Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft?

Diskutiere Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Domino Die Haltung von Papageien ist nicht wiklich mit der Haltung von Mastschweinen zu vergleichen, deshalb werden sie ja auch nich in...

  1. JochenM

    JochenM Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domino
    Die Haltung von Papageien ist nicht wiklich mit der Haltung von Mastschweinen zu vergleichen, deshalb werden sie ja auch nich in winzigen Boxen sondern in zumeist reichlich großen Volieren gehalten.
    Also ich habe auch schon ganz anderes mit Züchtern erlebt, sie lassen Schutzverträge abschließen und führen ausführlich Beratungsgespräche außerdem kommen viele Vögel tatsächlich aus sehr gut geführten Zuchtanlagen in denen die Vögel gut gepflegt werden.
    Gruß Jochen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jochen,

    der Unterschied ist mir sehr wohl bewusst, ich bin ebenso wenig einverstanden mit der Haltung von Mastschweinen u. weigere mich auch Produkte aus dieser Haltung zu kaufen.
    Nur hier u. jetzt geht es um die Papageienhaltung u. ich glaube nicht dass die meisten in reichlich großen Volieren gehalten werden. Reichlich groß kann sowieso nie genug sein.

    Natürlich gibt es auch diese Züchter, aber was seit Jahren wie Pilze aus dem Boden schießt, hat den Namen Züchter eigentlich gar nicht verdient. Ja wo kommen diese vielen Abgabetiere denn her, wenn die Züchter alle so verantwortungsvoll sind u. aufklären???
     
  4. JochenM

    JochenM Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Klar das der Platz nie genug sein kann, aber diese "Heimtiere" werden liebevoll gepflegt und bekommen Ansprache, mir ist jedoch auch bewusst das es nach wie vor vielen gehaltenen Papageien nicht besonders gut geht.
    Sicher klären nicht alle so gut auf, ich glaube aber das die meisten sich verantwortungsbewusst verhalten und die meisten Abgabetiere von den vielen Haltern kommen die völlig beratungsresistent sind und sich die Tiere zulegen obwohl eine Beratung eigentlich dagegen sprach.
    Gruß Jochen
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    und viele merken auch mit der Zeit,dass der Dreck doch nicht so toll ist und der Krach von den Nachbarn nicht akzeptier wird.
    Man kann viele gute Vorsätze haben,aber sie auch über Jahrzehnte zu halten,ist für einige(viele) eben doch schwer.
    Vielleicht hat man sich das Ganze ganz anders vorgestellt oder die Lebenssituation hat sich völlig verändert.Es gibt so viele Gründe für die Abgabe.
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. JochenM

    JochenM Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Danke Bea :zustimm:
    Für diese Gründe kann der Züchter beim besten Willen nix aber ich möchte den Züchtern jetzt auch keine Freikarte ausstellen, weil ich weiß das es da durchaus schwarze Schafe gibt.
    Gruß Jochen
     
  7. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Da hast Du recht u. für beratungsresistente zukünftige u. kurzfristige Halter, dafür sind dann die Fabriken (manche nennen sich auch Park) da, die sprechen nämlich genau diese Sparte Mensch an. Und da geht es wirklich nur noch um die Kohle.

    Diese Menschen gab es aber schon immer, nur heute wird vielen suggeriert wie einfach u. schön es doch wäre einen Papagei zu haben, (ganz besonders die für solche Leute produzierten Handaufzuchten). Nur deshalb wird das Elend immer mehr.
     
  8. #107 mäusemädchen, 25. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Aus einem Artikel von Michael Reynolds (World Parrot Trust):

    "Ich fragte einmal einen ausgewiesenen, gut beleumundeten Züchter: "Machen sie sich niemals Sorgen darüber, was mit ihren schönen Papageien-Babys am anderen Ende der Strasse passiert, sobald sie einmal verkauft sind?" Seine Antwort lautete: "Daran können sie nicht mehr denken, wenn sie im Geschäft sind."

    Gruß
    MMchen
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    ja,da hast du wohl recht.Wo hat man in meiner Jugend schon mal einen Ara gesehen?Wellis,Nymphen ,aber größer gab es in Zoogeschäften nicht zu kaufen.Das gleiche für Echsen,Schlangen,Vogelspinnen.......es wird doch immer verrückter.Und je einfacher man an alles dran kommt,um so mehr Leute meinen,solche Tiere besitzen zu müssen.
     
  10. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Genau u. mittlerweile ist an diesen Geschäften ja auch schon mancher TA beteiligt, die sich so ihre eigenen Patienten heran ziehen.
     
  11. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Diese Aussage kann aber vieles bedeuten z.B.

    Der achso nette Käufer ist dann doch beratungsresident und hält den Vogel einzel oder in "riesigen" Volieren in denen sich der Vogel nicht mal umdrehen kann.

    Soll heißen ein Zitat völlig ohne Zusammenhang.
     
  12. #111 mäusemädchen, 25. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Susanne und Volker Munkes, Nohfelden, Gefiederte Welt 5/05:

    "Not-Handaufzuchten
    (...) Die faktische Gleichsetzung von Papageienvögeln mit seit Jahrhunderten domestizierten Wildtierarten (wie z. B. Hund, Katze) hat dazu geführt, dass Papageienvögel zunehmend in die Rolle des Haustieres gezwungen werden, die zu spielen sie nur sehr bedingt - und (zu) oft unter Inkaufnahme psychischer oder physischer Deformationen - in der Lage sind. (...)"

    Gruß
    MMchen
     
  13. #112 mäusemädchen, 25. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier (Posting #86) ist der komplette Artikel nachlesbar. Er wird Dir nicht gefallen.

    Gruß
    MMchen
     
  14. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MMchen,

    darf ich mal bitte hoefflich Fragen..... ob NUN Mike Reynolds dies an einen Zuechter gefragt hat?

    Nur zur klarstellung fuer mich.......


    M.
     
  15. #114 SteveBerlin, 25. März 2008
    SteveBerlin

    SteveBerlin Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht sollte man auch nicht ganz ausser Acht lassen, das die Situation vor Jahren noch ganz anders aussah in Deutschland (und nicht nur hier).
    Kann mich erinnern, das ein Nachbar von mir sich vor ca.18Jahren einen Grauen gekauft hatte.Davor hatte er sich in div. Büchern aus dem Zoohandel "Schlau" gemacht.
    Damals wurde nicht wie heute darauf hingewiesen das eine PAARHALTUNG "artgerechter" ist, welches Futter gesund ist, welche Pflanzen giftig usw. In der Zoohandlung war man froh die teure "Ware" zu verkaufen, wenn möglich noch per Kredit über die Hausbank. An den Folgen dieser Praxis arbeiten viele welche Tiere aufnehmen,adoptieren,vermitteln usw noch heute.
    Meine Kakadu Dame "Butschi" kommt aus 40jähriger Einzelhaltung... sie kam als "Rupfer" zu mir...ohne Freiflug aus einer Nymphensittich Voliere.
    Nun hat sie rund um die Uhr Freiflug, rupft nicht mehr und bekommt einen Partner...
    Und.. heutzutage ist das Internet ein Dreh und Angelpunkt für Informationen geworden... und für hilfe ... wie z.b. dieses Forum...und darüber bin ich froh.
    Auch wenn man im Forum nicht immer mit jedem einer meinung ist, wichtig ist doch... man hilft sich gegenseitig zum wohle der Tiere... um Ihnen eine Leben in "Gefangenschaft" so angenehm wie möglich zu machen... und damit LEBENSWERT.
    Steve
     
  16. #115 mäusemädchen, 25. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Marcus,

    Diese Bemerkung war in einem Artikel von Michael Reynolds (übersetzt von Franziska Vogel) zu lesen. Soweit ich mich erinnern kann bezog Herr Reynolds sich auf die Aussage eines WPT-Mitglieds.

    Gruß
    MMchen
     
  17. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo MMchen

    den Artikel kannte ich bereits.
    Ob richtig oder falsch ist Papageien zu halten ??? Ich versuche selbst Leute eher davon abzuhalten. Aber ich habe nun mal welche und versuche hier möglichst viel über diese Tiere zu erfahren das ich ihnen zumindest bei mir ein halbwegs schönes Leben bieten kann.
     
  18. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich

    Vor 18 Jahren leider ist das auch noch heute so.
    Tatort Bauxxxx Tierzubehörabteilung Verkaufsstand Papageienfutter
    Futter ranzig
    jede Menge Erdnüsse in Schale, habe manche geöffnet in einigen war Schimmel
    und das war letzten Freitag !!!
    Hab die Verkäuferin drauf aufmerksam gemacht, der wars egal. Ich schreib jetzt mal der Geschäftsleitung.
    Fall 2
    in fast jeder Tierhandlung werden diese GU Bücher verkauft, manche so veraltet da sind ja Weisheiten vor 18 Jahren noch modern.
     
  19. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SteveBerlin,

    ich behaupte Mal dass die Mehrzahl der Abgabevögel, die sich in einem oft elendigen Zustand befinden, junge Vögel oft schon ab 2 Jahre u. jünger sind.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    es waere schon wichtig (((fuer mich)))) meine Frage zu beantworten bitte?

    ich lebe uebrigens vier meilen entfernt vom WPT und war auch mal der Deutsche REP.

    MFG

    M.
     
  22. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hi domino,

    nur wer gibt diese Tiere ab?

    der Zuechter?

    Oder ist es nicht eher so, das der Halter die Voegel abgibt?

    und ist es nicht eher so, das Foren den """Neuen""" Haltern suggerieren lass mal Vogel , Vogel sein?

    Das dort nicht ueber Verhalten und training gelernt wird?

    sorry nicht persoenlich gemeint aber solche Sprueche....... """Kotzen mich so an!!!!!!""""

    Ich arbeite teaglich mit Haltern und ihren Papageien.......und solche (wenn auch gut gemeinten) """Ratschlaege""""" den Vogel ...., Vogel sein zulassen, helfen weder dem Vogel noch dem Halter!!! Im gegenteil diese so """"Wohlgemeinten""""" Ratschlaege machen es viel einfacher fuer den Halter den Vogel abzugeben, als zu lernen was zu tun..... it drives me up the wall, never mind!

    habe heute eine fuer mich "traurige" post gelesen, das ein halter nicht laenger konnte..... und aufgrund von einegm Feedback so manch """"netter""" Halter sich nun entschlossen hat, seine Voegel abzugeben....

    aus meiner sicht kein Grund...., Aus meiner sichte waeren die probleme leicht geloesst,nur hat dieser Halter soviel negatives ueber Foren erfahren... = fa;sche auskuenfte....meiner meinung nach.... das nun die Voegel sogenannte wanderpokale werden!

    Ich denke wir sollten alle mal etwas mehr vorsichtig sein mit unseren """gern""" gemeinten Ratschlaegen hier auf Foren.....

    Wir ALLE haben mit unseren Post's via internet eine Verantwortung...., ob wir uns dessen bewusst sind oder aber nicht, spielt keine rolle...Leute lesen post's und handeln dementsprechend!

    never mind...

    M.
     
Thema: Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  2. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. Zebrafinken geschlecht erkennen

    Zebrafinken geschlecht erkennen: :gott:Hallo! Mir wurde heute ein angebliches zebrafinkenmännchen verkauft... anscheinend ändert er noch seine farbe weil er hellbraune flecken...