Gattenmord??

Diskutiere Gattenmord?? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Darf ich als Laie mal etwas fragen? Hab hier mal ein bißchen gelesen,auch wegen dem Gattenmord. Kommt das denn sehr häufig vor?:( Es wäre doch...

  1. #1 Micky83, 22. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. März 2009
    Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Darf ich als Laie mal etwas fragen?
    Hab hier mal ein bißchen gelesen,auch wegen dem Gattenmord.
    Kommt das denn sehr häufig vor?:( Es wäre doch schade,wenn ein Kakadu ein Leben lang allein bleiben muß,weil man da immer die Angst im Nacken hätte,dass etwas passieren kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo,

    es kommt mit Sicherheit nicht so häufig vor, wie man annehmen möchte.
    Ich bin der Ansicht, das die Haltung in Gefangenschaft ein ganz besonderer Aspekt dafür ist, ob es zum Gattenmord kommt oder nicht.

    Wenn Kakadus jahrelang - noch dazu in Einzelhaltung- zum Kuschelmonster mutieren können, dann braucht sich mancher Halter nicht wundern, wenn so ein Hahn (auch mitunter bei Hennen möglich) dann mal eben "austickt".

    Die Regel ist es aber, das Kakadus erst einmal alleine und auf den Menschen fixiert gehalten werden.
    Die Regel ist es dann, das Kakadus (Hähne deutlich mehr als Hennen) dann erst einmal den Weg des "Wanderpokals" beschreiten dürfen und es dann oftmals zu spät ist, so einen Vogel noch so zu verpaaren, das es nicht zwangsläufig zum Gattenmord kommt.

    Trotzdem sollte man nichts unversucht lassen, so einen Vogel das Glück mit einem Partnervogel zu gönnen.
     
  4. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke für deine Antworten.:)
    Das die Tiere als Wanderpokale gehalten werden läßt sich wohl häufig nicht vermeiden.:(
    Zumal sich sicher einige Leute nicht überlegen,dass die Haltung von Großpapageien nicht ohne ist.Persönlich könnt ich mir leider nie welche halten,daher bleib ich bei meinen kleinen Wellensittichen.;)
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Sagen wir es mal so.....es könnte vielen Vögeln der Weg eines Wanderpokals erspart bleiben, wenn die Leute sich im Vorfeld informieren (und nicht in erster Linie bei einem Züchter) und entsprechende Ratschläge und Tips von erfahrenden Vogel(Kakadu)haltern beherzigen würden.

    Wie z.B. >>>HIER

    Mir ist es schon gelungen Leute davon abzubringen sich Kakadus anzuschaffen, nachdem ich sie zu mir persönlich eingeladen habe.

    Ich habe sogenannte "Vorzeigevögel" wie sie sich jeder zukünftige Kakaduhalter wünscht bzw. vorstellt.
    Die Leute schmelzen vor lauter Charme der Vögel förmlich dahin.

    Natürlich kommt dann sofort "Will ich auch haben"

    Und dann gehe ich mit den Leuten zu den Kakadus, die nicht mehr dem Bild entsprechen, was die Leute eben noch vor Augen hatten......Nie hat ein Mensch dann so schnell seine Meinung geändert und sich überlegt, das es wohl besser ist keine Kakadus zu halten bzw. eingesehen das er Kakadus doch nicht gerecht werden kann.

    Aber leider sind es immer noch zu wenige Menschen die sich damit auseinandersetzen wollen und lieber auf Züchter hören, die i.d.Regel ein ganz anderes Bild liefern, als ich es mache.
     
