Gebühren für Genehmigungen im Artenschutz

Diskutiere Gebühren für Genehmigungen im Artenschutz im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Leser, vielleicht hat der Eine oder die Andere schonmal an sein Amt für Artenschutz oder die Untere Naturschutzbehörde Gebühren...

  1. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leser,

    vielleicht hat der Eine oder die Andere schonmal an sein Amt für Artenschutz oder die Untere Naturschutzbehörde Gebühren entrichtet für artenschutzrechtliche Genehmigungen. Ich habe das mehrfach getan, für die Genehmigung vom Absehen der Kennzeichnung mit Geschlossenem Ring. Bis zum Jahre 2010 erging der Genehmigungsbescheid völlig gebührenfrei. Ab diesem Zeitpunkt wurden in Leipzig über 80 €uro angerechnet. Vor wenigen Tagen erhielt ich aus Sachsen-Anhalt eine ebensolche Genehmigung zu exakt den selben Tieren, die dort zum Preis von 30,60 €uro und zwar auch noch als Dauergenehmigung zu haben war. Bitte antwortet mir mal, was bei Euch die gleiche Leistung, also das Absehen von der als vorrangig angegebene Kennzeichung, kostet.

    Ich beabsichtige eventuell gerichtlich feststellen zu lassen, daß der zu Grunde gelegte Aufwand im Sächsischen Kostenverzeichnis zu hoch gegriffen oder der getriebene Aufwand zu teuer bewertet ist. Falls Ihr die Gebührenbescheide noch zur Hand habt, wär's nett, wenn Ihr das vermerken könntet.

    Danke, schon jetzt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    wie hoch die Gebühren für die einzelnen Genehmigungen sein dürfen, liegt im Ermessen der jeweiligen Behörde.

    Verhält sich ähnlich wie mit der Hundesteuer. Die ist auch nicht einheitlich festgelegt.
     
  4. #3 Peregrinus, 11. März 2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn Du eine gute Rechtsschutzversicherung und zu viel Zeit hast, mach das. Sinnlos ist es in jedem Fall.

    Das ist nicht richtig. Die ausstellende Behörde hat eine Gebührenrechtsverordnung, an die sie sich halten muss. Ich gehe aber davon aus, dass die dort genannten Gebühren angewendet wurden.

    VG
    Pere ;)
     
  5. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Die Gebührenverzeichnisse und die Ausschöpfung der Gebührenrahmen sind von Bundesland und Behörde abhängig. In Sachsen-Anhalt ist der Rahmen beispielsweise 10-33 Euro. In Sachsen liegt er bei 20-100 Euro. (SächsKV lfd. Nr. 71 Tarifstelle 9.) Für exakt die gleiche Leistung.
     
  6. #5 Peregrinus, 11. März 2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da habe ich keine Zweifel daran, dass das so ist. Aber glaube mir, da hast Du gerichtlich Null Chance.

    VG
    Pere ;)
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Habe mich blöd ausgedrückt.
    Natürlich gibt es diese Gebührenordnung. ;) Nur hat jede Behörde eine "eigene" Gebührenordnung
     
  8. #7 Peregrinus, 14. März 2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau so ist es. :zustimm:

    Und da kann es schon mal sein, dass die eine Behörde doppelt so viel für einen Vorgang verlangt wie eine andere. Und das wird vor Gericht auch alles schön begründet und entsprechend für rechtmäßig erklärt. Das ist für den Betroffenen tierisch ärgerlich und nicht wirklich nachvollziehbar, aber es ist eben leider so.

    VG
    Pere ;)
     
  9. #8 Sittichfreund, 15. März 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    vor allem weil man ja gar nicht die Möglichkeit hat, sich eine billigere Behörde auszusuchen.
     
  10. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Tja und deshalb gibts genug Leute, die solche Tiere auch gar nicht erst anmelden. ^^
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ?????

    Wenn man einen Vogel bei der Behörde anmeldet nachdem man ihn erworben hat, das kostet doch nichts. ????
     
  12. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ist das tatsächlich noch in allen Bundesländern so?

