Futterwechsel??

Diskutiere Futterwechsel?? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute. Man hört ja die unterschiedlichsten Meinungen: die einen füttern nur einmal täglich morgens oder abends, dann werden vielleicht...

  1. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Leute.

    Man hört ja die unterschiedlichsten Meinungen: die einen füttern nur einmal täglich morgens oder abends, dann werden vielleicht auch die Näpfe mal leer gefressen - andere hingegen füttern mehrmals täglich, um die Abwechslung zu gewährleisten!

    Ich hatte anfangs gute Erfahrungen damit gemacht, jeweils vormittags und nachmittags die Näpfe neu und anders zu füllen. Sie hatten immer was zu tun, es weckte ihre Neugierde und sie fraßen wirklich gut! Vorallem meinem "Rupfer" bekommt das sehr gut, er hat dank einigen anderen Veränderungen seit 2 Wochen keine einzige Feder gerupft, nichtmal andeutungsweise.. :D

    Allerdings stelle ich seit kurzem fest, dass mein anderer "Racker", wenn die "Vormittagsration" nicht ganz so seinen Vorstellungen entspricht, einfach wartet bis nachmittags was anderes, besseres kommt.. *lach*. Wäre alles nicht so schlimm, wenn er dadurch die tägliche Gemüseration nicht umgehen würde, genau das tut er aber! Er rührt mir weder Obst noch Gemüse an, was er allerdings von seinem "Vorbesitzer" auch kaum kannte, vermute ich zumindest.. :o(

    Wie macht Ihr das?? Erzählt doch mal.. :o)

    Dankäää und Gruß,
    Rappy :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    ich vermute mal, du hast einen/zwei etwas größere vögel.

    ich mache das bei meinen 11 kanarien so:

    morgens kommt körnerfutter in die futterpötchen, imm soviel, wie an einem tag gefressen wird, damit nicht soviel ungeöffnete kröner wegkommen.
    wenn ich nachtittags von der schule komme, dann hole ich irgendwelches grünzeugs von draußen, was so gerade da ist. löwenzahn, salat, vogelmire, feuerdorn, . . .. .

    vieles ist bis zum abend weggepickt und ich habe festgestellt: je emrh grünfutter drin ist, umsoweniger wird das körnerfutter genommen.
    sie gehen nämlich hin, lassen einen rest in den pötchen, und wenn das grünfutter schnell weg ist, oder nicht dem geschmack/der stimmung entspricht, wird der rest körnerfutter gepickt.
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich nehme zur Nacht alle Näpfe raus, da ich die Erfahrung gemacht habe, das es sonst zu unruhig wird, wenn einer anfängt durch die Voliere zu klettern um ans Futter zu kommen.

    Morgens bin ich immer schon vor den Vögeln wach, fg.
    Dann gibt es frisches Wasser, Körnermischung und Keimfutter.

    Nach dem Freiflug bis Mittags biete ich dann Obst, Gemüse und Grünzeug an, was bis zum frühen Abend dann auch meist alles weggeputzt ist.

    Aus den Körnerpöttchen entferne ich dann die leeeren Hülsen und hänge den Rest wieder rein, damit sie Abends dann auch die nicht ganz so beliebten Körner fressen, denn zuerst wird nätürlich morgens sortiert nach Lieblingskörnchen, die aber nicht bei allen gleich sind.
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Tja....bei mir läufts wie folgt ab:

    Morgens bis Mittags (so 15 Uhr) müssen meine Wellis mit Körnerfutter leben. Danach kommen je nachdem nur Obst, nur Wildgräser, nur Futterpflanzen oder einfach nichts.
    Wildgräser könnt ich tonnenweise anschleppen, ist sowieso in Minuten weg.....Gänseblümchen, Löwenzahn oder Vogelmiere ist auch ruckzuck weg. Obst und Gemüse......naja.....mit wechelnem Interesse. Mal fressen sie was mal nicht.
    Einmal hatten sie an die 8 Obst und Gemüsesorten...dazu Wildgräser und Futterpflanzen.
    Und gegen Abend kommt dann die Kolbenhirse aus der Schachtel gekrochen. Die kommt dann an irgend ne Schaukel oder sonst wo hin. Jedenfalls wo sich die Wellis richtig strecken müssen um dranne zu kommen.
    Abends füll ich die Näpfe wieder auf und ende.
     
