Futterumstellung????

Diskutiere Futterumstellung???? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ein ganz doll freundliches Hallo und ein frohes neues Jahr wünscht das Gonzotier! :) Ich habe mal eine Frage die das Futter betrifft! Wir...

  1. #1 Gonzotier, 6. Januar 2004
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Ein ganz doll freundliches Hallo und ein frohes neues Jahr wünscht das Gonzotier! :)

    Ich habe mal eine Frage die das Futter betrifft!

    Wir waren vor kurzem zur Generaluntersuchung beim Vogeldoc, der uns dazu riet unser Körnerfutter auf Alleinfutter umzustellen, da dies die Gefahr von Aspergillose wohl fast völlig ausschließen kann, zumindest was die Aufnahme von Pilzsporen über die Nahrung betrifft.
    Er hat uns dazu auch diverse Broschüren mitgegeben, die auch sehr interessant sind.

    Ich wollte jetzt einfach mal nachhören, ob schon jemand Erfahrung mit dieser Futterform gemacht hat und ob die Umstellung vom Körnerfutter auf Pellets auch gut funktioniert!

    Ganz doll liebe Grüße
    Das Gonzotier:0- :0- :0-

    P.S. Bei der Tierarztuntersuchung hat sich übrigens rausgestellt, daß unser Gonzo wohl eher eine Gonzi und unsere Phoebe wohl eher ein Phoebo ist... grins!
    Die Untersuchungsergebnisse liegen noch nicht komplett vor - werde darüber aber dann noch berichten! ;)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Gonzo,
    Ich finde die Pellets auch ganz praktisch, gebe sie aber nur als "Beifutter", also nur als Zugabe.
    Das Körnerknacken gehört schließlich zur natürlichen Nahrungsaufnahme und somit ist es auch Beschäftigung zugleich.
    Die Pellets brauchen sie nicht auspuhlen und sie lösen sich sogar im Wasser auf- der Muskelmagen bekommt weniger bis gar keine Arbeit mehr, was auf Dauer bestimmt nicht gut sein kann.
    Im Normalfall nehmen die Geiers den Grit ja gerade für den Muskelmagen zum Zerreiben der der geschluckten Körner auf. Dies alles entfällt ja dann und ich weiß nicht, ob dies wirklich - außer für den Pelletshersteller- wirklich gut ist.

    Der Aspekt des aspergillosebehafteten Körnerfutters scheidet beim wirklich guten Futter komplett aus. Solltest du bei der Lagerung keine Fehler machen, wo soll dann der Aspergillus herkommen?
    Zum Schluss stell dir selber noch mal die finanziellen Punkte vom Körnerfutter und der Pellets gegebüber und ich denke, dass die Körner -haushoch- gewinnen werden:0-
     
  4. #3 crowlover, 6. Januar 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    wir geben die pellets auch nur als "beifutter" zum körnerfutter hinzu. unsere geier mögen die "fertignahrung" allerdings nicht wirklich - werfen es eher einfach aus dem futternapf :D

    halt uns mal auf dem laufenden, was die dna-analyse ergibt - das wär ja was :D

    liebe grüße

    crow
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    Guten Morgen.

    Ich muss Sven beistimmen! Habe Rocky damals vom Züchter übernommen, als er ausschließlich mit Pellets gefüttert wurde! Frei nach dem Motto: da is alles drin, da muss ich mich weiter um nix kümmern! So hat er es leider mit ihm auch gehalten..0l

    Ich reiche die Wagner's Pellets als Abwechslung zum täglichen Futter dazu, aber ich gebe es nicht mehr als Alleinfutter! Die mangelnde Tätigkeit des Muskelmagens lässt diesen auf Dauer gesehen erschlaffen und bewirkt, dass Papageien, die ausschließlich mit Pellets gefüttert werden, oft nicht älter als 10 Jahre werden!

