Gekämpft, gewollt und nun doch verloren? Abgabe

Diskutiere Gekämpft, gewollt und nun doch verloren? Abgabe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Es war ein ewiges, auch emotionales hin und her und ich entschloss mich für das Geierchen alles zu tun. Kletterbaum und zumindest einen Kumpel...

  1. -Palli-

    -Palli- Guest

    Es war ein ewiges, auch emotionales hin und her und ich entschloss mich für das Geierchen alles zu tun.

    Kletterbaum und zumindest einen Kumpel hab ich besorgt.

    Aber, das ersehnte Vogelzimmer zieht sich nun doch noch um Monate/Jahre, ja wenn überhaupt hin.

    Leo ist kein Käfigvogel und auch ich habe nur diese 0815 Käfige. Wir schlafen im Wohnzimmer, da wir kein Schlafzimmer haben. Die Geier stehen hier ebenfalls.

    Leo wird hier nicht glücklich. Er gehört raus in eine Voli. Oder in ein Zimmer oder sonst wo, aber mit viel Platz und viel Gesellschaft.

    Wenn ich ihm das ermögliche, ist Bobby wieder allein. Bobby würde den ganzen tag friedlich auf dem Kletterbaum sitzen. Er ist eben ein ruhiger Vogel.
    Bobby ist sehr Menschenbezogen, aber allein soll er nicht sein.

    Aber dann würden wieder 2 Graue, auch wenn ich sie so viel wie möglich rauslasse, in Käfigen hocken.

    Wie gesagt, wir schlafen ja auch hier.

    Mit der baldigen Aussicht aufs Vogelzimmer war’s ok. Aber nun.

    Nachdem Bobby einige Wochen hier war, wurde mir klar, Vögel gehören nicht in Käfige. Das wurde mir aber erst klar, als ich ihn hier live erlebte.

    Und nun soll er so den Rest seines Lebens verbringen?
    Nur weil ich egoistisch bin?

    Ist es nicht besser, Ihnen den Platz zu suchen, den ich Ihnen wünschen würde?

    Wäre es nicht für die beiden besser?

    (Ja, alles Mist und trotzdem laufen mir gerade die Tränen)

    Eigentlich habe ich schon entscheiden. ich habe sogar schon Angebote bekommen.

    Aber ich mag vor allem Bobby nicht loslassen. Mit seinem gezicke ist er mir so ans Herz gewachsen, er ist einfach ein einmaliger Characktervogel.

    Aber haben sie das verdient? Es wäre genau das was ich eben nicht will/wollte.


    Was würdet ihr tun?

    :-(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Palli,

    eigentlich bin ich sprachlos. Mensch muss das sein :(
    Ihr seid auf einem guten Weg und nun das wieder.

    Sei mir bitte nicht böse, aber das Hin und Her der Vogelhaltung ist Mist.
    Entweder/Oder. Bobby und Leo müssten wieder aus einer mittlerweile gewohnten Umgebung raus. Neue Menschen, womöglich wieder getrennt.

    Du bist hin und hergerissen, lass dich mal drücken :trost:
    So eine Entscheidung wird nicht leicht und kann dir keiner abnehmen.
    Versuche das beste für die Geierlein zu machen.
     
  4. -Palli-

    -Palli- Guest

    Ja, das weiß ich auch und ja es ist Mist. Ich will sie ja nicht "weg" haben. Im Gegenteil. ich will die Dicken doch behalten, aber ob das das Richtige für die beiden ist... :-(Die Gewissenskoflikte habe ich eher in der hinsicht, ob es für die Vögel das richtige ist. Wenns um mich ginge, blieben sie definitiv hier.

    Kein Mensch kann sagen ob und wann wir das Vogelzimmer bekommen. Es wurde auf unbestimmte zeit rausgeschoben.
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Pallli,

    indem du Bobby vergesellschaftet hast, hast du ihm und auch Leo einen sehr großen Gefallen getan. Aber dir war von vornherein klar, dass ihr da in beengten Räumen leben werdet und das auf unabsehbare Zeit. Die Tage hast du erst noch geschrieben, dass in Kürze das Vogelzimmer kommt und nun doch wieder nicht.

