*Futter selbst mischen...*

Diskutiere *Futter selbst mischen...* im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Grüß Euch! :) Ich möchte in zukunft das Futter für meinen Nymphensittichschwarm gerne selber zusammenstellen und die Suchfunktion hier...

  1. Poie

    Poie Guest

    Grüß Euch! :)
    Ich möchte in zukunft das Futter für meinen Nymphensittichschwarm gerne selber zusammenstellen und die Suchfunktion hier funktionert leider schon seit 3Tagen nicht bei mir. :(

    Was haltet ihr denn von dieser Zusammenstelung:
    Kohlenhydratreiche Saaten (ca.70%):
    15% Silberhirse
    15% Blut/Manna/Marokko/od. Senegalhirse
    10% Japanhirse
    10% Spitzsaat
    7% Hafer/Nackthafer
    5% Rispen/Platahirse
    5% Grassamen
    3% Weizen

    Fetthaltige Saaten (ca.20%):
    5% Perillsaat
    3% Negersaat
    3% Kardisaat
    3% Leinsaat
    3% Nachtkerzensamen
    3& Kürbis/Gurkenkerne

    Beeren (10%):
    5% Hagebutten
    5% Ebereschen

    Ich möchte gerne auch zur Abwechslung eine Mischung mit getr.Obst, Gemüse, Kräutern sowie eine Waldmischung (versch. Baumsaaten, Gräsersaaten) machen.
    Soll ich das einfach zur Grundmischung hinzufügen oder etwas anderes dadurch ersetzen?

    Wäre toll wenn ihr Tipps für mich hättet! :p
    Dankeschön
    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    ich habe zwar nur Wellensittiche, aber der Lebensraum der beiden Arten ist doch wohl mehr oder weniger der Gleiche. Von daher halte ich den Anteil ölhaltiger Sämereien bei Deiner Mischung zu hoch.
    Meine WS bekommen tägl. eine Mischung aus verschiedenen Hirsesorten, Glanz, Grassamen, wenig Hafer. Ab und an etwas Wildsamenmischung und Mariendistel samen für die Leber. Von letzterem wie gesagt sehr wenig, da fast nur ölhaltige Samen.
    Weiß nicht, ob man das nun auch so auf die Nymphen übertragen kann, vlt. bekommst Du ja noch andere Meinungen :).
     
  4. Poie

    Poie Guest

    Ganz lieben Dank trotzdem für deine Antwort Andrea! :p

    Hm... Ich finde so viele verschiedene Angaben darüber, das ich schon ziemlich verwirrt ist welche nun ok ist. :(
    Ich möchte auf keinen Fall eine zu reichhaltige Mischung.

    Diese hier habe ich auch wo gelesen, ist ganz anders als die erste. :?
    kl. Saaten, gut verdaulich:
    25% Silberhirse
    25% Japan/senegal/Plata/Manna/Marokkohirse
    20% Spitzsaat
    kl. Saaten, ölhaltig
    10% Hanf/Negersaat/Leinsamen/Rübsen/Nachtkerze
    gr.Saaten, ölhaltig
    5% Sonnenblumen/Gurken/Melonenkerne/gr.Kiefersamen
    sehr kl. Saaten u.Gräser, diätgeeignet
    5% Gras/Unkraut/Spinat/Kresse/Fenchel/Radischensamen/Knaulgras

    10% begehrte Zusätze wie gepufftes Getreide/getr.milde Kräuter, getr.Beeren, getr.Obst/Gemüse usw...

    Ich hoffe es meldet sich noch wer zu dem Thema, bin im Moment recht ratlos. :o
    ***
     
  5. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Deine letzte Liste erinnert sehr an diese hier.
    Hast du sie leicht verändert, oder woanders hergenommen?
    Das interessiert mich wirklich, da ich diese Liste zusammengestellt habe und mich über die Parallelen wundere. Einige der Zutaten werden normalerweise sehr selten für Nymphen empfohlen.

    Die Mischung, die du oben gepostet hast ist definitiv zu fettig. Maximal 10% fettige/ölige Saaten würde ich geben. Bei mir sind es deutlich weniger.
     
  6. Poie

    Poie Guest

    Aha... das kann gut sein das es von der Liste ist. :)
    Denke ich schon, ist ja fast gleich.
    Mir hat sie mal jemand aus einem anderen Forum mal per PN geschickt.

    Ok, die erste Variante streiche ich dann gleich mal.
    Du nimmst die Mischung also sicher für deine Nymphies oder?
    Mischst du das immer gleich in größeren mengen oder wie machst du das?
    Danke für die Antwort jayleane. :p
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Komplett selber mischen lohnt sich bei 8 Nymphen leider noch nicht.
    Ich nutze fertige Mischungen, die ich ergänze. Das heißt 1/3 Nymphenfutter, 2/3 Wellifutter und dazu dann Beeren, gepufftes Getreide usw.
    Momentan sind winzige Hirseknubbel im Futter. Das sind selbst angebaute Hirsen, die nur etwa 3-5cm groß geworden sind. Spitzsaatrispen sind selbst ausgewachsen nur etwa 2-3cm groß. Die schneide ich direkt unter dem Samenstand ab und gebe sie ebenfalls ins Futter. Nach anfänglicher Tolpatschigkeit haben die Nymphen es raus diese Dinger in den Fuß zu nehmen und sorgfältig auszuklauben.

    Je nach Futtermischung erweitere ich auch mal den Anteil an Japanhirse, Nackthafer oder gebe kleine Mengen Kiefernsamen, Kressesamen u.Ä. dazu. Man kennt ja seine Pappenheimer und ihre Vorlieben. :D

    Melonen- und Kürbiskerne kann man auch selber trocknen oder direkt frisch anbieten. Die werden dann sehr gerne gefressen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Dem kann ich nur zustimmen! Ich würde den Kohlenhydratanteil der ersten Mischung deutlich erhöhen, z.B. durch Grassamen.

    Genauso verfahre ich auch, hatte es ja schon mal hier irgendwo geschrieben.
     
  10. Poie

    Poie Guest

    Ganz lieben Dank nochmal für Eure Antworten! :)

    Ich habe jetzt bei Futterteam einige Fertigmischungen (ohne SB) bestellt zum ausprobieren und werde dann wohl aus den bevorzugten was zusammenmixen bzw. etwas hinzufügen, wie es meinen Hauben beliebt. :D
    Jedenfalls ist die erste Mischung die ich gepostet habe gestrichen und ich werde mich eher nach der Zweiten, von jayleane richten. :p
    ***
    Glg, Poie
     
Thema:

*Futter selbst mischen...*