Gehirnerschütterung?

Diskutiere Gehirnerschütterung? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich habe seid kurzem zwei Kanarienvögel. Als ich die mal übers Wochenende allein ließ und am Sonntag nachmittag wieder nach hause kam, flog...

  1. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Hallo
    Ich habe seid kurzem zwei Kanarienvögel. Als ich die mal übers Wochenende allein ließ und am Sonntag nachmittag wieder nach hause kam, flog mein Hahn plötzlich an mir vorbei. Meine Henne saß neben dem Kühlschrank in einer Ecke. Ihre Federn waren zerzaust und naß und aufgeplustert und immer im 5 Sekundentakt gab sie ein leises piepsen von sich. Als ich sie dann erst mal beide wieder im Käfig hatte, aht der Hahn sie regelrecht verprügelt, hat sie am Nacken gepackt auf den Boden gedrückt, jedesmal, wenn sie was fressen wollte.
    Ein bekannter sagte, das sie vielleicht eine Gehirnerschütterung haben könnte, weil meine Gardienen nicht geschlossen waren und sie evtl. gegen die Scheibe gedonnert sein könnte. Inzwischen habe ich die Henne erstmal einzeln gesetzt damit sie sich erholt. Aber jetzt macht der Hahn wieder Terror, weil er seine Freundin wieder haben möchte.
    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Andariel,

    das Verhalten deines Hahns kenne ich sehr gut von Flip, einem meiner Kanarihähne.
    Er drangsaliert sein Weibchen Winnie während der Balz dermaßen, dass man Angst um die Kleine bekommen könnte.
    Sie hockt danach jedesmal in einer Ecke, ist leicht verstört und piepst.
    Besonders gerne tut er das, wenn sie gerade gebadet hat, plitschnass ist und sich weniger gut wehren kann.
    Eine Art ungestüme Liebesbekundung, befürchte ich. ;)

    Danach wird meistens wieder geschnäbelt, deshalb habe ich mich schon daran gewöhnt.
    Was mich allerdings erstaunt, ist, dass dein Hahn jetzt noch so wild ist, es ist ja eigentlich Mauserzeit.
    Sind denn deine Birdies noch nicht in der Mauser??

    Sollte deine kleine Dame wirklich eine Gehirnerschütterung davon getragen haben, was einer meiner Hennen auch schon mal passiert ist, (der ist damals allerdings leider ein Buch auf den Kopf gefallen), müsste sie Koordinationsschwierigkeiten haben und taumeln.
    Wenn du dir allerdings nicht sicher bist, stelle sie doch einem vogelkundigen TA vor.
    Dann bist du auf der sicheren Seite. ;)

    Diese etwas wilderen Liebesbekundungen halte ich ansonsten für normal.
    Es ist bei ausreichendem Platzangebot gut zu händeln.
    Dazu müsste ich aber schon wissen, wie gross dein Käfig ist und ob deine Pieper den ganzen Tag Freiflug haben etc.

    Ach, was noch wichtig ist...bei evtl. Gehirnerschütterung ruhig stellen und bitte kein Rotlicht geben!!


    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  4. #3 Coladose151515, 12. September 2004
    Coladose151515

    Coladose151515 Guest

    hi, :0-
    das klingt aber nicht gut.
    meine haben sich schonmal totgestritten :heul:
    Ich würde sie nicht mehr zusammen tun.
    Ich habe meinen Überlebenden an einen Bekannten verschenkt, der hat ihn dann alleine gehalten und "gezähmt"
    ich habe mir dann einen neuen besorgt...

    Gruss
    deine Coladose151515 :afro:
     
  5. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Coladose,

    ich nehme mal an, dass es sich bei deinen Kontrahenten um 2 Hähne gehalten hatte.
    In der Beziehung hättest du recht, Hähne können sich auch in seltenen Fällen "totstreiten".
    Bei mir gab es auch einmal so einen Fall, bei dem richtig Blut geflossen ist. :(
    Bevor es zum Schlimmsten kam, habe ich einen der Streithähne in gute Hände abgegeben.

    Aber hier ist ja nun von Balz, wilder Jagd und Weibchen drangsalieren die Rede.
    Der Hahn möchte sich mit dem Weibchen paaren und die Dame ist noch nicht bereit. ;)
    Ich habe noch nie davon gehört, dass ein Hahn sein Weibchen tothacken würde.
    Das wäre mir neu. :?

    Deshalb habe ich ja auch nach den Haltungsbedingungen gefragt.
    Denn bei ausreichend Platz ist die wildeste Jagd halb so schlimm, sofern das Weibchen die Möglichkeit hat, dem auszuweichen, es sollten also auch genügend Futterstellen vorhanden sein.