  6. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Find das schön,wenn Besitzer wie du den Leuten die Haltung genau zeigen.
    Aber leider gibt es wohl viele Leute die sich die Tiere wegen ihrer Schönheit anschaffen.Mich faszinieren diese Tiere auch.:)
    Hatte bisher nur eine Gelbstirnamazone auf dem Arm,dass war in einem Zoogeschäft,wo die Tiere frei lebten.Fand es allerdings schon merkwürdig,dass sich das Tier sofort auf mich fixiert hat und kaum noch runter wollte vom Arm.
    Leider waren die Papageien dort gestutzt,damit sie nicht wegfliegen.8(
     
  7. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Oh je da sind wohl alle Beratungsversuche am Egoismus des Besitzers gescheitert.8(
    Traurig für den Rosa und den Grauen,verstehen kann ich sowas nicht.:(
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ne, ich kann das auch nicht verstehen:nene::nene:

    Die Amazone die Du da auf dem Arm hattest war bestimmt eine HZ und die Chemie hat auch gleich gestimmt.

    Ja, das Stutzen ist auch so ein Thema für sich :traurig: und es gibt Leute, die finden das auch noch OK. :k
     
  9. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hoffe mal das der Besitzer,später mal merkt das es ein Fehler war,leider dann auf Kosten der Vögel.

    Ja die Amazone war eine HZ,hatte die Verkäuferin gefragt.Zum verlieben sind sie ja schon,hat gleich mal liebevoll an mir rumgeknabbert.:D
    Vom Stutzen halt ich nichts,Vögel müssen fliegen,dafür sind sie ja schließlich da.:)
    Wieviele Kakadus hast du denn?:)
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Habe gestern nicht mehr antworten können...erst der Server überlastet, dann war ich weg.

    Aber nun:

    Bei mir leben 10 Kakadus.
    Davon sind 8 Kakadus Abgabevögel.

    Allerdings möchte ich extra betonen, das 4 davon nicht wegen Überforderung oder......abgegeben worden sind.
    Bei einem hat der Besitzer eine Federstauballergie (kein Vorwand) entwickelt und bei 3en leben die Besitzer nicht mehr.
     
  11. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    10 Kakadus[​IMG] ,da hast du ja ganzschön Leben bei dir.Leben sie im Haus oder in einer Voliere?:)

    PS:Hast du einen eigenen Thread?:)
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Sie leben in einer Volierenanlage und ich halte zudem noch Aras, Graue, Amazonen, Edelpapageien und Grüne Kongos.

    Am Besten ist es, Du gehst mal auf mein Profil und von dort aus auf meine HP.
    Dann verstehst Du warum ich soviel Papageien halte.

    Einen eigenen Tread?
    Es gibt verschiedene Treads über ein paar meiner Vögel, aber nicht über alle.

    Mir fehlt einfach die Zeit dafür über jeden Piepmatz zu berichten und das vor allem regelmäßig. :~
     
  13. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Pico hab grad mal ein bißchen auf deiner HP gestöbert.:)
    Toll was du da machst und wunderschöne Papageien hast du.:zustimm:
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Danke für die Blumen.:zwinker:

    Ja, ich versuch mein Bestes zu geben.
     
  15. #14 cacatua-goffini, 3. Mai 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    @pico deine hp is echt toll

    aber nicht alle züchter wollen nur verkaufen
    bei mir weredn sogar leute die nen nymph wollen aber nicht meine erwartungen erfüllen weggeschickt

    zu rhz naja ich hab ein paar die ziehen ein junges selbst groß und alle andern lassen sie nach einer woche liegen wenn ich da nicht eingreifen würde würden alle babys sterben
    ich belass die kleinen aber solang wie möglich bei den eltern, und nachdem sie futterfest sind kommen sie auch erst mal zwei monate in die große voli um dort zusammen mit den "rentnern" sozialverhalten zu lernen

    wegen dem geld mach ich es garantiert nicht, ne nb kostet mich ja kaum zeit arbeit oder geld

    für ne hz muss ich alle paar stunden ja nach alter füttern hab unmengen wäsche wasser strom desinfektionsmittel etc
     
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Saskia,

    ich weiß, das es nicht allen Züchtern nur um den Verkauf geht. ;)
    Diese Zahl gemessen an der Zahl der Züchter und Händler denen es in erster Linie um den Verkauf - noch dazu der Verkauf an Handaufzuchten - geht, ist aber verschwindend wenig.

    Ich habe nichts gegen tatsächliche Nothandaufzuchten...aber was vielerorts als Nothandaufzuchten bezeichnet wird....naja...Klar, wenn einem Vogelpaar permanent ab einer bestimmten Wochenzahl die Jungen weggegenommen werden, dann hat man automatisch Nothandaufzuchten.

    Oder wenn ich lese, das versehentliche Nachzuchten täglich zum wiegen (und auch fotografieren) rausgenommen werden und man dann nicht ganz versteht warum die Eltern nicht mehr weitermachen....so werden Nothandaufzuchten geschaffen, die gar nicht sein müßten.....

    Aber...es ist und bleibt das leidige Thema und ohne ein entsprechendes Gesetz wird sich eh nichts daran ändern und so lange wird es auch sogenannte "Nothandaufzuchten" geben.

    Wie gesagt..es gibt wirkliche Nothandaufzuchten....wobei wenn ich weiß, das ein Vogelpaar nicht dazu in der Lage ist seine Jungen alleine großzuziehen, dann sollte man als Mensch soviel Verantwortung tragen und weitere Nachzuchten gar nicht erst zulassen.
     
  17. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    auf Züchter/Händler einzudreschen (die sicherlich auch ihren Teil dazu beitragen), bringt nichts, der Hebelpunkt sind wir, die Kunden. Solange einzelne "Schmusekakadus" verlangt werden, wird die Nachfrage eben bedient. Ich kann daran nocht nichts wirklich moralisch Verwerfliches sehen.
    Magenschmerzen kriege ich aber, wenn z.B. Händler auf ihrer Homepage einige Sätze zur artgerechten Haltung haben, aber ansonsten jede Menge Schmusebilder gezeigt werden. Ich würde wetten, bei solchen Händlern auch einen Einzelvogel zu bekommen, der explizit nicht vergesellschaftet werden soll.

    Zum Gattenmord: es gibt eine Theorie, die ich für ziemlich plausibel halte: in Freiheit muss das Männchen sein Revier erkämpfen/besetzen/halten, ein Weibchen finden, das Brutrevier weiterhin verteidigen, brüten, Futter suchen, Rivalen vertreiben, brüten, Futter suchen... und so fort.
    Dafür braucht er jede Menge Energie und auch Aggressionspoptenzial. Das Aggressionspotenzial ist naturgegeben, und Futter bekommen sie von uns reichlich, ohne dafür arbeiten (es suchen) zu müssen. Damit haben wir einen Vogel, der vor Energie und Tatendrang platzt.
    In Freiheit würde er jeden Tag sehr viel Bewegung haben, und sein "Terminkalender" wäre so proppevoll, dass er abends totmüde ins Bett fallen würde (um einen menschlichen Vergleich zu bemühen).
    In der Voliere ist es natürlich viel beengter, er kann seinen Bewegungsdrang nicht ausleben und weniger Energie verbrauchen / Aggression abbauen.

    Also richtet sich die Aggression gegen die nächst Verfügbaren: das Weibchen, vielleicht den Nachwuchs, andere Vögel in der Voliere.

    Und jetzt kommt das wirklich Fatale: in Freiheit würden die Angegriffenen einfach wegfliegen und nach einigen Hundert Metern wilder Jagd hätte sich die Sache erledigt. Da in der Voliere aber niemand wegfliegen kann, bleibt die Aggression erhalten, und das (ja eigentlich vollkommen falsche) Objekt der Aggression bleibt in Sicht- und Reichweite, ohne dass die Aggression eigentlich abgebaut werden könnte. Damit steigert sich diese Aggression nur noch, manchmal bis zur Unkontrollierbarkeit, und es kommt zu den berüchtigten amokartigen Aussetzern.

    Ich finde diesen Ansatz ziemlich plausibel, er wird auch von den gängigen psychologischen Theorien zur Aggressionsforschung gestützt.

    Und - für mich äußerst wichtig - : es sind nicht die Kakadumännchen "schuld", sondern es geht um die (falsche) Ableitung von Verhalten, das eigentlich normal ist, und zwar unter den Bedingungen der Gefangenhaltung.

