Gegen das Fenster geprallt

Diskutiere Gegen das Fenster geprallt im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, einer von den Kleinen ist vorhin gegen die Scheibe geprallt erst lag er auf dem Rücken jetzt habe ich ihn ihn den Brutkasten gesetzt und...

  1. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    einer von den Kleinen ist vorhin gegen die Scheibe geprallt erst lag er auf dem Rücken jetzt habe ich ihn ihn den Brutkasten gesetzt und abgedunkelt wo er zusammengekauert und seitlich sitzt, sieht wirklich schlimm aus!
    Der Tierarzt sagt zwei Std. abwarten wenn keine Besserung vorbeikommen jetzt lese ich in Berichten am besten kein Stress keine Autofahrt, ich muß sagen das ich garnicht weiß was ich jetzt richtig oder falsch mache?
    Es ist jetz ca. 2Std her er sitzt schon wieder wenn ich reinschaue hat aber natürlich wahnsinnige Angst und drückt sich gegen die Wand!
    Auf was muß ich jetzt achten woran erkenne ich wie schlimm es ist?
    Kann ich ihn rausnehmen um zu schecken?
    Gruß Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Beim laufen kippt er um!
     
  4. #3 pia, 9. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2007
    pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    das kenne ich! Leider.
    Abwarten! Man kann da selbst wirklich wenig machen.
    Unser Vogel (letztes Jahr) war ab diesen Moment gelähmt. Die Lähmung hatte sich wohl innerhalb einer Woche deutlich gebessert, doch konnte sie nicht mehr sitzen oder fliegen. Wir ließen sie dann einschläfern.
    Wir hatten das auch schon (mehrmals) mit weniger dramatischem Ausgang: nach einer Stunde bis zu einem Tag war der Vogel wieder fit.

    Wenn dein Vogel wieder sitzt, dann ist das ein gutes Zeichen. Wenn du siehst, dass der Vogel soweit unauffällig ist, würde ich ihn zurück zu den anderen setzen. Damit er nicht länger den Einsamkeitsstress hat.


    Zu deiner 2. Nachricht (eben erst gesehen):
    geh zum Arzt! In den Fachbüchern kann man nachlesen, dass der Arzt sehr wohl Vitamin B- Komplex geben. Als Sofortmassnahme. Steht in "Leitsymptome bei Papageien und Sittichen", seite 90 ff.
     
  5. #4 Silke_Julia, 9. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Danny,

    ohje, tut mir leid mit dem Kleinen. Das Kleine kann durch den Aufprall eine Gehirnerschütterung haben, da auf jeden Fall kein Rotlicht anbieten. Bei einer Gehirnerschütterung braucht das Kleine Ruhe.
    Hm, wenn es zur Seite kippt, vielleicht doch am besten zum TA. Kann dann aber viel Streß bedeuten.

    Wie geht es dem Kleinen jetzt?

    LG von Silke
     
  6. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Ich würde mit sowas wahrscheinlich auch zum TA gehen, man weiß ja nie was das kleine sich bei dem Aufprall zugezogen hat.

    Ich wünsch dem kleinen auf jeden Fall gute besserung!
     
  7. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    waren beim Tierarzt, der kleine Knopf kippt immernoch zur Seite, hat ihn ganz schön erwischt! :(
    Leider haben Zeitungen am Fenster nicht gegen übermütiges Rumfliegen geholfen.
    Der TA in HH Vogelkundig hat ihm eine Spritze gegeben gegen Schwellungen im Kopf falls vorhanden, er braucht jetzt viel Ruhe, wenig Licht und ich muß ihn mit der Spritze Aufzuchtfutter geben bis er allein frist, was ihm garnicht gefällt er meckert wie ein Wilder.
    Habe ihn im Brutkasten gelassen den in einen Käfig gestellt ihm eine Hirse reingelegt und hoffe das er sich schnell wieder erholt!
    Der TA weiß aber nicht ob irgendwelche Schäden zurückbleiben weil durch Schwellung oder Blutergüsse können einige Zellen im Gehirn zerstört werden!
    Gruß Daniela
     
  8. #7 Silke_Julia, 9. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ach Daniela, dann hoffe ich dass der Kleine alles ohne bleibende Schäden überlebt, aber wenn er schimpft wie ein Wilder, vielleicht ist das ein gutes Zeichen. Pass ja auf, dass er genug zu sich nimmt, aber dafür wirst Du schon sorgen.

    Ich denke Du wirst heute Nacht kein Auge zu tun.

    Alles Gute für den Kleinen:trost:

    LG von Silke
     
  9. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    es waren auch bei uns die Jungvögel. Die sind besonders gefährdet. Leider lassen sich solche Unfälle nicht ausschließen.

    Nach meinem schlauen Buch:
    (Auszug): bei Kopftraumata
    "ist e. Nahrungsaufnahme nicht sichergestellt, sollte Aufzuchtbrei verabreicht werden. ....den Patient abgedunkelt und ruhig unterbringen.Keine Wärmelampen, relativ kühl (15 bis 21 °C)."

    Ich wünsche ihm/ihr gute Besserung!

    Ich habe das so verstanden: der Vogel ist in e. separaten Käfig. Wenn das so ist: kannst du den Käfig ganz nah, und ganz hoch an den anderen Käfig/Voliere stellen/hängen? Das gibt dem Vogel ein wenig Sicherheit, mindert den Stress.
     
  10. #9 Silke_Julia, 9. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, dazu fällt mir was ein: Ende 2005: mein einer Jungvogel hat es irgendwie geschafft hinter die Gardine zu kommen (hatte ich extra zugezogen) und dachte er kann durch die Scheibe, ist immer wieder hochgehopst, hab den kleinen Mann dann gefangen und in den Käfig gesetzt. Verletzt hatte sich Schlumpf nicht, gsd. Ja, wie Du schreibst, bei den Jungvögeln passieren diese Unfälle.

    LG von Silke
     
  11. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Silke,
    dein Wort in Gottes Ohren!
    Hoffe das ich ihm das gebe was er braucht!
    Danke für deine Tips!

    Hallo Pia, eigendlich Peter oder?
    Das glaube ich das Ihr schon eine Menge erlebt habt!
    Wenn ich den Käfig an die Voliere hänge, denke ich das es noch mehr Stress für ihn und alle anderen ist?
    Denn dann wollen sie bestimmt zueinander!?
    Auch Dir vielen Dank für deine Hilfe!

    Gruß Daniela
     
  12. #11 Silke_Julia, 9. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Daniela,

    wie geht es dem Kleinen jetzt?

    LG von Silke
     
  13. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    ja, ich selbst heiße Peter. Es ist vielleicht verwirrend, Pia ist unser alter, erster username. Den habe ich für mich gelassen.

    Ich denke immer, es ist gut, ihn so hoch wie möglich zu hängen. Dann befindet er sich auf derselben Ebene wie die anderen. Damit können die anderen ihm keinen Stress bereiten, indem sie auf seinem Käfig herum turnen.
    Ich würde es so probieren, und evtl. auch wieder ändern.

    Wenn es so klappt, wie du es jetzt hast, lass es unverändert.
     
  14. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    In Moment habe ich ihn seperat im Badezimmer, abgeschirmt von allen Anderen!
    Mehr darf jetz auch nicht passieren, haben bald keine Räume mehr.
    Rußmama und das andere Pärchen zusammen im Schlafzimmer, Rußpapa mit seinen drei Schlümpfen im Wohnzimmer und der kleine halt im Bad! :nene:

    Ja Silke das ist uns heute auch ein paar mal passiert, auf der Gardinenstange weggerutscht und hinter der Gardine verfangen und immer versucht durch die Scheibe zu kommen, die Kleinen sind schlimmer wie ein Sack Flöhe! :zwinker:
    Gruß
     
  15. #14 Silke_Julia, 9. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, hoffen wir mal, dass jetzt nichts weiteres passiert, sonst habt ihr bald keine Räume mehr:nene:

    Ja, die Hopsbällchen:D meinen tatsächlich die können da raus, kennen das halt nicht, aber irgendwann kapieren sie es. Als Leonie und Schlumpf noch Jungvögel waren, kamen sie nur in unserem Beisein raus, alles andere war zu gefährlich, aber da kann trotzdem was passieren, ist aber wichtig, dass Du da bist, um gleich eingreifen zu können.

    LG von Silke
     
  16. #15 Silke_Julia, 10. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen liebe Daniela,

    wie geht es dem Kleinen? Hat er die Nacht gut überstanden?

    LG von Silke
     
  17. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Silke,
    ja er scheint sehr Willenstarck zu sein!
    Aber leider hat sich der Gleichgewichtssinn noch nicht verbessert! :nene:
    Hatte ihn kurze Zeit zu den anderen an die Voliere gehängt, aber da regt er sich zu sehr auf, kletter am Gitter hoch fällt aber dann wieder rückwerts runter.
    Hoffe nur das ich das mit der Fütterung richtig mache!
    Gruß Daniela
     
  18. #17 Silke_Julia, 10. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi liebe Daniela,

    ja, man unterschätzt die AGAS wie stark deren Willen ist. Nun, da sein Gleichgewichtssinn noch nicht besser ist, braucht er viel Ruhe, kann er alleine auf der Stange sitzen ohne sich mit dem Schnabel festzuhalten? Wackelt er auf der Stange rum? Meine Piepsi, die ja leider auch schon verstorben ist, hatte auch Gleichgewichtsstörungen, sie bekam etwas schwarzen Tee und Traubenzucker, das hat ihr sehr gut geholfen. Vielleicht wäre das auch was für den Kleinen, damit er ein bisschen auf die Beine kommt. Mal schauen was die besseren Experten hier dazu sagen. Vielleicht hat es der Kleine auch mit dem Kreislauf.

