Geht es den Tierärzten um das wohl der Tiere oder nur um das Geld verdienen???

Diskutiere Geht es den Tierärzten um das wohl der Tiere oder nur um das Geld verdienen??? im Pferde Forum im Bereich Tierforen; Hallo zusammen! Geht es den Tierärzten wirklich um das wohl der Tiere?!?! Manche von euch denken sicher was das für eine blöde Frage ist,aber...

  1. #1 Finja85, 12.09.2004
    Finja85

    Finja85 Guest

    Hallo zusammen!
    Geht es den Tierärzten wirklich um das wohl der Tiere?!?!
    Manche von euch denken sicher was das für eine blöde Frage ist,aber sie ist oft berechtigt.
    Nachdem vor drei Jahren mein Haflinger :heul: an Hirnhautentzündung gestorben ist :( habe ich mir ein Jahr später eine Hannoveranerstute gekauft. Im Winter war sie richtig fit aber zum Sommer hin ging es ihr plötzlich sehr schlecht. Beim Reiten bekam sie schlecht Luft, aus der Nase kam dicker eitriger schleim und Fieber hatte sie auch. Mein erster Tierarzt hat sie ein halbes Jahr lang auf Bronchities behandelt, aber es wurde einfach nicht besser. Bei dem habe ich ca. 900€ gelassen. Dann habe ich einen Tierarzt gerufen der sehr viel ahnung von Pferden haben sollte!!! Bei dem hieß es plötzlich, mein Pferd ist Dämpfig!!! 8o sie bekam etliche Medikamente, mal ging es ihr besser und manchmal wieder schlechter. Das komische, sie hatte keine Dämpfigkeitsrinne. Aber der Tierarzt muss es ja wissen, oder??? :? Ein weiteres Jahr habe ich sau mäßig viel Geld in mein geliebtes Pferd an Medikamenten reingesteckt. Man muss bedenken das ich erst 19 bin und in der Ausbildung war, mein ganzes Geld ging in mein Pferd pflöten. Aber ganz ehrlich, ich bereue das nicht. Zumindestens kam es da locker auf 3000-4000€. Cool oder? Denn es war für nichts 0l . Vor einem halben Jahr habe ich wieder den Tierarzt gewechselt. Tja der hat sich mein Stutchen angesehen und ihr Blut abgenommen und ins Labor eingeschickt. Nach zwei Wochen kam das Ergebnis, keine Dämpfigkeit, sondern eine Herpes Infektion. Meine Stute wird jetzt alle 6 Monate geimpft und es geht ihr blendend :) . Kein Husten und nichts mehr, auch beim Reiten ist sie top fit. In den Stall muss sie auch nicht mehr, hab mir ein Shetty gekauft und beide umgestellt. Hab sie jetzt bei mir zu Hause auf einer riesen Weide mit Offenstall wo die sich echt wohl fühlen.

    !!! Übrigens zwei Häuser weiter ist auch ne Familie mit 3 Pferden. Zwei davon sollten auch Dämpfig sein. Ist aber auch Herpes!!!

    Also glaubt bitte nicht alles was der Tierarzt sagt!!!
    Wenn einem sowas passiert wie mir, ist meine Wut sicher verständlich. Mir kommt es vor als geht es ihnen nur ums Geld, keiner von den anderen beiden Tierärzten ist darauf gekommen eine Blutuntersuchung zu machen.

    :0- Bis dann Ina
     
  2. Renato

    Renato Guest

    Von so manch einem Tierarzt könnte man es fast annehmen . Mir sind ettliche Fälle bekannt in denen immerwieder Hoffnung auf Genesung versprochen wurde obwohl das kranke Tier das älteste Alter längst erreicht hatte .. es wurde noch operiert und unmittelbar danach kam dann doch , anders als erwartet der schmerzliche Abschied und die Todesspritze . Wußte der Artzt das wirklich nie im Vorraus ??? Da bekommt man den Eindruck : schnell schnell nochmal operieren bevor man an dem Tier nichts mehr verdienen kann ..meist bei Tieren der betuchten Leute zu beobachten .
    Ich habe nun endlich einen Tierarzt dem ich vollstes Vertrauen schenken kann , so schnell werde ich diesen nicht mehr wechseln .
     
  3. #3 Munia maja, 12.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ina,

    kann es sein, dass Deine Stute zuvor nicht geimpft war? Wenn ja, dann bist Du zum großen Teil selbst Schuld an der Erkrankung Deines Tieres... Eine Impfung ist zwar keine Garantie, dass Dein Pferd nie krank wird, beugt aber zumindest die schlimmsten Erkrankungen (z.B. EHV) vor, die sonst in der Behandlung sehr teuer werden und zudem das Pferd sehr mitnehmen können.
    Wenn Dir Deine ersten beiden TÄ nach längerem Krankheitsverlauf keine weitere Diagnostik (z.B. Blutentnahme) vorgeschlagen haben, ist es natürlich verständlich, dass Du Dich aufregst: viel Geld für nichts rausgeschmissen! Inwieweit sie einen Fehler in der Behandlung gemacht haben, kann ich nicht beurteilen. Hört sich aber nach ziemlicher Fahrlässigkeit oder Geldabzocke (oder auch einfach nur Unfähigkeit) an - da unterscheiden sich viele Tierärzte nicht von anderen Berufsgruppen...

    Bezüglich Finanzen kann ich nur sagen, dass ein Pferd nun mal ein teures Hobby ist! Ich habe vor kurzem mit Verwandten den finanziellen Aspekt mal durchgerechnet (haben sich trotzdem für das Pferd entschieden): neben den üblichen Versorgungskosten (Unterbringung, Futter, evtl. Ausbildung, Hufschmied) sind die TA-Kosten nicht zu unterschätzen. Auch ein gesundes Pferd benötigt regelmäßig den TA: zweimal jährlich Impfung und zwei- bis viermal jährlich Entwurmung, das kostet halt was (je nach Impfstoff und Anfahrtsweg des TA: 250 bis 400 Euro)... Lass noch eine schwerwiegendere Erkrankung dazukommen (Kolik-OP, größere Verletzungen, Infektionen), dann bist Du locker nochmals 2000 bis 3000 Euro los!
    Darum sollte sich jeder gut überlegen, ob er sich ein Pferd überhaupt leisten kann!

    Soviel dazu,
    Steffi
     
  4. #4 Finja85, 12.09.2004
    Finja85

    Finja85 Guest

    Hallo Steffi!
    Die Sache ist das die Stute schon krank war wie ich sie gekauft hatte. Wir haben zwar eine Ankaufsuntersuchung durchgeführt aber demnach war das Pferd gesund (nach meinem ersten Tierarzt) 8( ).Allerdings den Tierarzt den ich jetzt habe (dem ich auch vertraue), meinte das sie das schon früher hatte.

    Gegen alles kann man meine Stute übrigens nicht impfen, z.B. wird sie nach einer Influenza Impfung so richtig krank, Fieber, schleim, etc.

    Was ein Pferd kostet ist mir früh bewusst geworden, hab mein erstes mit 11 Jahren bekommen. Was Mama und Papa nicht bezahlt haben! Hab selbst alles mögliche was ich an Geld bekommen habe immer gespart. Außerdem Zeitung austragen, Babysitten etc.
    Das Geld ist es mir auch wert, denn meine beiden sind super süß und ich würd sie nicht missen wollen. :jaaa:


    Also mit den Preisangaben habe ich nicht gemeint das ein Pferd einen in den Ruin treibt, sondern das man dem Tierarzt das Geld in den .... schiebt und er einem nicht hilft.

    Es waren ja "zwei" Tierärzte!!!

    Bis dann Ina
     
  5. #5 Munia maja, 12.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ina,

    war der erste TA überhaupt ein qualifizierter Pferdespezialist oder "nur" ein "normaler" TA, der auch Pferde behandelt? Ankaufsuntersuchungen (zu denen weitaus mehr gehört, als nur das Pferd klinisch zu untersuchen...) würde ich nur von Spezialisten machen lassen, die meist auch entsprechend honoriert werden müssen.
    Reagiert Deine Stute auf alle Influenza-Impfungen schlecht oder nur auf einen bestimmten Impfstoff?

    MfG,
    Steffi
     
  6. #6 Finja85, 12.09.2004
    Finja85

    Finja85 Guest

    Hi Steffi. :)
    Also die Tierärzte die ich hatte waren direkt auf Pferde spezialisiert und nicht auf andere Tiere.
    Der zweite hat sogar ein eigenes Gestüt.
    Ich verstehe es ja selber nicht warum die da nicht hinter gekommen sind aber da bekommt man halt Frust.
    Vorallem kommt die Frage auf wem man noch vertrauen kann!

    MFG Ina
     
  7. #7 Munia maja, 12.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ina,

    dann kann ich Deinen Frust vollkommen verstehen...
    Na hoffentlich hast Du wenigstens mit dem dritten TA einen "guten Fang" gemacht!

    Schönen Sonntag,
    Steffi
     
Thema:

Geht es den Tierärzten um das wohl der Tiere oder nur um das Geld verdienen???

Die Seite wird geladen...

Geht es den Tierärzten um das wohl der Tiere oder nur um das Geld verdienen??? - Ähnliche Themen

  1. Wenn Welli Borona Viren hat geht das auf den Menschen ?

    Wenn Welli Borona Viren hat geht das auf den Menschen ?: Hab mal eine Frage, ein Vogel von mir den ich verkauft habe damals hatte Borona Viren stellte sich heraus. Kann sich das auch auf Menschen...
  2. Geht das mit unseren neuen beiden Grünzügelpapageien gut?

    Geht das mit unseren neuen beiden Grünzügelpapageien gut?: Hallo! Ich bin hier neu und seit vier Wochen wohnen zwei Grünzügel bei uns. Sie ist ein Jungvogel, Naturbrut, aus diesem Jahr, er schon 10 Jahre...
  3. Es geht weiter mit den Massenaloris

    Es geht weiter mit den Massenaloris: Hallo zusammen, ich berichte mal wie es weiter gegangen ist mit meiner Massenaloridame und was nun Stand der Dinge ist :) Eigentlich hatte...
  4. Kanarienvogelpaar aus verschiedenen Zuchten geht das gut?

    Kanarienvogelpaar aus verschiedenen Zuchten geht das gut?: Ich habe mal eine Frage? Ich habe ein Hahn der von einer ganz anderen Zucht kommt als die Henne. Meine Frage ist kann man sie als Paar zusammen...
  5. Suche 6 Stieglitz Hahn wenns geht jung melden

    Suche 6 Stieglitz Hahn wenns geht jung melden: Suche 6er Stieglitz Hahn wenns geht jung melden