Gelbbrust Ara zucht.

Diskutiere Gelbbrust Ara zucht. im Aras Forum im Bereich Papageien; Wenn ich mich entsinne waren hier einige Leute inkl.der Mod der meinung das auch IHR eure Hände nicht in Unschuld waschen könnt,was...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ich unterstelle niemanden etwas.Nur wenn hier jemand jeden Tag mit neuen Ideen kommt,und daraus zu lesen ist das es immer zum Nachteil der Tiere ist,und diese dann noch mit Frechheiten und Beleidigungen verteidigt werden,geht mir das gelinde gesagt auf den Sack.Somal ich eine ganz andere Vermutung habe wozu diese Themen dienen soll,aber das mir wurscht:+schimpf

    So viel dann mal zu den Beleidigungen!

    Jemand der letzte Woche noch garkeine Ahnung von GB´s hatte,und nun nach Züchten fragt und schon auf Seite 2 bei Profit und HZ ist,versaut sich seine Themen selber!!:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Tiernarr28, 30. März 2012
    Tiernarr28

    Tiernarr28 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Aber sicher doch..

    Über Tukane wissen Dullkopp und Herder Hunde ne menge:)
     
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Das trifft hier auf ca.99% aller User zu.
    Aber was hat das nun mit dem "Gelbbrustara züchten" zu tun???
    Du erhärtest meinen Verdacht immer mehr;)
     
  5. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Warum wird dieser Tiernarr nicht einfach gelöscht?

    Das VF ist doch hoffentlich nicht auf solcher User angewiesen, oder doch?
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Handaufzucht sollte vermieden werden, wenn sie nicht notwendig ist, also die Eltern nicht füttern oder das Junge anderweitig gefährden (angreifen etc.).:+klugsche

    Heutzutage führt man Handaufzucht normalerweise nur noch durch, wenn eben das Junge gefährdet ist, und das ist dann auch eine sehr nervenaufreibende Sache, wenn man keine Kropfsonde verwendet, sondern eine Futterspritze, vom Löffel füttert etc.

    Hier mal ein Bericht darüber, wie es bei 2 kleinen Graupapageien abgelaufen ist, ab Beitrag 35, S. 4.

    Nach all den Erstkosten für Voliere, Pflanzen, Vögel und den regelmäßigen Folgekosten wie Futter (Frischfutter sollte sein, ist also recht teuer), weitere Pflanzen, Tierarztkosten, evtl. Heizkosten für das Schutzhaus, glaube ich nicht, dass man mit einem Ara noch viel Gewinn machen kann, wenn er so ca. 900 € kostet.
    Du musstest ja auch vorher die Futterkosten usw. zahlen.

    Solltest Du das wirklich ernst meinen - oder jeder, der später noch mal hier liest - würde ich mir das noch mal sehr gut durch den Kopf gehen lassen.

    Punkte, die zu bedenken wären sind

    - keine Handaufzucht, so nicht für den Schutz des Jungtieres notwendig, auch nicht, "partiell", nachdem die Eltern so und so lange gefüttert haben, maximal zufüttern vom Löffel/ Leckerli, wenn die Elterntiere zahm sind,und das zulassen, so dass sich das Junge an Menschen gewöhnen kann

    - nicht einfach mal mehrere Aras kaufen und loslegen, sondern am besten erst mal mit einem Paar anfangen und sehen, wie es sich damit lebt

    - Kosten bedenken für Voliere, Schutzhaus, Einrichtung, regelmäßige Kosten für Frischfutter und Tierarzt, vermutlich weitere Pflanzen

    - Arazucht nicht als Beruf/ gewinnbringend, sondern eher als zeitaufwendiges Hobby ansehen, dass auch Fachwissen in Theorie und mMn Praxis (eben notwenige Handauzucht im Notfall: Ich bin immer noch der Meinung,dass man das mal geübt haben muss und nicht jeder sich das einfach so zutraut, immerhin sind die Vögelchen klein und fragil),

    - vor der Anschaffung am besten erst mal ausgiebig Fachliteratur lesen - die können Halter und Züchter im Araforum sicher empfehlen - und ausgewählte Internetseiten zum Thema lesen (auch im Araforum die Halter und Züchter fragen)

    - wenn noch gar keine Vogelerfahrung besteht und man sich unsicher ist, am besten hier mal fragen, ob es Halter in der Nähe des Wohnortes gibt, bei denen man mal einen Nachmittag helfen und zusehen kann, so dass man die Vögel und deren Haltungsbedingnugnen kennen lernt, mal ein bisschen schnackt und vorfühlen kann, ob einem die Haltung wirklich liegt,

    - bei der Lebenserwartung der Aras überlegen, ob man wirklich jetzt schon sagen kann, dass man diese Vögel über mehr als 30 Jahre halten kann (auch zu bedenken, Umzug wegen Wechsel des Arbeitsplatzes etc. -> Vermietererlaubnis und Toleranz der Nachbarn, evtl. Heirat etc. - da kann es auch Unverträglichkeiten mit den Vögeln, Allergien, Ängste etc. geben usw.