    Schließlich prüft die Behörde die Ausnahmsweise Besitzberechtigung auf die Anmeldung hin. In anderen Fällen kosten Prüfungen Gebühren. Auch das Absehen von der Vorrangigen Kennzeichnungsmethode war mal Gebührenfrei und ist in manchen Bundesländern noch immer billig.
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ich habe bis dato nichts bezahlen müssen, wenn es um die Anmeldung eines Vogels ging. ;)
     
  14. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Ich habe letztes Jahr für die Ausnahmegenehmigung zur Beringung von Sonnensittichen (offene Beringung statt Artenschutzring) 15,00 Euro bezahlt.
     
  15. #14 Birdslover, 20. März 2014
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Darf ich fragen warum man eine Genehmigung für die offene Beringung benötigt? Geschieht dies aus gesundheitlichen Gründen?
    Oder macht man dies den Tieren zuliebe falls mal im Alter Probleme mit dem Füßchen auftreten dass man Ring leicht ausziehen kann? Sind offene Ringe aufklappbar?
     
  16. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Sonnensitiche brauchen sogenannte Artenschutzringe. Normale geschlossene Verbandsringe z.B. von der AZ dürfen nicht übergezogen werden. Eine abweichende Beringung z.B. mit offenen Ringen muss beantragt und genehmigt werden. Ansonsten kann man ein Bußgeld bekommen. Für die Genehmigung muss man eine Gebühr bezahlen. Da meine Sonnensittiche letztes Jahr während meines Urlaubes beringt werden mussten, konnte ich nach meiner Rückkehr keine Artenschutzringe mehr überziehen.
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Es gibt noch genügend ältere Papageien (u.a. auch Wildfänge), wo die offene Beringung -und ohne Sondergenehmigung- gestattet ist bzw. hingenommen wird.

    Nicht jeder Vogel muss oder kann deshalb zwangsläufig stattdessen gechipt werden.
     
  18. #17 Birdslover, 20. März 2014
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Weil ich gerade dabei bin ein Sonnensittich-Küken zu beringen. Mit einem geschlossenen Ring. Wie vorgeschrieben, dabei mag ich Ringe Nichtweiterwissen ich schon vielen Vögeln den Ring aus gesundheitlichen Gründen Abnehmen lassen musste.

    Das Küken ist heute 16 Tage alt und jeden Tag ist der Ring wieder abgestreift.

    Im Übrigen, ich suche einen Beitrag in dem eine Sonnensittich-Aufzucht dokumentiert wird mit Bildern. Ich meine dieser war hier im Forum kann sie aber nicht finden. Vielleicht kann mir hier jemand helfen?
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Birdslover,

    meist du vielleicht dieses Thema ?
     
  21. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    So lange bis solche Tiere in den Bereich eines Amtes verbracht werden, das bei jeder nachträglich anzubringenden Kennzeichnung den Nachweis der artenschutzrechtlichen Besitzerlaubnis, als nicht erbracht ansieht und das Tier erstmal - gebührenpflichtig - beschlagnahmt.
     
Thema:

Gebühren für Genehmigungen im Artenschutz

Die Seite wird geladen...

Gebühren für Genehmigungen im Artenschutz - Ähnliche Themen

  1. Genehmigung Hochzeitstauben

    Genehmigung Hochzeitstauben: Hallo, ich züchte schon seit längerem weiße Brieftauben und würde jetzt schon vermehrt gefragt ob ich mit denen nicht auch mal zu Hochzeiten...
  2. Ausgestopfter Paradiesvogel

    Ausgestopfter Paradiesvogel: Hallo Zusammen, Ich benötige eure Hilfe. Habe heute bei Opa im Keller ausgemistet und bin dabei auf einen ausgestopften Paradiesvogel gestoßen....
  3. Artenschutz ist unmöglich bei einem auf Wettbewerb basierenden Wirtschaftssystem!

    Artenschutz ist unmöglich bei einem auf Wettbewerb basierenden Wirtschaftssystem!: Moin, unser auf Wettbewerb basierendes Wirtschaftssystem mit dem Profit als oberste Maxime verhindert mittelfristig jeden Artenschutz.!...
  4. Der rechtliche Status der "privaten Pflegestelle", Genehmigung privater Pflegestelle

    Der rechtliche Status der "privaten Pflegestelle", Genehmigung privater Pflegestelle: Hallo an alle Mitstreiter, ich habe eine Frage über die übliche Praxis bei der Genehmigung der "Außenstellen" einer Wildvogelauffangstation. Ich...
  5. Genehmigung

    Genehmigung: Brauch ich eine Gehnemigung wenn ich einen Bartkauz halte und und wenn ja was für welche?:zustimm: