Gambelwachteln

Diskutiere Gambelwachteln im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, hat hier jemand Gambelwachteln oder kennt jemand jemanden der diese hat? Oder hat einer Bilder Gruß Fredikus

  1. #1 Fredikus, 05.03.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Hallo,
    hat hier jemand Gambelwachteln oder kennt jemand jemanden der diese hat?
    Oder hat einer Bilder

    Gruß
    Fredikus
     
  2. #2 Quailfriend, 05.03.2010
    Quailfriend

    Quailfriend Wachtelzüchter

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz
    Hallo!
    Bilder gibts auf englisch bei Tante Google. Die Amerikaner schiessen (für uns unverständlich) Gambelwachteln in grossen Mengen.
    Bei uns kostet ein Paar 150-200 Euro. Wachtelgarten hat ein paar, und andere Forumbesucher ebenfalls. In der Haltung sind sie in Deutschland sehr selten.
    Lg
     
  3. #3 Fredikus, 05.03.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Hallo,
    bei uns kosten Gambelwachteln 40-60 Euro sehr gute bekannte haben sich ein Paar aus Holland gehollt und ich bekomme vielleicht auch noch ein Paar im Sommer wen es mit der Nachzucht klappt. Aber das die in manchen Ecken so viel kosten hätte ich nicht gedacht.8o
    Danke für die Adresse.

    Gruß
    Fredikus
     
  4. #4 Wachtel-Flo, 05.03.2010
    Wachtel-Flo

    Wachtel-Flo Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    meinst du Gambelwachteln kosten ca. 150€ ??
    Ich finde das ist ein bisschen viel, ich glaub die kosten ca. 60€ das Paar und ich würde sagen die haben die selbe Haltungsbestimmung wie die Schopfwachtel.

    und wieso findest du es "unverständlich" wenn man Wildtiere abschießt, wie es die Ami's tuen, (ich weiß der vergleich passt nicht direkt) aber wir schießen doch auch Hasen und Wildenten ab um sie zu essen und so.
    Die Ami's machen das zwar mehr als Sport den sie setzen ja meist pro Jahr ein paar tausend aus, aber damit kümmern sich sich auch um die Bestandserhaltung. ;)
     
  5. #5 Schopfwachtel, 06.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2010
    Schopfwachtel

    Schopfwachtel Guest

    Die kosten nicht 60 Euro.Die kostet ca 100-200 Euro.Ich hatte vor ein paar Jahren noch welche. :idee: Ich werde mir Dieses Jahr Junge holen.

    In Bayern kenn ich nur 1 Züchter.
     
  6. #6 Wachtelgarten, 06.03.2010
    Wachtelgarten

    Wachtelgarten Wachtelgarten

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ZH Schweiz
    Hallo Fredikus

    ich besitze seit letztem Herbst ein Paar Gambelwachteln. Ein Züchterkollege hat sie in Deutschland geholt. D.h. er hat 3 Paare für verschiedene Leute in die Schweiz gebracht. Bei einem Halter sind unterdessen beide gestorben. Mein Paar kam ziemlich zerzaust bei mir an und anfänglich hielt ich sie im Wohnzimmer in einer Voliere zum Beobachten. Sie erholten sich recht schnell und bekamen ein schönes Gefieder. Sie harmonieren auch gut und der Hahn ist fürsorglich mit seiner Henne. Ich siedelte sie dann um in ein temperierten Schutzhaus. Letzte Woche, als es hier 10°C warm und sonnig war, öffnete ich die Luke zur überdeckten Aussenvoliere. Sie genossen es sichtlich und abend gingen sie von selbst wieder ins Schutzhaus und übernachteten auf ihrem Lieblingsast.
    Ich hoffe natürlich sehr, dass es diesen Sommer Nachwuchs gibt. Es sind sehr schöne Wachteln. Im Aussehen gleichen sie den kal. Schopfwachteln, sind aber weniger nervös. Habe leider erst ein Foto von ihnen.

    Liebe Grüsse
    Erika
     

    Anhänge:

  7. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    Hallo Erika! Das sind wirklich zwei sehr schöne Vögel! Ich drück dir die Daumen, das es mit der Zucht klappt!

    MFG
     
  8. #8 Fredikus, 06.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Die Gambelwachteln hat aber jemand auf einer Austellung ein Paar was V hatte für 60 Euro angeboten und 2007 standen Gambelwachteln in Recklinghausen für 45 das Paar.

    gruß
    Fredikus
     
  9. #9 Fredikus, 28.03.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Hi
    ich habe gestern in Weinheim ein Paar für 40 Euro gekauft ist aber nicht beringt.

    Gruß
    Hendrik
     
  10. #10 Daniel Hellmuth, 28.03.2010
    Daniel Hellmuth

    Daniel Hellmuth Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es ist zutreffend, dass man Gambelwachteln teilweise doch schon sehr preiswert bekommen kann, was meiner Ansicht nach völlig unverständlich ist, da diese Wachtelart relativ selten ist und das daher rührt, da diese Art ziemlich schwierig in Zucht und Haltung ist. Ich selber habe diese Art nun schon zwei mal gehalten und auch gezüchtet, zweiteres jedoch mit ziemlich ernüchternden Ergebnissen. Mein erstes Paar konnte ich vor einigen Jahren zu einem Preis von 180€ erstehen. Das zweite Paar kaufte ich ziemlich zeitnah vor zwei Jahren und dieses kostete 60€. Wenn man diesen Preissturz mal genauer betrachtet, ist das schon sehr erschreckend, da sich das Angebot und das zahlenmäßige Aufkommen der Art in Züchterkreisen Deutschlands sich meines Wissens nach nicht erhöht hat. Wenn man nun einmal überlegt, dass diese Wachtelart um einiges seltener und schwieriger in Zucht und Haltung ist als beispielsweise Kalifornische Schopfwachteln, aber man dies nicht, oder nur kaum am Preis merkt, so steht das doch wohl in keinem Verhältnis zueinander.Ich bin der Meinung, dass diese preisentwicklung falsch ist und das höhere Preise zu erhöhter Aufmerksamkeit zur Zucht und Erhaltung dieser Wachtelart führen können.
    Gambelwachteln gehören meiner Meinung nach zu den schönsten Wachteln überhaupt, in ihrem Verhalten sind sie etwas scheuer als andere Arten und stark baumbewohnend. Weiterhin haben sie ein erhöhtes Bedürfnis auf dem Volierenboden zu scharren (was auch in ein "Umgraben" ausarten kann, was sicherlich der Grund der Abschaffung dieser Art bei mir war:)).
    Ich denke jedoch, dass ich mir noch einmal demnächst ein Paar anschaffen
    werde.:zwinker:

    mfg daniel
     
  11. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    Hallo Daniel

    Mit dieser Preisentwiklung hast du vollkommen recht. das sollte so nicht sein. Das Problem denke ich liegt aber daran, dass für diese Tiere kaum einen Markt besteht, Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Das selbe Problem sehe ich bei mir mit den Koklassfasanen und den Südgeorgischen Spitzschwanzenten. Beides sehr seltene Arten, aber es gibt keine intressennten. Koklassfasane bekommt man zZ bereits für 100 Euro pro Tier.

    MFG
     
  12. #12 Fredikus, 22.07.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Hallo,
    zu den Preisen würde ich folgendes sagen: Um die Tiere zu verbreiten ist es günstiger wenn sie billiger sind. Jedoch kann es dann passieren, dass Leute welche kaufen und sich sagen: Ach die haben ja nur 40€ gekostet, wenn sie jetzt "verrecken"(weil sie sich nicht richtig drum kümmern) ist es auch nicht schlimm.= Diesen Leuten darf man dann halt keine Verkaufen (meist kennt man solche). Genauso lief es mit den Kaptauben und jetzt sind sie sehr teuer. Ich bin zwar erst 13 aber wenn jetzt ein Jungendlicher der interresse an Ziergeflügel hat kommt gebe ich ihm auch die Tiere billiger (manche haben auch nicht so viel Geld um sich die Tiere zu leisten, aber könnten sie trotzdem super pflegen.=man muss so Leute fördern da es nicht mehr viele gibt.

    Gruß
    Hendrik R.
     
  13. #13 Vogelhalter1234, 26.07.2010
    Vogelhalter1234

    Vogelhalter1234 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Wo liegt eigentlich der unterschied zwischen Gambel- und Schopfwachteln? den Bildern nach glaube ich die Haube ist verschieden gefärbt, aber ich bin mir eben nicht sicher. Beide Arten würden sich wahrscheinlich leicht kreutzen, oder sind sie nicht so nah verwand.
     
  14. #14 Quailfriend, 26.07.2010
    Quailfriend

    Quailfriend Wachtelzüchter

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz
    Also bei den Gambelwachteln ist die Kopfdecke rostrot, und sie haben am Bauch einen Schwazen Fleck der schwarz umringt ist.
     
  15. #15 Fredikus, 26.07.2010
    Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Und die Kalifornischenhaben die Kopfecke schwarz

    Gruß
    Hendrik R.
     
Thema: Gambelwachteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gambelwachteln

    ,
  2. gambelwachtel

    ,
  3. Zucht der Gambelwachteln

Die Seite wird geladen...

Gambelwachteln - Ähnliche Themen

  1. Schopfwachteln vergesellschaften

    Schopfwachteln vergesellschaften: Hallo, Mir ist heute leider ein GambelSchopfwachtel-Hahn verstorben, sodass ich nun eine Henne allein habe. Ich habe noch ein weiteres Paar...
  2. Berghauben-, Douglas- und Gambelwachteln

    Berghauben-, Douglas- und Gambelwachteln: hallo, ich begrüße die große vogelgemeinde und möchte meinen ersten thread mit einer suche starten. seit längerem (bin schon fast am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden