Futter runterwerfen abgewöhnen

Diskutiere Futter runterwerfen abgewöhnen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Ja, das benehmen kann ich mir gut vorstellen...erkennen. Wie ware es denn wenn du eine grosseren leeren napf anbringst...was wurden die...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ja, das benehmen kann ich mir gut vorstellen...erkennen.
    Wie ware es denn wenn du eine grosseren leeren napf anbringst...was wurden die machen..:D
    Celine
     
    Elentari gefällt das.
  2. #22 Marion L., 08.04.2019
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    Deutschland
    Kann ich dir sagen: Drin rumscharren, wie die Hühnchen. Kopf reinstecken und lustige Geräusche veranstalten, um zu kontrollieren, wie das so klingt. Macht aber mehr Spaß im kleineren Napf, da etwas komplizierter... Und, die Geräusche , die man darin erzeugen kann, klingen irgendwie schöner. Rosis brüten da nicht, Celine, wenn du darauf anspielst???
    Auch meine Rosis machen das gerne. Hineintröten und rumkratscheln.... Bei meinen Grauen macht das nur der Große. Er singt ganze Kinderlieder mit hineingestopftem Kopf und kichert wie ein kleines Kind....
     
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Kanada, Québec
    nein bruten war mir nicht im sinn..…
    meine graupis benutzen einen fressnapf als lautsprecher…
    Celine
     
  4. #24 Marion L., 10.04.2019
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    Deutschland
    Ja, genauso... Das finden hier alle toll. Aber,,,,, der Napf muß dafür leergescharrt sein...
     
  5. #25 Elentari, 10.04.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    78
    Mag wer ein Video davon machen? Das liest sich schon so lustig. :D
     
  6. #26 Sammyspapa, 10.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.571
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Idstein
    Heute haben sie es nicht gemacht zum ersten mal seit Wochen. Und dabei war es nur ein bisschen Löwenzahn.
     
  7. #27 Tiffani, 11.04.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.107
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Naja, kleine Kinder rennen ja auch stundenlang mit ner leeren Paprolle rum, und tröten und summen da rein. Warum nicht auch Papageien?
    Stell ihn doch mal einen Kochtopf in die Voliere.
     
  8. #28 Marion L., 12.04.2019
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    Deutschland
    Ich versuche das gerne mal aufzunehmen... Bis auf einen von fünf Tieren machen das allesamt. Die Kakadus haben es sich im Sommer in der Außenanlage dann auch abgeschaut. Die Anlagen stehen ja nebeneinander. Haben sie fasziniert zugeschaut, wie mein Pedro mit dem hineingestopften Kopf ein fröhliches Ciao-Ciao-Bella-Cia-Bella Ciaociaociao-Liedchen trötete. Dauerte 2 Tage und drüben wurden die 2 Näpfe sofort leergekarrt und man begann selber zu Üben.
    Kochtopf wäre nicht so interessant, der Kopf passt da so problemlos rein.....

    Und, es gibt ehrlich genug Material zum Schreddern und Knabbern, zum Schaukeln und Herumscharren, Badeschüsseln und Sandecken..... Die Napfaktionen bleiben jedoch der Renner..
     
    Geiercaro und Elentari gefällt das.
  9. campo

    campo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Kakadus prüfen auch jedes mal wenn es Frischfutter gibt ob die Schwerkraft noch funktioniert und meine Nympen warten am Boden auf das Futter. Ich habe sowohl im Wintergarten wie auch in der Außenvoliere Preiselbeeren und Gartenkräuter stehen welche regelmäßig von meinen Geiern so zerstört werden, dass ich die Pflanzen austauschen muss. Was ich festgestellt habe ist wenn ich Eukalyptusöl auf den Salat mache wird er von den beiden Kakadus ohne murren gefressen.
     
  10. #30 krummschnabel, 03.08.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Münsterland
    Ich hole dieses Thema nochmal hoch, weil ich mittlerweile eine bewährte Methode habe, die Näpfe vor dem Runterwerfen zu schützen. ich habe in die Aussenvoliere insgesamt 4 Edelstahlnäpfe am Gitter eingehängt. Diese Haken müssen natürlich mit Schrauben und entsprechend großen Unterlegscheiben gesichert werden.
    Dann habe ich mir Edelstahlscheiben besorgt - 8mm stark und 100mm Durchmesser - mit einem rundgeschliffenen Rand und sie unten in die Näpfe gelegt. Eine Scheibe wiegt 459 Gramm. Die passen genau in die Näpfe rein und fallen daher nichtmal auf - ganz wichtig, weil sonst unbedingt alles demontiert werden muss...aber immerhin können sie die Näpfe jetzt nicht mehr raushebeln...:zustimm: Futter runterwerfen ist natürlich immer mal wieder "in", kommt aber eher selten vor.
     

    Anhänge:

    Sam & Zora gefällt das.
  11. #31 Alfred Klein, 03.08.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.920
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    66... Saarland
    War zwar kein Kakadu sondern ein Ara aber der schraubte einfach die Halterungen ab. Mußte selbstsichernde Muttern nehmen.
    Warte mal ab bis Deine Geier auch auf so ´ne Idee kommen. ;)
    War allerdings keine Außenvoliere sondern innen.
     
