Futterfest aber wie?????

Diskutiere Futterfest aber wie????? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich unterschätze sie nicht, überschätze sie aber auch nicht? Wie also kann ein Fuß gebrochen werden, ohne eine Bißspur zu hinterlassen. Denn ein...

  1. #41 IvanTheTerrible, 1. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich unterschätze sie nicht, überschätze sie aber auch nicht? Wie also kann ein Fuß gebrochen werden, ohne eine Bißspur zu hinterlassen. Denn ein Bein war es sicher nicht.
    An anderer Stelle wurde schon mal ein Vergleich gezogen mit "deutschen Gerichten" und "Vogelforen" im Allgemeinen.
    Daher habe ich hier schon die tollsten Geschichten gehört (gelesen) , selbst junge WS die im November aus einem Nistkasten im Apfelbaum eines Garten fielen. Auch hier ging es um HZ.
    Viele Sachen lesen sich daher, wie "Segelflugzeuge, die im Winter über dem Südpol kreisen"......
    Und meine Naivität nach 10 Jahren lesen in den vielen Foren des I-Net's hält sich absolut in engen Grenzen.
    Gruß
    Ivan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ivan,

    wenn du dir meine eingestellten Bilder vielleicht nochmal genau betrachtest, wirst du erkennen, dass wirklich das Bein und nicht der Fuß gebrochen wurde. Der Knick im Bein ist ja eigentlich immernoch recht gut bei Woody sichtbar. Zur Not schieb ich aber gern noch ein paar Bilder von ihm nach, falls es doch nicht so gut ersichtlich sein sollte ;).

    Ob die Stellen auch wund waren, kann ich nicht wirklich sagen, wir haben ihn ja auch erst von der Züchterin übernommen, als es schon verheilt war.
    Ich würde aber schon vermuten, dass ein Bein bei einem solchen Vorfall auch äußerlich gerötet/ bzw evtl. auch wund sein dürfte.
     
  4. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    So,
    hab ALLES durchgelesen-

    mag ja sein, dass ich einen blinden Fleck im Gehirn habe-

    kann es sein, bei ernsthafter Betrachtung- dass für so hoch differenzierte Vögel, wie Papageien die Beringungspflicht viel zu früh zu erfolgen hat?

    Meiner Ansicht nach dürfte ein Vogel- egal welcher Art- nicht vor dem 4.Lebensmonat verkauft werden-
    und dann, entsprechend der heutigen Möglichkeiten- gechipt.

    Bei genauer Betrachtung der Problematik, denke ich, sollte man jungen Tieren und ihren Eltern einen solch hinderlichen und störenden Fremdkörper wie einen Ring am Füßchen ersparen.

    Vielleicht liegt hierin ein Ansatz aktiv im Forum gegen diese Praktik anzugehen?

    WEM ist dieser Ring dienlich?

    Veraltete Vorschriften sollten in Frage gestellt werden, denke ich.

    Lieber Gruß von barbara
     
  5. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barbara ;

    Ja , hast Du .

    Wann sollte dann deiner Meinung nach die Beringung erfolgen ?

    Warum ? ---------------hierzu kannst du dich auslassen .

    Kennst du die Artenschutzverordnung und deren Kennzeichnungsmethoden ?

    War jetzt nicht dein ernst .

    Psittakose-Verordnung wäre ein Beispiel was mir einfallen würde .

    Ganz liebs drückilie vom Jensilie
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.444
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    das thema ist ja schon lange weit weg von titel (futterfest aber wie?)..na ja..
    je croise mes doigts aber ich habe beinbruch bei kongokuken im nest nie erlebt und das seit 16 jahren. Es ist schon mal bekannten passiert.
    Ich mochte euch nicht widersprechen aber ich habe "soupcon" eine kleine theorie und denke ein kalziummangel bei den eltern und kuken oder nur bei den kuken.
    Man muss unbedingt schauen wie sie gefuttert worden sind. Der kalziummangel kann nur marginal sein aber genug das die vogel mehr fragile knochen haben.
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.444
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    OUPSSSS das ist aber nur eine seite der sache fur die andere, ist es nicht wahr und ich frage mich ob du schon grosse papageien aufgezogen hast??
    Wenn ein zuchter so denkt wie du das hier beschreibst und HZ macht, wurde ich ihm nie einen vogel abkaufen
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Um nochmal kurz auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, wie man einen Vogel futterfest bekommt:

    Erst wenn wirklich absolut selbstständig normales Körnerfutter aufgenommen wird und keinerlei Breifutter mehr nötig ist, kann man davon sprechen, dass ein Vogel futterfest ist. Die Umstellung braucht natürlich einige Wochen und es macht sicher Sinn, die Jungvögel beim Züchter noch etwas zu belassen und sie nicht gleich abzugeben, sobals sie das erste feste Korn gefuttert haben.

    Um den Übergang von Brei zu Körnerfutter zu erleichtern, reicht man zunächst erst mal eingeweichte Körner oder Keimfutter. Diese lassen sich besser entspelzen und sind leichter verdaulich. Bei der Herstellung aber unbedingt darauf achten, dass sich kein Schimmel bildet und das Quell/Keimfutter auch nicht zu lange im Napf stehen lassen, da sonst auch Schimmel entstehen kann.

