Futtermenge für übergewichtige Rosella?!

Diskutiere Futtermenge für übergewichtige Rosella?! im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Plattschweifler, einige von Euch haben´s ja schon gelesen - Tanta Martha hat Einzug gehalten, eine moppelige Roselladame, die nur...

  1. vonni

    vonni Guest

    Hallo Ihr Plattschweifler,

    einige von Euch haben´s ja schon gelesen - Tanta Martha hat Einzug gehalten, eine moppelige Roselladame, die nur Fußgänger ist.

    Nun soll Tanta Martha auf Diät gesetzt werden.

    Sonnenblumenkerne - die beim Vorbesitzer gefüttert wurden - sind ersatzlos gestrichen. Ebenso gibt es in diesem, meinem Haushalt so´n Zeug wie Knabberstangen gar nicht. Ich füttere nun Großsittichfutter ohne SBK, das sie jedoch kaum beachtet. Apfel ist dafür ihre große Leidenschaft, sehr lecker und gesund, wobei wegen des Fruchtzuckers darin Gemüse wohl besser wäre? Naja, ich bin froh, dass sie Apfel frisst.

    Jetzt brauche ich mal Eure Hilfe ...

    1) wie viel Körnerfutter gebt Ihr am Tag?
    2) auf welches Obst/Gemüse fahren Eure Rosellas absolut ab? Bekannt ist bei meiner nur Apfel (Möhre und Kohlrabi z.B. werden keines Blickes gewürdigt), Vogelmiere soll laut Besitzer ebenfalls beliebt sein, werde ich testen.
    3) ist Hirse "erlaubt"?
    4) wie animiere ich einen flugunfähigen und sch***faulen Vogel sich mehr zu bewegen? Ich bin schon froh, wenn sie mal von einem Ast zum anderen hüpft bzw. auf dem Vogelbaum hin und her läuft oder an einem Obstbaumast knabbert?! Zahm ist sie nicht, da ist Vorsicht geboten, sonst stürzt sie ab ... :~

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Vonni


    Alles bitte in kleinen Schritten. Wenn Tanta Martha bislang ihren Tagesbedarf mit SB -Kernen bestritt , reduziere die diese langsam .

    Manche Vögel sind konservativ , und hungern lieber . Auf Dauer könntest Du die heißgeliebeten SB - Kerne zur Belohnung einsetzen - Clickertraining . ;)

    zu Punkt 1 und 2 )

    Nimmt Tanta Martha zu schnell ab , können gesundheitliche Probleme auftreten . Ich halte runde anderthalb Esslöffel für ausreichend . Das sollte reichen über den Tag verteilt . Bitte beobachte es . Denn Vögel können bei Futterverweigerung abnehmen , und der Mensch sieht es nicht .

    Vermische Grosssittichfutter mit Wellensittichfutter oder anderen Sämereien , die nicht dickmachen .

    Du kannst ihr Körnerfutter- einen Teil - auf dem Boden des Käfigs anbieten . Futtersuche wie in der Natur , und es beschäftigt .

    Zusätzlich mehrmals am Tag Gemüse und Obst . Da braucht es Geduld , um heraus zufinden - was sie mag . ;) Schneide es in kleine Stückchen , und hänge es an den Kletterbaum . Vielleicht kommt Tante Martha durch den Spiel - / Knabbertrieb auf den Geschmack .

    Löwenzahn mögen viele Rosellas .

    zu Punkt 3 )

    Hirse würde ich nicht ganz weglassen . Kannst es auch als Belohnung einsetzen .


    zu Punkt 4 )
    Mit dem Clickertraining könntest Du auch ihren Bewegungsradius erweitern . Die Flugmuskulatur wird sich dann stärken . Denn sie muss das Fliegen wohl erst richtig lernen , und ihre Muskulatur stärken .

    Spanne ihr ein Seil zum drüberlaufen . Spanne es anfang straff . Später lockern , dann kann sie ihre Flügel nach und nach trainieren . Ähnlich wie es bei Jungvögeln vorkommt , die das Fliegen erlernen .

    Mache ihr eine schräge Leiter als Kletterhilfe . Denn durch Absturz kann sie sich verletzen , und verliert den Mut . Auch da hilft Clickertraining .
     
  4. Weissnix

    Weissnix Wer weiss schon was ?

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tharbad an der Grauflut
    Gerne werden auch Eberechenbeeren (Vogelbeere) genommen. Die sind jetzt reif und können auch eingefroren werden. Sind sehr vitaminreich und enthalten (wenn überhaupt) nur wenig Fett.
     