    Auch wenn sie derzeit in kleineren Käfigen leben, würde ich mich wirklich erst einmal hinsetzen und darüber nachdenken, ob ihr anstatts auf das evtl. Vogelzimmer, evtl. eine ganz andere Wohnung anmmieten könntet, wenn es finanziell machbar ist und dort alles von vornherein passend macht. Und bis dahin würde ich, die beiden einfach freifliegend lassen und nur zum lüften eben in diese Käfige setzen.

    Ich weiss, ich komme sehr oft auf Pauli zu sprechen und bei ihm war es ja auch eine ganze Weile so, dass er nicht in die Voliere rein ist und er so den ganzen Tag mit Coco unterwegs war. Nachts hatte jeder seinen Schlafplatz im Wohnzimmer, gelüftet wurde nur noch mit heruntergelassenen Rollo.

    Aber auch dann, wenn du dir deiner Entscheidung sicher bist, ob du sie nun abgeben tust oder auch nicht, dann bitte nur als Paar und nicht als Einzelvogel, weil du von Bobby nicht loslassen möchtest. Tu keinem der beiden diesen Stress an und trenne sie voneinander. Sie waren gerade dabei sich anzufreunden.
     
  6. -Palli-

    -Palli- Guest

    Hallo CocoRico.

    Ich ging bis zuletzt ja davon aus, dass es in absehbarer Zeit ist.

    Den ganzen Tag freifliegend kann ich nur mit Bobby machen. Leo frisst alles und auch wirklich alles an. Ich denke Leo braucht einen Schwram, viel Platz, vielleicht eine Außenvoli, aber der flugunfähige Bobby, der schüchterne und unsichere. Ob er da zurecht kommt?

    Ich weiß es einfach nicht. Ich mag sie nicht hergeben, aber unter den Umständen auch hier nicht ewig so halten. Wenn cih wenigstens wüsste WANN?

    Ich weiß es nicht. Mal denke ich so, mal so.
     
  7. taxi15

    taxi15 taxidriver

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91413 Neustadt/Aisch
    Ach Palli,
    nicht gleich aufgeben,vielleicht findet ihr ja doch noch ne Lösung - Schlaf nochmal drüber und überlegt noch mal.
    Wir drücken hier alle Daumen und Krallen.
     
  8. -Palli-

    -Palli- Guest

    hach ja, ich will ja nicht. Aber sie tun mir einfach "leid" auch wenn sie es sicher nicht soo schlecht haben wie andere....

    ich red nochmal mit meinem Mann ob wir nicht doch umziehen wollen.....
     
  9. ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    palli, mal ehrlich. ich habe dir schon einmal geschrieben, triff eine entscheidung, steh dazu und wanke nicht wie ein fähnchen im wind. heute hüh morgen hott. heute: toll, ich tu alles für meine geier!, morgen: ach ne, ich schaff es doch nicht.
    du hast sie verpartnert, was schon mehr ist, als die meisten grauen haben.
    wer entscheidet denn über das vogelzimmer? wer sagt heute ja und morgen nein? könnt ihr keine größere wohnung suchen? könnt ihr einen balkon geiersicher machen?

    triff eine entscheidung und zwar eine endgültige. diese hin- und hergewanke macht dich nicht froh und vielleicht vergibst du beiden die chance auf ein schönes zuhause, egal ob bei dir oder woanders. unstetigkeit ist der grauenhaltung nicht wirklich dienlich.

    lg ilka
     
  10. -Palli-

    -Palli- Guest

    Das weiß ich. Aber es ist eben keine leichte Entscheidung, daher das ewige hin und her.

    Andererseits habe ich das Angebot eines Vogelparks, beide zu nehemn und ab Frühjahr in einer großen Außenvoli mit insgesamt 20 Grauen. Wer kann das schon bieten und wäre das nicht eine Gelegenheit? Egal wie gut sie es hier haben?

    Wer das Zimmer entscheidet. Mein Nachbar - sofern er auszieht. Ein Umzug kommt leider nicht in frage.
     
  11. jackojoerg

    jackojoerg Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37293 Herleshausen/ Wommen
    Hallo Palli,
    Ihr habt nur ein Zimmer, zum wohnen und schlafen und die grauen sind auch noch drin?
    Das ist hart.
    Ich kenne solche Probleme aus der Zeit als ich noch in der Stadt lebte. Allerdings waren meine Grauen im Wohnzimmer, in einem großen Montanakäfig untergebracht und hatten Abends und am Wochenende Freiflug. Nachts ging es wieder in den Montana.
    Könnt Ihr wenigstens einen Teil (eine Ecke) baulich abtrennen?
    Man kann Fertigteile aus Alurahmen mit Verdrahtung, in den Abmaßen 1m * 2m ordern und könnte so eine individuelle Innenvoliere abtrennen. Dort könnten sich die Tiere in Eurer Abwesenheit aufhalten.
    Ferner würde ich über ein Luftreinigungsgerät (z.B. einen Ionisator) nachdenken (wenn nicht schon vorhanden). Graupapageien setzen eine enorme Menge an Gefiederstaub frei, den Ihr Tag und Nacht einatmet, das kann zu gesundheitlichen Problemen führen.
    Ich selbst verwende einen Ionisator, der reichert die Luft mit Ionen an so das sich der Staub sofort absetzt und nicht in der Luft bleibt. Es gibt natürlich auch Geräte mit eingebauten Filter, die die Luft umwälzen.
     
  12. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich kann deine Probleme echt gut verstehen. Deine Überschrift würde auch gut zu meiner momentanen Lage passen. Ich habe auch viel Geld und Nerven investiert um meinen Vögeln das bestmögliche zu bieten. Koki hat sich heute wieder alle nachgewachsenen Schwungfedern abgebissen. Ich könnte nur noch heulen und schreien. Manchmal geht es lange Bergauf, aber dann plötzlich ohne erkennbaren Grund steil bergab. Man versucht das Beste zu geben und merkt irgendwann, dass man Vögel, und insbesonder Papageien, einfach nicht in Käfige einsperren sollte. Mich macht meine damalige Entscheidung mir Graue zu holen auch sehr betrübt. Teilweise leide ich auch darunter. Mit dem heutigen Wissen würde ich es für falsch halten. Doch jetzt sind sie hier und ich liebe sie so sehr und kann sie einfach nicht weggeben, sondern versuche das Beste daraus zu machen, auch wenn das selbst AV und allem Heckmeck nicht die Freiheit ersetzt.

    Deine beengten Verhältnisse sind nicht erträglich, das verstehe ich. Das mit dem Tierpark hört sich doch nicht schlecht an. ich könnte meine, wie gesagt nicht abgeben, würde deine Wahl aber verstehen. Du alleine musst eine Entscheidung treffen, die du vor dir selbst rechtfertigen musst- auch wenn dir vielleicht einige Vorwürfe machen. Ich denke so eine Schwarmhaltung hört sich gut an. Das ist sicherlich mehr als du ihnen bieten kannst. Aber entscheiden musst du-wie gesagt- selbst.
     
  13. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Moin Palli,

    was denkt Ihr eigentlich über eine zeitliche begrenzte Abgabe in Pflege bis z. B. das gedachte Vogelzimmer frei wird oder Ihr umziehen könntet usw.
    Sofern eine Veränderung der Wohnsituation, die für alle Beteiligten - so ganz aus der Ferne betrachtet - ja momentan etwas "suboptimal" ist, weiterhin angestrebt wird?
    Grundidee: In dieser Zeit könnte alles soweit hergerichtet werden und die wilde Hummel und der kleine Bär hätten bei vogelverständigen Leuten einen angemessenen Zerstörungs- und Chilloutraum :D.

    Vllt kannst Du jemanden aus dem Grauenbereich finden, die/der den Vogelpark mit Dir besucht um Deine Entscheidung so erleichtern?
     
  14. -Palli-

    -Palli- Guest

    Hallo.

    @Jackojoerg: Ja, das ist hart, aber war ja so gewollt, nur damals wussten wir nicht, dass es sich noch soo lange hinzieht.

    @jenna: Ich habe mit der Papageienhaltung allein schon ein Problem. ich fand Graue immer toll und toll und nochmal toll und habe einige erlebt. Aber erst im ALltag mit diesen Tieren wurde mir bewusst, und das so sehr wie bei keinem anderen Tier zuvor, dass diese tollen Geschöpfe weder ins Wohnzimmer, noch in einen Käfig gehören.