    Dazu sollte auch täglich Obst und Gemüse angeboten werden, am besten in den verschiedensten Variationen (gerieben, geschnitten, ganz), wobei die Sorten anfangs nicht zu hart sein sollten.
    Auch pürriertes Obst und Gemüse kann man über den Löffel reichen, um es ihnen schon mal schmackhaft zu machen.

    Parallel wird die Breimenge des Handaufzuchtfutters langsam verringern.

    Die Entwöhnung braucht wirklich seine Zeit und die Länge ist von Tier zu Tier auch individuell verschieden.
    Bei der Entwöhnungsphase muss man sehr genau auf das Gewicht der Jungvögel achten. Durch Flugübungen und die vermehrte Bewegung ist allerdings nach dem Ausfliegen eine gewisse Gewichtsreduzierung normal.
    Im Zweifelsfall kann man auch das Brustbein abtasten, um den Ernährungszustand des Kükens einschätzen zu können. Es darf sich auf keinen Fall V-förmig anfühlen bzw spitz hervorragen (Untergewicht), sonder sollte sich U-formig anfühlen.

    In der Tat kann Calciummangel und eine daraus resultierende Rachitis Brüche natürlich ebenfalls begünstigen. Es ist daher gut, dass du es mit einbringst. Gerade bei Handaufzuchten macht es daher auch Sinn, schon in den Aufzuchtsbrei ergänzend etwas Calcium dazuzugeben.

    Als wir Woody übernommen haben, hatten wir auch die Befürchtung, dass evtl. eine Rachitis mit ursächlich für das Schlammassel gewesen sein könnte. Wir sind daher sicherheitshalber nochmal zum unserem Tierarzt gefahren, um eine Rachitis auschließen zu können.
    Unser Tierarzt konnte uns aber Entwarnung geben, Woodys Knochen waren schön deutlich auf den Röngenbildern und eine Rachitis konnte zumindest in unserem Fall ausgeschlossen werden ;).
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hi Ivan,
    Woher hast du diese Erfahrung/Erkenntnis?
    Ich konnte nach 3monatiger Naturbrut-Kükenaufzucht (wohlgemerkt Papagei, Graupapagei) keinerlei Kotreste oder andere Verunreinigungen in der Nisthöhle finden - wo sind diese denn hin, wenn nicht die Papageien den Nistplatz selbständig sauber halten würden?
     
  10. #49 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Möglich, aber das heißt nicht das Krummschnäbel ihre Nisthöhle sauber halten.
    Ich habe aber schon Nistkästen mit Nestlingen von Graupapageien gesehen, wo Kot in drin war, dito Hobelspäne.
    Scheinbar gibt es da wohl Unterschiede, oder nicht? Möglich das deine dann der Maßstab für alle Papageien sind?
    Aber zähle mir doch mal die Arten auf, die ihre Nisthöhle sauber halten.
    Dann ziehen wir anschließend Bilanz.
    Ivan
     
  11. #50 fisch, 2. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2011
    fisch

    fisch Guest

    Hi Ivan,

    wenn ich mich recht erinnere, hast du generell Krummschnäbeln (=Papageien und Sittiche) die Möglichkeit der Reinhaltung der Nisthöhle abgesprochen - siehe deine eigene Aussage.
    Ich habe dir lediglich ein Gegenbeispiel genannt, wo Papageien ihre Nisthöhle doch sauber halten - nicht mehr und nicht weniger. Ob du es nun glaubst oder nicht, liegt allein bei dir. ;)

    "Hobelspäne" sind bei Krumschnäbeln keine Verunreinigung, sondern wird teilweise selbständig als Einstreu "hergestellt". Meine Grauen z.B. schreddern viele Äste so zu einer "gemütlichen" Einstreuschicht, auf der die Küken dann aufwachsen. Kot oder andere Verunreinigungen sind in dieser Einstreu nach Ende der Brut trotzdem nicht zu finden und ich zweifel auch an, dass in der Natur - also in der freien Wildbahn, alle Papageien und Sittichhöhlen "bis unters Dach" voll mit Kot und anderem Dreck gefüllt sind - das glaube ich zumindest nicht. ;)
     
  12. #51 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dein Beispiel. Und ich habe es selbst gesehen. Bei Sittichen habe ich sowieso noch nie einen sauberen Nistplatz gesehen.
    Wenn sie ihren Nistplatz sauber halten, sollten weder Kot noch Hobelspäne dort zu finden sein.
    Sicher wird die Nisthöhle/Nistkasten vor der Eiablage von der Henne versucht zu reinigen, ob durch Scharren oder Austragen, was ab der Eiablage zu 99% aber unterbleibt.
    Ivan
     
  13. #52 fisch, 2. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2011
    fisch

    fisch Guest

    Ja und? Also hast du natürlich Recht, dass Papageien und Sittiche generell ihre Nisthöhle nicht sauber halten (=DEINE Behauptung) - alles klar ;)
    PS: ich habe mein Beispiel bei meinen Geiern natürlich nicht gesehen, sondern mir von Dritten nur erzählen lassen. :+pfeif:
    Hobelspäne, wie du sie nennst, ist bei vielen nunmal Grundvoraussetzung für eine perfekte Ausstattung - ohne würden sie keine Eier ablegen. Kann man natürlich dann auch als Dreck bezeichnen - ebenso wie bei anderen Arten irgendwelches anderes Nistmaterial dann aber Dreck wäre, wenn sie damit das Nest oder die Höhle auspolstern.
     
