Gattenmord??

Diskutiere Gattenmord?? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; In jedem fall, henne oder hahn, sind immer die gefangenschaft, und die haltungsbedingungen fur diese anormale benehmen verantwortlich...

  1. Rena

    Rena Guest

    sehe ich genauso....:)

    früher war gar kein denken,das man kakadus züchten kann in gefangenschaft....bis es menschen gab´die auf die idee kamen,es unter schnabelspaltung,der vögel zu versuchen,was dann auch gelang....mir ist heute noch schlecht,wenn ich darüber nachdenke...8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Capricornus, 19. Mai 2009
    Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    Hallo zusammen. Verfolge den Thread schon die ganze Zeit, interessiere mich für Kakadus. Hatten früher mal Graue und diverse Sittiche.
    Meine Frage ist jetzt... Was ist mit Schnabelspaltung gemeint, das habe ich noch nie gehört !?

    Gruß
    Kosta
     
  4. #43 Mirjam, 19. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2009
    Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Vielleicht ist es ja nicht, aber ich habe nach Suche das gefunden
    Ich finde es überaus gemein und schlimm!
    LG
    Mirjam
     
  5. #44 Papagilla, 19. Mai 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hab mir grad den Beitrag Deines Links Mirjam "angetan" ...
    Mir wird grad schlecht und es treibt mir die Wuttränen in die Augen :nene: :+kotz: :+kotz: :+kotz:

    Solchen "Ärzten" gehört die Lizenz/Konzession entzogen und ich würde auch noch ganz andere Sachen anstellen .... (möchte ich hier nicht weiter erörtern 8( )

    Und ganz zu schweigen von den Züchtern und Haltern die ihren Tieren sowas antun. Einfach nur widerwärtig!

    Papagilla
     
  6. #45 Capricornus, 19. Mai 2009
    Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    Das is ja mal typisch... Mensch macht es sich einfach... Einfach widerlich und pervers... :nene:

    Gruß
    Kosta
     
  7. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Ja, damit bin ich auch einverstanden! einfach nur ekelhaft... Was müssen diese arme Vögel leiden... Auch bei Entstimmen... Schlimm!
     
  8. #47 Hein, 20. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2009
    Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Haaaaalt, ganz langsam, bevor wir die große Moral-Kanone rausholen:

    De-Beaking wurde vor fast 20 Jahren von einem amerikanischen Tierarzt erfunden, der mit dieser drastischen Maßnahme nur schlimmeres Leiden verhindern wollte.
    Dieser Tierarzt hat nur einige Jahre später festgestellt, dass das nicht klappt, sich von seiner eigenen Methode distanziert und kämpft heute gegen De-Beaking und stattdessen für artgerechte Haltung. Eine Einstellung, die mir Respekt abnötigt.

    De-Beaking ist in Deutschland verboten und wird m.W. auch von keinem TA angewendet.
    Bitte Vorsicht mit allem, was Ihr dazu hört: es gibt operative Eingriffe bei Schnabelfehlstellungen bzw. Schnabelmisswachstum, die oftmals mit De-Beaking verwechselt werden. Dem ist aber NICHT so, diese Eingriffe am Schnabel sind notwendig! TÄe, die solche Eingriffe durchführen, sind keine Tierquäler, sondern vermindern Leiden.

    Nebenbei: es kotzt mich immer mehr an, dass von Einigen vollkommen unmotiviert irgendwelche tränendrüsenwirksamen Stichworte in die Runde geworfen werden, und alles rennt blindlings tierschutzjaulend hinterher.
    Lasst Euch doch das Denken nicht abnehmen und vertraut nicht auf "Informationen", die irgendjemand mal irgendwo aufgeschnappt hat ("der Kollege eines Schwagers hat...").

    Bevor jetzt die "ich habe aber von ... gehört"-Fraktion wieder auftaucht: falls mir jemand einen einwandfrei beweisbaren Fall von De-Beaking in Deutschland auf den Tisch legen kann, bin ich gern dabei, den betreffenden TA zur Strecke zu bringen und dafür zu sorgen, dass er seine Approbation los wird.
     