  12. #32 krummschnabel, 03.08.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Münsterland
    Schon längst passiert :D Schrauben dürfen natürlich nur von aussen zugänglich sein. Aber du hast schon recht...die Geier entwickeln sich immer weiter :zwinker:
     
    Alfred Klein gefällt das.
  13. #33 Edelfreund, 03.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Hallo kenne soetwas auch zur genüge, habe es bei meinen Aras damals aufgegeben eine Lösung zu finden, manche hielt ein paar Tage andere garnicht, habe dann auf dem Boden einen Bereich mit Bodenfliesen versehen und sie unten gefüttert.
     
  14. #34 krummschnabel, 04.08.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Münsterland
    Bringt leider auch nix. Dann werden die Schalen dort ausgekippt um dann wie eine Schubkarre durch die Voliere geschoben zu werden...
    Aber um Frust und Tobsuchtsanfällen vorzubeugen ist immer ein Napf ungesichert. Den zu finden und dann zu werfen ist das Spiel :D
    Auch sehr beliebt ist, ihn mit auf die Äste zu nehmen und immer wieder da draufzuhauen. Das gibt mit dem Edelstahl Pott und den verschiedenen Aststärken sehr unterschiedliche Töne...es wird nie langweilig...
     
  15. #35 Marion L., 04.08.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    Deutschland
    Ich habe vom Volierenbauer (zu unseren Anfangszeiten) damals solche kleinen Futtertische bauen lassen. Sehen gut aus, sind prima zum Säubern... Selbst die schwersten Pötte, Schalen (was auch immer wir ausprobierten) sind da rucki zucki hoch gehebelt oder über die Tischchen geschoben. Man karrt die dann über den Rand und schaut zu, wie die runterpurzeln und sagt dann noch theatralisch :"Huuch"....
    Schüsseln auf dem Boden werden durch die Gegend geschoben . Ich habe momentan Glück mit den Bajonettverschluß-Futterschüsseln, die ja von außen angeschraubt sind. Nachdem sie rasch gesehen haben, wie die Grauen nebenan von unten schraubten und hoch hebelten, haben sie das ein paar mal übernommen. Im Moment ist aber Ruhe eingekehrt und man arbeitet nicht weiter daran (vorausgesetzt es werden Wälder zum Abholzen in der Außenanlage täglich angeboten). Waffenstillstand mit den Näpfen.
     
    krummschnabel gefällt das.
  16. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    7
    Chany schmiss grundsätzlich alles Futter raus, am liebsten direkt in den Wassernapf und dannach mit Schwung das ganze über den Boden verteilen. Von wo er dann fraß.
    Leider matschte er so viel mit dem Wasser, das seine Füsse richtig tiefe Risse bekamen und sich zeilweise entzündeten.
    Mein Mann hat die Futterbar mit Anflugstange dann unten angebracht. Der Wassernapf wurde durch eine hoch angebrachte Nippeltränke (natürlich durch Edelstahblech vor Zerstörung gesichert) ersetzt. Nun ist die Sauerei auf ein überschaubares Mass gesunken und die Füsse seit Jahren heil.
     
  17. #37 Alfred Klein, 04.08.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.920
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    66... Saarland
    Es gibt eine einfache Lösung - Locktide. Das ist eine flüssige Schraubensicherung mit der man jede Schraubenmutter unverrückbar fest bekommt. Ist eigentlich für Autos gedacht, gibts auch meist im Autoteilehandel. Und da das Zeug auch im Autorennsport eingesetzt wird kannst Du Dir ja vorstellen daß die Schrauben dann halten.
     
  18. #38 Edelfreund, 04.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Ich kenne Loctite, habe selber eine Werkstatt.
    Natürlich kann man damit Schrauben effektiv sichern, nur der Napf geht immer noch aus der Halterung.
    Ich hatte auf dem Boden große glasierte Tonschalen als Näpfe, diese waren recht schwer, ist natürlich nervig wenn man davon mehrere transportieren und reinigen will, aber ich hatte bis auf kleine Ausnahmen Ruhe vor Randale.
     
Thema: Futter runterwerfen abgewöhnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Warum schmeißt der Rosa Kakadu seine schale runter?

Die Seite wird geladen...

Futter runterwerfen abgewöhnen - Ähnliche Themen

  1. Fragen von einem Anfänger: Futtermenge, Sitzbrettchen und Kotpicken

    Fragen von einem Anfänger: Futtermenge, Sitzbrettchen und Kotpicken: Hallo Sperlings-Freunde und Freundinnen, mein Name ist Johnny und ich lese seit Ende letzten Jahres fleißig mit und informiere mich auch in...
  2. Haus-Enten, -Vögel füttern?

    Haus-Enten, -Vögel füttern?: Hallo. Ich stelle mir die Frage, ob man Haustiere zb Hausenten oder andere Vögel füttern sollte. Wenn man sie füttert könnte den Tieren doch...
  3. Schwarzköpfchen Fütterung Jungen

    Schwarzköpfchen Fütterung Jungen: Hallo Leute, ich habe mal eine Frage. Ich habe ein Agapornidenpaar Schwarzköpfchen welche 2 Jungen haben (15 und 18 Tage). Vor 3 Tagen ist mein...
  4. Frost-,Trockenfutter zur Zucht

    Frost-,Trockenfutter zur Zucht: Hallo Leute! Ich habe eine Frage, und zwar kann man Frost. bzw. Trockenfutter statt Lebendfutter benützen um zu Bülbüls Züchten?
  5. Futternotstand...

    Futternotstand...: Liebe Wachtelfreunde... ich habe ein akutes Problem... Das neue Futter ist bestellt und hoffentlich auch auf dem Weg... aber der verzögerte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden