Gehirnerschüterung was tun

Diskutiere Gehirnerschüterung was tun im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hilfe wer kann mir helfen mein Lorà hat sich am 24.2 an unserem Spiegel eine Gehirnerschüterung zugezogen. Seit unserem Besuch beim Tierarzt...

  1. #1 LADY u LORA, 23. Februar 2000
    LADY u LORA

    LADY u LORA Guest

    Hilfe wer kann mir helfen mein Lorà hat sich am 24.2 an unserem Spiegel eine Gehirnerschüterung zugezogen.

    Seit unserem Besuch beim Tierarzt ernährt er sich nicht mehr von aleine und hat gleich gewichts störungen. Er der sonst seHr lebhaft ist bekommt heute nicht einmahl seinen Arsch hoch, und schreit auch nicht mehr nach seiner geliebten wer kann mir helfen und sagen wie ich ihn wieder aufpepeln kann !!
    Danke schon im Voraus Gruß Chris aus Nürtingen (Linsenhofen)
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    ich bekomme des öfteren Vögel, die gegen irgendwelche Hindernisse geflogen sind, mit den selben Symptomen, zum Pflegen.
    Da hilft nur Ruhe, Wärme und Dunkelheit.
    D.h. den Vogel in einen möglichst kleinen Käfig setzen, mit entweder gar keiner Sitzstange, oder nur einer, das mußt Du ausprobieren, wie er zurechtkommt.
    Den Käfig mit einem dunklen Tuch abdecken, so daß er zumindest noch erkennen kann, wo er ist und wo seine Näpfe sind. Die sind so zu plazieren, daß sie leicht von dem Vogel erreicht werden. Möglichst keinerlei Geräusche um ihn herum und ihn so weit wie möglich in Ruhe lassen.
    Der Sinn des Ganzen ist, möglichst wenig Reize auf das Gehirn einwirken zu lassen.

    Dann aus der Entfernung den Vogel viel beobachten. Wenn er nichts frißt, nicht mal Kolbenhirse, muß er leider mit einer Sonde zwangsernährt werden.

    Das klingt zwar furchtbar, ist aber für den Vogel in diesem Fall das beste.

    alles Gute für Lora,

    Anke
     
  4. Miam

    Miam Guest

    Hallo, habe gerade erst Deine frage gelesen. Hoffentlich geht es Deinem Nymphy schon besser. Habe gleich meine vorhandenen Bücher gewälzt. Gehirnerschütterungen werden nicht genau erwähnt. Ankes Vorschläge hören sich aber sehr gut an. Möchte noch anmerken, daß allgemein bei Unfällen geraten wurde, dem Vogel möglichst schnell Wärme zuzuführen, da der Schock dem Vogel gefährlich werden kann.
    Rote Glühbirnen geben eine leichte Wärme ab und könnten auch den Weg zum Futter zeigen. Rotes Licht( nicht direkt in die Augen ) reizt ( soweit ich weiß) weniger. Blaues Licht wirkt beruhigend und stabilisierend......( aus: Kraulschule für zahme Vögel, ISBN3-8001-6872-3)
    Drücke Euch die Daumen.
    Gruß
    Miam
    P.S.Mein Tierarzt hatte mir mal bei anderer Gelegenheit geraten, die Körner für kranke Vögel einzuweichen. Gibt schneller Energie.
    Körner abtrocken,immer frisch weg.der Hygiene!!!
     
  5. Silke

    Silke Guest

    Da würde ich doch lieber das Zimmer gut heizen. Nein, bei Gehirnerschütterung hat Anke vollkommen recht, absolute Ruhe und Dunkelheit.

    Gruß, Silke.
     
  6. #5 LADY u LORA, 24. Februar 2000
    LADY u LORA

    LADY u LORA Guest

    Hallole Danke für eure mühen meinem Gaier geht es schon wieder ganz gut er ist zwar noch etwas malat aber schon wieder relativ fit. (( Er schmust zumindest wieder mit seiner geliebten :-) ))

    Also Danke für eure Mühen
    Gruss Chris

    [​IMG]
     
Thema:

Gehirnerschüterung was tun