Futternapf wird nicht gefunden!

Diskutiere Futternapf wird nicht gefunden! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Giraffe, ich denke man kann Wellensittiche schon artgerecht halten. Was man nicht (kaum) kann, ist sie wirklich naturnah zu halten. Hier...

  1. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Giraffe, ich denke man kann Wellensittiche schon artgerecht halten.
    Was man nicht (kaum) kann, ist sie wirklich naturnah zu halten.
    Hier sollten wir vielleicht unterscheiden?

    Ist die Frage, was ist artgerecht? Darüber lässt sicher sicher lang und breit diskutieren. Am Ende wird es wohl irgendwie darum gehen, dass die Tiere sich "ausleben" können und wohlfühlen und dabei auch noch gesund sind.

    Dazu muss ich aber nicht unbedingt Australien 1:1 nachbauen, sondern "nur" einen passenden "Ersatz" bieten.

    Zum Beispiel, in der Natur verbringen sie viel Zeit mit Nahrungssuche. Bei uns ist das aber nicht nötig, selbst wenn man das Futter etwas verteilt oder versteckt, was sicher nur die wenigsten machen. - Es ist also hier "Zeit" übrig, was zumindest beim Menschen Langeweile hervorrufen würde. Das kann man aber kompensieren, indem man Beschäftigungsmöglichkeiten bietet oder sich auch selber mit den Vögeln beschäftigt.

    Auch können wir ihnen natürlich nicht das gleiche Futter (die gleichen Samen) bieten wie in der Heimat. Ich denke aber doch, dass die meisten Welli-Mixe durchaus artgerecht sind.

    Undsoweiter.

    Ansonsten gebe ich Dir recht, in den Foren wird ab und an auch nachgeplappert und wieder gekaut ohne, dass vorher wirklich nachgedacht wurde. Das ist wahrscheinlich menschlich, beim einen mehr, beim anderen weniger. (-; Da ist schon gut, wenn ab und an mal jemand mit dem "Hammer" dazwischen haut und alles etwas aufwirbelt; erstmal unabhängig davon, ob am Ende etwas anderes bei raus kommt.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Le Perruche, 25. April 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Giraffe,


    Auch wenn der Wellensittich in der Geschichte der Domestikation erst eine kurze Wegstrecke beschritten hat, diskutieren wir über ein Heimtier, dass die Fähigkeit weitgehend verloren hat, in der freien Natur zu überleben.
    Da Australien Wildfänge schon seit vielen Jahrzehnten verboten hat, können die wilden Wellensittiche ein natürliches Leben führen.

    Ich habe oben ja bereits angerissen, dass wir über Heimtiere sprechen. Damit haben wir die Verantwortung für die Tiere übernommen, die wir uns vertraut gemacht haben. Das schliesst auch die Versorgung durch einen vogelkundigen Tierarzt ein. In der Natur ist die Leidenszeit für kranke Tiere eher gering, da diese Opfer von Fressfeinden werden. Unsere Stubenvögel müssen dagegen (vor allem können) behandelt werden. Müssen sie erlöst werden, liegt das auch in unserer Verantwortung.

    Leider können auch viele Stubenvögel die Erfahrung machen, von Fressfeinden bedroht zu werden. Nicht jeder der Vögel und Katzen hat, trennt diese rigoros. Du kannst in fast jedem Thread zu diesem Thema auf die Hinweise zu den Gefahren auch immer wieder Beiträge finden, dass noch nie etwas passiert sei. Du siehst, hier gibt es durchaus Platz für mehrere Wahrheiten. Wobei ich immer hoffe, dass die Leser die Wahrheit annehmen, die dem Schutz ihrer Vögel dient.

    Und wie halte ich Wellensittiche nun artgerecht? Ich sehe das ähnlich wie Sandra.

    Ich beantworte die Frage für mich so. Neben einigen anderen Punkten ist ein wichtiges Kennzeichen der Art, dass Wellensittiche Schwarmvögel sind.
    Schwarm bedeutet soziale Ordnung, Sicherheit, innerartliche Kommunikation.

    Wenn man Schwarmvögel hält, muß man sie mindestens zu zweit halten. Du deutest ja selbst an, mehr ist besser. Da bin ich ganz bei Dir. Wenn man Vögel hält, muß man ihnen Raum zum fliegen geben. Was an diesen zwei Forderungen besonders altruistisch sein soll, kann ich nicht sehen.

    Wer sich Tiere anschafft, sollte sich vorher über die gewünschte Art informieren. Manche suchen sich leider aus den Informationen die sie bekommen, die für sie bequemste heraus. Auf Kosten der Tiere.

    Wenn man sich den Vögeln mit Geduld nähert, verlieren Wellensittiche sehr schnell die Scheu vor Menschen. Es gibt von daher keinen Grund, zunächst nur einen Vogel allein zu halten. Im Gegenteil, bei sehr jungen Vögeln steigt das Risiko der Fehlprägungen. Käfige, die zwar für einen Vogel geeignet sind, aber nicht für zwei Vögel gibt es auch nicht. Wenn ein Käfig ungeeignet ist, dann ist er auch für einen Wellensittich ungeeignet. Nimmt man sofort zwei Tiere, kann man gleich mit beiden einen Gesundheitscheck machen lassen. Holt man die Vögel nacheinander, hat man zusätzlichen Zeitaufwand und meist auch mehr Kostenaufwand.

    Hier in diesem Thread wurde von Usern darauf hingewiesen, das ein vom Threadersteller formuliertes Problem seine Ursache in der Einzelhaltung haben könnte. Über diese Möglichkeit zumindest nachzudenken war der Threadersteller nicht bereit. Drauf zielt der Vorwurf Ingnoranz. Denn wenn ich ein Problem habe, dann sollte ich schon bereit sein, alle Möglichkeiten zu diskutieren um es zu lösen und nicht die ausser Acht zu lassen, die mir umbequem sind. Lies den Thread daraufhin nochmal nach.

    Mir sind diese Fälle nicht bekannt. Wo haben wir in diesem Forum alte Leute bedrängt oder Kinder bestürmt? Der Vorgang mit der Züchterin war ohnehin in einem anderen Forum, wie Du schreibst.

    Trotzdem einige Anmerkungen:

    Einen sehr alten Wellensittich, der sein Leben allein war, mit 15 Jahren noch zu vergesellschaften dürfte tatsächlich schwierig sein. Allerdings ist auch das nicht unmöglich. Ich habe hier einen Wellensittich, der etwa halb so alt war als er aus Einzelhaltung zu mir kam. Er brauchte einige Zeit, um mit den anderen wellisch in Sprache und Gestik kommunizieren zu können. Aber jetzt ist er wunderbar in den Schwarm integriert.

    Man sollte sicher kein 12jähriges Kind bestürmen. Allerdings gilt das auch für Erwachsene. Hier geht es nicht darum mit Gewalt Recht zu haben. Sondern darum Haltungsfehler anzusprechen und aufzuklären. Das sollte u.a. Inhalt eines solchen Forums sein. Der Ton ist natürlich wichtig. Aber niemand kann verlangen, dass ihm Antworten auf die eigenen Fragen auch gefallen müssen. Übrigens hat ein 12jähriges Kind Eltern, von denen man schon verlangen darf, dass sie sich mit dem Thema Heimtier beschäftigt haben, bevor sie für ihr Kind ein Tier kaufen. Nicht nur mit der Haltung selbst, sondern, was auch oft ein Problem ist, mit möglichen Folgekosten wie z.B. Tierarztkosten.

    Im Fall der Züchterin muß man schon Fachkenntnisse voraussetzen können. Wenn dann wider besseren Wissens Tiere in Einzelhaltung gegeben werden, darf dies, denke ich, auch kritisch angesprochen werden. Auch hier ist natürlich der Ton im Austausch wichtig. Aber loben muß ich das Handeln nicht.

    Es mag sicher auch immer Tiere geben, die so fehlgeprägt sind, dass sie entweder Angst unter ihren Artgenossen bekommen und leicht zu Opfern im Schwarm werden können, oder auch andere, die sehr aggresiv sind. Aber auch hier sind andere Lösungen denkbar. Solche Tiere sollten an sehr erfahrene Halter gegeben werden. Die Schwarmgröße, Volierengröße, Innenhaltung-Aussenhaltung, und anderes kann bei der Eingliederung dieser Tiere eine Rolle spielen.

    Letzendlich wird die Zahl der Vögel, die überhaupt nicht mehr integriert werden können, bei Wellensittichen recht gering sein. Bei Großsittichen und Großpapageien, Agaporniden mag das noch etwas anders sein.

    Zum Schluss noch meine Meinung zum Altruismus. Da glaube ich ehrlich gesagt nicht wirklich dran. Der altruistische Mensch soll ja so selbstlos veranlagt sein, dass er die Kosten (welcher Art auch immer) und der andere den Nutzen hat. Frage ist nur, wie hoch das gute Gefühl zu bewerten ist, dass ich bekomme, wenn ich etwas zum Nutzen eines Anderen (Individuums) tue.
     
  4. Sunmoon

    Sunmoon Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe dir voll kommen recht Giraffe ich wurde auch ein wenig hier an gemacht wo Lola noch alleine war

    Jedenfalls da ich bei meinen Eltern wohne muss ich nach meinen Eltern gehen und das wir nen zweiten Welli holen musste ich mit viel betteln meine Eltern

    dazu bringen den die sagten das einer gereicht hätte weil meine Eltern das so gesehen

    gar nicht anders kennen.

    Meine Mutter hatte mal als sie klein war früher ein Wellensittch der war auch einzelt und zahm und ist auch ohne Panter ziemlich alt geworden der ist glaub ich über 15 Jahre alt geworden wie meine

    Mutter es mir erzählt hatte

    Und als ich klein war hatte wir einmal einen sehr lange allein gehalten welli und bei einer Vogel aus Stellung hatten wir ein Weibchen gewonnen und es zu dem Männchen rein gesetzt

    doch diese haben sich nur gestritten das wir diese beiden ab geben mussten.
    Der Frau der wir die beiden gaben hatte sehr viele Wellis naja da war ich halt noch klein.

    Diese beiden habe sich wirklich kein bisschen vertragen...



    da haben wir auch gedacht hansi wäre besser alleine geblieben wenn vögel ganz lange alleine sind und es kommt plötzlich ein neuer dazu gibst nur Streit das war jedenfalls meine Erfahrung die

    ich gemacht habe als ich klein war...
     
Thema:

Futternapf wird nicht gefunden!

Die Seite wird geladen...

Futternapf wird nicht gefunden! - Ähnliche Themen

  1. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  2. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  3. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  4. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  5. Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?

    Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?: Ich habe vor ein paar Tagen eine noch junge Taube am Bahnhof mitten im Berufspendlerchaos auf dem Bahnsteig entdeckt und gleich aufgesammelt, weil...