Futterstellen und Nistkasten

Diskutiere Futterstellen und Nistkasten im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, bedingt durch den wiederkehrenden Wintereinbruch habe ich an verschiedenen Stellen im Garten Futter aufgestellt. Seit drei Tagen...

  1. #1 ThePainCadet, 20.03.2018
    ThePainCadet

    ThePainCadet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bedingt durch den wiederkehrenden Wintereinbruch habe ich an verschiedenen Stellen im Garten Futter aufgestellt. Seit drei Tagen erscheinen Blaumeisen, Kohlmeisen, Amseln, Rotkelchen, Grünling und Spatzen.
    Gleichzeitig habe ich in meinem Garten zwei Nistkästen für Blaumeisen aufgehängt. Regelmäßig kommt ein Blaumeisenpärchen gegen 18 Uhr und eine Blaumeise geht in den Nistkasten und übernachtet dort (ich weiß leider nicht, ob Männchen oder Weibchen). Den Nistkasten haben die Blaumeisen auch gesäubert - ich schätze, die wollen dort brüten. Nistkasten und Futterstellen sind nicht weit entfernt.

    Jetzt habe ich Angst, dass die Blaumeisen sich wegen dem Andrang anders überlegen werden. Was soll ich da am besten machen? Ich kann ja schlecht andere Vögel von den Futterstellen abhalten. Oder soll ich tatsächlich das Futter entfernen? Vielleicht hat der eine oder andere Erfahrungen gemacht. Freue mich auf Rückmeldungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Bei uns haben die Meisen auch schon ihre Kästen "vorreserviert". Als es warm war, herrschte reges Treiben und die Kohlmeisen verjagten andere Vögel vom Futterplatz. Jetzt mit dem Wintereinbruch sind so gut wie ALLE wieder da, auch die Amseln kommen wieder aus dem Wald und vertilgen täglich 2 Äpfel, zahlreiche Trauben und Pinkies.

    Das Brüten haben die Meisen unterbrochen, es wird keiner verjagt.
    Die wissen ganz genau, dass sich nun auch die Reifezeit der Maden und Raupen verzögert und sie noch warten müssen.

    Solange das Wetter so blöd ist, füttere ruhig weiter, mache ich auch. Sie finden ja noch nichts draußen.
     
  4. #3 ThePainCadet, 20.03.2018
    ThePainCadet

    ThePainCadet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Rückmeldung, Evy. Bin beruhigt, dass das nicht nur bei mir so ist.
    Ich hab so das Gefühl, dass die Rotkehlchen oder die Amseln bei uns in der Tanne brüten wollen. Die kamen jetzt die letzten paar Tage und halten sich häufig dort auf.

    Nistmaterial ist auch noch nicht drin. Tatsächlich finden die durch die Schneedicke wirklich nichts. Dann belasse ich es jetzt mal dabei und warte ab. Hat ja wieder plötzlich geschneit...mega nervig...
     
  5. #4 swift_w, 21.03.2018
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo zusammen,

    meine Erfahrung dazu:
    Jetzt Futterstellen so weit wie möglich von Nistkästen entfernt betreiben - und wenn's "nur" 10 m sind.
    Sonst werden die Meisen-Kasten- u. Revierbesetzer dauernd von Artgenossen und Konkurrenten genervt.

    @ The Pain Cadett:
    Kannst du die beiden Blaumeisenkästen (Bohrung nur 26 bis 27 mm) mind. 30 m weit auseinander aufhängen ?
    Blaumeisenpaare vertragen sich nicht näher zusammen - Reviergröße und Nahrungserwerb.