  6. Rappy

    Rappy Guest

    Öööhhhmmm ja, hatte doch glatt vergessen zu erwähnen, dass ich zwei Graupapageien habe.. :D

    Sorry Herr Moderator.. *grins*

    Danke für Eure Beiträge, alles in allem läuft es also auch darauf hinaus, dass nachmittags nochmal was anderes dazukommt.. :o)

    Dann experimentier ich mal fleißig weiter, dass mich mein Schlawiner nicht immer austrickst.. ;)

    Bis denne,
    Gruß Rappy
     
  7. Rappy

    Rappy Guest

    Überlistet.. :o)

    Alsooo, nachdem ich Eure Beiträge gelesen habe, habe ich meine "Fütterungs-Gewohnheiten" etwas umgestellt:

    - nachmittags wechsle ich die Körnermischung, das Wasser und den "Leckernapf" (Zweiback, Trockenfrüchte, Nüsse, Pellets, etc.)

    - vormittags entferne ich nur die leeren Schalen der Körnermischung, damit auch die fettärmeren Saaten gegessen werden, füge einen RIESEN Napf voll Obst und/oder Gemüse und wechsle nochmals Wasser in Wasser oder ggf. Obst- oder Karottensaft aus!

    Mit dem Erfolg, dass mein sehr wählerischer Geier Rocky ENDLICH mal Obst anrührt (sein Vorbesitzer hat ihm das wohl nie gegeben!!!!), weil ich keine neuen "größeren" Kerne nachfülle und ihm die kleinen Saaten anscheinend zu anstrengend sind.. *grins*

    Gruß Rappy
     

    Anhänge:

    • rrr.jpg
      Dateigröße:
      4,8 KB
      Aufrufe:
      118
  8. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hallo Rappy,

    das mit den Körnern ist bei uns das gleiche. Meine Geier holen sich erst die grössten raus, und würden die kleinen am liebsten liegen lassen. Wenn es nur grosse wären, dann würden die sich rund und dick dran fressen :D

    Ich mache morgens die Näpfe frisch, wenn sie Hunger haben, können sie reingehen wann sie wollen. Es liegt auch an bestimmten vertrauten Plätzen Obst, wo sie jederzeit dran können. Aber sie fressen tagsüber eher wenig. Am liebsten fressen sie abends wenn wir alle zuhause sind, und Stimmung in der Bude. Dann nehmen sie das Obst am liebsten aus der Hand, egal wo sie gerade sitzen, als Vorspeise, fliegen danach in den Käfig zum fressen und danach auf den Käfig zum Obst essen :D . Ein Ritual :D

    Und morgens gibts auch ein Ritual. Erst wird kurz gespielt und rumgeflogen und gealbert mit mir. Dann setzen sie sich auf ihre Fenster-Guck-Plätze auf die Fensterbank, dort wollen sie jeder 2-3 rohe Rigatoni-Nudeln haben, danach etwas Obst oder 2-3 Löffelchen Babybrei bevor die Mama arbeiten geht :D

    Danach wird geputzt und alle sind glücklich :D
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Rappi!

    Noch ein paar Gedanken zu Deiner Fütterung:

    Leckernapf: Ist da immer was drin? Denn auch mit den Kalorien, und das scheinen etliche zu sein, die dort verborgen sind können ise überbrücken, bis was interessanteres kommt.

    Zwieback ist m.E. salzhaltig - schau mal auf die Packung, würde ichnur sehr sehr selten geben.

    wg Körner: Graue sind extrem Aspergilloseanfällig, trockene Körner aufzuknacken, beduetet meist Aspergillose-Sporenhaltigen Staub zu inhalieren. Besser, und ausserdem artgerechter udn gesünder, wäre es die Körner keimen zu lassen.

    Übrigens bei mir (4 Graue plus 2 Aras und 2 Agaproniden) gibt es morgens Obst und Gemüse, Abends Keimfutter, Nüsse und Co nur als Belohnung.

    LG,

    Ann.
     
  10. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Lily.

    Du fütterst nur abends Keimfutter und tagsüber ausschließlich Obst und Gemüse?? Da würden meine verhungern, da einer das Keimfutter nicht anrührt.. *lach*! machst du Obstsalat oder fütterst du das Gemüse getrennt? Tagsüber musst du den Napf mit dem Keimfutter doch dann entfernen, oder? Keimfutter verdirbt doch recht schnell, oder? Dann haben sie nur Obst zu Fressen? Welches Keimfutter verfütterst du denn, wenn ich fragen darf?

    Ich bestelle mein Körner-Futter bei Ricos und hoffe so die Gefahr von Pilzen etc. beim Körnerfutter so gut wie auszuschalten.. :o)

    Mit Zwieback meinte ich Öko-Zwieback, der weder Meersalz noch Zucker etc. enthält und der ist auch nur ab und an mal drin! Meist berfindet sich darin Trockenobst (Ricos), da sie frisches Obst nur sehr spärlich essen und ich somit hoffe, doch wenigstens ein paar Kalorien reinzubekommen.. :D :D

    Vielleicht hast du ja noch ein paar Tricks für eine Anfängerin wie mich auf Lager, damit sie mehr Obst & Gemüse anrühren!? Obstspieß, Obstsalat, ganze Früchte, alles bereits versucht.. :o(




    0l
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Mir sind mehrere Fälle von Ricos Futter bekannt, wo es schwer mit Asp. Pilzen befallen war und wo Vögel, die damit gefüttert wurden an Asp. erkrankten. Ich füttere nur Körner, Linsen, Wildreis, Erbsen, div Bohnen etc aus dem Reformhaus bzw. Reformabteilung des Supermarktes. Ist nicht teurer, aus biologischem Anbau und menschenfutter ist eh eine bessere Qualität als Tierfutter.

    Wenn Du über die Suchfunktion gehst, müsstest Du verschiedene THreads zu dem Thema finden.

    Die letzten beiden Grauen, die ich zuletzt adoptierte hatte ich innerhalb einer Woche von Ricos Körnerfutter auf Keimfutter umgestellt. Es ist gar nicht schwierig. Bei den Agas war es auch so eine Woche - sie dachten zunächst, dass Obst eine prima Sitzgelegenheit sit. ANdere Graue die ich mal zur Pflege bei mir hatte haben auch ca 1 Woche gebraucht bis sie umgestellt waren auf das Futter meiner Tiere.

    Einen besonders hartnäckigen Fall habe ich mit Clickerrtaining zum Brokolifressen bewegt. Der Zweck heiligt die Mittel <grins>



    Du reichst das Körnerfutter, dass sie kennen einfach zunächst gründlich abgespült, dann gequollen und später gekeimt (bitte genaue Sichkontrolle, dass es nicht verschimmelt ist!).

    Wenn Du in die Ernährungs-FAQs gehst, wirst Du eine detaillierte Beschreibung zu Mikes Mash finden. Im Grunde genommen nehme ich alles was dort an Körnern und Legumes genommen wrid, auch für das Keimfutter.

    Um sie an Obst/Gemüse zu gewöhnen: Sehr sehr klein hacken und 10% unter das gewohnte Futter mischen. Nach und nach den Anteil erhöhen. Und natürlcih immer wieder vor und mit ihnen essen. Sie werden das nachahmen was Du isst.


    Für Kalorien sind Nüsse sehr viel besser als Zwieback.

    Hast DU eine Waage? DU solltest die TIere ca 1*pro Woche wiegen und Buch darüber führen. Gerade bei FUtterumstellungen und auch zur allegmeinen Gesundheitskontrolle.

    Zum Gewicht zulegen,s ind Nüsse sehr viel besser als Zwieback. Für Erdnussbutter robben miene ausserdem auf dem Bäuchlein durchs Feuer. Und das Zeug packt Kalorien ohne Ende. Aber um zu erwägen, ob sie überhaupt zunehmen müssen, musst Du gewichtskontrollen durchführen. Was sagt denn dien TA dazu?


    Meine Tiere bekommne Ihr Obst/Gemüse meist grob gewürfelt aber auch teilweise als ganzes hingehängt.

    Keimfutter gibt es abends und wenn es von guter QUalität ist wird es auhc nciht so shcnell schlecht. Am Wochenende fressen sie noch am nächsten Morgen davon. Unter der Woche nehme ich es raus und mische den Rest gut gespült morgens mti unters Futter.

    Obst und Gemüse bleibend en ganzen Tag über im Fresskasten. ABer ich füttere auch nur so viel,d ass es abedns wenn ich nach Hause komme so gut wie weg ist.

    Kannst Dich gerne wieder melden, wenn Du noch fragen hast.

