Futtermittelallergie

Diskutiere Futtermittelallergie im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo, ich habe eine Frage zu einer Futtermittelallergie. Bei der Katze meines Bekannten wurde eine Hautbiopsie durchgeführt, da sie hochgradigen...

  1. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.10.2004
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    ich habe eine Frage zu einer Futtermittelallergie. Bei der Katze meines Bekannten wurde eine Hautbiopsie durchgeführt, da sie hochgradigen Juckreiz und somit offene Stellen im Halsbereich hat. Der Befund deutet nun auf eine Futtermittelallergie hin.

    Uns wurde von TA daraufhin das Futter von "Hills z/d Low Allergene Feline" empfohlen. Das Problem ist nun, dass mein Bekannter noch 8 weitere Katzen hat und somit eine getrennte Fütterung nicht bzw. nur sehr schwer möglich ist.

    Meine Frage ist nun, ob es dieses Futter auch in größeren Packungseinheiten als 2 kg gibt (um alle Tiere damit zu füttern, was laut TA sehr gut wäre, da einige Tiere auch recht gut genährt sind) oder ein vergleichbares Futter. Die 2kg kosten bereis 22 Euro und alle Katzen damit zu füttern würde auf Dauer sehr teuer werden.

    Gegoogelt habe ich bereits und die Firma Hills erreiche ich nicht!

    Danke und viele Grüße
    Alex
     
  2. #2 Elmerto, 18.07.2007
    Elmerto

    Elmerto Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68794 Oberhausen
    probiert doch mal Kattovit, miamor, integra oder vet concept

    aber lasst abklären was sie nicht verträgt.
     
  3. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.10.2004
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    vielen Dank für den Tip.

    Wir waren nun schon bei drei verschiedenen Tierärzten, zuletzt in einer Klink. Die ersten beiden Tierärzte haben nur Antibiotika gespritzt, was nicht geholfen hat. In der Klinik wurde eine Hautbiopsie gemacht und Proben an die Uni Leipzig geschickt. Auf dem Befund steht nur Futtermittelallergie, aber nicht genau, worauf die Kleine allergisch reagiert (laut Aussage des Arztes kann man bei Katzen keinen Allergietest machen).

    Wir probieren nun alles aus, um zu schauen, was anschlägt.

    Gruß
    Alex
     
  4. #4 Elmerto, 19.07.2007
    Elmerto

    Elmerto Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68794 Oberhausen
    das einzigste was ihr noch machen könnt wäre das ausschluss verfahren.
    Mal was gebe und die inhaltsstoffe notieren. und dann wieder ein anderes mit andere Zusammensetzung...
     
  5. #5 Mamanett, 19.07.2007
    Mamanett

    Mamanett Guest

    Das mit dem Ausschlussverfahren sehe ich ähnlich, ist aber mitunter ziemlich schwierig. Ich hab zu Hause so einen ähnlichen Fall - ein Kater reagiert auf einige Futtersorten mit blutähnlichem Stuhl (hohe Unverträglichkeit) oder mit Hautekzemen. Das kommt aber auch nicht auf einmal und wenn erstmal Ekzeme da sind und die Kater dran rumlecken, ist es schwierig festzustellen, ob das neue Futter richtig ist oder nicht. Aber der Preis für "allergiefreies Futter" ist ja nicht bezahlbar.
    Lach mich bitte nicht aus, aber sehr gute Erfahrung habe ich mit Felix Trockenfutter gemacht .... und das kann man definitiv bezahlen und es ist hochwertiger, als man annimmt..
     
  6. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.10.2004
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    lieben Dank für Eure Antworten.

    Wir verfahren jetzt nach dem Ausschlussverfahren. Das mit dem Preis für allergiefreies Futter wäre schon in Ordnung, nur müssen dann alle anderen acht Katzen auch damit gefüttert werden und das wird wirklich sehr teuer.

    Die Seite von vet-conzept macht einen guten Eindruck und die haben auch 10kg Säcke.

    Viele Grüße
    Alex
     
Thema:

Futtermittelallergie