  14. #53 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sicher und ich habe Kit auf den Augen.
    Mein Kollege hatte 4 Paare Graue und habe ich Kot in den Nistkästen gesehen.
    Von anderen Arten ganz zu schweigen
    Wat nu, sprach Zeus?
    Ivan
     
  15. fisch

    fisch Guest

    Offensichtlich begreifst du nicht, was ich dir vor Augen führe:
    Du hast es abgestritten, dass es Papageien und Sittiche überhaupt machen, oder etwa nicht?
    Ich habe dir lediglich ein Gegenbeispiel genannt, ohne zu behaupten, dass es alle so machen (müssen) und somit deine Behauptung ad absurdum geführt.
    Und nu? Wessen Aussage ist nun richtiger?
     
  16. #55 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Du hast diese Aussage zitiert und darauf deine Einlassung begründet.
    :
    "Mache ich heute noch bei Vögeln die ihr Nest sauber halten, also alle Fremdkörper versuchen aus dem Nest zu befördern, inklusive Kot. Papageien und Sittiche halten ihren Nistplatz aber nicht sauber."


    Ich behaupte aber weiterhin, das sie es machen, analog zu deiner Aussage, das sie es bei dir nicht machen, aber bei dir nur die Grauen. Mein zitierter Post bezieht sich auf eine allgemeine Feststellung, die du bestreitest. Also machen es deine und deshalb alle anderen Arten eben auch, oder?.
    Was willst du nun aber damit wirklich sagen? Meine Aussage ist grundsätzlich falsch, oder?
    Ivan
     
  17. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hmmmm, bei meinen Wellis war damals nach der Brut auch kein "Dreck" ( Kot ) im Nistplatz
     
  18. fisch

    fisch Guest

    Wie und wo habe ich gesagt, dass sie es bei mir NICHT machen?
    Und ja, wenn du allgemein behauptest, dass Papageien und Sittiche ihren Nistplatz nicht sauber halten, es aber nur 1 Paar doch macht, ist deine Aussage/Behauptung falsch. Daran kannst du nichts ändern, so gern du es auch möchtest. ;)
     
  19. #58 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Und warum hast du dann meine Aussage überhaupt zitiert?
    Macht man doch eigentlich nur, um grundsätzlich darauf zu verweisen, oder?
    Also wenn man ausdrücklich darauf aufmerksam macht und dann Gegenargumente anführt, das die zitierten Angaben falsch sind. Oder sehe ich das verkehrt?
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fisch

    fisch Guest

    Ich zitiere z.B. dann, wenn ich mich nur auf das im Zitat geschriebene beziehen möchte und nein:
    das siehst du nicht falsch.
    Ich habe doch auch nichts anderes gemacht, deine Aussage, dass Papageien und Sittiche ihren Nistplatz nicht sauber halten zitiert und dir ein Gegenbeispiel genannt. Oder nicht?
    Nur weil du es noch nie gesehen hast, muss es doch nicht generell so sein, oder etwa doch?
     
  22. #60 IvanTheTerrible, 2. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das habe ich nie behauptet, aber man kann diese Aussage m.E. so stehen lassen, denn Ausnahmen bestätigen die Regel und die wird es schließlich immer geben.
    Dann bin ich ja beruhigt.
    Gruß
    Ivan
     
Thema:

Futterfest aber wie?????

Die Seite wird geladen...

Futterfest aber wie????? - Ähnliche Themen

  1. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  2. Futterfest partner usw

    Futterfest partner usw: ...Ich muss das loswerden... Bin auf einem vogelforum gewesen und auf einen hilferuf gestolpert... junges hz graues baby, 5 monate alt, schon...
  3. übers Ohr gehauen wurden :( noch nicht futterfest

    übers Ohr gehauen wurden :( noch nicht futterfest: Hallo ihr lieben, ich bin neu hir und habe seit Sonntag zwei agas. Lange gesucht und endlich gefunden. Nun zur Vorgeschichte: Uns wurden die...
  4. Großer Alexandersittich doch noch nicht Futterfest?

    Großer Alexandersittich doch noch nicht Futterfest?: Seit längerer Zeit habe ich nach großen Alexandersittichen gesucht,.. vor einer Woche bin ich nun fündig geworden. Eine Anzeige von einem Züchter...
  5. ab wann ist ein Gelbbrustara futterfest!

    ab wann ist ein Gelbbrustara futterfest!: eine Bekannte von mir bekommte einen Gelbbrustara mit 4 Monaten von einem Züchter.Ab wann kann ein so junger Vogel alleine fressen?