Futter für Amazone

Diskutiere Futter für Amazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; ich habe mit kernig nicht fett gemeint, sonder robust.das bezog sich auf seinen gesundheits und gemütszustand. er kann viel ab, ist gesund putz...

  1. #21 hibiscus, 1. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2004
    hibiscus

    hibiscus Guest

    ich habe mit kernig nicht fett gemeint, sonder robust.das bezog sich auf seinen gesundheits und gemütszustand. er kann viel ab, ist gesund putz und munter, rupft sich nicht und nimmt sich das zu essen was er will. die mischungen hat er noch nie gegessen. und wenn er so scharf auf nudeln etc ist, dann bekommt er sie auch

    ich wette drauf, dass piefke einer der dünnsten vögel im ganzen forum ist.

    hier sind fotos, leider ist er aufvielen aufgeplustert, da sieht man seine "figur" nicht so gut!

    Piefke

    ich müsste mal n bild von ihm posten, wenn er sich gebadet hat. dann sieht man seine knochen sehr gut ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo! :0-

    Also unsere beiden Amas bekommen auch mal gekochte Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse, Hähnchenknochen.

    Piefke ist bereits 27 Jahre, sicher ein "robuster" Wildfang und er kennt nichts anderes. Bestimmt wird es sehr schwierig werden, ihn umzugewöhnen.

    Ich hab eine Mailbekannte in Marbella, deren Venezuealaamazone ist 20 Jahre, kennt auch nur Sonnenblumenkörner und "Essen vom Tisch".

    Eine andere Bekannte, hat mir von einer Bekannten erzählt, daß diese eine ca. 46 Jahre alte Blaustirnamazone besitzt. Diese Amazone wurde vor ca. 40 Jahren von einem Studenten gekauft, der sie um die 20 Jahre hatte und dann an einen Freund weitergab, der sie auch 20 Jahre besaß. Vor ca. 6 Jahren kam die Lora nun zu dieser Familie. Lora kannte 40 Jahre kein Spielzeug, hatte Angst davor und futterte auch nur Sonnenblumenkörner. Mittlerweile bekommt sie eine normale Körnermischung und viel Obst. Ihr Alter sieht man ihr nicht an, dieses Jahr hat sie sogar Eier gelegt und wollte brüten.

    Vor 20-30 Jahren wurde noch nicht "so viel Wind" wegen Papageienernährung gemacht. Es gab Körner und Wasser ... fertig. Man kannte es halt nicht anders.
    Heutzutage kommt hier ein Vitaminzusatz ins Futter, da etwas "Gesundes" ins Wasser usw. usw.
    Vielleicht wird manchmal auch einfach "zuviel des Guten" getan?!

    Ciao
    Conny
     
  4. Rocco

    Rocco Guest

    also meine amas bekommen keine zusätze. salat mit essig und öl selbstverständlich auch nicht (wie gesagt, liste stammt vom vorbesitzer).

    von zusätzen halte ich nicht besonders viel. es ist doch erwiesen, daß alles was zu viel ist, schadet (ausnahme vitamin C). daher belasse ich es bei dem, was die amas mit dem futter zu sich nehmen.

    man beachte, daß diese ganzen zusätze sich auch in dem futter der amas befinden (obst, gemüse) somit sollte auch eine ausreichende versorgung mit vitaminen und mineralstoffen gewärleistet sein, wenn man sich an einige, wenige regeln hält.

    körnerfutter ist für amazonen auch sehr wichtig. es ist eine art beschäftigungstherapie und entspricht weitgehend dem natürlichen verhalten dieser vögel selbst die schalen zu knacken und die kerne zu entnehmen.

    an alle die sonnenblumen meiden: auch in gefangenschaft lebende amazonen benötigen fett. somit sollten auch sonnenblumenkörner gefüttert werden. ich vermeide hier jedoch körnermischungen von großproduzenten (vitakraft vor allem), da diese sich oft nach dem geschmack der papageien und nicht nach deren bedürfnissen richten. zudem kann ich sagen, daß diese packungen oft von motten und anderen dingen befallen sind.

    dafür gibt es im "Futternapf" viele verschiedene körner, die man sich selbst mischen kann. ich nehme da von allem etwas und dann eine handvoll sonnenblumenkerne dazu (für 2 papas).

    das allerwichtigste ist immer noch die bewegung. danach sollte sich das futter der papas richten und nicht nach irgendwelchen anderen aussagen. ein papa der viel bewegung hat, der kann fast alles essen. einer der immer eingesperrt ist (z.b. meine lore bis ende des umbaus), sollte doch mehr obst und dann nur wenig körner bekommen. dann gehört doch garantiert ab und an mal ein leckerli aus der hand gereicht. und vor allem kirschen! ich habe bemerkt, daß sich meine bis zu 30 minuten mit einem kirschkern beschäftigen!!!! das ist eine gute ablenkung!

    ich mach mal schluß bevor ich wieder einen roman schreibe :)
     
  5. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Das mit dem Kirschkern kenne ich. Es ist einfach zu süss. Manchmal mag Rocky gar nicht das Obstfleisch, sondern beisst es nur ab, um sofort an den Kern ranzukommen. Mit dem beschäftigt sie sich dann ewig, zwischendurch wird er mal ins Obst gedrückt und wieder rausgeholt, ewig drauf rumgekaut und rumgelutscht und ja nicht aus den Augen lassen. Wenn sie dann vom Fressplatz woanders hinfliegt, immer schön den Kirschkern im Schnabel dabei :D . Mit dem Kirschkern im Schnabel den Kletterbaum hochklettern, nur nicht loslassen. Das ist zu schön :D
     
  6. #25 Kassiopeia, 11. Juli 2004
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Sagt mal, ihr gebt euren Amas Kirschen. Ich muss ehrlich sagen ich hab Angst, dass die den Stein irgendwie verschlucke und der im Hals stecken bleibt. Meine Amazone ist erst 9 Wochen alt. Glaubt ihr, ich mach mir da zuviel Sorgen???

    Liebe grüße
    Sarah
     
  7. Harry

    Harry Guest

    Hmm, meine frisst Kirschen auch seh gern, der Kern ist für sie aber uninterressant und wird fallen gelassen.
    So schön wie sie den Kern herauslöst, glaube ich eigentlich nicht, das da die Gefahr besteht, sie könnte sich verschlucken.
    Allerdings is meine Suse auch keine 9 Wo mehr ;)
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sarah,

    das glaube ich eher nicht, aber man weiß ja nie. ;)
    Also meine bekommen auch Kirschen, aber eigentlich vorwiegend in ihren "Obstsalat", d.h. ich halbiere und entkerne sie. Ist gar nicht schlimm... ;)

    Hab auch schon Kirschen mit Ast angeboten, aber da passiert es dann schon mal, dass die Geierchen die Kerne knacken. Geb ich deshalb nur selten.

    Hier gabs Kirschen auf dem Balkon (macht schöne rote Flecken):
     

    Anhänge:

  9. #28 Kassiopeia, 12. Juli 2004
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo
    Ach sind das schöne Fotos. Ich hoffe, dass unsere Digicam schon morgen wieder von ihrem entleiher zurückgebracht wird. dann mach ich mal ein paar Bilder von unserer Hexe Roxy.
    Ja, das mit den Kirschen hab ich schon öfter gelesen. Es gibt auch hier Amazonen, die sich lange Zeit mit dem Kirschkern beschäftigen und ihn auch ständig im Schnabel mit sich herumtragen. Hatte echt Angst, dass sie sich verschlucken kann.
    Denn sie ist halt mit ihren 9 Wochen noch sehr jung und auch leider überhaupt nicht zutraulich. Im Gegenteil, sie wird immer lebhafter und wilder. Haben ihr jetzt einen Kletterbaum gebaut und werden ihn morgen mal einweihen. Vielleicht bleibt sie dann öfter draußen und gesellt sich zu uns. Das mit den Kirschen werde ich auf jeden Fall erst mal im Obstsalat versuchen und dann auch nur halbiert. nicht dass mir die kleine noch erstickt.

    Vielen Dank, für den Tip

    Sarah
     
  10. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Ich hab mal gelesen, daß man die Kerne zumindest bei Sauerkirschen entfernen soll, da sie etwas Blausäure enthalten.

