Gekeimte Körner?

Diskutiere Gekeimte Körner? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, habe hier bereits einiges darüber gelesen, dass es für die Vögel besser ist, wenn man ihnen gekeimtes Futter anbietet. Ich wollte das mal...

  1. #1 elphaba1989, 16. April 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Hallo,
    habe hier bereits einiges darüber gelesen, dass es für die Vögel besser ist, wenn man ihnen gekeimtes Futter anbietet. Ich wollte das mal ausprobieren, mache mir aber Gedanken bezüglich des Restwassers vom Keimen. Wie lange bietet ihr das gekeimte Futter euren Vögeln an? Wechselt ihr es täglich, wegen Schimmelpilzgefahr? Oder kann man es auch erst nach 2-3 Tagen wechseln? Wie haltet ihr das denn?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 16. April 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Keimgefäß?

    Also, soweit ich weiß müssen die Körner zum Keimen 24 bis maximal 48 Stunden (eher nur 24 h) im Wasser liegen, das dann gerne auch einmal gewechselt werden darf.

    Dann kann man sie am besten in ein spezielles Keimgefäß geben, das ist ein Glas mit kleinen Löchern im Deckel, in das die Körner kommen und das danach umgedreht wird und an einen hellen Platz gestellt wird.

    In dem Keimglas kann man die Körner öfter durchspülen, da das Wasser ja unten wieder rausläuft; die Körner bleiben also feucht und nicht nass.

    Ich habe das zugegebenermaßen noch nicht probiert, da ich noch kein solches Keimgefäß habe (habe ich im "Grünschnabel Bio-Futter-Shop [online] gesehen; für ca. 8 €).

    Allerdings sind mir bei meinem Keimversuchen auf Tellern oder Haushaltspapier, besonders beim Keimvorgang unter Glasschälchen, öfter mal die Keimlinge geschimmelt.

    Deshalb sehe ich so ein Keimgefäß schon als sinnvolle Investition an.
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Bitte auf keinen Fall so lange wässern, dann beginnen die Körner schon lange zu gären!
    Keimfutter sollte zur Zubereitung nicht länger wie 8 Stunden eingeweicht werden. Danach gießt man das Wasser ab und spült nur noch 1-2 x am Tag mit Wasser durch, bis die Körner gekeimt sind. Die meisten machen den Fehler, das Futter während der Zubereitung zu feucht zu halten. Dann gammelt es natürlich.

    Besser als jeder Keimautomat ist ein einfaches Haushaltssieb aus Kunststoff + eine passende Schale dazu, da kommt mehr Luft an die Körner. Damit bereite ich schon seit Ewigkeiten Keimfutter zu und noch nie ist was schlecht geworden.
    Trotzdem muss man bei der Zubereitung natürlich aufpassen, ob es nicht doch anfängt zu schimmeln oder muffig zu riechen. Dann gehört das Futter in die Tonne.
     
  5. sunrise

    sunrise Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Link steht eigentlich alles, was man wissen und beachten sollte:

    http://www.birds-online.de/nahrung/koerner/keimfutter.htm

    Aber nicht nur Keimfutter! Sie brauchen auch ungekeimtes.

    Viel Glück, sunrise:zustimm:
     
  6. #5 elphaba1989, 16. April 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Danke für eure Antworten, es waren wirklich Sachen dabei die man beachten sollte, von denen ich noch nichts wusste. Der Link ist wirklich super, danke :zustimm:
    Also werd ich mal die Methode mit dem Sieb ausprobieren ... mal sehn was die Geier dazu sagen werden^^
     
  7. #6 dustybird, 16. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Zum keimen eignen sich alle Körner und (nur) gerade den Sonnenblumen wird durch den Keimvorgang der sehr hohe Fettgehalt entzogen. 8 Std in Wasser einweichen ist völlig ausreichend. Wie schon geschrieben , ein Haushaltssieb ist völlig ausreichend , zum Keimvorgang . Die Keime sollten aber auch nicht zu lang werden (dann schmecken diese bitter und werde auch nicht so gerne mehr gefressen.Ich würde noch empfehlen dem Körnerwasser einige Tropfen Obstessig hinzuzufügen ( wegen der Schimmelgefahr) Sauberkeit der Gerätschaften ist ein muss.
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 elphaba1989, 18. April 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Erste Fütterung mit gekeimten Körnern!!

    Hallo, danke nochmal für eure zahlreichen Tipps,

    heute früh war es endlich soweit und die Körner waren "fertig"! Also ein letztes mal gespült, nochmal abtropfen lassen und ab in die Futternäpfe damit!
    Beide haben erstmal begutachtet, was das denn ist bzw wie komisch die Körner auf einmal aussehen :D Trixi hat sich dann gleich daran gemacht und das ganze mal gekostet ... aber mehr bsiher auch nicht, sie hat nur ein paar Körnchen gefressen und ist dann wieder hoch zu ihrem geliebten Apfel :D:D:D
     
  10. #8 dustybird, 19. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Die gekeimten Körner aber abends wieder aus den Futternäpfen entfernen. Das ist schon das beste was du deinen Vögel bieten kannst , aber ein sauberkeit (Schimmelgefahr) ist sehr sehr wichtig , gerade jetzt iin dieser Jahrezeit. Noch einen Tipp ,die gekeimten Körner immer in einem extra Futternapf anbieten (glassierte Blumenuntertöpfe) sind sehr gut dafür geeignet, kindly regards (gerd)
     
Thema:

Gekeimte Körner?

Die Seite wird geladen...

Gekeimte Körner? - Ähnliche Themen

  1. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  2. meine chinasittiche essen nur körner

    meine chinasittiche essen nur körner: die essen nur körner. ich habe ihnen möhren, paprika, apfel, mandarine angeboten aber de essen nur sonnenblumenkörner. könnt ihr mir sagen, ob es...
  3. Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???

    Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???: Hallo, Hätte da mal eine Frage. Ich habe mir vom Züchter ein gerade ausgeflogenes Pfirsichköpfchen geholt da ich es zahm machen möchte. Leider...
  4. Keimfähige Körner

    Keimfähige Körner: Ich wollte nur mal nach Erfahrungen mit der Keimfähigkeit von diversen Körnern fragen. Weiße SBK, Kardi, Hanf passiert nichts. Alles...
  5. welche Körner-Art ist das ?

    welche Körner-Art ist das ?: bei der Mikroskop-Kontrolle, ob im neu gekauften Futter eh keine! Larven bzw. deren Kot sind, habe ich einige Körner entdeckt, die ich nicht...