  5. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    hallo!

    kolbenhirse würde ich wirklich nur als leckerfutter anbieten sonst komplett streichen. und der meinung die sonnenblumen langsam zu reduzieren anstatt komplett auf null zu fahren, kann ich mich nur anschließen. du solltest aber darauf achten, die samenmischung möglichst "klein" zu halten, ein wellensittichfutter oder eine aga-mischung ist ganz gut. der frischfutter anteil würde ich bei min. 50 % ansetzen, selbstverständlich sollte dieser auch nur schrittweise erhöht werden, was meine rosellas. gerne fressen:
    apfel, möhre, gurke, melone (wasser-, honig-), weintrauben, kiwi, zuccini (nicht ganz so beliebt), vogelmiere, hirtentäschel, ebereschebeeren, alle möglichen rispen und süßgräser, heckenrose/hagebutte, paprika und und und.

    hast du dir schon mal gedanken gemacht, die sonnenblumen vielleicht zu keimen? sie sind dann nciht mehr ganz so fett. das andere futter kannst du selbstverständlich auch keimen. es ist sehr gesundes futter, du musst nur tierisch auf schimmel achten und es immer ordentich durchspülen. vielleicht kannst du sie damit bestechen, ihr die sb-kerne direkt gekeimt untermischen?!?
     
  6. vonni

    vonni Guest

    Hallo zusammen,

    danke für Eure Antworten.

    Vielleicht habe ich mich mit den SBK auch unglücklich ausgedrückt, es war nicht ihr ausschließliches Futter bisher. Es war eine Großsittich-/Papageienmischung mit den heißgeliebten Kernen, welche dann natürlich mit Vorliebe zuerst verschlungen wurden. Deswegen war ich auch davon ausgegangen, dass ich das nicht reduzieren muss sondern die SBK weglassen kann aus dem regulären Futter. Wäre sie ausschließlich damit gefüttert worden, hätte ich natürlich keine Radikalumstellung gemacht. So viel ist mir ja auch klar. Als Leckerchen SBK einzusetzen ist natürlich prima, ans Clickern hatte ich auch schon gedacht und probiere es schon provisorisch. Bisher mit Hirse :)

    ...nebenbei bemerkt gab es beim Vorbesitzer zwischendurch auch so "lustige" Sachen wie "Mikado" - kennt Ihr vielleicht? Schokoladenüberzogenes dünnes Gebäck.... Und wenn Chips rumlagen, ja, dann lagen die halt rum, wer frisst, der frisst. Ich denke, der Vogel ist futtertechnisch total geschädigt :traurig:

    Gerade sitzt sie übrigens am Futternapf und frisst ganz langsam das angebotene Futter - trotz ebenfalls angebotener Hirse und Apfel. Sooooo schlecht kann es also nicht sein, mir scheint halt, sie frisst (im Gegensatz zu meinen anderen Geiern) recht wenig?

    Ich mische für meine Katharinas "Großsittich Spezial ohne SBK" mit "Wellensittich spezial" und einem kleinen Anteil "Wildsämereien spezial" und "tropischer Fruchtmix" - diese Mischung gebe ich ihr bisher auch. Ist das ok?

    Ich muss gleich eh einkaufen, dann werde ich mal ein paar der von Euch genannten Dinge auf die Einkaufsliste setzen. Die bei meinen Sittichen so beliebte Kaktusfeige hat sie auch noch nicht angeguckt.... :+schimpf , also werde ich mal mehr Auswahl schaffen.

    @Pine: eine Kletterleiter vom Boden zum Käfig und zum Vogelbaum hat die Kleine natürlich schon, auch im Käfig selber ist alles über Naturäste und Bambus kletternd und hüpfend zu bewältigen. Den Vogelbaum erklettert sie von ihrem Käfig aus, klettert da auch mal auf das angebotene Spielzeug. Trotzdem schafft sie es dann und wann abzustürzen, manchmal fliegt sie auch einfach los und es klappt nicht ... sie gleitet dann mehr oder weniger unsanft zu Boden, schüttelt sich einmal und dackelt zu ihrer Treppe (IKEA-Weinregal-Einsatz) um wieder nach oben zu gelangen.

    Sie hat vor nichts wirklich Angst, nur vor der Menschenhand. Ich habe heute beobachtet, dass ich ihr sehr nahe kommen kann, so lange ich die Hände unten lasse, dann kriegt sie auch keine Angst. Hirse nimmt sie zum Anlocken auf dem Käfigdach aber schon von mir, wenn ich die Hand ruhig auf dem Dach ruhen lasse - sie frisst dann ganz am Ende vom Kolben - und ich clicker brav (bisher noch mit Kugelschreiber, ich muss mir so ein Teil besorgen).

    Das mit dem Seil ist eine prima Idee, werde ich direkt umsetzen.

