Futterwechsel ist Stress

Diskutiere Futterwechsel ist Stress im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich bin es mal wieder. Ich hoffe ich nerve noch keinen mit meinen Fragen, aber ich will doch nichts falsch machen. Samson und...

  1. zeus2005

    zeus2005 Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin es mal wieder. Ich hoffe ich nerve noch keinen mit meinen Fragen, aber ich will doch nichts falsch machen. Samson und Annabell haben wir nun seit Samstag. Annabell ist eindeutig mutiger als Samson. Sie 6 Wochen alt. Fressen und trinken, zwitschern und putzen tuen sie. An den Käfig kann man bis auf 30 cm ran gehen, ohne das sie die Flucht ergreifen. Wenn man aber neues Futter rein machen will oder die Papptransportschachtel aus dem Käfig holen will bekommen sie Stress und fleigen ganz wild. Sie sind ja auch erst zwei Tage bei uns. Das Futter muss ich doch aber wechseln, oder? :idee:
    Ich will sie aber auch nicht unnötig Stress aussetzen.

    Mal wieder vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    wenn ich das richtig verstehe, steckst du die ganze tüte in den käfig?

    nimm doch bitte die futterschalen aus dem käfig und fülle sie ausserhalb des käfigs auf.
    es hört sich vielleicht blöd an - aber sprich mit den vögeln, erkläre ihnen was du tust und warum. so gewöhnen sie sich auch an deine stimme und bleiben ruhiger.
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn es nicht verdreckt oder leer ist, muss das ja nicht unbedingt sein.
    Wenn's natürlich leer ist, kannst du ihnen das kaum ersparen. Am besten, du gehst dabei ganz behutsam vor, sprichst mit ihnen, machst keine ruckartigen Bewegungen. Irgendwann merken sie, dass die große, böse Hand nur Futter bringt! ;)
    Was macht die denn im Käfig?
     
  5. zeus2005

    zeus2005 Guest

    neee...

    Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich wollte die Futterschale von außen auffüllen und da sind sie in Stress ausgebrochen. Samson wollte partout nicht aus seiner Transportkiste raus. Also haben wir beide Seiten geöffnet und unten rein gestellt. Diese wollten wir nun wieder raus holen. Aber schon wenn wir die Käfigtür öffnen bekommen sie Stress.
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    so ist es verständlicher!
    am ersten tag ist es vollkommen normal dass die vögel panisch reagieren - alles ist neu und vollkommen fremd. lass sie sich eingewöhnen, sprich mit ihnen, nähere dich behutsam und bald werden sie dich kennen und ruhig bleiben.
    stell den käfig am besten so auf, dass sie in "augenhöhe" hängen/stehen.
    alles, was von oben auf den käfig schaut, ist riiiiiiiieeeesig und macht angst
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Nimm sie einfach raus, kurz und schmerzlos. Es wäre, denke ich, mehr Stress wenn sich die Schachtel bei jedem Flügelschlag bewegt!
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Gewöhne Dir einen Rhythmus an, wann Du was machst...
    z.B. morgens füttern, abends Frischkost rein, mittags Zimmer saugen---Vormittags bis Abends Freiflug....Wenn sie Freiflug haben Käfig sauber machen und immer viel mit ihnen reden!

    Das waren nur Beispiele, aber so in etwa sollteste dir das angewöhnen:zwinker:
     
  9. zeus2005

    zeus2005 Guest

    Erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Dann werde ich heute abend die Schachtel raus holen und da müssen sie durch. Freiflug wollte ich ihnen erst geben, wenn sie ein bischen bei mir sind. Zwei Wochen sollten aber genügen.
    Ab heute gibt es dann fest Fütterungszeiten. Danke für den Tipp. Da der Futternapf noch recht voll ist, da sie die ganze Zeit KoHi gefressen haben werde ich heute abend nur mit ihnen reden und sie morgen füttern.

    Nochmal Danke, liebe Grüße

    Bettina
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Ja 2-3 Wochen, damit sie sich an alles gewöhnen.

    Aufpassen das sie nicht vor dem vollen Napf verhungern, Stichwort Spelzen:zwinker:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. maja2108

    maja2108 Die mit dem Leckerchen...

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also die Tipps und Ratschläge, die meine Vorschreiber hier schon gegeben haben, haben wir auch angewandt.
    Einfach alles, was im Käfig und drumherum getan werden muss, in Ruhe und mit Ansprache tun.
    Du wirst sehen, es wird mit jedem Tag besser und zwei Tage sind ja wirklich noch nicht viel.
    Wir haben unsere nach zwei Wochen fliegen lassen, da sie dann endlich fliegen wollten und sich bemerkbar gemacht haben. Flugübungen und Zeterei im Käfig. Brauchten dann aber auch erst zwei Tage Überredungskunst bis sie sich wirklich trauten.

    Das Futternapf bitte, wie auch Liora schrieb, je nach Bedarf, aber mindestens 1 x am Tag ausblasen. Also die leeren Körnerhülsen entfernen, da sie am Anfang nicht immer die unteren Körner finden.

    Unsere haben sich am Anfang auch fast nur von Hirse ernährt, das legt sich aber auch, nachdem sie alles im Käfig erkundet haben und sich sicher fühlen. Und in dieser Phase würde ich sie auch nicht fliegen lassen.
    Also erst fliegen lassen, wenn sie es 100 % als Heim angenommen haben.
    Bei uns gibt es auch einen geregelten Tagesablauf, bis auf wenige Ausnahmen natürlich.

    Viel Spass mit Deinen zwei neuen Mitbewohnern und viel viel Geduld investieren!
    :zustimm:
     
  13. #11 Glitzerchen, 28. August 2006
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Meine 2 sind auch noch recht neu. Bei ihnen war es auch so, dass sie anfangs Angst hatten! Sie flatterten sofort ganz wild. Aber mittlerweile hat es sich gelegt. Wenn sie sich an die neue Umgebung erstmal gewöhnt haben, dann legt sich das nach und nach.
    Viel Erfolg weiterhin! :p
     
Thema: Futterwechsel ist Stress
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futterwechsel bei welli

Die Seite wird geladen...

Futterwechsel ist Stress - Ähnliche Themen

  1. Stress im Käfig / Männchen will Liebe

    Stress im Käfig / Männchen will Liebe: Huhu alle zusammen :) Folgende Situation spielt sich grade bei mir ab. Ich habe 3 Kanarien 2 Weibchen und 1 Männchen. Ein Weibchen ca. 1,5 Jahre...
  2. Federball zähmen trotz "Druck/Zwang"???

    Federball zähmen trotz "Druck/Zwang"???: Hallo ihr Lieben, vorweg, die Überschrift hört sich gröber an, als das Thema ist. Wir haben drei kleine Federbälle und alle drei sind nicht...
  3. Neue Wachteln sind Krank? Bitte helft mir!!!

    Neue Wachteln sind Krank? Bitte helft mir!!!: Hallo, Wir haben vor knapp einer Woche eine zweite Wachtelgruppe abgeholt. Der Mann wollte sie über Ebay Kleinanzeigen loswerden, bis dahin...
  4. Stress für Vögel

    Stress für Vögel: Hallo, ich habe gestern einen kleinen Spatzen aufgenommen, der von einer Katze geholt wurde. Er sah gesund aus und schien auch stabil, doch...
  5. Frühlingsgefühle und Stress

    Frühlingsgefühle und Stress: Mein Nymphies machen mir leider Probleme. Ich habe vier Hennen und vier Hähne. Alle haben ganztägigen Freiflug im Vogelzimmer und normalerweise...