Ganz schön laut, die Kleinen

Diskutiere Ganz schön laut, die Kleinen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebe Aga-Freunde, ich habe jetzt seit etwa 2,5 Jahren zwei Rosenköpfchen. Sie sind zuweilen sehr laut. Sie sitzen nebeneinander und...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo liebe Aga-Freunde,
    ich habe jetzt seit etwa 2,5 Jahren zwei Rosenköpfchen. Sie sind zuweilen sehr laut. Sie sitzen nebeneinander und unterhalten sich in einer Wahnsinnslautstärke. Sie scheinen vergnügt zu sein und steigern sich dann in eine Stimmung hinein, die ich als "Dicke Ärmchen machen" bezeichne. Besonders morgens um 6 Uhr treibt mich das in eine Nervenkrise, da bei uns (siehe mein Profil) ja noch ein paar andere Quitschies wohnen, die dann gerne stimmlich mit einfallen. Ich habe schon alles probiert (Ignoranz, süßes Flöten und Beruhigen, Schimpfen, Abdunkeln des Raumes). Es interressiert sie überhaupt nicht. Ich sollte vielleicht noch dazu schreiben, daß die zwei kleinen Racker immer draußen sind.
    (Nur damit kein falscher Eindruck entsteht, die zwei sind die beiden wunderbarsten Rosenköpfchen der Welt, aber nach über einer Stunde Schreien am Morgen bin ich reif für die Klapse)
    Hättet ihr vielleicht einen Tip? Wie ist das bei Euren?
    Vielen Dank im Voraus!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Tja Ajnar,

    damit werden wir wohl leben müssen :D :D :D So sind Agas nun mal....
    Wir haben zwei Schwarzköpfchen und die sind nicht weniger laut!
    Und gerade morgens machen sie das, was ihr als dicke Ärmchen machen bezeichnet.

    In der Woche finden wir das nicht so tragisch, da wir wegen Arbeit eh früh aufstehen. Am Wochenende machen wir es meistens so, dass wir abends den kompletten Raum abdunkeln, dann bleiben sie morgens meistens etwas länger ruhig und wir können uns noch mal umdrehen. ;)
     
  4. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Nathalie,

    am Wochenende stört mich das gar nicht so sehr. Wir stehen da auch recht früh auf, da ich einen Singsittich habe, der Weckerimitator ist (spätestens um 7 Uhr). Aber in der Woche, wenn es noch so früh ist. (Ich selbst stehe schon um 5 Uhr auf, damit ich dann um 6 Uhr die Kleinen versorgen kann) ist es ein
    Alptraum. Vor allem mit dieser Intensität. Heute z.Bsp. hätte mir eine Dosis Baldrian gut getan.

    Ist denn meine Einschätzung richtig, oder warum machen das die kleinen Racker?

    Vielleicht gibt es ja doch einen Tip?
     
  5. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Ajnar,

    ich denke, es ist einfach ihre Zeit, auch tagsüber haben sie mal ihre "Fünf Minuten". Meine unterhalten sich auch regelrecht mit den Vögeln draußen und wehe ich komme nicht pünktlich mit dem Frühstück! Dann gibt es Mordstheater ;)


    Bei uns hilft das Abdunkeln ganz gut, hast du das schon mal versucht?
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ajnar!

    Da kann ich Nathalie nur zustimmen: damit wirst Du leben müssen! Außer Abdunkeln gibt es da meiner Meinung nach keine Lösung, denn sie zeigen nur ihr ganz normales und natürliches Verhalten. Die einzige andere Alternative wären vielleicht noch Oropax.;)

    Übrigens heißt es in manch älteren Büchern, das Rosenköpfchen wegen ihrer Luatstärke und vor allem der Schrillheit ihrer Lautäußerungen für die Wohnungshaltung nicht geeignet sind.
    Ich selbst habe es nie als so schlimm empfunden, obwohl ich einige Jahre lang meine einige meiner Agas sogar im Schlafzimmer hielt (ist aber nicht nur wegen der Lautstärke nicht zu empfehlen).
     
  7. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Ach Rüdiger....


    deshalb hörst du jetzt so schlecht???? :D ;) :D ;) :D ;)
     
  8. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    aaaalllllsssssooooo meine subjektive Meinung ist und da ich jeweils zwei Giftzwerge von Schwarz- und Rosenköpfchen habe, daß die Rosenköpfchen zwar lauter sind aber die Schwarzköpfchen doch wohl ein bischen unangenehmer wenn sie besonders schrill und hoch pfeiffen.

    Wie gesagt daß ist meine Meinung.

    Und was kann man dagegen tun ?

    Hmmm Wohnung verlassen ? Hoffen daß man bald gehörlos ist ?
    sich damit abfinden ?

    :D :D :D

    Ich denke von den drei Lösungen kommt die letzte wohl nur in Frage !

    Und die Geierleins haben sich halt viel zu erzählen und jeder hat es halt dann besonders wichtig !8)

    Und wenn mir doch mal ganz ehrlich sind und ganz tief in uns reinhorchen wären wir doch total beunruhigt oder mißtrauisch wenn es plötzlich ganz still ist, oder;) ;)

    Liebe Grüße

    Petra
     
  9. #8 claudia k., 13. August 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    genau, entweder damit abfinden oder umziehen! *gg*

    ich kann zwischen meinen piepern und mir zwei zimmertüren schließen, das reicht um seelig auszuschlafen *fg*


    kann es eigentlich sein, daß die pieper mit dem alter ruhiger werden?

    ernie und berta sind jetzt sieben jahre alt, wenn ich morgens gegen 8.00 uhr (die uv-lampe ist dann auch schon an) das frühstück bringe, sitzen sie noch kuschelnd auf dem schlafbrettchen und öffnen höchstens mal ein auge.
    nach einer weile klettern sie zu den näpfen, hauen sich die bäuche voll um sich dann nochmal aufs schlafbrettchen zum dösen zu verziehen.

    tagsüber sind sie aber so laut und aktiv wie eh und jeh, sie scheinen inzwischen nur - wie ich es gerne zu tun pflege - den tag ruhiger anzugehen.

    gruß,
     
  10. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    ach, wie süß. Meine sind auch diejenigen, die am längsten schlafen. Sie kommen erst aus ihren Schlafhöhlchen, wenn alle anderen schon wach sind. Dann dauert es noch ein bisschen, bis sie munter werden. Sie sind ja auch im Allgemeinen gar nicht so laut (Kiecher) Nur heute morgen war es so schlimm, daß ich einfach ein wenig Beistand brauchte. Ich habe es heute einfach persönlich genommen. Ich weiß aber, daß sie sich nur für etwa eine Stunde miteinander überlegt haben, ob sie mal an der Gardine herunterklettern sollen. :D Hauptsache man hat mal drüber gesprochen. :D
    Oropax habe ich schon öfters benutzt. (Hilft schon bei angespanntem Nervenkostüm und sie regen sich schneller ab, weil man überhaupt nicht darauf eingeht)
    Dunkelheit: mag ich nicht so gerne und wenn dann nur für Sekunden. Hilft auch nur kurz.
    Das die Schwarzköpfchen schriller im Ruf sind tröstet mich sehr. Ich werde es den Rackern aber nicht erzahlen, sonst üben sie vielleicht noch.
     
  11. Denise

    Denise Guest

    Hallo,

    auch ich habe seit zwei Jahren zwei Rosenköpfchen. Sie leben im Wohnzimmer hinter dem Vorhang wo sie auch schlafen. Sieht echt witzig aus. Die zwei sind auch ganz schön munter. Ich denke, das wir damit echt leben müssen.

    Mein Mann und ich sind trotzdem glücklich und hatten in unserem Urlaub richtig Sehnsucht nach den zweien. Aber zum Glück gab es vor unserem Hotel (Andalusien) eine riesige Vogelvoliere und da waren unsere und viele andere vertreten.

    Die haben genauso Krach gemacht wie unsere.

    Gruß Denise
     
  12. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo zusammen.
    heute morgen waren sie wieder ganz normal "laut" und ich war zufrieden, habe aber trotzdem meine Oropax (für die Nerven) getragen. Schon gestern abend hatten sie sich beruhigt.
    Sie sind einfach so wunderbar und haben sich sehr lieb. Sie hängen auch gerne in der Gardine. Stoffe mögen sie sehr. Sie schlafen meistens mit dem Kopf nach unten aus ihren Schlafhöhlchen heraus und das schönste ist, sie vertragen sich super mit allen anderen und sind überhaupt nicht streitsüchtig.
    Darf ich Dich Claudia kurz mal nach der UV Lampe fragen? Ich möchte das auch in Angriff nehmen. Habe mich schon erkundigt. Man sagte mir, daß man so ein Vorschaltgerät braucht. Und wie lang läßt man die Lampe denn so am Tag an?
    Vielen Dank schon einmal.
     