    Nabu-Gruß
    Swift_w
     
  6. #5 ThePainCadet, 21.03.2018
    ThePainCadet

    ThePainCadet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn ich die Futterstelle aufgrund der derzeit schlechten Witterung noch lasse? Hab auch für das Rotkehlchen und das Amselpaar Futter auf dem Boden gestreut. Es wird laut meinem Samsung Wetterdienst die kommenden Tage nicht wärmer als 7 Grad. Ob es schneien wird, weiß man ja eh nicht genau. Wetter.de sagt, dass es bis 10 Grad werden kann. Die Frage ist, ab wann die mitm Brüten anfange die Blaumeisen.
    Tatsächlich kam heute nur einmal ein Grünling, die Kohlmeisen habe ich seit gestern nicht mehr gesehen. Dann kommen noch Amsel und Rotkehlchen, die sind aber ja nicht sooo das Problem für die Blaumeisen. Die Spatzen kamen mal, die waren aber schnell weg.

    Die Nistkästen sind etwa 10 m entfernt. 30 m schaffe ich niemals. Außer ich stelle den einen Nistkasten auf die komplett andere Seite oder öffne ihn für Kohlmeisen bzw. Spatzen, die umherfliegen. Aber das kann ja dem Blaumeisenpaar auch auf den Zeiger gehen.

    Soll ich eventuell Mehlwürmer auslegen, um die Blaumeisen ein wenig zu unterstützen?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Die Blaumeisen interessieren sich erst für Insekten, wenn sie ihre Kleinen damit füttern müssen. Im Moment lieben sie Meisenknödel. Sie brauchen das Fett, um sich warm zu halten, solange es noch so kalt ist.

    Ich lasse mein Futter jetzt noch ein paar Tage draußen und reduziere dann allmählich bis stop. Wenn's dann richtig losgeht mit der Brüterei (noch ist nicht mal Nistmaterial in den Kästen), müssen wir sogar einen Nistkasten abhängen, weil sonst die Blaumeisen von Kohlmeisen verjagt werden, die dort rein wollen. Obwohl die beiden Kästen weit genug auseinander sind - die Kohlmeisen haben ihr genau abgestecktes Revier und dulden keinen anderen Vogel mehr hier, wenn sie mal angefangen haben zu brüten. Ist echt gar nicht so einfach mit Meisens :zwinker:
     
  9. #7 ThePainCadet, 24.03.2018
    ThePainCadet

    ThePainCadet Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Meisenknödel habe ich auch gemerkt. Ich lass es noch zumindest hängen, habe aber das Futterangebot auch schon reduziert.

    In dem Nistkasten, den ich nicht sehe, ist Nistmaterial drin. Wundert mich total. Im anderen fliegen aber auch Blaumeisen rein, gegen 18 Uhr kommt weiterhin eine Blaumeise zum Übernachten. Aber habe da noch nicht gesehen, dass Nistmaterial rein gebracht worden ist. Abhängen möchte ich beide Nistkästen nicht.
     
Thema:

Futterstellen und Nistkasten

Die Seite wird geladen...

Futterstellen und Nistkasten - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien legen Eier ohne Nistkasten

    Graupapageien legen Eier ohne Nistkasten: Hallo in die Graupapageien Runde. Ich bin neu hier und suche Fachkundigen Rat, ich habe gesehen in diesem Forum das Ihr schon einige Erfahrungen...
  2. Plötzlich tote Meisenküken im Nistkasten

    Plötzlich tote Meisenküken im Nistkasten: Hallo ihr lieben, ich bin ganz traurig. Wir haben dieses Jahr das erste Mal einen Nistkasten in unserem Garten. Diesen haben wir mit einer Kamera...
  3. Wellensittiche brüten lassen ohne Nistkasten

    Wellensittiche brüten lassen ohne Nistkasten: Hey, nur Mal so es geht nicht um mich ,sondern um meine Bestfreundin.Sie möchte ihren Freund mit Wellensittich Babys überraschen und es soll...
  4. Schlafhöhle/Nistkasten

    Schlafhöhle/Nistkasten: wo sie sich abends zum Schlafen zurückziehen können. Wir haben uns für so eine „L“ Form entschieden und werden das Dach zum aufklappen auslegen....
  5. Thema Schlafhöhle/Nistkasten

    Thema Schlafhöhle/Nistkasten: Hallo, Thema Schlafhöhle/Nistkasten, wo sie sich abends zum Schlafen zurückziehen können. Wir haben uns für so eine „L“ Form entschieden und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden