Gehirnerschütterung?

Diskutiere Gehirnerschütterung? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hi! bin zumittag ins wohnzimmer, sitzt meine flocke hinter der tür im eck......sie wollte schon paar mal fliegen, ist aber immer...

  1. domi69

    domi69 Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hi! bin zumittag ins wohnzimmer, sitzt meine flocke hinter der tür im eck......sie wollte schon paar mal fliegen, ist aber immer abgestürzt..........jetzt ist sie eine stunde in meiner hand dringelegen, geschlafen, wieder munter, geschlafen.... sie hat ein wenig kolbenhirse gefressen, getrunken auch, und der kot war total flüssig...........hab sie jetz mal in den käfig, polsterreingelegt und das zimmer leicht abgedunkelt.........

    was soll ich jetzt machen?? was kann ich ihr gutes tun? heut hat ja kein tierarzt offen.........
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 waterflea, 29. Juni 2008
    waterflea

    waterflea Guest

    Welli mit Gehirnerschütterung

    Hallo,
    wieso hat heute kein TA offen? Auch TÄ haben Notdienste. Meistens wird etwas auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

    Der Welli meiner Tochter hat bzw. hatte (am letzten Sonntag, weiß nicht, wie lange sowas dauert) Gehirnerschütterung, weil er gegen die Decke geknallt ist. Ist leider nicht sehr geschickt im fliegen.
    Der TA hat ihr Tropfen mitgegeben, die sie tägl. ins Wasser geben soll, abgedunkelt halten (den Käfig!, nicht das Zimmer) wie bei einer Erschütterung beim Menschen auch, nur das der nicht im Käfig sitzt.
    Je mehr Eindrücke er von außen bekommt, um so länger dauert es. Das Hirn muss Ruhe haben.

    lg
    Claudia
     
  4. domi69

    domi69 Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien

    danke, hab schon einene tierarzt erwischt..........um 15 uhr soll ich bei ihm sein........abgedunkelt hab ich das zimmer jetzt mal, mal schauen was rauskommt


    aber danke für die schnelle antwort

    lg, domi
     
  5. #4 Sandraxx, 29. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domi, wie geht es dem Vogel? Es *kann* sein, dass ein Tierarztbesuch jetzt kontraproduktiv wäre, weil Stress! Vielleicht kannst Du den Arzt nochmal anrufen und um Rat fragen. Jedenfalls, der wird - sofern es eine Gehrinerschüterrung bzw ein Anflugtrauma ist - auch nicht viel mehr machen können als Vitamin-B-Komplex zu geben. Das widerum kannst Du auch selber in der Apotheke besorgen und in den Schnabel träufeln. - Wie Claudia schrieb, den Vogel ruhig halten (daher Käfig abdecken, ggf. in einen Krankenkäfig in ein extra Zimmer) und auf keinen Fall Rotlicht geben.
    Am besten, Du rufst den Arzt nochmal an.
    Hier noch was zum Lesen: http://birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/gehirnerschuetterung.htm
    Alles Gute!
    Sandra

    PS: Das in dem Link erwähnte Traumeel kenne ich selbst nicht, soll aber gut sein. Bekommst Du auch in der Apotheke.
    Hier auch noch was: http://birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/kollisionsunfaelle.htm
     
  6. domi69

    domi69 Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    naja nach meinen erzählungen hat er gebeten das ich vorbeikomm.........naja ich ruf noch mal an und klär das mit ihm........ krankenkäfig hab ich schon vorbereitet, daweil sitzt sie im großen käfig und schläft...

    birds online hab ich schon durchgelesen, weil sitzen tut sie ganz ruhig auf den ast, ohne schwanken oder so.........das etwas mit den flügeln wäre?? gebrochen kann doch nix sein oder?? Sonst würde sie nicht probieren zu fliegen??
     
  7. #6 Sandraxx, 29. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domi, wenn der Flügel oder sie Schulter verletzt wäre, würde er zumindest leicht runter hängen. Wichtiger ist erstmal das Verhalten, bekommt der Vogel alles um sich mit oder kannst Du ihn z.B. anfassen, was sonst nicht geht? Hast Du das Gefühl, dass er so gut sieht wie immer? Wie bewegt er sich? Langsamer oder normal? Fast nur schlafen? Wenn am Verhalten was nicht stimmt, ist es höchstwahrscheinlich etwas mit dem Kopf und dann ist ein Tierarztbesuch nicht unbedingt angesagt, sondern Ruhe. Blöde Situation.
    Liebe Grüsse,
    Sandra

    PS: Ist der Arzt auch vogelkundig, oder ist es ein normaler Kleintierarzt? Falls letzteres, würde ich den Termin nicht wahrnehmen. Falls, es er sich mit Vögeln wirklich auskennt, alles ganz genau schildern und hoffen, dass er Dir das richtige Rät (und nicht nur an seinen Geldbeutel denkt).
    Ggf. frag, was er konkret tun kann, wenn Du zu ihm kommst.
     