  13. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    moin ajnar,

    ich hatte mir bei "futterkonzept" die arcadia-birdlamp mit vorschaltgerät bestellt. (blöderweise einzeln) wenn man nicht so viel ahnung von technik hat, würde ich empfehlen es direkt komplett zu bestellen.

    die lampe sollte 12 std. am tag leuchten. ich habe eine zeitschaltuhr aus dem baumarkt drangehängt, sie brennt bei mir von 8.00 bis 20.00 uhr.
    allerdings verkürze ich im winter die "sonnenstunden" ein wenig, damit sie abends nicht plötzlich einen schock-sonnenuntergang haben ;)

    meine pieper haben die "sonne" sofort dankend angenommen, ganz besonders berta. wenn sie tagsüber döst, setzt sie sich so dicht es geht, vor die lampe.

    die uv-strahlen wirken sich auf stoffwechsel, gefieder und wohlbefinden aus.
    (außerdem finde ich, wenn es draußen grau und ungemütlich ist, gibt es ein angenehmes licht im wohnzimmer.)

    gruß,
     
  14. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
  15. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    moin claudia,
    vielen Dank für Deine superschnelle Antwort. Ja ich halte das auch für sinnvoll. Da ja 6 von meinen Kleinen immer draußen (im Zimmer) sind und sie so nicht die Chance haben natürliches UV-Licht zu bekommen. Für diejenigen, die in den Volieren sind, ist das einfacher. Terassentür auf und durchatmen. Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile. Neben all den positiven Eigenschaften des UV-Lichts hat mich auch besonders beeindruckt, daß sie Farben und Umgebung mit natürlichem Licht nicht einmal richtig sehen können.
    Ich bin technisch total schlecht versiert. Heißt das im Klartext: Ich kaufe Vorschaltgerät und Röhre (brauche ich da noch eine Fassung?), rufe den Elektriker und er schließt mir das an.
    Etwa so?

    Am schönsten ist ja eine Außenvoliere, aber das muß leider noch eine Weile warten.
     
  16. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    hallo Ajnar,

    am besten du gehst mal in ein Zoogeschäft und schaust dir die Sache mal an und lässt dich beraten (musst dort ja nicht einkaufen).
    Du benötigst das Vorschaltgerät, eine Fassung und die Röhre.Ein Techniker brauchst du dafür wirklich nicht, das schafft du auch.
    Bestimmt!
     
  17. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Ich noch mal,

    meistens, wenn man die Fassung/ Lichtleiste kauft (so auch bei Futterkonzept), ist das EVG schon montiert, dann brauchst du nur die Leiste zu befestigen und die Leuchtröhre einschrauben und fertig!
     
  18. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Nathalie,

    das ist ja supernett. Ja, ich muß mich da einfach einmal richtig schlau machen.
    Wäre schon wichtig und wird meine nächste Anschaffung sein.

    Danke Dir vielmals für die Superinfos.
     
  19. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi ajnar,

    ich hatte mir für die röhre eine ganz normale neonröhren-fassung im baumarkt geholt.

    alexandra hatte mir damals eine sehr ausführliche "bauanleitung" geschrieben, nur finde ich dieses posting nicht mehr (ab welchem zeitraum werden auf diesem server eigentlich postings gelöscht?) ganz so schwer war es nicht, ich hatte aber alles vertrauensvoll meinem freund überreicht. ;)

    aber ich glaube man kann auch alles komplett montiert bestellen.

    bei mir steht die volliere sowieso ein stück von der wand ab, da die pieper ja nicht die allerfeinsten essmanieren haben. so konnte ich die birdlamp direkt hinter die volliere senkrecht an die wand hängen, ab höhe schlafbrettchen. wenn berta sich dösend direkt ans gitter setzt, ist sie höchstens 20 cm von der röhre entfernt.

    gruß,
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Claudia,
    spitze.

    O.K. Das heißt für jede Voliere eine Lampe. und eine oder zwei für die Draußen-Piepse

    Danke Dir
     
  22. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Vogellampe??

    Hallo, ich habe hier was von einer Vogellampe gelesen...
    darüber höre ich heute was zum ersten mal...
    wofür ist die denn gut? Ist das eine Wärmelampe für kranke Vögel oder so?

    Mein Rosenköpfchen ist jetzt fast 19 Jahre alt....denke das würde dem bestimmt auch gefallen...muss ich mal gucken ob ich so was im Zoohandel finde.

    grüße
    Tanja
     
Thema: Ganz schön laut, die Kleinen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogellampe für rosenköpfchen sinnvoll

Die Seite wird geladen...

Ganz schön laut, die Kleinen - Ähnliche Themen

  1. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...