Futter für jungen ARA

Diskutiere Futter für jungen ARA im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo habe hier an dieser Stelle schon mal von meinem Mischlingsara berichtet (probleme mit der CITES). Da mein Ara nun ein Jahr allein in seiner...

  1. ara

    ara Guest

    Hallo habe hier an dieser Stelle schon mal von meinem Mischlingsara berichtet (probleme mit der CITES). Da mein Ara nun ein Jahr allein in seiner Voliere lebte erwarb ich letzte Woche aus einem kleinen Vogelpark einen Gelbbrustara (Naturbrut, geschlüpft 8. Mai)
    Zu Hause angekommen bemerkte ich jedoch gleich dass mein neuer Freund probleme hat Körnerfutter zu sich zu nehmen.
    Also fütterte ich Quell bzw. Keimfutter, geschälte Sonnenblumenkerne, obst also alles was weich ist.
    Nun zu meinen Fragen:
    Wie lange braucht ein ARA biss zur Selbstständigkeit?
    Welches Futter kann ich ihm noch anbieten?
    Gibt es Erfahrungswerte für das Gewicht zum Alter?
    Wie viel Futter sollte der ARA zu sich nehmen?
    Ab welchem Alter sollte er alleine sein Körnerfutter essen?
    Oder brauchrt er mit 4Monaten noch Aufzucht futer wenn ja welches?
    PS. Der ARA sitzt noch nicht in der Voliere sondern allein in einem grossen Käfig.

    Ich hoffe auf viele Tipps von EUCH...

    Mit freundlichen Grüßen MICHAEL
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pe, 17. September 2002
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2002
    Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Michael,

    meine drei Rotbugs sind momentan dabei selbstständig zu fressen. sie schaffen es inzwischen ohne Gewichtsverlust.
    Sie bekommen Kochfutter gemischt mit Rico's Babybrei (ca. 200g die fertige Mischung im Napf)
    Ein Stück vom Maiskolben, etwas Obst/Gemüse und wenn das Obst/Gemüse alle ist einen Eßlöffel Körnermischung.

    Die Körner werden geöffnet und auch schon erfolgreich gefuttert, aber sie sind noch nicht in der Lage ausreichend Körner zu sich zu nehmen.

    Meine drei sind jetzt ca. 14 Wochen alt.
    Wieviel Futter sie brauchen kann ich nicht genau sagen, da noch unheimlich viel auf den Boden fällt. Wenn der Napf leer ist wird halt aufgefüllt.
    Wie lange der Übergang braucht ist verschieden. Es spielt auch keine Rolle. Hauptsache sie fressen etwas, lernen die Körner zu entspelzen und es landet im Kropf. Möglichst viel anbieten.
    Habebutten, Eberesche, Löwenzahn, Feuerdorn, alles was es so an Obst gibt, Gemüse, Paprika. Chilli, Kartoffeln, Nudeln, .....usw. Bei meinen muss ich alles recht klein schneiden, da sie mit dem halten in der Kralle noch so ihre Gleichgewichtsproblemchen haben.
    Stange sirtzen, festhalten, fressen .....ist schon viel auf einmal:)

    Durchschnittliches Gewicht eines adulten Gelbbrustaras :
    von 1000 g bis 1300 g - Gewicht kann nach oben und unten variieren.
     
  4. #3 Alfred Klein, 17. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Michael

    Mit so jungen Ara´s habe ich keine Erfahrungen, meine waren schon groß als ich sie bekam.
    Was ich jedoch meine: Gewöhne den Kleinen an Obst. So viel er möchte und alles was nach Obst aussieht. Körnerfutter ist gut und schön, meine Geier bekommen trockene Körner nur in recht geringer Menge. Bei mir liegt das Verhältnis Obst/Keimfutter/Körner etwa bei 40%/40%/20%.
    Ara´s sind in der freien Natur keine Körnerfresser. Es gibt Berichte, nach denen die Elternvögel ihre Jungen ausschließlich mit Mangos großgezogen haben.
    Meine Amazone frißt fast keine trockenen Körner. Jedenfalls weniger als ein Großsittich. Alles andere schon. Momentan ist Mais bei ihr der Renner.
    Am liebsten mögen die Geier Obst der Saison. Die merken das sehr gut, wenn was frisch geerntet ist.
    Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Die Amazone hat sogar ihre Aspergillose so weit überstanden, daß man normalerweise nichts merkt. Ohne Medikamente, nur dadurch, daß die eigene Immunreaktion durch eine gute Ernährung gefördert wurde.
     
  5. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Michael,

    meines Wissens sind große Aras zwischen der 20. und 24. Woche komplett futterfest. Bei den Hyazintharas kann es sogar noch länger dauern. Ich hab mal nachgerechnet, Dein Ara ist jetzt 19 Wochen alt, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

    Er wird wahrscheinlich vor ca. 2-3 Wochen das Nest verlassen haben und dann noch von den Eltern gefüttert worden sein, wenn es sich um eine Naturbrut handelt. Aras sollten dann normalerweise noch mindestens 4 Wochen bei den Eltern bleiben. Ich habe meine 2 Dunkelroten Aras damals mit ca. 22 oder 23 Wochen bekommen und sie hatten zu der Zeit ca. 3-4 Wochen sowohl Obst als auch Körner alleine gefressen. Durch den Umzug, bzw. die neue Lebenssituation kommt es häufiger vor, dass sie dann noch mal „rückfällig“ werden und man noch mal zufüttern muss. Das reguliert sich normalerweise innerhalb 1 bis 1 1/2 Wochen. Meine 2 haben damals Obst und Gemüse gefressen, aber die Körner nicht angerührt, obwohl sie die knacken konnten und ich hatte es ja auch selbst gesehen. Du solltest jetzt darauf achten, dass der Ara nicht abnimmt, wenn er keine Körner frisst. Da es sich ja um eine Naturbrut handelt, weiß ich nicht, ob er Futterbrei aus der Spritze oder vom Löffel nimmt oder in einem Schälchen anbieten. Auf alle Fälle solltest Du es versuchen, denn das Obst alleine reicht ihm nicht über mehrere Tage. Banane ist relativ gut geeignet, da sie viele Kohlenhydrate enthält und ihm Energie gibt, mehr als beispielsweise Paprika usw. Kochfutter und Quell- oder Keimfutter sind auch ok. Unter das Kochfutter kannst Du ein paar ungesalzene, gekochte Nudeln, Kartoffeln oder Reis geben, das wird normalerweise gut angenommen und ist nahrhaft. Ruf doch noch mal in dem Vogelpark an und frage, wie lange der Kleine aus dem Nest ist und ob sie sich sicher sind, dass er komplett futterfest war, als Du ihn übernommen hast. Ich hoffe, er ist nur „rückfällig“ geworden und es ist nicht so, dass man Dir einen noch nicht futterfesten Ara abgegeben hat, dann wird alles etwas schwieriger und sich in die Länge ziehen. Um seinen Appetit anzuregen könntest Du noch versuchen, ihm vogelspezifische Lactobazillen (Bird Bene Bac) zu geben, das reguliert auch die Darmflora und hilft dem Stoffwechsel bei der Futterumstellung.

    Liebe Grüße
    Cora
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Futter für jungen ARA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab wann frisst ein ara selbst

    ,
  2. ab wann fressen ara

    ,
  3. dunkelroter ara 4 wochen alt Gewicht