Futterfische mit Kiemenparasiten an Eisvogel verfüttern?

Diskutiere Futterfische mit Kiemenparasiten an Eisvogel verfüttern? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen ich habe gerade in einer Fischzucht kleine Forellen als Futterfische für einen Eisvogel gekauft. Die Fische machten allerdings...

  1. #1 vogelhelfer, 17. August 2013
    vogelhelfer

    vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    ich habe gerade in einer Fischzucht kleine Forellen als Futterfische für einen Eisvogel gekauft. Die Fische machten allerdings einen schlechten Gesundheitseindruck. Viele im Hälterungsbecken der Fischzucht waren tot oder atmeten schwer. Ich habe dann zwar nur gesund aussehende gekauft, trotzdem mache ich mir jetzt Gedanken über die Qualität der Fische. Jemand, der schon mal in einer Fischzucht gearbeitet hatte, sagte mir nämlich, dass die Forellen möglicherweise von parasitären Kiemenwürmern befallen sein könnten. Jetzt frage ich mich, ob solche Kiemenwürmer für einen fischfressenden Vogel gesundheitlich ebenfalls gefährlich sein könnten. Hat diesbezüglich vielleicht jemand eine Ahnung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Stellt sich mir die Frage: Warum wird der Eisvogel überhaupt in Gefangenschaft gehalten?:?
    Michael
     
  4. #3 vogelhelfer, 17. August 2013
    vogelhelfer

    vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Berechtigte Frage! Vorgesehen war, das als geschwächtes Junges aufgefundene Tier nach dem Aufpäppeln in die Natur zu entlassen. Das Aufpäppeln klappte zwar, dann stellte sich jedoch nach einiger Zeit heraus, dass der Vogel eine Beinbehinderung hat, die eine Auswilderung unmöglich macht.
     
  5. #4 OR-Michi, 18. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Auch wenn das für dich jetzt ganz schrecklich erklingt,
    genau das(Beinbehinderung) haben die Vogeleltern instinktiv "erkannt"und ihn deshalb aus dem Nest expediert,damit der Jungvogel draußen verstirbt, weil er in der freien Natur sonst später keine Überlebenschance gehabt hätte!!
    Traurige Grüße
    Michael
     
  6. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    hi
    An der Tatsache kann man nun leider nichts mehr ändern, aber meist weiß die Natur was sie tut und die Tiere haben dafür einen Instinkt.
    Aber warum kaufst du für den Vogel kranke Fische? Die Parasiten sollten den Vogel nicht schaden, aber wenn ich das sehe nehme ich doch davor Abstand.
    Da der Vogel ja offensichtlich wegen seiner behinderung nicht jagen kann, solltest du mit der Fütterung vielleicht umsteigen. Es gibt zBsp. tiefgerorene Stinte, welche ich als Futterfische für meine Buntbarsche benutze. Wenn du diese nach Bedarf auftaust und an ihn verfütterst, gehst du jeden Krankheitsrisiko aus dem Weg.
     
  7. #6 vogelhelfer, 18. August 2013
    vogelhelfer

    vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mit Stinten habe ich es auch schon mal versucht und dabei welche im Futtermittelhandel bestellt und auch einige im Zoofachgeschäft gekauft. Beide Male schien mir die Qualität als Futterfische für einen Eisvogel ungenügend, d.h., nach dem Auftauen wirkten die Stinte nicht sonderlich frisch und schienen auch nur noch wenig Flüssigkeit zu enthalten (ganz anders als die Fische, die ich sonst verfüttere), was vermutlich bei meinem Eisvogel - der nicht tauchen und somit auch kein Wasser trinken kann - auf Dauer zu einem Flüssigkeitsmangel hätte führen können. Den einzigen Stint, den ich probehalber zu verfüttern versuchte, wollte der Vogel auch partout nicht fressen. Der Grund, weshalb ich Regenbogenforellen aus einem nicht gesund wirkenden Bestand gekauft habe, ist allein der, dass ich sonst gerade keine anderen Fische habe fangen oder kaufen können. Vom selben Fischzüchter hatte ich schon früher Fische gekauft und nie etwas zu beanstanden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Futterfische mit Kiemenparasiten an Eisvogel verfüttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eisvogel fütterung

    ,
  2. futterfische für eisvögel