Gefahrenquellen/Fluchtmöglichkeiten

Diskutiere Gefahrenquellen/Fluchtmöglichkeiten im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Heiße Herdplatten, gefüllte Putzeimer (mit Putzmittel drin!), giftige Pflanzen, offene Steckdosen... und, was Fluchtmöglichkeiten betrifft:...

  1. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Heiße Herdplatten, gefüllte Putzeimer (mit Putzmittel drin!), giftige Pflanzen, offene Steckdosen...
    und, was Fluchtmöglichkeiten betrifft: Gekippte Fenster, angelehnte Balkon-/Terrassentüren usw.

    Was davon ist wirklich gefährlich für die Geier? Ist es bei euch schon zu Landeversuchen z. B. auf heißen Herdplatten gekommen, und wie kann man da Unheil verhindern?

    Sind die Geier in der Lage, durch gekippte Fenster abzuhauen? Wenn ja, wie lüftet ihr? Gerade im Sommer stelle ich mir das problematisch vor. Oder ist es gar kein Problem, weil der Zwischenraum nicht ausreicht, um rauszukommen?

    Lauter "blutige" Anfängerfragen, aber für mich doch recht wichtig, bevor ich mir die Tierchen anschaffe.

    Liebe Grüße,
    Cornelia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Cornilia

    Erstmal herzlich Wilkommen bei den Graupis:D

    Tja es gibt wirklich viele Gefahrenquellen für unsere Geier
    Nicht nur Herdplatten oder Putzmittel auch nicht geeignetes
    Spielzeug Duftkerzen oder Teflondämpfe und noch vieles mehr
    können zu Verletzungen oder zumTode führen.

    Meine Grauen bekommen ihren Freiflug nur im Wohnzimmer
    alle anderen Türen bleiben für sie verschlossen

    Auserdem beaufsichtige ich den Freiflug meiner Grauen so dass ich jeder Zeit eingreifen kann sollte wirklich mal etwas passieren

    Lüften tue ich immer bevor die Geier rauskommen und wenn sie
    wieder in der Voliere sind.

    Für die Sommerzeit habe ich mir ein Fliegengitter aus Drahtgeflecht mit Rahmen gebaut sodaß meine Balkontür immer offen bleiben kann wenn die Geier Freiflug habe
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Cornelia

    Alle von dir aufgeführten Gefahrenquellen sind wirklich gefährlich. Ich kenne mindestens ein Forenmitglied dem ein Grauer durch das gekippte Fenster entwischt ist und es ging leider nicht gut aus. Der Graue wurde später tot aufgefunden.

    Meine Grauen sind im Sommer in der Aussenvoliere, da stellt sich mir das Problem nicht unbedingt. Aber dies gilt ja genauso im Winter ;) . Da sollte man stoss lüften, die Grauen sind ja nicht 24 Std. frei in der Wohnung unterwegs. Neben dem lüften sind Luftreiniger eine gute Alternative da sie den Gefierderstaub ja auch aus der Luft ziehen.

    Frei liegende Kabel ( Stromschlag ), Kugelschreiber ( giftige Mine), Bleibänder in Gardienen usw. man muß immer einen Schritt weiter denken wie die Grauen nagen können . Auch sollte man das trocken fönen der Vögel vermeiden weil 1. es keine Nutzen bringt, die Vögel erkälten sich nicht wenn keine Zugluft vorhanden ist und außerdem Teflon im Fön ist was auch zu Vergiftungen führen kann. Ich habe bestimmt noch was vergessen, denke aber es kommen da noch Antworten von den anderen Forenmitgliedern.

    liebe Grüße

    Nicole
    [​IMG]
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich denke das es immer sehr wichtig ist sich ernsthaft über Gefahrenquellen im Haushalt für die Grauen Gedanken zu machen.
    Leider passiert immer viel zu viel ,besonders wenn die Grautiere sehr zahm sind und einem auf Schritt und Tritt folgen und einfach dabei sein wollen!
    Durch gekippte Fenster sind schon viele entflogen und nicht wiedergefunden bzw.tot gefunden worden,meine Graue sind auch im Sommer in der großen Außenvolier,ich habe allerding vor dem Fenster des Vogelzimmers eine weitere kleine Außenvolier von 2x2m angbracht so das ich unbedenklich Lüften kann!
    Wenn sich Graue im Wohnzimmer aufhalten koche ich nicht und habe auch alle gefährlichen Dinge wie Putzmittel weggeräumt damit sie sich daran nicht zu schaffen machen können.
    Und das machen sie,in ihrer Neugirde knabbern sie schnell Dinge an und besonders gerne die die sie nicht sollten!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gefahrenquellen/Fluchtmöglichkeiten

Die Seite wird geladen...

Gefahrenquellen/Fluchtmöglichkeiten - Ähnliche Themen

  1. Gefahrenquelle Knabberzweig

    Gefahrenquelle Knabberzweig: Ich biete meinen Geiern regelmäßig dünne Äste zum spielen an. Die werden auch immer fleißig zerlegt und geschreddert :) Meistens fangen sie an den...
  2. Gefahrenquellen im Haus

    Gefahrenquellen im Haus: Hallo Ihr! Ich dachte mir mal, nach der schrecklichen Tragödie bei Troubadoura eröffne ich ein neues Thema , nämlich Gefahrenquellen im...
  3. SOS - Gefahrenquelle

    SOS - Gefahrenquelle: Hallo Ihr Lieben! War für 5 Tage in Urlaub und habe meine Wellis alleine gelassen. Meine Eltern haben zwei mal täglich nach ihnen gesehen. Tja,...