    Was die Aspergillose betrifft, mache ich mir bei gutem Futter keinerlei Gedanken! Und sollte doch mal die ein oder andere Pilzspore drin sein, ein gesunder Vogelkörper steckt das weg.. :D

    Da ich einen Rupfer habe, muss ich immer auf ausreichend Beschäftigung achten! Bei reiner Pelletsfütterung wäre ihm den halben Tag mangels Beschäftigung mit dem Futter stinklangweilig und er hätte sicherlich nicht ein so dolles Federkleid wie jetzt..:p
     
  6. Rappy

    Rappy Guest

    ..auf welche Pellets sollst du denn umstellen! Nicht "zufällig" welche, die er vertreibt?? :D :D

    Also ich kenne bisher nur dreierlei! Die ,angeblich besten, von Dr. Harrison rühren meine nicht an - die von "Hagen" kriegt man derzeit nicht her (s. Thread "was ist das für eine Firma??") und die von Wagner's werden von Rocco sehr gerne genommen..;)
     
  7. mugel

    mugel Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe 2 Graue übernommen wo mit Aspergillen befallen sind.
    Der TA hat mir auch die Pellets empfohlen.
    Ich habs probiert: Es waren die besten Wurfgeschosse, sie lagen in der ganzen Wohnung vom fressen keine Spur.
    Ich bin auch der Meinung das die Pellets zu langweilig sind, und auf dauer nicht so gut.

    Ich hab da noch mal ne Frage:
    Was versteht ihr unter gutem Futter? Wo bekommt ihr eures her?

    Ich tue mir da noch etwas schwer, man sieht den Tüten, Säcken u.s.w. nicht an was gut ist.

    Mfg
    Margit
     
  8. #7 Gonzotier, 6. Januar 2004
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Das liebe Futter....

    Hallo Rappy! :)

    Das Futter, welches uns vom TA empfohlen wurde ist von Dr. Harrison und wird auch von ihm vertrieben.

    Allerdings hat er uns auch darauf hingewiesen, daß es wohl auch preiswertere Pellets in verschiedenen Zoohandlungen zu erwerben gebe....

    Bis jetzt war ich so ziemlich begeistert von diesem Alleinfutter, da ich dachte. daß ich meinen Beiden damit einen super Gefallen tue! Der TA meinte nämlich auch, daß in diesem Futter alle Vitamine und Nährstoffe vorhanden wären, die so ein Geierlein braucht!

    Unser Gonzo ist nämlich nicht grade ein Begeisterter Obst und Gemüseesser! Er pickt mal hier und dort - aber so richtig gerne Essen tut er leider nur die Körner! Das Obst ist für ihn eher eine feine Sache, die sich mit viel Vergnürgen in der ganzen Wohnung verteilen läßt - und so dachte ich, daß er mit dem Alleinfutter besser abgesichert wäre!

    Ich denke mal, daß ich versuchen werde diese Pellets beizufüttern, daß heißt natürlich nur, wenn meine beiden da auch mitmachen, grins! Vielleicht entdecken sie ja auch, daß die Pallets anstelle von Nahrung viel bessere Wurfgeschosse abgeben!

    Gruß
    Gonzotier;) :0-
     
  9. Moses

    Moses Guest

    Hallo,

    also ich gebe meinen beiden Grauen auch Pellets, und zwar die vom Papageienparadies Wagner. An alle anderen Pellets sind die beiden nicht rangegangen. Und auch bei Pellett-Futter muss man gutes von schlechtem unterscheiden. Extrudate sind nicht sehr gesund, aber das kann vielleicht jemand anderes besser erklären als ich. Die Pellets von Wagners finde ich ziemlich klasse, zumindest werden sie von meinen Grauen gefressen.
    Sie bekommen einen Napf Körnerfutter, und einen halben Napf Pellets. So können sie selbst entscheiden, was sie fressen möchten, und sie entscheiden sich meistens für beides.

    Gutes Körnerfutter bedeutet für mich das es auf Pilzsporen geprüft ist, und sicher gelagert wird.
    Ich beziehe mein Körnerfutter von Rico´s Futterkiste oder Papageienparadies Wagner.