    Stimmt das? Ich entferne seitdem nämlich immer die Kerne, obwohl die Jungs gerne damit rumspielen.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Gaby,

    alles Steinobst enthält Blausäure in den Steinen. Aber die Masse machts. Man sollte das mit Vorsicht geben, wenn es denn unbedingt sein muss. ;)
    Im Ernährungsforum wurde darüber schon mehrmals diskutiert. Gib mal "Steinobst", "Blausäure" oder "Kerne" in die suchen-Funktion ein. ;)
     
  12. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Danke Sybille :)
     
  13. #32 Ursus Meier, 7. Juli 2005
    Ursus Meier

    Ursus Meier Guest

    Hallo, ihr schreibt hier nur von Koernern und Obst. Was ist mit Pallets. Habe meinen Gruenen erst seit zwei Tagen. Gebe Ihm Obst und eine Mischung aus Pallets und Koernern. Hoffe das ist ok.
    Haette da noch eine Frage: Wieviel Obst darf ich Charly geben, ich glaube, das er alles frisst, was ich ihm gebe. Habe ein wenig Sorge, dass er sich vielleicht Ueberfrisst
     
  14. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    also, wenn deine Amazone tatsächlich alles an Obst frisst, was du ihr gibst, dann darfst du dich freuen :D Manche hier haben nämlich ganz schöne Kostverächter bei sich sitzen. Oder welche, die mit dem schönen Obst nur spielen und Wände verzieren, statt das Zeugs zu futtern, wie sich das gehört.

    Soweit ich weiß, gibt es für Obst keine Maximalmenge. Allerdings hört man manchmal, dass man mit machen Dingen "vorsichtig" sein soll (Bananen z.B. nicht zu viel). Weiß allerdings nicht, ob das tatsächlich stimmt. Man will wohl vermeiden, dass die Amas zuviel Zucker kriegen, weil die Herzchen dazu neigen, schnell Fett anzusetzen.

    Deshalb ist es auch beim Futter wichtig, darauf zu achten, eine Mischung zu füttern, die nicht zu fetthaltig (sprich viele Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder Erdnüsse) ist. Ob es allerdings bei Pellets derlei Unterschiede auch gibt, entzieht sich meiner Kenntnis, weil meine beispielsweise - abgesehen von Obst und Gemüse natürlich - nur Körner bekommen. Vielleicht antwortet dir ja noch jemand, der auch Pellets füttert, aber ich find die eigentlich nicht so toll, weil ich denke, das Aufknacken der Körnerschalen gehört für die Papas doch auch irgendwie dazu. Es gibt auch Leute, die gegen eine Pelletfütterung sind, hat was - soweit ich mich erinnere - mit dem Verdauungssystem der Vögel zu tun.
     
  15. #34 Ursus Meier, 7. Juli 2005
    Ursus Meier

    Ursus Meier Guest

    Vielen Dank. Hoffe es aeussern sich noch ein paar mehr, da man ja das Beste fuer sie will.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #35 vosd_franziska, 7. Juli 2005
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    also meine beiden bekommen auch immer obst und ihre Körnermischung. Obst bekommen sie immer so viel wie sie wollen, d.h. wenn ich sehe, dass ihr Napf alle ist bekommen sie was neues rein. Meistens essen sie so 1-1 1/2 Näpfe Obst pro Tag. Als Körnermischung bekommen sie das Amazonen Spezial 2 von Ricos Futterkiste. Ich bin auch nciht für Pellets, da ich denke, dass der Schnabel von unseren Vögeln dazu da ist Körner zu knacken und nicht irgendwelche gepressten Nahrungsbrocken zu essen. Das muss du aber wohl für dich selbst entscheiden. Außerdem sollen Pellets auch nicht so das wahre für das Verdauungssystem sein. Aber da findest du hier sicher im Forum noch ältere Threads drüber.
     
  18. #36 panter2306, 11. Juli 2005
    panter2306

    panter2306 Guest

    Futter

    Hallo,
    zwar haben wir die Amazonen noch nicht aber wir haben uns vorher schon einmal sehr genau über passende Futterquellen Informiert. Bei Ricos-Futterkiste bist Du sicherlich gut aufgehoben.

    PS: Unsere erste Amazone kommt im August die zweite ca. 2 Monate später.
     
Thema:

Futter für Amazone