Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?

Diskutiere Gehirnerschütterung Sperlingspapagei? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vielleicht hat einer von euch noch einen Rat für mich. Mein Sperlingspapagei hatte gestern anscheinend einen kleinen Unfall, er spielte...

  1. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    vielleicht hat einer von euch noch einen Rat für mich. Mein Sperlingspapagei hatte gestern anscheinend einen kleinen Unfall, er spielte mit einem größeren Stück Kork auf dem Käfig und ist anscheinend gemeinsam mit dem Kork abgestürzt, anscheinend hat das Stück Kork ihn am Kopf getroffen, in jedem Fall habe ich den Vogel erst nach dem Aufprall losfliegen hören. Danach war er etwas benommen, hat kurz danach aber noch ein wenig gespielt. Dann hat er den Ast an dem er hing durchgeknabbert und ist nochmal zu Boden gegangen. Da mir das zu viele Unfälle waren, habe ich die beiden daraufhin "schlafen gelegt". Als ich heute Morgen gegen 8 die Vögel geweckt habe, war mein Vögelchen nicht wiederzuerkennen. Er war aufgeplustert, konnte die Augen kaum offen halten, wollte nichts essen und nichts trinken und war nicht "ansprechbar". Ich habe dann auch gesehen,dass er sich in der Nacht übergeben hat.
    Ich gehe davon aus, dass er sich eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, deshalb habe ich das getan, was mir das Internet empfohlen hat: Ruhe und den Raum abdunkeln. Es ging dem kleinen dann aber doch immer schlechter, er hat wieder angefangen zu erbrechen, seine Häufchen sind nur noch gelbe Pfützen und er ist von der Stange in Richtung Käfigboden gewandert. Dort sitzt er jetzt seit Stunden und schläft. Zu einem Schluck Wasser konnte ich ihn überreden. Nahrung wird verweigert.
    Ich habe so ziemlich jeden Tierarzt und jede Tierklinik in der Umgebung angerufen, außer Gießen mag keiner was für mein Vögelchen tun bzw. mir einen Rat geben und ich möchte den Vogel nun ungern auf so eine lange Reise schicken, da er ja doch Ruhe und keinen Stress brauch. Beide meine vogelkundigen Tierärzte haben zwar eine Notfallnummer, dort geht aber nur die Mailbox dran.

    Deshalb meine Frage: hat jemand einen Rat, was ich tun sollte? Ab wann wird es gefährlich mit der Nahrungsverweigerung?

    Ich bin ganz verzweifelt - und das an einem Sonntag :-(

    Danke für eure Hilfe!

    Marie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 27. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Marie,

    leider hat so ein kleiner Sperlingspapagei nicht viel dazuzusetzen und sollte ncht allzulange ohne Nahrung bleiben. Was Du noch geben kannst, wenn Du absolut nicht nach Gießen fahren willst (was ich irgendwo auch verstehen kann), besorg Dir Vitamin B Komplex (am besten Kapseln mit Pulver, die Du öffnest und in Wasser auflöst) in der Apotheke und flöß es ihm ein.
    Desweiteren kannst Du eine Nährlösung herstellen und dem kleinen Schatz das eingeben, damit er es zumindest solange übersteht bis er wieder selber frißt: 100 ml Kamillentee, 1 Tl Honig (oder Zucker oder Traubenzucker, Honig wäre am besten), 1 Messerspitze Salz, 1/2 TL Bird-Bene-Bac oder PT-12, 1/2 TL Korvimin und wenn Du hast 2 Tropfen Notfalllösung (Rescue Remedy Tropfen). Das ganze Mischen und vorsichtig (wegen der Gefahr des Verschluckens) tröpfchenweise immer wieder einflössen, immer von der linken Schnabelseite, also wenn Du von vorne auf den Vogel schaust ist es rechts. Ich hab letztens so einem Ziegensittich das Leben gerettet, der ebenfalls ein Trauma erlitten hat. Er bekam das jede Stunde von mir und hat dann nach 1 Tag wieder angefangen selber zu fressen.
    Wenn Dir die Komponenten fehlen für die Nährstofflösung frag in der Apotheke nach Elotrans bzw. einer Elektrolytlösung, die kannst Du statt dessen auch geben. Nach Packungsangabe zubereiten und einflössen.

    Ich drück die Daumen und halt uns auf dem Laufenden.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    bei gehirntrauma, einen tropfen im nacken von traumeel...wichtig gegen schwellungen...dann noch auch oral.
    wenn du traumeel nur in pillen bekommst dann einfach, kannst du sie zerdurcken und in wasser losen dann benutzen.
    durcke die daumen fur dein vogelchen
     
  5. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Susanne,

    danke für die Tipps. Gibt es da einen Namen oder eine Konzentration wegen des Vitamin B Präparats? Oder kann man da nichts falsch machen? Zur Apotheke wäre ja an einem Sonntag zum Glück noch realisierbar. Ist das Verhältnis Wasser zu Kapsel wichtig? Will ja nicht überdosieren.

    Die Nährlösung würde ich sogar zusammenbekommen bis auf die Rescue Remedy Tropfen. Falls du dich erinnerst haben meine beiden ein Pilzproblem, weshalb ich das mit dem Zucker gerne weglassen würde, geht das? Nicht dass ich da noch mehr kaputtmache bei dem kleinen.

    Außerdem hätte ich noch Alamin-T im Angebot, bringt das in dem Zusammenhang etwas?

    Der kleine hat eben wieder etwas getrunken und ist sogar wieder vom Boden auf die niedrigste Stange geflogen, um dort seinen Tiefschlaf fortzusetzen. Ich werte das mal als einen kleinen Hoffnungsschimmer :roll:
     
  6. #5 charly18blue, 27. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Frag einfach nach B Komplex Präparat das auf jeden Fall B1, B2, B6 und B12 beinhaltet. Überdosieren kannst Du es nicht, jedenfalls nicht so schnell, ist ein wasserlösliches Vitamin, also mach eine ordentliche Dosis fertig. Und frag halt statt der Nährlösung nach einer Elektrolytlösung in Pulverform wie z.B. dieses Elotrans und gib das. Ich denke die Pilze rücken jetzt eher mal in den Hintergrund, wichtig ist dass er es überhaupt überlebt. Gegen das Trauma ist Alamin nicht so geeignet, da das Aminosäuren sind angereichert u.a. mit Vitamin B. Ist aber grundsätzlich erstmal besser als nichts.
     
  7. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Ok, mein Freund ist gerade auf dem Weg zur Apotheke, um das Vitamin B Präparat und die Elektrolytlösung zu holen. Verstehe ich das richtig, dass ich ihn den armen kleinen dafür in die Hand nehmen muss? Einmal die Stunde? Ich habe mir überlegt ihn danach in die Transportbox zu setzen, weil er vorhin von seiner Stange gefallen ist und der normale Käfig doch sehr hoch ist. Die Transportbox = Angst = Stress, ist das in dieser Situation angebracht? Im Käfig sitzt er auch wieder auf dem Boden. Auch das verabreichen der Medikamente wird ihn ziemlich stressen, ich kann das beides mischen, oder?
     
  8. #7 charly18blue, 27. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja, dafür mußt Du ihn vorsichtig in die Hand nehmen und ich habs einmal die Stunde gegeben. Schon nach der ersten Gabe konnte ich nach kuzer Zeit sehen wie er etwas besser dran war und ich würde ihn auch in eine Transportbox setzen. Dickes Handtuch untenrein, Zewa drauf und Futter, KoHi und Wasser in erreichbarer Nähe. Wasser so niedrig, dass er keinesfalls darin ertrinken kann. Ja misch beides, da sollte okay sein.
     
  9. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ich drücke dem Kleinen mal ganz kräftig die Daumen!
     