    Wie lange dauert es eigentlich, bis sich Schwungfedern etc. komplett erneuert haben? Laut Vorbesitzer "liegen da schon viele Federn" bei ihm rum und die Flügel wirken von hinten betrachtet, wenn sie anliegen auch nicht "vollständig". Ich nehme ja an, sie hat ordentlich Federn gelassen bei den Vögeln mit denen sie zusammenlebte am Schluß (Amazonen 8( :traurig: sehr gelungene Vergesellschaftung).

    Nun, wir werden die Maus schon wieder hinkriegen. :)
     
  7. vonni

    vonni Guest

    @jacky: Keimfutter ist auch eine gute Idee. Hätte ich auch selber drauf kommen können, setze ich direkt mal an. Danke!
     
  8. vonni

    vonni Guest

    ...da ist sie nochmal von vorne zu betrachten...
     

    Anhänge:

  9. vonni

    vonni Guest

    ...und hier von der Seite und im Begriff wegzuklettern, ihren Rücken wollte sie mir aber nicht ganz zeigen.

    Auf den Bildern kann man aber gaub ich schon ganz gut den Gefiederzustand erkennen...
     

    Anhänge:

  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Vonni


    Das erklärt einiges . Wenn das Gefieder nicht in Ordnung ist , kann Tante Martha nicht fliegen . ;)

    Es dauert einige Wochen bis sich das Gefieder erneuert . Die Schwungfedern ( 14 Tage bis 3 Wochen ) müssten eigentlich langsam nachwachsen . Denn feste Mauserzeiten gibt es nicht . Der Vogel muss ja in der Natur flugfähig bleiben . ;) Mit Mineralien - und Spurenelemente kannst Du die Mauser unterstützen .

    Entweder das Präparat Nekton . Ideal ist natürliche Nahrung - die viel Kiesesäure enthält . Das ist gut zur Federbildung . Enthalten in Gurke , Vogelmiere ,Melone , Dinkel . Hirse , Weizen und Hafer enthalten viel Kieselsäure .

    Da Tante Martha nicht gerne an Frischkost geht , kannst Du in der Apotheke/Drogariemarkt ein Kiesesäurenpräparat holen .

    Da die Idee kam mit dem Keimfutter - die speziellen Körner keimen und bevorzugt anbieten .
     
  11. vonni

    vonni Guest

    Ist mir klar, ich hatte das auch (nicht nur) auf den Körperumfang geschoben. :D

    Hinzu kommt aber mit Sicherheit auch das von Dir angesprochene Traniningsproblem. Sie hat nämlich lange nur mit ihrem Partner (verstorben) in einer dieser Turmvolieren gelebt - ohne Freiflug. Das macht die Sache natürlich jetzt nicht leichter :nene:

    Im letzten Jahr lebte sie in einer 2m x 2m x1m Voliere mit zwei Amazonen, dort flog sie auch nicht, wahrscheinlich, weil sie da schon nicht mehr dazu in der Lage war. Ich will auch lieber nicht drüber nachdenken, was der Amazonenhahn mit der Maus gemacht hat, wenn sie tagsüber unbeaufsichtigt waren, vermutlich hat sie daher so viele Federn gelassen. Beim Rausfangen hat er auch versucht sie zu packen 8( Ich sag da lieber weiter nichts zu, sonst vergesse ich meine gute Kinderstube 8(

    Danke für die Tipps :)
     
  12. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Vonni

    Ich habe mir die Bilder - Gefieder - genauer jetzt ansehen . Sie müsste ganz durchmausern , um wieder prima auszusehen . Tante Martha macht ansonsten einen munteren Eindruck .

    Bitte wiege sie regelmässig . Denn Mauser und Übergewicht sind keine gute Kombination . Das bitte nur zur Info an Dich . ;)
     
  13. vonni

    vonni Guest

    Ok, vielen Dank. ;) :)
     
  14. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    ich wieder, vielleicht habe ich es überlesen, aber wie alt ist sie überhaupt?

    eine weitere möglihckeit ist nämlich die, wenn sie schon ein gewisses alter hat, dann ist es möglich, das sie deshalb nicht mehr fliegen kann... rosellas werden zwar ca. 30 jahre, aber wie bei menschen sind einige schneller "alt".

    ob wohl es natürlich echt an der turmvoliere und an der tollen vergesellschaftung mit amazonen gelegen haben kann. denke mal es erklärt fast alles, aber das alter würde ich nciht ausschließen.
     
  15. vonni

    vonni Guest

    Sie ist 5 Jahre jung, daran kann es also nicht liegen. :)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Richard

    Richard Guest

    Hagebutten kann ich sehr für Sittiche und Papageien empfehlen!
     
  18. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    stimmt, wäre dafür noch viel zu jung.
     
Thema: Futtermenge für übergewichtige Rosella?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosella futter

    ,
  2. Vogel Ast stärken rosellasittich