    In einem kleinen Käfig, mit nur einer Futterstelle stellt das für das Weibchen dann schon ein Problem dar, sofern der Hahn seiner Angebeteten gar zu heftig "den Hof macht."

    Ich hatte mal ein Weibchen mit Gehirnerschütterung.
    Die bekam damals vom TA homöopathische Tropfen und wurde ein paar Tage ruhig gestellt, bzw. von den anderen separiert.
    Die Kleine erholte sich dann wieder von selbst. ;)



    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hi Nancy,

    es gibt leider nichts, was es nicht gibt... Es kann auch schonmal vorkommen, dass ein Hahn eine Henne tothackt oder auch umgekehrt.

    Ich würde an Andariels Stelle erstmal die beiden getrennt lassen, bis die Henne sich erholt hat und dann schauen, ob sie sich immernoch zoffen. Vielleicht ist der Hahn noch im Trieb, die Henne aber nicht mehr, oder sie kann ihn halt einfach nicht leiden... wenn sich nichts an der Beziehung ändert, wird wohl wirklich nichts anderes übrig bleiben, als einen der beiden wegzugeben.

    Viele Grüße
    Moni
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Moni,

    es mag schon sein, dass die Ausnahme immer die Regel bestätigt.
    Vielleicht können sich die Beiden ja wirklich nicht leiden.

    Allerdings liegt es nach meinen Erfahrungen eben wirklich leider zu oft am mangelnden Platzangebot, wenn das Weibchen nicht ausweichen kann.

    Denn wie gesagt kenne ich diese harte Art der Drangsalei nur zu gut von einem meiner Pärchen.
    Die 2 lieben sich eben trotzdem heiß und innig.

    Natürlich wird der Hahn im Trieb sein und die Henne nun mal nicht.
    Um die Situation eindeutiger beurteilen zu können, wären mehr Informationen nötig.



    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  9. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Hallo
    Danke für eure zahlreichen Antworten. Ich hatte die beiden kurze Zeit einzeln gehalten, wie ihr gesagt habt, sie hat sich auch gut erholt, war wieder aufgeweckt und freudig. Sie haben sich auch gegenseitig gerufen. Jedenfalls glaube ich das, weil wenn der Hahn gepiepst hat, hat sie geantwortet. Irgendwie hat sie sich mit dem Hahn auch besser verstanden. Aber schon einige Tage später, als ich von der Arbeit nach hause kam, war meine Henne gestorben. :(
    Kann es sein, das der Hahn sie getötet hat?
    Was das Platzangebot angeht. Die genauen Käfigmaße kann ich jetzt nicht sagen. Futterstellen sind überall im Käfig. ebenso wie Wasser. Und die Vögel dürfen ab 16.00 Uhr (wenn ich von der Arbeit komme) frei fliegen, bis sie von selbst zurück in den Käfig fliegen.
    Naja, nun habe ich eine neue Henne gekauft, die ist etwas kleiner als der Hahn. So scheinen sich die beiden recht gut zu verstehen. Ich hoffe sie lebt noch, wenn ich in zwei Stunden nach hause komme...
     
Thema: Gehirnerschütterung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gehirnerschütterung beim hahn

Die Seite wird geladen...

Gehirnerschütterung? - Ähnliche Themen

  1. Gehirnerschütterung? (nun Vogel gestorben)

    Gehirnerschütterung? (nun Vogel gestorben): Hallo, bei uns ist wieder was los.:( Meine Zebrafink (ich nenne sie Baby) ist heute Nacht gegen Wand geprallt und ich weiß nicht, ob sie eine...
  2. Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe

    Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe: Hallöchen! Ich bin seit zwei Tagen stolze Besitzerin zweier Wellis, Miku und Shu. Die beiden sind ungefähr neun Wochen alt und putzmunter....
  3. Junger Kleiber mit Gehirnerschütterung - Was tun?

    Junger Kleiber mit Gehirnerschütterung - Was tun?: Hallo zusammen! Ich habe heute Vormittag einen Vogel gefunden, ich vermute einen Kleiber, der vor einer Glastür regungslos auf dem Rücken lag....
  4. Diamanttäubchen-Gehirnerschütterung! HILFEEE

    Diamanttäubchen-Gehirnerschütterung! HILFEEE: Hallo, Ich habe vor zwei Tagen meine beiden Diamanttäubchen Jungen zum zweiten Mal in meiner Wohnung fliegen lassen, und blöder Weise gar...
  5. Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?

    Gehirnerschütterung Sperlingspapagei?: Hallo, vielleicht hat einer von euch noch einen Rat für mich. Mein Sperlingspapagei hatte gestern anscheinend einen kleinen Unfall, er spielte...