    Ich glaube, dass ein es zentraler Punkt sein sollte, die "Schuld" an solchen Verhalten zuerst bei uns Haltern zu suchen, und sich nicht einfach damit zu exculpieren "der ist doch total agressiv ... das issn Killer" - damit werden die wahren Ursachen geleugnet. Dies gilt meines Erachtens für alle "abweichenden" Verhaltensweisen, mit denen der Vogel sich oder andere schädigt, und das in Freiheit nicht oder so nicht zu beobachten ist.
     
  18. Rena

    Rena Guest

    danke hein...dem ist nichts mehr hinzu zu fügen....sehe ich genauso!
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Guten Morgen Hein,

    ich glaube, das Du mich bzw. meine Ausführungen soweit kennst und weißt, das ich meine Einstellung zu Züchtern und Händlern nicht pauschalisiere. ;)

    Was Deine Theorie zum "Fehlverhalten" mancher Kakadus betrifft.......ja, der Meinung schließe ich mich im vollen Umfang an. :zustimm:

    Es ist eh schwierig den Vögeln ein annähernd artgerechtes Leben in Gefangenschaft zu bieten, wobei einige Arten sehr anpassungsfähig sein können.

    Ein Kakadu gehört für mich in die Kategorie Vögel, die eigentlich niemals ihr Leben in Gefangenschaft führen dürften! :+klugsche
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich schliesse mich an. Gattenmord kommt vor, weil das Leben in menschlicher Obhut so reizarm ist und sich die Aggression, die eigentlich im Sinne der Nestverdeidigung sehr sinnvoll ist, mangels Abreaktionsmöglichkeiten nach und nach stark anstaut und ihr Ventil beim letztlichen überkochen nur im Partner finden kann , der dann auf so engem Raum auch nicht flüchten kann.
    Australische Kakaduzüchter halten übrigens oft Plattschweifsittiche zusammen mit den Kakadus in eienr Voliere.
    Das bringt Abwechslung und die kleineren täglichen Reibereien sind dem Aggressionsabau förderlich. Die flinken Sittiche sind nicht ernthaft gefährdet und selbst wenn, ist ein Verlust leichter zu verkraften als der der Kakaduhenne. Möglicherweise auch deshalb ist Gattenmord bei australischen Züchtern anscheinend kein großes Thema. Natürlich brauchts für so eine Mischung auch Platz.
    Vielleicht hat sich diese Idee ja deshalb hierzulande bisher nicht durchgesetzt.
     
  22. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich korrigiere die Zahl auf 11 Kakadus.

    Ich war gezwungen einen weiblichen Kakadu, den ich vor 3½ Jahren mittels Pflegevertrag an einen -dachte ich- geeigneten Ort (und entsprechender Einstellung zur Kakaduhaltung) vermittelt hatte, zurück zu holen.

    Die Kurzform:
    Der Kakadu wurde trotz Pflegevertrag einfach weitergegeben, was durch mehr oder weniger puren Zufall ans Licht kam.

    Was ich noch anmerken wollte....das Kakaduweibchen wurde unter dem Aspekt Gattenmöderin (was sie nachweislich nicht getan hat) und deshalb unverpaarbar in absolute Einzelhaltung weitergegeben.
     
Thema: Gattenmord??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien gattenmord

    ,
  2. kakadu gattenmord

Die Seite wird geladen...

Gattenmord?? - Ähnliche Themen

  1. Entsetzlich ... Gattenmord?

    Entsetzlich ... Gattenmord?: Hallo zusammen. Meine Gelbseiten haben vor 2 Tagen Ihr erstes Ei gelegt. Als Ich Heute nachschauen wollte ob sich ein zweites Ei dazugesellt...
  2. Die "dunkle Seite" der Kakadus - Gattenmord und Agression

    Die "dunkle Seite" der Kakadus - Gattenmord und Agression: ---------- Och...das letzte Bild, wo Sancho und Melodie aus dem Fenster gucken, ist ja goldig! Schoen ueberigens, mal wieder von dir zu lesen...