  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domi, wie schauts aus? Warst Du beim Arzt? Gehts dem Pieper wieder besser?
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  9. #8 DeichShaf, 29. Juni 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ob ein Tierarzt vogelkundig ist (also *wirklich*) erkennt man schon an recht "einfachen" Sachen: Man braucht nur zu fragen, ob er in der Lage ist, vor Ort eine Kropfspülprobe zu machen. Das kann nur ein Tierarzt, der wirklich etwas von Vögeln versteht, denn die falsche Anwendung einer Kropfsonde führt unter Umständen zu für den Vogel tödlichen Verletzungen. Daher frage ich neuerdings nicht "Sind Sie vogelkundig?", denn das bejahen die meisten erstmal. Stattdessen die Frage, ob er neben einem Check auf Milbenbefall auch eine Kropfspülprobe machen kann.

    Zu deinem Vogel: Natürlich ist da erstmal keine Kropfspülprobe angesagt. Wenn es eine Gehirnerschütterung ist, darfst Du auf keinen Fall eine Wärmelampe oder Rotlicht anbieten. Das kann zu einem Anschwellen des Gehirns führen, was bei einer Gehirnerschütterung dann zu einem tödlichen Überdruck im Schädel führt.

    Ansonsten wird eine einfache Untersuchung der Flügel (abspreizen) ausreichend sein, um festzustellen, ob da eventuell etwas gebrochen ist. Eine Röntgenuntersuchung kann andere Brüche, aber keine Gehirnerschütterung sicher bestätigen.

    Wässriger Kot ist sicherlich durch den Stress bedingt. Sollte sich das nicht bald legen, muss aber auch dagegen etwas unternommen werden. Länger als einen Tag darf das auf keinen Fall andauern, da der Flüssigkeitsverlust sonst bedrohliche Ausmaße annimmt.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass der kleine Pieper bald wieder auf dem Damm ist :)
     
  10. domi69

    domi69 Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    so, der arzt sagt das sie eine leichte gehirnerschütterung hat, des weitern hat er gemeint das das herz ein wenig geschwächt klingt........hat ihr jetzt eine aufbau spritze verabreicht, absolute ruhe.......

    sie sitzt jetzt im krankenkäfig, zimmer total abgedunkelt und sie schläft vor sich hin.....man merkt das sie fix und fertig ist, normalerweise is sie die lebendigste von alle.....kann echt nur hoffen das alles wieder gut wird, hab solche angst momentan, schau alle paar min ob sie eh noch sitzt......käfig hab ich ausgepolstert, sie sitzt auf einer stange, ca 10 cm über dem polster......

    jetzt kann ich nur mal beobachten........drückt mir bitte ganz fest die daumen

    lg, domi
     
  11. #10 Sandraxx, 29. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domi, Du musst unbedingt Vitamin-B-Komplex geben, das ist ganz, ganz wichtig. Falls Dir der Arzt das nicht mitgegeben hat, kriegst Du das in der Apotheke, wahrscheinlich Tabletten, diese zerstossen und in Wasser auflösen. Im Idealfall dem Vogel ein paar Tropfen in den Schnabel geben, aber wenn das zu viel Stress wäre, dann gib es hochdosiert übers Trinkwasser (die ersten Tage mind. 1x täglich das Wasser wechseln, denn es ist wie fast alle Vitamine lichtempfindlich, wird also über die Stunden nahezu wirkungslos). Vitamin B kann man nicht ohne weiteres überdosieren, ein Zuviel wird ausgeschieden (schlimmstenfalls wird der Kot davon gelb, denn es ist gelb).
    Vielleicht hat der Arzt auch Vit. B. gespritzt (weisst Du es?), aber gib es trotzdem spätestens ab morgen so lange bis der Vogel wieder 100% normal ist.
    Manoman, das muss ja ein Zusammenstoss gewesen sein! Aber wenn sie die nächsten zwei Tage überlebt, wird sie sicher wieder ganz gesund. Die Pieper sind ziemlich regenerationsfähig.
    Ich habe mal unbeabsichtigt einen Vogel gekauft, wo sich heraus stellte, dass er z.T. Koordinationsstörungen hatte, richtig zwiterschern konnte er auch nicht, schien ziemlich "dumm" (jeden morgen aufs Neue das Käfigtürchen suchen) etc.. In meiner Unwissenheit dachte ich - wohl überzüchtet oder so... Wochen später habe ich es mal mit Vitamin B versucht und man konnte plötzlich regelrecht zuschauen, wie es besser wurde. Fast jeden Tag neue Töne. Heute ist er ganz normal, fliegt singt, etc.. Ich vermute stark, dass er auch mal kräftig wo gegen geknallt ist und keinen hat es gekümmert. Und es war ein Riesenglück, dass es nicht zu spät war als ich endlich das richtige tat (Asche auf mein Haupt, besonders clever war ich da wahrlich nicht). Dies nur als kleine Anekdote, wie wichtig das "B" ist.
    Viele liebe Grüsse und viel Glück, dass sie es packt,
    Sandra
     