    Eine reine Pelletfütterung lehne ich strikt ab, wie die anderen schon geschrieben haben, ist diese Ernährung nicht gesund und schädigt den Muskelmagen. Papageien sollten meiner Meinung nach so artgerecht wie möglich gefüttert werden, und da gehören nun auch ausgewogene Körner und Saaten dazu!
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Margit,

    gutes Futter wird empfohlen:D und es ist nicht in den Supermärkten erhältlich.

    Sehr gutes Futter erhältst du in der BirdBox oder Ricos Futterkiste und futterkonzept .
    Du kannst auch oben rechts die "Suchfunktion" benutzen, indem du einfach mal "Körnerfutter kaufen" eingibst. Dann dürftest du viel mehr Empfehlungen erhalten:0-
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Bei den Pellets gibt es auch große Unterschiede.
    Bei den einen sind die Vitamine und Nährstoffe nur als Überzug auf den Pellets und werden nur in geringem Maße aufgenommen.
    Ich habe auch die Pellets von "Wagner", da diese mit allen Bestandteilen gepresst wurden, also auch im Inneren die Vitamine und Nährstoffe vorhanden sind
     
  12. #11 Doris + Galileo, 6. Januar 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Ich habe einen interessanten Bericht über Pellets auf der Seite www.papageienhilfe.de gefunden. Erst auf Coco News klicken und danach auf Ausgabe 25.

    Nach diesen Aussagen würde ich diese Pellets niemals als Alleinfutter anbieten. Erscheint mir viel zu wenig erforscht bzw. risikoreich. Solange es keine positive, nicht gefälschte Statistik gibt, wäre ich da sehr vorsichtig...:?

    Wenn ich mir dann überlege, wieviel Schrott den menschlichen Nahrungsmitteln (Eingespritzte BSE-gefährdete Gelatineflüssigkeit im gekochten Schinken, damit er schwerer wird usw.) untergemischt wird, möchte ich erst gar nicht wissen, wie nachlässig die Pellets für Vögel kontrolliert werden. Nach wie vor glaube ich, dass die natürlichen Nahrungsquellen, sprich Körner und Saaten die besten sind, weil sie unverfälscht sind.

    Auf der gleichen Seite wird übrigens auch über Futter und Futtertests berichtet. Ganz interessant.

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gonzotier!
    Ich persöhnlich halte nicht viel von Pelletsfütterung als Alleinnahrung!
    Natürlich sind alle Lebenswichtigen Vitamine und MIneralstoffe darinn entahlen und das Risiko eines Pilzbefalles im Vergleich zu Körnerfutter sehr gering(bei falscher Lagerung kann es genauso verpilzen), allerdings wie schon geschrieben wurde ist das bei quallitativ hochwertigen Körnerfutter und guter Lagerung auch nicht dramatisch.
    Natürlich gilt das bei Ausnahme von Aspergilose erkrankten Vögeln,die ja überhaubt eine andere Ernährung brauchen.
    Wenn du Pellest geben willst, dann bitte aber nicht als Alleinfutter sondern als Zusatzfutter, den Pellest sind ja auch wiederum künstlich hergestellte Futtermitteln und ich denke das sie nicht wirklich so das gelbe vom Ei sind, davon abgesehen sind sie total langweiliges,geschmacksneutrales Futter was bei Papageien auch wichtig ist,den anhand von entpelzen der Körner,Geschmack und Beschaffenheit werden ihre Sinne auch ein wenig trainiert.
    Hast du schon mal so Pellets probiert,schmecken fürchterlich,kein Wunder das so viele Papagein damit Fußball oder Weitwerfen spielen.
     
  14. crowlover

    crowlover Guest

    also ich kann nur empfehlen - Dacapo Papageienfutter - unter www.zooplus,de

    ist echt ein super futter!!! die geierlein sind ganz scharf darauf - und - endlich mal keine erdnüsse drin!

    liebe grüße

    crow
     
  15. Rappy

    Rappy Guest

    ..habe DACAPO selbst noch nicht getestet - bin aber von deren Nagerartikeln sehr angetan! Vom Service sowieso..
     
