Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann?

Diskutiere Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Von Dr. Pieper liest man ja beinahe durchweg nur Gutes. Entweder dorthin oder nach Mayen. Jetzt muss ich aber mal was zur allgemeinen frohen...

  1. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Von Dr. Pieper liest man ja beinahe durchweg nur Gutes. Entweder dorthin oder nach Mayen.

    Jetzt muss ich aber mal was zur allgemeinen frohen Laune beitragen: Eben ging ich mit dem Fotoapparat bewaffnet ins Vogelzimmer. Folgender Schnappschuss entstand:

    Den Anhang DSCN4986.jpg betrachten

    Da sieht man, wer das Sagen im Haus... äh... Vogelzimmer hat! :D :D :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Green Joker, 11. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
  4. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    wenn düsseldorf, dann dr. straub!
    bei ihm bin nun selber seit jahren und kann ihn wirklich empfehlen!


    viele grüße andrea
     
  5. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ergebnis ist da: Kein (!!!) PBFD oder Polyoma! :dance: :+party: :dance:
     
  6. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Glückwunsch!...:dance:
     
  7. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Supi! :zustimm:
     
  8. #87 Sittichfreund, 16. September 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Freue mich für Dich und Deine Vögel!

    Ansonsten Kinderkram: "Aber mein Doktor ist besser wie Dein Doktor" :+klugsche
     
  9. #88 morrygan, 16. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Danke :D
    Uns ist wirklich ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen. Jetzt ist der böse Schatten "PBFD" aus der Welt. Davon abgesehen scheint die Ernährungsumstellung (bzw. das Korvimin) gut anzuschlagen. Die neuen Federchen sind noch nicht wieder ausgefallen und zeigen auch bis jetzt (*auf Holz klopf*) keine dunklen Spitzen. Sie ist kräftiger geworden - das merkt man an der Art, wie sie vorher geflogen ist und nun fliegt und wie sie die Äste umklammert. Sie macht mittlerweile auch das "Clicker"-Training mit, um an ihre Wacholderbeeren zu kommen :D

    Der Hals ist leider noch immer ganz kahl. Manchmal, wenn sie sich hochstreckt um was zu beobachten, sieht sie ein bisschen prähistorisch aus 8o Das passt dann auch zum blutigen Finger, den sie mir gestern gebissen hat :D Wie ein kleiner Dino...

    Das neue Futter habe ich selbst angemischt - bis auf Hanf und Leinsamen gibts keine Ölsaaten. Bin mal gespannt, wie Julchen die Mariendistel samen schmecken, die soll ja sehr gut für die Leber sein. Hat jemand Erfahrung mit Mariendistel sammeln können?

    Endlich gehts bergauf und dank der Tipps hier sind wir guter Dinge.
     
  10. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Wieso bekommen sie den Hanf ins Futter gemischt?

    Grüße
     
  11. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Morrygan,

    Also wirst Du Julchen keinem TA mehr vorstellen?

    Korvimin ist zwar sehr gut - seit wann gibst Du es? - Aber kein Zaubermittel.

    So schnell geht das nicht. Und sorry - aber Du kannst Julchen hier nicht gesund diskutieren/schreiben.

    Wie hartnäckig sich diese Falschinformation hält. 0l

    Das Silymarin ist gut für die Leber, ja - aber Mariendistel samen sind für eine kranke Leber zu fetthaltig! Bitte den Extrakt aus der Apotheke holen, und das Pulver aus den Kapseln über das Körnerfutter streuen.

    Sorry, ich finde hier wird Zeit verschwendet, deswegen war das jetzt mal mein letzter Beitrag in diesem Thread.

    Gruß,
    Claudia
     
  12. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ..das habe ich mich auch gerade gefragt....:?


    zumal von Ivan schon auf Seite 3, darauf hingewisen wurde...

     
  13. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ich diskutiere sie nicht gesund, sondern berichte nur von ihr, wie es halt zur Zeit ausschaut. Momentan wachsen einige Federchen und die, die aufgegangen sind, haben noch keine schwarze Spitzen, obwohl die älteste schon einige Tage draußen ist. Das ist Grund zur Hoffnung, oder? Uns ist ja klar, dass etwas nicht stimmt, auch wenn sie nun ganz sicher kein PBFD oder Polyoma hat.

    Wie sollte ich sie auf einmal gesund diskutieren können, wenn die Fotos eindeutig zeigen, was Sache ist?!

    Und es wurde auch mehrmals von mir geschrieben, dass wir DEFINITIV mit ihr nochmal zum vkTA gehen - zu einem anderen als zuvor, natürlich. Im letzten Beitrag schrieb ich beispielsweise, dass wir nun entschlossen haben, nach Mayen zu fahren. (Dort ist die Tierklinik)

    Dass Korvimin kein Zaubermittel ist, ist ja klar.