  10. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Danke!
    Er sitzt nun auf Handtuch und Zewa und von oben abgedunkelt in der Transportbox, in die er ohne Widerstand eingestiegen ist :traurig:
    Herzzereißend, wie sie nach ihm schreit, seitdem sie aufgewacht ist und bemerkt hat, dass sie allein im Käfig ist. Hab sie jetzt mal beiander gestellt, wenn sie zu nervig wird, muss er in ein anderes Zimmer. Er fühlt sich scheinbar trotz Schlaf verplichtet ihr zu antworten. Mag mir gar nicht vorstellen, wie einer von beiden ohne den anderen sein soll.. :traurig:
    Er hat übrigens vorhin in der Tat ein paar Körnchen gefressen (wenn es hoch kommt 10), hat sich dieser aber auch leider schon wieder mittels Übergeben entledigt.
    Der Tierarzt hat sich am späten Nachmittag auch noch gemeldet und gemeint, ich könnte ihn vorbreibringen, die Therapie nach einer Gehirnerschütterung (mittels Kortison) sollte jedoch sofort erfolgen, nach 24h seien die Chancen da eher gering. Insgesamt wird der Körper bei der Behandlung sehr belastet - und an dem kleinen ist ja so gut wie nix dran. Auf Grund dessen habe ich beschlossen, meinem kleinen Vogel diese Reise heute nicht aufzuerlegen, denn der Stress, der mit dem chancengeringen TA-Besuch verbunden ist, würde sich wahrscheinlich nicht positiv auswirken.
    Ich werde ihm heute Abend nochmals die Tropfen geben - drückt uns die Daumen
     
  11. #10 charly18blue, 27. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo marie,

    bitte sei vorsichtig und überlege gut, ob das Cortison gegeben wird, da Vögel das sehr schlecht vertragen. Tatsächlich ist es so, dass es bei einer Gehirnschwellung nach Trauma gegeben wird. Das heißt aber nichts anderes, als den Teufel mit Beelzebub auszutreiben. Ist einfach so. Laß auf jeden Fall vorher einen Kropfabstrich nehmen und da reinschauen, nicht dass der Kleine sich aus einem anderen Grund so übergibt. Ich drücke weiter die Daumen für ihn :trost: :traurig:
     
  12. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Mein kleiner Engel hat es nicht geschafft...

    Gestern Abend ging es ihm besser, er hat mit seiner Maus geplaudert, hat Kolbenhirse geknabbert und war auch wach.
    Ich gehe davon aus, dass er innere Verletzungen davon getragen hat.

    Wir vermissen unseren grünen Schatz ganz furchtbar.

    Den Anhang 20131023_115023.jpg betrachten
     
  13. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Och mensch, das tut mir leid zu hören!
     
  14. mühli

    mühli Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Marie habe jeden Tag diese Seite gelesen und gehofft, das sich alles zum Guten wendet. Es tut mit leid.
     
  15. #14 Tanygnathus, 28. Oktober 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Marie,

    Tut mir sehr leid, hatte auch gehofft dass er es schafft:traurig:
     
  16. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Oh nein, ich habe so an Euch gedacht und gehofft. Komm gut in den Sperli-Himmel !

    Es tut mir sehr leid.
     
  17. Selene

    Selene Guest

    Auch mir tut es sehr leid um deinen kleinen Spatz. Mitfühlende Grüße Selene
     
  18. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Ich danke euch für die lieben Worte! Wir sind wirklich untröstlich, dass er es nicht geschafft hat :heul:

    Hoffentlich finden wir bald einen neuen Partner für unsere blaue Maus.
    Den Anhang 20130817_122028.jpg betrachten
     
  19. #18 charly18blue, 28. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Marie,

    es tut mir so leid :traurig: :heul:.

    Nimm doch mal mit meiner Kollegin Isrin auf wegen einem neuem Partner.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Marie,
    tut mir leid um deinen Kleinen.

    Ich habe schon nach Züchtern gesucht, kenne aber nur einen hier in der Gegend, der einen jungen Partner für deine "Maus" haben könnte.
    Ich weiss aber nicht, ob ihr gewillt seid, ca 230 km zu fahren?
    Wenn ja, melde dich bei mir, ich gebe dir dann seine Daten per PN.
     
  22. #20 binie und seppi, 29. Oktober 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Marie,

    lass dich mal drücken, dass tut mir so leid, ich fühle mit dir! :trost:

    Der arme Kleine, ich habe so sehr gehofft das er es schafft!
     
Thema: Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. huhn gehirnerschütterung

    ,
  2. papagei abgestürzt

    ,
  3. Gehirnerschütterung papagei

    ,
  4. gehirnerschütterung beim huhn