    Denke schon, dass Du es mit der Fütterung richtig machst. Er schluckt?

    LG von Silke
     
  19. #18 Silke_Julia, 10. Februar 2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Daniela,

    ich habe jetzt nochmal den Thread von Piepsi durchforstet, kannst es Dir ja mal durchlesen, vielleicht sind da ein paar Tips für Dich drin, lasse Dich aber bitte nicht abschrecken oder ängstigen, bei Piepsi war das ja ein spezieller Fall, sie war schon gesundheitlich etwas angeschlagen als sie zu mir kam.

    Dieser Thread ist jetzt nur als Hilfe für Dich gedacht, ok? Also bitte keine Angst haben.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=88232

    LG von Silke
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela,
    ich lese erst jetzt, was passiert ist:traurig:

    Ich habe Bachblüten Globuli "First Aid, oder Rescue" entweder für Tiere oder auch die für Menschen, das ist eigentlich egal. Gerade in solchen Fällen können die stabilisierend wirken.

    Bitte besorge Dir in der Apotheke diese Notfallglobuli, Kosten ca. 6-7 Euro. Aber Globulis, keine Tropfen wegen dem Alkohol.

    Wir nutzen diese Globuli für alle verletzten oder geschockten Vögel, auch für die Wildvögel in unserer Notstation.

    Du kannst sie prima im Aufzuchtfutter verabreichen. Beim Jungtier gibtst Du
    2 Globuli direkt in die Portion, die lösen sich auf und es geht ja nur um die Substanz auf den Globuli.

    Wenn so etwas passiert, kannst Du als 1. Hilfe auch 2 Tropfen Wasser auf die Haut des Tieres mit 2 Globulis gelöst -geht blitzschnell auf einem Kaffeelöffel mit ein wenig Warmwasser (bei erwachsenen Agas 3 Globulis)geben. Irgendwo direkt auf die Haut wo es am einfachsten geht!

    Hier würde ich von morgens bis abends 3-5 mal (immer wenn Du fütterst) für die nächten 3-5 Tage diese Dosis nehmen mit jeweils 2 Globuli
    Beobachte dabei, welche Fortschritte er macht und dann kann man noch einige Tage, so lange, bis es ihm gut geht 3 x 2 Globuli jeweils ins Wasser bzw. ins Aufzuchtfutter geben. Bitte keine Edelstahlgefässe verwenden, wenn Du mit Bachblüten arbeitest.
    Ruhe hat oberste Priorität, wenn er weiss, seine Kumpels sind da, ist das gut. Brüllen sie sich aber gegenseitig zu und er regt sich auf und strengt sich an, dann bleibt er im Bad:trost: es ist zu seinem Besten:zustimm:

    Ich drücke euch Daumen und alle Krallen! Ich habe Deine Kleinen so bewundert, es sind so entzückende kleine Kobolde.

    Du brauchst keine Angst zu haben, Du kannst nicht überdosieren und es kann dem Kleinen kein Schaden entstehen durch die Globulis. gehe mal im Internet auf Bachblüten Tiere, da findest Du unter Miriana auch viele gute Aussagen.

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  22. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Leider kann ich dir keine guten Tipps geben, da ich sowas noch nicht hatte, aber ich drücke auch alle Daumen das der/die kleine schnell wieder auf die Beine kommt
     
Thema: Gegen das Fenster geprallt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaponiden in Kühlschrank warm

Die Seite wird geladen...

Gegen das Fenster geprallt - Ähnliche Themen

  1. Weiße Taube auf Balkon/Fenster

    Weiße Taube auf Balkon/Fenster: Guten Abend, ich war vorhin auf dem Balkon und habe ein paar Blumentöpfe umgestapelt, als ich beim Zurückgehen in die Wohnung eine weiße Taube?...
  2. Rosellasittiche

    Rosellasittiche: Hallo :). Ich bin neu hier in dem Forum und stelle mich mal kurz vor, bevor ich meine Fragen zu dem Thema stelle. Ich bin Leonie, 16 Jahre alt...
  3. Fenster sichern mit Draht

    Fenster sichern mit Draht: Hallo, Ich würde gerne ein paar Fenster bei mir absichern, damit ich, auch wenn die Vögel draussen sind, lüften kann. Oder allgemein das sie auch...
  4. Sommergoldhähnchen gegen Scheibe geknallt

    Sommergoldhähnchen gegen Scheibe geknallt: Ich bitte um Hilfe, um Vorschläge zur bestmöglichen Versorgung des armen Wesens :nene: Dieser Vogel flog mit karacho gegen unsere Scheibe und wir...
  5. Sittiche in Raum ohne Fenster halten?

    Sittiche in Raum ohne Fenster halten?: Ich könnte dem Pärchen ein eigenes Vogelzimmer geben (übrigens ist das gut?-bei wellis,katharinasittichen oder sperlingspapageien), allerdings...