogen werden (wie die erwähnten Agas), sieht es schon wieder ganz anders aus. Bei denen ist die Resozialisierung viel einfacher.

    Tommy, manchmal habe ich allerdings das Gefühl, dass Du nicht ganz über alles nachgedacht hast. Du willst einen behinderten Vogel von Hand aufziehen (was korrekt ist, um weitere Verletzungen zu vermeiden), und Du glaubst wirklich, dass Du ihn in einer Gruppe halten kannst, ohne Probleme zu bekommen? Ich meine, wir reden hier von diesen äusserst zickigen, sensiblen Graupapageien, die immer gleich psychische Probleme kriegen?!

    Aber Deine Entscheidung ist gefallen und sowenig sie mir gefällt... es ist Deine Entscheidung.
    Und deshalb wünsche ich Dir und Deinem Küken von ganzem Herzen alles Gute. Ich hoffe, er wird ein glücklicher, einigermassen gesunder Grauer.
    Und ich hoffe Du bleibst uns hier - trotz aller Angriffe - treu und hältst uns auf dem Laufenden. Du kannst sicher sein, dass es sehr viele interessiert, wie es weiter mit Euch geht. (Sogar Addi, da bin ich sicher!)

    Liebe Grüße

    Chris
     
  22. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ich habe erst jetzt wieder die Zeit gehabt in den Tread zu schauen.

    Ich möchte mich nur noch soweit zu dem Thema äußern:

    @Roland(Addi),

    Der Kleine wird erst seit Di mit der Hand großgezogen um genau zu sein, nach Besuch des TA.

    @Chris,

    tut mir leid wenn die Info's etwas anders rübergekommen sind.
    Aber so ist es anfangs gesagt worden. Ich persönlich kenne das Junge auch nur von Bildern.
     
Thema:

Fussloses Baby

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.