Gekochtes Futter???

Diskutiere Gekochtes Futter??? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich weiß, langsam stelle ich ziemlich viele themen her aber ich hab doch sooooo viele fragen als neubesitzerin =) Hab neulich gelesen...

  1. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Hallo!

    Ich weiß, langsam stelle ich ziemlich viele themen her aber ich hab doch sooooo viele fragen als neubesitzerin =)
    Hab neulich gelesen das eine ihre vögel morgens mit obst, mittags mit gekochtem füttert....was heißt gekochtes, bzw welche lebensmittel kann ich verwenden. Habe ihnen heut eier und zuchini abgekocht...das war alles was mir einfiel...hoffe sie dürfen das eigelb auch essen?
    Möchte sie gern so oft wie möglich bekochen, jeden tag wäre ideal....wenn ich nur wüsste was?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mach dir keine Gedanken ob du zuviel Fragen stellst, besser so als garnicht.
    Gekochtes Futter finden viele Grauen lecker. Hier gibt es ein paar die sind wahre Papageienköche, gelle Kleiner Kongo :zwinker:
    Alles was du kochst sollte ohne Salz sein und vielleicht nicht allzu oft Ei.
    Ansonsten koch den Geiern Gemüseeintopf, Kartoffeln, Nudeln und und und.
    Es gibt auch fertiges Kochfutter zu kaufen.
    Ich nehme zb. vom fertigen und dazu kommen noch diverse frische Sachen rein, wie Knoblauch, Gemüse, Beeren, Ebly, Karoffeln, Karotte, Kräuter, Fenchel, Rote Bete, ach einfach alles mögliche. Damit hab ich die Möglichkeit, ihnen Mariendistel samen unterzujubeln, zumindest wurde es mit gekocht.
    Und wenn das mit dem kochen klappt, dann lernst du auch noch nebenher das backen für die Pieper :zustimm:
     
  4. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Kräuter habe ich auch schon gehört, meint ihr sowas wie peterling basilikum kräuter der provonce? und welche darf ich nicht verabreichen? Gekochtest futter habe ich bis jetzt noch niergends gesehen, kenne nur das eifutter mit diversen ungeziefern aber darauf stehen meine gar nicht
     
  5. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Schano,

    schau mal bei den unterschiedlichen Papageienfutterlieferanten.
    Hier gibt es mitunter Kochfutter oder auch Keimfutter für Papageien.
    z.B. ricos-futterkiste in Ludwigsburg. Nicht so weit weg von euch.

    Bei vielen stellt sich halt noch dir Frage, wieviel Nährwerte sind nach dem kochen noch vorhanden.

    Gruß

    Boracay
     
  6. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Huch, das sieht ja aus wie ganz normales körnerfutter O_o
    Glaub da koch ich doch lieber selber =)
     
  7. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Nochmals kurz ich:

    Bin gerade im Aufbruch, aber hast du hier schon einmal die Zusammenstellung der Futterliste gesehen. Diese wurde vor einiger Zeit in Zusammenarbeit der Forennutzer erstellt und hier steht wirklich alles drauf, was der Grau so essen darf.
    Dann steht einen fröhlichen Graupapageienkochen nichts mehr im Wege.

    Gruß

    Boracay
     
  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hab gerade geschaut.

    Hier bei ganz oben bei den Tipps zu finden und unter Futterliste für Papageien
     
  9. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mal im Ernst, muss es Gekochtes sein? Wo doch frische Nahrung viel gesünder ist. Gekochtes Essen hat weniger Vitamine als Frischnahrung und Artgerecht finde ich diese Art der Ernährung auch nicht. Unsere Papageien kommen ganz gut ohne gekochtes Essen zurecht und ich glaube, der Wunsch für seine Papageien zu kochen kommt daher, dass man ihnen etwas 'Gutes' tun möchte, wobei aber für mich zweifelhaft ist, ob es nicht zuviel des 'Guten' ist.
    Eine (kinderlose) Bekannte von mir, kocht für ihre Amazonen auch regelmässig eine Pampe aus Erbsen, Bohnen, Sämereien und Möhren. Ihre Papageien fressens die vitaminlose Masse gerne.
    Eier soll man nur selten reichen, vielleicht 1-2 mal im Monat.
    Allerings fressen meine Graupapageien auch gerne mal eine gekochte Kartoffel oder eine halbgare noch warme Karotte.
    Aber mehr bekommen sie nicht von mir, ausser meine brütende Henne, die bekommt warmes Aufzuchtsfutter. Warm deshalb, weil sie sich so leichter an den Geschmack gewöhnt.
     