  9. #48 Pico, 20. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2009
    Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ************
    :zustimm:
     
  10. #49 Papagilla, 20. Mai 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo Hein,

    da gebe ich dir absolut recht!! Ich persönlich beziehe mich aber ausschliesslich auf die Berichterstattung über den Link von Mirjam.

    Wann wird so ein Eingriff bei einem Papagei (ich beziehe mich hier wieder auf die Bilder im genannten Link) denn benötigt? Habe bisher noch nie von einer Schnabelfehlstellung gehört, die so einen Eingriff nötig macht. Ich lasse mich da gern belehren!!!!! :+klugsche

    Allerdings verabscheue ich zutiefst diesen Eingriff, wenn hierdurch AUSSCHLIESSLICH der Partnervogel geschützt und die erfolgreiche Brut gewährleistet wird. Denn da sind - wie ich u.a. durch Picos Berichte/Homepage lesen konnte - ganz andere Dinge schuld!!

    Ein Entstimmen von Vögeln (ebenfalls in dem Beitrag!) weil diese zu laut sind ist ebenfalls nix anderes als Tierquälerei. Gibts einen echten organischen Hintergrund warum dies bei einem Tier gemacht wird?

    Wie gesagt: solange es einen medizinischen Hintergrund gibt und dieser Eingriff ausschliesslich für die Erhaltung des Papageienlebens gemacht wird, habe ich kein Problem damit (wobei ich trotzdem Mitleid mit den Viechers hab :o) - Alle anderen Gründe (wie in dem Link beschrieben) kann ich aber nicht akzeptieren!!

    VG
    Papagilla
     
  11. #50 Schnissje, 21. Mai 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Versteh ich jetzt nicht wirklich!

    Was soll denn das mit Deutschland?

    Für mich ist das ganze genau so pervers und widerlich wenn es in China, Amerika oder sonstwo angewandt wird.

    Die Tiere DORT haben auch Rechte und müssen dieses Elend über sich ergehen lassen.
     
  12. Rena

    Rena Guest

    hallo,hein

    weisst du zufällig seit wann in deutschland und in anderen länder,die schnabelspaltung verboten wurde.....?????
     
  13. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    OT Fragen über Fragen - macht Euch halt kundig!

    De-Deaking und De-Voicing wurden in Deutschland zu keinem bestimmten Zeitpunkt verboten, weil sie nie erlaubt waren (Tierschutzgesetz. das in seinem Kern älter ist als diese Eingriffe).

    USA: ja und? Ich habe nicht die finanziellen Möglichkeiten und auch nicht die Kontakte, in den USA gegen solche Eingriffe vorzugehen. Und was das mit Deutschland soll? Link lesen und ggf. googeln!

    Was soll überhaupt diese Anschieberei???

    @ Papagilla: ich bin kein TA, weiß aber, dass bei extremen Schnabelfehlwachstum der Schnabel nicht auf einmal geschliffen werden kann, da sonst die Wachstumszonen verletzt werden könnten. Also sind mehrere Sitzungen in Abständen von einigen Wochen oder sogar Monaten erforderlich. Meist wird in der ersten Sitzung so geschliffen, dass der Vogel zumindest wieder normal Körner aufnehmen und entspelzen kann, und das sieht ziemlich alienlike aus, aber der Vogel muss zumindest nicht mehr künstlich ernährt werden. Normalerweise ist der Schnabel innerhalb eines halben oder eines ganzen Jahres wieder vollkommen in Ordnung.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Rena

    Rena Guest

    bist du dir da 100% sicher......????
     
  16. #54 Papagilla, 25. Mai 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Danke Hein für die Info!

    Werde mal im Netz weitergockeln. Solange es dem Wohl des Papas gilt ist es kein Problem, trotzdem sehen die Viechers bemitleidenswert aus :o

    VG
    Papagilla
     
Thema: Gattenmord??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien gattenmord

    ,
  2. kakadu gattenmord