Galileo sucht Partnerin!!!

Diskutiere Galileo sucht Partnerin!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Bin mal wieder im Internet auf der Suche nach einem weiblichen Grauen für unseren Galileo (mittlerweile 6 Monate alt). Habe dabei die...

  1. #1 Doris + Galileo, 15. Dezember 2003
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Bin mal wieder im Internet auf der Suche nach einem weiblichen Grauen für unseren Galileo (mittlerweile 6 Monate alt). Habe dabei die Seite des Zoofachhandels Mundt entdeckt. Auf meinen Anruf hin wurde mir vorgeschlagen, daß Galileo dort zwei Wochen bleiben kann und sich sozusagen seine Partnerin selbst aussuchen könnte. Klingt ja nicht schlecht. :D

    Jetzt meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dem Zoofachhandel Mundt? Und vor allem: Sollten wir diesen Weg gehen oder auf gut Glück irgendeinen Jungvogel dazuholen? Es ist schon ein komisches Gefühl, ihn 2 Wochen weggeben zu müssen an wildfremde Menschen... : ?

    Da er ja handaufgezogen und sehr anhänglich ist, habe ich natürlich auch Angst, daß er aus Kummer über die plötzliche - für ihn unverständliche - Trennung zum Rupfen anfängt... :(

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bianca Durek, 15. Dezember 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris,

    für zwei Wochen würde ich so einen jungen Vogel nicht weggeben. Meist erkennt man innerhalb kurzer Zeit ob sich zwei verstehen oder nicht. Bei meinen war es damals nach zwei Stunden klar, obwohl es sich bei meinem um einen Altvogel von über 20 Jahren handelte.

    Erfahrungen mit Frau Mundt habe ich persönlich noch keine gemacht, es gab im Forum aber sehr wohl positive als als negative Äusserungen über diesen Zoofachhandel. Der überwiegende Teil ihrer Vögel stammt aus Nachzuchten von den Philippinen.

    Es dürfte doch sicher auch in deiner Nähe noch andere Züchter geben bei denen sich dein Baby einen Partner aussuchen kann.

    Kennst du eigentlich auch das Geschlecht von deinem Vogel, willst du ihn verpaaren oder nur vergesellschaften. Ich persönlich würde dir zum verpaaren raten.

    Bianca
     
  4. Fritt

    Fritt Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris,

    mir persönlich ist eine Nachzucht vom Züchter
    lieber als eine vom Händler, so wie Mundt.

    Ich war auch schon einmal vor 'zig (10) Jahren dort,
    die sind sehr professionell (und teuer).

    Es ist vielleicht etwas schwerer einen Züchter zu
    finden, der auf Probe ein Tier abgibt,

    (ich weiß es aus Erfahrung und bin das Risiko
    eingegangen zwei Käfige auf Dauer zu haben)

    aber einen Vogel irgendwo lassen würde ich nicht.

    Im Endeffekt ist mir aber egal geworden ob ich
    zwei Käfige habe oder nicht.
    Es ist so interessant und lustig mit den Zweien....
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Doris!
    Ich schließe mich den Aussagen von Bianca an!
    Innerhalb 2 Wochen wird sich mit Sicherheit keine Handaufzucht einen neuen Partner in einer fremden Umgebung suchen werden, da Graue oft sehr sensibel sind und lange Zeit benötigen um sich einzugewöhnen.
    Ich an deiner Stelle würde da eher ausschau nach einen Züchter in deiner Umgebung halten der junge Graue abgiebt wo das Geschlecht bekannt ist oder eine DNA Analyse gemacht werden kann.
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Namensvetterin

    :0-

    Ich habe weder Graue, noch Erfahrungen damit, finde aber nachdem was man so im Forum lesen kann zwei Wochen eine zu kurze Zeit.
    Ich selber halte Nymphen, die schon recht schwer zu verpaaren sind, da sehr wählerisch.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, ein noch so junger Vogel wird die zwei Wochen ja schon fast dazu brauchen, sich an die neue Umgebung und die Veränderung zu gewöhnen. Einen Partner zu finden würde dann sicher noch etwas mehr Zeit brauchen.

    Einen Nymphen, dem ja auch eine gewisse Sensibilität nachgesagt werden kann würde ich für so einen kurzen Zeitraum auch nicht weggeben, geschweige denn einen Grauen, die ja noch sensilber reagieren sollen.

    Viel Glück bei der Partnersuche.
     
  7. kybernaut

    kybernaut Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hannover
    teuer

    hallo doris....
    ich habe bei besagter zoofachhandlung vor ca. 1/2 jahr nach einem grauen gefragt..... sie kosten dort 1300,- euro. ich denke da wirst du bei einem züchter deines vertrauens wesentlich günstiger einen vogel bekommen. unser züchter hat uns sogar nacheinander mehrere exemplare kostenlos zur "probe" mitgegeben.
    mfg
    johannes
     
  8. fiffi

    fiffi Guest

    Hallo Doris und Galileo!
    Ich habe meine beiden Grauen vom Zoofachhandel Mundt. Rico habe ich im Sommer auch für 2 Wochen dort gelassen. Ich konnte dort auch jederzeit anrufen oder vorbeikommen. Es stimmt aber, dass die Grauen dort sehr teuer sind. Manchmal sind die Leute dort etwas in Eile, aber eigentlich wusste ich meinen Vogel dort gut betreut. Rico war zu dem Zeitpunkt aber schon etwas über ein Jahr alt. Rico und der "Neue" Jakob haben sich anfangs zwar nicht sehr füreinander interessiert, haben sich aber auch nicht großartig gestritten. Jetzt sehe ich sie allerdings immer öfter zusammensitzen. Ich habe ein gutes Gefühl, dass aus den beiden vielleicht doch noch ein echtes Pärchen wird. Alle Volieren sind in dem Zoogeschäft meiner Meinung nach auf die Vogelbedürfnisse abgestimmt. Auch kann man sich vorher dort einen Beratungstermin geben lassen, wo man nochmal alles nachfragen kann. Es handelt sich bei den Vögeln dort um Handaufzuchten. Die Tiere werden dort aber in Gruppen aufgezogen.
    Ich bin Rico in der Zeit 2 mal besuchen gefahren. Die Vögel stehen dort in Anverpaarungsvolieren. Anfangs werden mehrere Graue zu dem zu verpaarenden Vogel gesetzt. Somit hat der Vogel dann eine gewisse Auswahl und kann sich im begrenzten Maße jemanden aussuchen. Rico habe ich in jedem Fall unbeschadet zurückbekommen. Wenn ihr noch Fragen habt, ich erzähle euch gerne noch von meinen Erfahrungen! Viel Glück!
    Gruß, fiffi!
     
  9. #8 Doris + Galileo, 15. Dezember 2003
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Danke für eure Tipps! :)

    @ Bianca
    Die Webseite von Frau Mundt machte auf mich den Eindruck, daß sie ausschließlich selbst Papageien züchtet. Das habe ich dann wohl falsch verstanden.
    Solch einen Papageienhandel möchte ich natürlich nicht unterstützen.

    Das Geschlecht wissen wir aufgrund einer Endoskopie genau: Galileo ist ganz sicher ein "Lausbub", wie man in Bayern zu sagen pflegt.

    @ Fritt
    Billig ist die Zoofachhandlung wirklich nicht. Sie verlangen ca. 1350 Euro, allerdings mit komplettem Gesundheits-Check.

    Vom Gefühl her würde ich es wohl gar nicht fertig bringen, ihn alleine so lange dort zu lassen. Du sprichst mir also aus der Seele.

    @ Galileo hatte zwar das "Glück", mit zwei Geschwistern und einigen Amazonen zusammen aufzuwachsen, aber es stimmt schon, Handaufzuchten sind sicher noch viel sensibler und anhänglicher als Naturbruten.

    Vielleicht sollte ich einfach etwas gelassener das Frühjahr abwarten, bis unser Züchter wieder Nachwuchs hat. Aber ich habe Angst, daß Galileo sich dann über den Neuzugang nicht mehr ganz so freut oder sich schon eine feste Bezugsperson ausgesucht hat, was momentan noch nicht der Fall ist. :~

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  10. #9 Doris + Galileo, 15. Dezember 2003
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    @ Doris
    Glaube auch, daß Galileo vielleicht noch etwas zu jung für einen solch langen Aufenthalt ist. Er ist ja gerade mal 3 Monate bei uns.

    @ Kybernaut
    Das ist natürlich der Idealfall! Wir hätten halt gerne ein Weibchen, da wir uns schon eine Verpaarung wünschen würden. Auch gegen gelegentlichen Nachwuchs hätte ich ganz bestimmt nichts einzuwenden. Eine Edoskopie wird aber meist erst so mit 10 Wochen durchgeführt und ob uns dann noch viel Zeit bleibt zum "Probewohnen" weiß ich nicht. Der Züchter möchte ja verständlicherweise die Grauen auch so jung wie möglich verkaufen, halt gerade mal futterfest. Mal sehn, vielleicht haben wir ja Glück...;)

    @ fiffi
    So wie du es beschreibst, war es auch im Internet dargestellt und ich hatte einen recht guten Eindruck von der Anlage. Es wäre wesentlich leichter, wenn man mal eben dort vorbeigehen und sich alles anschauen könnte. Aber dafür wohnen wir leider zu weit weg.

    Wenn dort nicht alle Papageien selbst nachgezüchtet werden, wie funktioniert dieser Handel? Werden sie bei Mundt selbst handaufgezogen oder aus den Philippinen mit 3 Monaten eingeflogen?


    Fragen über Fragen, kenn mich einfach auf dem Gebiet viel zu wenig aus...:~

    Danke für eure Hilfe

    Liebe Grüße von Doris und Galileo!:0-
     
  11. #10 Bianca Durek, 15. Dezember 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Bianca Durek, 15. Dezember 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. paulchen

    paulchen Guest

    Hallo

    Sorry, aber wer seinen Vogel liebt gibt ihn nicht in fremde Hände.Gerade Du Doris? Wir sind froh das wir nicht schon nach 3Wochen aufgegeben haben. E hat uns viel Nerven, Gedult und Arbeit gekostet bis die beiden so miteinander klar gekommen sind. Es sind nicht mehr die gleichen Einzelvögel die Sie vorher waren. Du must halt einige Veränderungen in der Umgebung der Vögel in Kauf nehmen. Wenn Du mehr wissen willst schick mir eine Mail.
     
  15. Wolfgang.f

    Wolfgang.f Guest

    Gallileo

    Hallo Doris,
    wenn Du einen gestörten und ängstlichen Vogel wieder zurück haben willst dann gib ihn ruhig für zwei Wochen weg.
    Wenn Du mehr wissen willst schick mir ne Mail

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Galileo sucht Partnerin!!!

Die Seite wird geladen...

Galileo sucht Partnerin!!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  4. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...
  5. kleiner zebri.schwarm sucht neues zu hause

    kleiner zebri.schwarm sucht neues zu hause: ..ein kleiner zebrafinken.schwarm von 7 kobolden sucht ein neues zu hause.. ..wer aus dem raum hamburg - bergedorf kann ihnen ein liebevolles zu...