  12. domi69

    domi69 Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hi sandra! danke für deine hilfreichen antworten! war heute früh in der apotheke, hab mir ARCA BE geholt, besteht aus b1,b6 und b12.....jetzt müsste sie nur noch was trinken, verabreichen möcht ich ihr jetzt echt nicht antun!

    mittlerweile sitzt sie auf der obersten stange, schreit nach den anderen und schläft doch ein wenig viel! putzen und kratzen tut sie sich normal, fressen auch ein wenig, aber nicht mit der welligier die man sonst gewöhnt ist....naja auf jeden fall bleibt sie vorerst im krankenstand =)

    bitte drückt weiterhin die daumen

    lg, domi
     
  13. #12 Sandraxx, 30. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domi,

    das klingt doch schonmal ganz gut! Es wird bestimmt wieder!
    Vielleicht kannst Du ihr den Wassernapf ja vor die Nase hängen, oder, falls sie feuchtes Futter oder Obst/Gemüse kennt und nimmt, etwas darüber träufeln.
    Hm, drei B-Vitamine sind ein bisschen wenig, es gibt nämlich 6 oder gar 8 (deshalb "B-Komplex", da wären alle drin). Aber ist sicher erstmal viel besser als nichts und diese drei müssten die wichtigsten sein. Katja hat vorhin in einem anderen Thread geschrieben, welches genau sie nehmen: http://vogelforen.de/showpost.php?p=1796670&postcount=8.
    Ich nehme "Nekton B", das ist speziell für Vögel - aber das bekommt man leider nur online und da kommt ja immer die Versandzeit dazu...

    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. nata

    nata Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48653 Coesfeld
    Hallöchen,

    Wie geht es deinem Welli?
    Hat das Mittel schon gewirkt?

    Ich drücke die Daumen für die kleine.

    LG, Natascha
     
  16. #14 waterflea, 30. Juni 2008
    waterflea

    waterflea Guest

    Hallo Domi69,

    dein Welli wird schon wieder. Wer schon wieder laut werden kann, dem geht schon etwas besser :zustimm: .
    Ich habe gestern mit meiner Tochter gesprochen und ihr Welli ist wieder topfit. Hat keine ganze Woche gedauert. Wichtig sind die Vitamine. Mit dem Apfel ist keine schlechte Idee.

    lg
    Claudia
     
Thema:

Gehirnerschütterung?

Die Seite wird geladen...

Gehirnerschütterung? - Ähnliche Themen

  1. Gehirnerschütterung? (nun Vogel gestorben)

    Gehirnerschütterung? (nun Vogel gestorben): Hallo, bei uns ist wieder was los.:( Meine Zebrafink (ich nenne sie Baby) ist heute Nacht gegen Wand geprallt und ich weiß nicht, ob sie eine...
  2. Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe

    Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe: Hallöchen! Ich bin seit zwei Tagen stolze Besitzerin zweier Wellis, Miku und Shu. Die beiden sind ungefähr neun Wochen alt und putzmunter....
  3. Junger Kleiber mit Gehirnerschütterung - Was tun?

    Junger Kleiber mit Gehirnerschütterung - Was tun?: Hallo zusammen! Ich habe heute Vormittag einen Vogel gefunden, ich vermute einen Kleiber, der vor einer Glastür regungslos auf dem Rücken lag....
  4. Diamanttäubchen-Gehirnerschütterung! HILFEEE

    Diamanttäubchen-Gehirnerschütterung! HILFEEE: Hallo, Ich habe vor zwei Tagen meine beiden Diamanttäubchen Jungen zum zweiten Mal in meiner Wohnung fliegen lassen, und blöder Weise gar...
  5. Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?

    Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?: Hallo, vielleicht hat einer von euch noch einen Rat für mich. Mein Sperlingspapagei hatte gestern anscheinend einen kleinen Unfall, er spielte...