    Schon damals war ich kurz davor, Bobby einzupacken und ihn zu Ann Castro zu fahren, bzw sie anzuflehen ihn aufzunehmen.

    Da er ja aber nun da war und ich ihn so verdammt lieb hatte, dachte ich schaukeln wir das schon.

    Ich bekam die Zusage, dass es wohl bald was wird mit dem VZ, da mein nachbar nun auszieht. Daraus ist aber nichts geworden und ich weiß nicht wie lang es sich hinzieht.

    Nach einem Gespräch mit meinem Mann, der sagte:

    Ach, gib sie nicht weg. Bobby wär bestimmt traurig, der mag dich doch so und Leo lässt sich immer von mir kraulen..


    Na, wer kann bei so einem (Männer) Satz noch was machen...?:trost:

    Mein Cousin ist auch zuversichtlich und hat mir gesagt, er bemühe sich nun richtig um eine Wohnung.

    ich habe sogar eine Wohnung von einer Userin hier im Forum angeboten bekommen und würde am liebsten Heute noch meine Sachen packen. Aber ich vermute es wird nicht klappen. Das 1/2 % Hoffnung, was ich noch habe, werde ich morgen nochmal zum Einsatz bringen.

    Denn diese Wohnung wäre für uns mehr als PERFEKT und OPTIMAL.

    (Danke nochmal für das Angebot :-) )

    Aber ich denke es wird nicht klappen.

    Einerseits denke ich mir, WOW, in einer AV etc, das wäre das was Graue brauchen. Aber nur weil ich Sie nicht loslassen kann, sollen sie was schlechteres bekommen?

    Mensch..

    meine überlegung war nun, wie schon einmal geplant... den Flur 5 x 1,80 x 3 meter hoch, etwas umzugestalten und den Schrank (Wandschrank) den Bobby so bewacht und vergöttert als Käfig und Schlafplatz umzufunktionieren.

    Wenn wir nicht da sind hätten Sie den Flur zu verfügung, wenn wir da sind, die ganze Wohnung.

    Außerdem wären Sie räumlich ein wenig von uns getrennt, was sicher für Bobby schonmal nicht schlecht wäre, als Vorbereitung für das Vogelzimmer, wenn es irgendwann mal kommt.

    Das muss ich aber einfach machen und schnell die Axt verstecken, sonst hackt mir mein Mann den Kopf ab :D Er fühlt sich eh schon wie im Dschungel

    Ich wusste warum ich ein Posting eröffne, die Arschtritte machen mit Mut! :-)
     
  15. ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    wenn du die türen des schrankes herausnimmst und die front vergitterst? wenn der flur hoch ist, könntest du unter die decke äste hängen, so dass sie darauf sitzen können und untendrunter zeitungen für "gefallenes"? du könntest in eine ecke eine uv-lampe hängen, so dass sie trotz aufenthalt im dunklen irgendwo doch viel licht erhalten. somit hättest du mit weniger platzaufwand doch ein bissl spielplatz und licht für beide.

    lg ilka
     
  16. -Palli-

    -Palli- Guest

    Ja das dachte ich auch in der Art. Fahre heute Mittag nun erstmal in den Wald und hol neue Äste und schau dann mal weiter.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. jackojoerg

    jackojoerg Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37293 Herleshausen/ Wommen
    Es geht doch...!
    Denke an die UV Lampe und nimm eine gute, da liegen auch Welten dazwischen in Sachen Leistung und Art des UV Lichtes.
    Wenn ich meine anhabe sitzen die Geier direkt darunter.
     
  19. #17 Jessy und Funny, 31. Dezember 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Hallo Palli,
    das mit dem Flur ist doch eine prima Idee.
    Gib nicht auf. Es gibt immer einen Weg. Für die beiden ist es sicherlich am schönsten, wenn sie bei ihrem "Schwarm" bleiben dürfen.
    Schon alleine, daß du dir solch viele Gedanken machst zeigt doch, daß du eine prima Papageienmama bist.
    Würden sich nur andere Menschen auch so viele Gedanken über die Haltung ihrer Tiere machen, würde es sicherlich vielen besser gehen.

    Du schaffst das. Ich drück die Daumen.

    Liebe Grüsse
     
Thema:

Gekämpft, gewollt und nun doch verloren? Abgabe