    Das mit der Mariendistel habe ich von der Seite, welche in einem anderen Thread empfohlen und gelobt wurde. KLICK Auch HIER spricht alles FÜR die Fütterung der Distelsamen. Werde es aber nun vorerst wieder rausnehmen, bis ich den TA danach gefragt habe.

    Hanf - es ist ein sehr geringer Anteil im Futter. Die werden überwiegend von Devil gepickt, da es seine erste Wahl im Futternapf ist. Julchen sucht sich als erstes immer die Buchweizen heraus. Auf insg. 2,5kg Hirse/ Kanariensaat habe ich 100g Hanf gegeben. Ganz weglassen möchte ich es nicht, weil es viele Proteine, Ballaststoffe, Kohlehydrate und auch Vitamine enthält. KLICK

    Es wird halt nach dem Motto "Mehr Kohlehydrate, weniger Fett" gefüttert, wie Ivan empfohlen hat.
    Außerdem keine Äpfel, Trauben etc. sondern Gurken, Paprika und ab und zu Banane.

    Da es nur 1kg-Tüten zu kaufen gab, ist genug für die Wildvögel im Winter übrig :D
     
  14. #93 IvanTheTerrible, 16. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Der Weg ist nicht richtig, da der Samen der Mariendistel wiederum über einen hohen Ölgehalt verfügt, welcher die Leber belastet.
    Besser wäre es Silymarin AL 110 zu geben (Apotheke) denn hier ist der Ölgehalt stark reduziert und der konzentrierte Wirkstoff Silymarin der Mariendistel vorhanden, auf den es ja nur ankommt.
    Vitamine sind eh kein Allheilmittel, außer man setzt sie gezielt ein, dort wo bestimmte Vitamine einen Heilprozeß unterstützen. Denn diese werden für alle Tiere (nicht nur Vögel) eingesetzt, nur entsprechend abgefüllt und der Aufkleber umbenannt.
    Nemen wir mal Vit. C...ist überall (Multivitamin) drin und für Vögel so überflüssig wie ein Kropf...sie produzieren es selbst und können es auch speichern im Gegensatz zum Menschen.
    Also gewußt wie und man kann viel Geld sparen und trotzdem den größten Nutzen erzielen.
    Solange nicht rumspekuliert wird und zielbewußt behandelt wird, hat man auch Erfolg.
    Manchmal dauert es eben 2-3 Monate, da ja oft Stoffwechselstörungen durch falsche Haltung auch über Monate und Jahre verursacht wurden, ergo auch Zeit vergeht bis die Organschäden behoben sind.
    Übrigens gehören ich prinzipiell nicht zu den Leuten, die Vögel gesund diskutieren, da ich ungern spekuliere.
    Ivan
    Damit hat es sich jetzt in diesem Thread
     
  15. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ach verdammt, jetzt schreibe ich doch!

    Ja, Morrygan, seit dem 22. August schreibst Du über Julchen. Sonst nichts. Heute ist der 16. Oktober.
    Mir tut die Kleine leid.

    Sorry, bin aber nur ehrlich.
    Gruß,
    Claudia
     
  16. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Gaaanz ruhig! Ich lebe gedanklich teilweise auch in der Zukunft, aber darf ich richtig stellen, dass wir noch September haben?! :)

    Grüße
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Unabhängig davon, daß Claudia tatsächlich schon meinen nächsten Geburtstag fast herbeigeschrieben hat :D, muß ich ihr recht geben. Seit fast einem Monst wird alles Mögliche geschrieben. Ich hätte schon längst bei einem wirklich guten VK TA meinen Vogel auf den Kopf stellen lassen. Im übrigen sagt ein negatives Ergebnis auf PBFD noch gar nichts aus. Es sollten mindestens 3 Tests gemacht werden. Auf Seite 2 unseres PBFD Infoblatts ist es beschrieben, nämlich dass die Zuverlässigkeit eines negativen PBFD Testergebnisses gering ist. Es gelingt nicht immer den Virus nachzuweisen, ein positives Ergebnis dagegen ist selten falsch.
     
  19. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Moin,

    huch, September stimmt natürlich. Aber ich denke worum es mir geht ist klar. Susannes Beitrag muss ich ja nichts mehr hinzufügen.
     
Thema: Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie sieht eine angefressene Feder aus

    ,
  2. feder angefressen

    ,
  3. kanarienvogel federn angefressen

    ,
  4. Vogelkrankheiten die man an den federn erkennen kann,
  5. kanarien angefressen federn
Die Seite wird geladen...

Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...