    LG,

    Ann.
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Ich füttere morgens Keimfutter und Obst/Gemüse und falls mal nix aus dem Keimfutter geworden ist dann füttere ich ab und an mal Harrisons Pellets und ein paar Trockenfrüchte mische ich darunter. Mittags wenn ich von der Arbeit heimkomme, entferne ich Obstreste und biete normale Körnermischungen an und verschiedenes an Grünfutter oder sonst was. Nymphen dürfen mehr Körner als Graue.
    Bei den Graupapageien gabs morgens immer eine volle Obst/Gemüseschale mit ein paar wenigen Nüssen und nachmittags dann Keimfutter (bzw. Pellets oder normal ungekeimte Körner).
     
  13. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo nochmal.. :o)

    Habe ich euch richtig verstanden? Kann ich das "normale Körnerfutter" aufkeimen lassen?? Wenn ja, 24 Stunden?? Bisher kenne ich nur das Keimfutter von Ricos, bin ja Neuling auf dem Gebiet, wie man sicher an meinen Fragen merkt.. *lach*

    Dann werde ich in Zukunft mal versuchen tagsüber nur Obst/Gemüse anzubieten und dann nur abends Körner- oder ggf. Keimfutter anzubieten! Das mit der Gewichtskontrolle ist aber nicht so einfach, da der eine noch zu scheu ist seinen Platz zu verlassen und der zweite durch die ärztliche Behandlung sowieso erstmal neben der SPur steht und so gar kein Vertrauen mehr zu uns hat.. :o((

    8( :?
     
  14. Rappy

    Rappy Guest

    PS @ Lily:

    Wie macht sich eine Asp.erkrankung denn bemerkbar??

    Thanx für deine Auskunftsfreude.. :o)
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wenn Du das als Laie erkennst, dann ist es schon rel weit vorgeschritten. Besser ist einmal im Jahr zu Begin der Heizperiode (da es bei trockener Luft wesentlich schlimmer wird) den Vogel röntgen lassen. Auf dem Bild kann man sehr gut die Verschattung der Lunge/Luftsäcke sehen.

    Symptome sind:

    Die weisse Haut um die Augen ist bläulich, in schlimmen Fällen sind sogar die Zehen bläulich

    Atemnot (Atmen mit geöffnetem Schnabel, Schwanzwippen)

    Polyurie (hoher Flüssigkeitsanteil im Kot, aber das ist ein unspezifisches Symptom)

    Wenn Du es früh erwischt, kannst DU sehr viel mit Inhalationstherapie erreichen, die wesentlich schonender sit, als die oralen Mittel die bei schlimmerem Befall angewendet werden müssen.

    Gibt mal Aspergillose in die Suchfunktion ein. Es ist schon sehr viel zu dem Thema geschrieben worden


    Wg Wiegen es gibti m Falknereibedarf Waagen mit Sitzstange,d ie das Wiegen sehr erleichtern.

    Geh mal in Clickertrainingforum, wenn DU wissen möchtest,w ie Du dem Vogel helfen kannst seine Scheu zu verlieren und sich freiwillig wiegen zu lassen.

    Man kann aus allem Keimfutter herstellen, vorausgesetzt es ist frisch genug, dass es überhaupt keimt und von guter Qualität so dass es Dir nciht verschimmelt.

    LG,

    Ann.
     
  16. Rappy

    Rappy Guest

    Habe ich das ricgtig verstanden, Lily.

    Wenn ich ihr gewohntes Körnerfutter quellen bzw. (je nach Zeit!!) durchkeimen lasse, ist dei Gefahr von Asp.-staub gebannt? Es ist gesünder die Saaten zu wässern, egal welche Msichung es ist???

    Na, wenns so einfach ist, wirds halt in Zukunft nass.. :D :D
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Jain:

    1. Ist das Futter richtig nass, gibt es beim Aufknacken von Körnern und Nüssen keinen Staub der aufgewirbelt und inhaliert werden kann.

    2. Sind Körner gequollen oder sogar gekeimt sind sie wesentlich vitaminhaltiger und fettärmer als trockene Körner (wobei, mir nicht ein einzgier Grauer bekannt ist, der zu dick ist)

    Dies also die Gesünder-Argumente

    Aber:

    Ist das Futter von schlechter Qualität keimt es u.U. gar nicht

    Ausserdem kann es verschimmeln. Die Stoffwechselprodukte des Schimmels sind hochgradig giftig. Deswegen ist es so wichtig mit hochwertigen Körnern anzufangen, mindestens zweimal am Tag gründlich durchzuspülen während des Keimprozesses und auf jeden Fall Sichtkontrollen durchzuführen.

    Aufgrund der Wärme ist die Verschimmelungsgefahr im Sommer wesentlich höher als im Winter.


    Aber ansonsten ist Deine Aussage absolut richtig. Bei mir werden sogar Nüsse gründlich gewässert.

    LG,

    Ann.
     
  18. Rappy

    Rappy Guest

    Ich danke dir, Lily.

    Also kann ich grundsätzlich ALLES wässern und es ist auch egal, in welchem Wässerungsstadium, also ob nach ein paar Minuten oder auch nach 24 Stunden, ich es den Tieren zum Fressen gebe????

    Mein Futter kaufe ich GRUNDSÄTZLICH NUR im Papageienfachhandel, was anderes kommt mir nicht in die Tüte bzw. in den Futternapf.. :o)

    Ich bewundere wirklich die AHung, die viele hier im Forum von ihren Tieren haben, ebenso auch du, Lily. Da kommt man sich wirklich manchmal wie ein absolutes Greenhorn vor.. :o(

    Naja, ich informiere mich und versuche dazuzulernen, um meinen Geiern das bestmöglichste zu bieten!

    Vielleicht kannst du ja mal meinen neuen Thread im Graupapageienforum zum Verhalten meines Rupfers lesen? Wie ich dich kenne Lily, hast du auch dazu bestimmt eine Idee.. :o))

    Also herzlichen Dank einstweilen.. :o)
     
  19. Rappy

    Rappy Guest

    Woher beziehst du denn deine Körner, die du für hochwertig hältst?? Bin für jeden Tip dankbar :D :D

    Trotzdem kapiere ich eines noch nicht ganz! Wenn die Schimmelsporen evtl. unsichtbar für das menschliche Auge auf dem Körner-Futter sind und ggf. beim Knacken der Saaten stauben, dann sind sie doch auch nach dem Wässern vorhanden???

    Ist das alles anstrengend :D :D :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Also lesen musst Du schon was ich schreibe ;):

    Die Körner habe ich aus dem Reformhaus. Menschenqualität.

    Aus dem Papageienhandel ist eben nur Tierqualität. Andere und auch ich haben damit schon ziemlich schlechte Erfahrung gemacht. (habe ich auch geschrieben)

    Das Korn muss richtig durchweicht sein. Ein paar Minuten genügen dazu eher nicht. Solltens chon ein paar Stunden sein. Die Sporen sind dann zwar da,w erden aber nciht inhaliert, da sie beim Knacken nicht mit dem Staub aufwirbeln (habe ich auch geschrieben - bist wohl müde, gell?????). Merke: wenn nass, dann kein Staub.....:D


    Also am besten liest Du Dir den ganzen Thread noch einmal ganz in Ruhe durch und wenn Du Zeit hast gibst Du auch noch die vorgeschlagenen Worte in die Suchfunktion ein. Da hast Du dann unser geballtes Wissen sozusagen direkt vor Dir.

    Wg Rupfern stehe ich DIr gerne gelegentlcih Rede und Antwort, habve aber im Moment keine zeit.

    Wenn Du magst kannst Du Dir im Araforum den Thread "Nikitas neuer Freund" durchlesen. Da erzähle ich von einer Rupferin, die ich adoptierte und was ich mit ihr so alles angestellt habe.

    LG,

    Ann.
     
  22. Rappy

    Rappy Guest

    @Lily.

    Ich habe gelesen, was du geschrieben hast! Ist halt alles reichlich verwirrend am Anfang, zudem dir noch dazu jeder was anderes erzählt und du am Ende gar nicht mehr weißt, was richtig oder falsch ist!

    Ich versuche lediglich einen, für mich machbaren, Mittelweg zufinden, um ALLEM gerecht zu werden! "Mikes Mash" klingt alles überaus interessant, ist aber meineserachtens eine Wissenschaft für sich und deshalb für mich im Alltag kaum durchführbar! Ich habe nebenbei nämlich, im Gegensatz zu manch anderen von Euch, noch Kinder, die mich fordern :D :D

    Ich werde eben fleißig weiterlesen, meine Papas gut beobachten, den ein oder anderen Rat annehmen und umsetzen, aber eben nur so, dass ich allem anderen hier auch noch gerecht werde..


    ;)
     
Thema:

Futterwechsel??

Die Seite wird geladen...

Futterwechsel?? - Ähnliche Themen

  1. Futterwechsel - Geier wollen nichts fressen

    Futterwechsel - Geier wollen nichts fressen: Hallo, wir haben jetzt mal ein anderes Futter bestellt (Wellensittich-Spezial von der Bird-Box). Haben es ja nur gut gemeint und gleich 4kg...