  16. #15 Juri Werner, 6. Januar 2004
    Juri Werner

    Juri Werner Guest

    Fütterung

    Hallo Gonzotier! Ich persönlich würde unseren beiden Papas nie Pellets geben. Wir beziehen unser Futter vom Papageientreff Rheinhessen, die Marke Witte Molen PremiumPlus und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Zum einen die Beschäftigung durch das "Auspulen" zum anderen ist dieses Futter geprüft und enthält außerdem noch Gemüse und getrocknetes Obst. Pellets sind genauso wie Austronautennahrung. Sie enthält alles, schmeckt aber "wie eingeschlafene Füße" und ist auf Dauer seeeeehhhr langweilig
     
  17. Bettina

    Bettina Guest

    hallo, mir wurde schon vor zwei jahren von meinen TA geraten vom körnerfutter wegzugehen, pellets nimmt meine nicht aber die umstellung war an sich kein problem, sie hat sich sehr schnell umgestellt frist dadurch endlich gemüse und obst und beim der letzten grunduntersuchung hatte sie keinerlei mängel, was sie vorher schon hatte
    muß aber dazusagen das mir der TA gesagt hat die pellets nur als unterstützung zu nehmen falls ihr die körner zu sehr abgehen
    viel glück bei der umstellung
    grüße Bettina
     
  18. Rappy

    Rappy Guest

    ..welche Pellets sollst du laut TA denn geben, Bettina??
     
  19. Bettina

    Bettina Guest

    hallo Rappy, ich habe keine ahnung mehr,
    hab damals als probe vom Ta welche bekommen
    aber dadurch das er sagte sie müssen nicht sein hab ich gar nicht geschaut ob es andere gibt
    Grüße Bettina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rappy

    Rappy Guest

    Is ja auch eigentlich egal!

    Kurzum: als Abwechslung finde ich sie gut, vorallem für das ernährungstechnisch relativ "wertlose" Körnerfutter - als Alleinfutter würde ich sie niemals reichen..

    Meine Vögel lieben die Abwechslung und dass ich dafür immer sorge ist sicherlich EIN Grund, wieso mein Rocco nun ein EX-Rupfer ist :D :D
     

    Anhänge:

  22. Bettina

    Bettina Guest

    @ Rappy
    ist das Rocco auf dem foto?
    wenn ja alle achtung sieht echt toll aus
    so wie du es sagt hat mein Ta es auch gemeint als abwechslung
    aber halt von den körnern weg
    naja jetzt bekommt sie beides nicht und es geht ihr blendend
    wenn ich mal die möglichkeit habe stell ich fotos rein
    grüße Bettina
     
Thema:

Futterumstellung????

Die Seite wird geladen...

Futterumstellung???? - Ähnliche Themen

  1. Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo, ihr Lieben, nachdem ich mit meiner Jerry (Graumädel - 25 Jahre) in letzter Zeit Dauergast beim Tierarzt bin, und er mir riet, rigoros...
  2. Futterumstellung bei Weichfressern

    Futterumstellung bei Weichfressern: Um mal wieder einen Beitrag zu starten, möchte ich von meinen Beobachtungen erzählen, die ich bei meinen Vögeln machte. Schon Ende...
  3. Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo, wollte mal fragen ob man einfach so das Futter umstellen kann. Da ich Futter bestellt habe und mein Belieferer zurzeit Urlaub hat habe ich...
  4. Megabakterien Futterumstellung

    Megabakterien Futterumstellung: Seit 2 Wochen habe ich nun endlich nach vielen vielen unauffälligen Kotproben auch das Ergebnis Megabakterien bekommen.Immerhin weiss ich endlich...
  5. Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets

    Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets: Hallo Gemeinde, unser Bobo (4 Jahre alt) hat bis jetzt nur Körnerfutter und Obst bekommen! Ich möchte auf Pellets um stellen. Obst bleibt...