  10. #9 kleiner-kongo, 25. November 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo schano,
    schau mal in den thead ernährung, dort findest du unter papageien-eintopf viele tips, welche zutaten du brauchst,
    du findest dort auch rezepte oder wo du wichtige zutaten herbekommst.

    mit ein bisschen fantasie und dem wissen , was die papagallis mögen, macht kochen richtig spass.
    backen ist nicht so mein ding, aber wir haben hier einige die das mit grosser leidenschaft betreiben.


    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  11. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    iwie find ich diese doofen rezepte nich :(
     
  12. #11 Sittichfreund, 25. November 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es ist einfach fantastisch wie ihr alle euch - zumindest viele hier - um die möglichst artgerechte Haltung und Fütterung eurer Papageien kümmert und versucht ihnen einen möglichst gesunden und schönen Aufenthalt in ihrer Zwangsbehausung zu bieten.

    Ich denke, daß es inzwischen der wildeste Graupapagei im Kongo weiß, daß er es besser hätte, wenn ihn das Schicksal nach Deutschland verschlagen hätte, wo man sich - als Papagei der was auf sich hält - einen Menschen oder eine Menschin hält, die zur Belustigung ihres Halters die komischsten Sache veranstaltet. Sie kochen sogar für einen und man würgt den Fras halt runter, weil es nichts anderes gibt.
    Wie elend muß es dem im Urwald dahinvegetierenden Grauen gehen, der seine Früchte von den Bäumen selber ernten und die Körner auf der Wiese oder gar vom Boden zusammenklauben muß. Wie unnatürlich!

    Kein Wunder, daß in ihrer Urheimat die meisten Grauen begeisterte Rupfer sind. Schließlich hoffen sie endlich aus ihrer wirklich "schlechten Haltung" gerettet zu werden und dann in einen guten Haushalt zu kommen, wo man dann hoffentlich artgerecht leben muß.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Sittichfreund: Du hast doch deine Tiere auch der Natur entnommen- oder etwa nicht? Mir ist nicht bekannt, dass Wellensittiche, Wachteln und Co. in irgendwelchen "Zuchtanlagen" in der freien Natur geboren wurden :zwinker:

    Warum muss man Naturvögeln immer mit "Wohnungsvögeln" vergleichen. In der freien Natur gibt es auch kein Körnerfutter oder gar Aufzuchtsbrei und Co., was aber die Tiere in Gefangenschaft benötigen, da sie es sich nicht selbst besorgen können. Sie würden letztendlich verhungern, wenn wir es ihnen nicht anbieten, egal was davon. Bei mir im Wohnzimmer steht auch kein Obstbaum, dennoch bekommen sie ihr Obst und haben die Naturäste zum knabbern.

    Wir Halter werden nur versuchen können, es ihnen irgendwie artgerecht zu machen, schaffen werden wir es ohnehin niemals. Dann hätten wir nämlich die Finger von der Tierhaltung im allgemeinen lassen sollen.



    Ich selbst koche für meinen Papageien auch, aber eben alles ungesalzen. Ich kaufe sowohl die fertigen Kochfuttermischungen, koche aber auch tiefgekühltes Gemüse (haben sogar mehr Vitamine als die guten frischen Sachen vom Markt) in unterschiedlichen Sorten zusammen und je nachdem mache ich darunter noch Kartoffeln, Nudeln oder Reis.

    Auch gebe ich z.B. Grießbrei, welchen ich dann mit Karottensaft anrühre und hinundwieder mische ich da noch zusätzlich Müsli darunter.

    Ich koche aber nicht tgl., sondern nur am Wochenende, wo ich eben für alles mehr Zeit habe als unter der Woche. Tgl. bekommen meine Gemüse oder Obst in den unterschiedlíchsten Sorten angeboten.

    Meine lieben sowohl die frischen Dinge als eben auch Kochfutter.

    Was man nicht geben sollte, sind eben Avocados. Hierzu kannst du auch bei der Ernährung einen sehr interessanten Thread finden. Einfach unter suchen das Wort Avocados eingeben.

    Wenn Papageien eben wenig frische Dinge an Obst oder Gemüse fressen, ändere die Darreichungsform oder die Temperatur.

    Auch hinundwieder einen Hühnerknochen kannst du geben. Meine lieben Hühnerknochen und wann immer ich z.B. eine Suppe mit Hühnerfleisch mache, koche ich erst das Hühnchen, wenn das gar ist, mache ich das Fleisch ziemlich weg und dann bekommen sie die Hühnerknochen mit etwas Hähnchenfleisch dran. Sie lieben es und zernagen die Knochen zu Bröseln. Diesen Typ habe ich von Lisas Züchterin erhalten und ich war damals auch sehr erstaunt darüber, aber sie hatte recht.
     
  14. #13 kleiner-kongo, 25. November 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
  15. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Sittichfreund
    früher hätte ich mich wahrscheinlich auch über so manchen Graupapgeihalter lustig gemacht heute sehe ich das etwas anders.

    Zu Beginn:
    Graupapageien sind coole Vögel, können Kunststücke oder sprechen oder was auch immer. Sie können auch überall hinschei... und überhaupt einiges an Zerstörung anrichten und überhaupt was tun im Urlaub ??? huch mein Kind wurde gebissen schnell weg damit usw usw Hab vergessen "Hilfe mein Papagei schreit den ganzen Tag" etc etc.

    Und dann gibt es Halter die solche Vögel aufnehmen, Vögel die nur Erdnüsse kennen, Vögel die ausser dem Menschen nichts anderes kennen. Vögel die jahrelang falsch ernährt wurden und wo sich der neue Halter jahrelang bemüht die Vögel auf andere Ernährung umzustellen.

    Graupapgeien sind sehr sensible Tiere die wir kaum verstehen daher solltest du nicht vorschnell urteilen wenn du nicht auch die Hintergründe weißt.
     
  16. #15 kleiner-kongo, 25. November 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    vor allem , wenn es dann nicht tage, wochen oder monate dauert, bis sie obst und gemüse nehem, sondern jahre, wenn man dann auch weiss, das tiere vom tisch ernährt wurden, ist es doch wohl ok, wenn man dampf kocht, so bleiben die vitamine erhalten und es geht schnell, es ist vor allem nicht gesalzen.

    in diesem sinne
    kleiner-kongo
     
  17. #16 Drakulinchen, 26. November 2008
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    also ich koche gern für unsere Geierleins - sie mögen gekochtes sehr sehr gerne.

    Nudeln werden geliebt, genauso wie gekochte Kartoffeln auch Reis mögen sie. Gemüse kann man eigentlich fast alles verkochen :) Brokkoli wird auch sehr gern gefuttert - da es das eh nicht häufig gibt bei uns, sollte das kein Problem sein - es gibt allerdings Threads die vor Kohlgerichten warnen - aber ich hoff mal ,daß das nur für häufigen Kohlverzehr gilt und nicht für selten gegebenen Brokkoliverzehr.

    Man kanns ja prima während dem Menschenessenköcheln machen - gibts fpr uns Menschen Nudeln, dann werden gekochte Nudeln, Reis Gemüse entnommen für die Geierlein und der Rest für uns wird dann verfeinert - also mit Sahne, Salz, Brühe etc weiterverarbeitet.

    Geieressen sollte kein Salz enthalten -ist nicht gut für sie - also wenn Du Nudeln, Reism Kartoffeln machst - erstmal ungesalen kochen und nach Entnahme der Geierportion dann für den Menschen würzen.

    Ei: unsere essen ausnahslos nur das Eisweiss - das Eigelb schmeckt anscheinend keinem.

    Klar, in der Natur fressen sie keine gekochten Nudeln, Kartoffeln - aber sie sind auch nicht in der natürlichen Umgebung und ihnen schmecken Nudeln, Kartoffeln. Warum also nicht geben wenn man eh schon für sich selbst kocht :)
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oben im Ernährungsforum haben wir dazu auch dies festgepinnt :zwinker:.
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ich persönlich koche nicht extra für die Geier, halte es
    aber auch so, dass ich unser Essen erst salzlos koche
    und dann ein paar Nudeln, eine Kartoffel etc beiseite
    lege. Danach wird erst losgewürzt. :zwinker:

    Nur die heißgeliebte Bananenpampe mache ich extra
    (Banane + Honig + 1EL Wasser verköcheln). Die kann
    ja kein Mensch essen. *schauder* :p

    Meien Geier lieben halbwarmes / lauwarmes Essen. Klar
    bekommen sie das in der Natur nicht, aber ich sehe auch
    keinen Grund, warum ich ihnen nicht eine kleine Freude
    (die zudem ja völlig unschädlich ist und manchen Gemü-
    severweigerer sogar bekehrt) damit machen soll, Ihnen
    ab und an warme Kost zu geben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    und immer wieder, diese Motzer :traurig:
    Ich koche lieber einmal die Woche für meine Geier, als wenn sie es vom Tisch klauen.

    Das Kochfutter sieht fast aus wie eine Körnermischung. Es sind geschälte SBK drinn. Die Bohnen mögen meine dann auch, die bleiben beim Quellfutter meist liegen.
     
  22. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wer motzt hier? :?
    Ich schrieb jediglich in einem freundlichen Ton, meine Meinung dazu, ich habe nicht gemotzt! :nene:
     
Thema:

Gekochtes Futter???

Die Seite wird geladen...

Gekochtes Futter??? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...