    - überlegen, ob man sich jetzt schon festlegen will bzgl. Züchter werden wollen, oder erst mal eine Brut abwartet (für die man auch schon einen Zuchtgenehmigung braucht).
    Auch dabei überlegen, dass man erst mal einige Zeit Platz für alle Jungvögel braucht,die auch Fliegen üben müssen.
     
  7. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Mann Stephanie, wir wollen hier doch keinen Vortrag über Handaufzucht lesen.

    Es sind noch gar keine Vögel da.

    Wir haben jedoch einen Narren zu viel...
     
  8. #27 Herder Hunde, 30. März 2012
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    @ stefhanie
    es ist lobenswert wenn du dir die mühe machst.
    aber sie bringt in diesem fall nichts, wenn du dir dieses thema und auch das was ich oben weiter verlinkt habe, durchgelesen hast, weisst auch warum

    denn glaubst du das einer erst bei den aras schreibt
    sein thema da geschlossen wird und dann ins öffenlichen geht, das das ohne hintergedanken ist

    ein reiner stänkerkopf ist das und nichts anderes
     
  9. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm:
     
  10. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Danke Stephanie
    Ich hätte es nicht besser schreiben können. Aus Zoffthreads halte ich mich meistens raus, bin ja ein " artiger " Junge ( Wers glaubt ) Lach
     
  11. #30 jensen, 31. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2012
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tiernarr ;

    ich versuch mal was konstruktives zum Thema bei zu tragen .

    Man lebt mit den Tieren , nicht von ihnen entfernt .
    So kann man jederzeit eingreifen bei Problemen o.ä.

    GB lassen sich leicht vermehren , deshalb giebt es davon auch so viele .

    Das du dich aber nun als Neueinsteiger gleich mit einem Zuchtpaar arangieren willst , obwohl du keinerlei Vorkenntniße mit diesen sanftmütigen Riesen hast , ist nicht so gut .
    Einsteigervögel giebt es keine ( ein Wellensittich ist genauso anfällig gegen Haltungsfehler wie ein Großara ) .
    Du mußt mit den Tieren groß werden , ihre Verhaltensweisen beobachten , sie einschätzen zu lernen .
    Gb können mit Brutgeschehen recht " eckig " werden . Du als Neueinsteiger , der nun gar keine Ahnung von den Piepern hat , wäre damit schnell überfordert ----------------und dies würde zu lasten der Tiere gehen .
    Sicherlich haben wir alle mal angefangen , aber bestimmt nicht mit Brutpaaren .
    Fahre zu Züchtern , sehe dir an , wie sie den Umgang mit juvenilen Tieren sowie adulten handhaben .

    [​IMG]

    Da du aber im Interesse der Tiere denkst ( und jetzt gehe ich auf deine weiteren Fragen ein ) , solltest du dir überlegen ob es anstrebenswert ist Hz zu betreiben . Sicherlich verlangt die Käuferschaft nach solch einem anfänglich umgänglichen Vogel . Die Probleme werden aber aus der Unerfahrenheit der Käufer heraus gemacht , welches das Tier meist leiden lassen .
    Als verantwortungsvoller Züchter sollte man das wissen und nicht ignorieren . In den Falle trifft die Schuld der Abgabevögel genauso auf den " Lieferanten " zu .

    Deine Frage nach dem Profit , oder ob man die Ausgaben wieder reinbekommt , wäre leicht zu beantworten .
    Ein Hobby ist ein Hobby , denkt man wirtschaftlich geht es in richtung commerz -----------------und das hat nichts mehr mit Hobby zu tun .
    Oder glaubst du einer der ne Harley fährt , Tag und Nacht drann rumschraubt , etliche Tausender in die Karre verknistert hat --------------------kommt auf die Idee wie er das geld wieder reinbekommt ?
    Nein , Hobby ist Hobby und Geschäft ist Geschäft .


    Aras sauen mit Futter rum , das ist bekannt . Jetzt aber zu denken das man die runtergeworfenen Körner einsammeln / zusammenfegen sollte um sie erneut anzubieten wäre falsch . Hier wurde ggf raufgeschißen , Federstaub liegt drauf , Badewasser welches daneben gegangen ist läßt Pilze und Keime gut gedeihen , usw.


    Deine Frage mit der Hz halte ich für einen Anfänger sogar nachvollziehbar .
    Man ließt dies oft im Netzt , das viele Kücken herausgenommen werden müßen ( die Gründe dafür / bzw. dem Ideereichtum der Züchter sind hierfür keine Grenzen gesetzt )

    Auch Nb bekommt man gut zahm , erfordert aber ein intensives auseinandersetzen mit dem Vogel .


    Lukrative Arten sprachst du ebenfalls an ( auch hierbei geht es dir um " Häuptling klingende Münze " ) . Aber das hatten wir schon mal n paar Zeilen vorher . Hobby ist Hobby und commerz ist .....................naja , du weißt schon .


    HR ( hirfür giebts schon n paar Markstücke mehr ) sind nach meinen Beobachtungen leiser wie GB bzw. Hyas .
    Hiervon aber ein ZP zu erlangen wird dir kaum möglich sein , es sei denn der andere haut dich übers Ohr .

    [​IMG]

    Von der Nominatform giebt es sicherlich n paar mehr auf dem markt , von den Unterarten hingegen siehts dann schon magerer aus .
    Auch hier wiederum wird viel angeboten , was einem die Haare zu berge stehen läßt . Es giebt mittlerweile immer mehr Unterartenhybriden , die nichts mehr mit dem " Schlachtruf " zu tun haben ; Arterhalt durch Zucht . Hier ist nur noch eine Vermehrung der Piepmätze zu verzeichnen die den Konsumermarkt abdecken sollen .


    Noch lukrativer sind die Hyas .

    [​IMG]

    Da aber an ein Zuchtpaar zu kommen ist fast aussichtslos . Es sei denn man hat als Vater den Scheich von Persien .
    Warum ist das so ?
    Ganz einfache Sache : die , die wirklich erfolgreich Kücken großziehen , machen dies Jahr für Jahr . Jetzt rechne dir aus was ca. 40 Kücken Wert sind ( den Marktpreiß kannst du ergoogeln ) .

    Der Umgang mit diesen Tieren wärend der Brutzeit ist dann noch einen kleinen " Ticken " schärfer als bei den GB . Die Gb sind dagegen Kirchenknaben , aber ganz bestimmt .


    Wie du siehst solltest du von deinem Vorhaben Aras halten zu wollen und zu vermehren Abstand nehmen . Die Gründe hierfür konnte ich dir in diesem posting vieleicht verständlich machen :)

    MFG Jens
     
  12. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @jensen......ich stimme dir in allen punkten zu!!!

    Aber so oder so ähnlich wurde es dem Themeneröffner immer erklärt,die Reaktion war dann das entweder ein anderes Tier her musste oder es wurde rumgezickt und beleidigt.....Eine Userin hat sich sogar die zeit genommen um mit ihm zu telefonieren,musste das aber dann wegen Beleidgungen abbrechen...also alles in allen vergebene Liebesmüh und wird in bestimmt nicht vopn seinem Plan abbringen!
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Mensch Leute.... regt Euch doch nicht auf. So wie und was er schreibt, ist er ein Troll....ein ziemlich erfolgreicher sogar....denn er beherrscht perfekt das Spiel mit den Triggerwörtern wie "Handaufzucht" oder "Einzelhaltung". .... und pöbelt sofort los wenn jemand ernsthafte Antworten gibt
    Er hat sich ganz klar nie ernsthaft mit den Bedürfnissen der von ihm präferierten Vögeln beschäftigt und ich kann nicht glauben, daß wirklich jemand mit null Wissen an so gnadenloser Selbstüberschätzung leidet. Schon im Tukantrööt war klar, daß er nur provozieren will. Setzt ihn auf die Ignorierliste und gut ist. Verschwendet kein Adrenalin ;)
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja , sicherlich wurde in diversen Themen dem TO einiges geraten . Einige brachten es verständlich rüber , andere wiedrum fingen an zu motzen .

    Der Wunsch nach einem farbenfrohen , auffallendem / aussergewöhnlichem Tier kann ich verstehen . Aus dem Grunde weil ein Einsteiger keinerlei Vorstellungskraft darüber hat , wie intensiv diese Pflege ist .
    Genau an der Stelle hätte man mittels Einblicken in die Großarahaltung klare Verhältniße schaffen können . Da hätte man sich sicherlich ( die User untereinander ) ergänzen können .

    Wenn danach der To immer noch an seinem Vorhaben festgehalten hätte , hätte es eh keiner ändern können . Du weißt selber , es giebt viele die Fragen -----------------------die Fragen passen aber nicht zum eigenem Antwortschema ----------------------und letztlich macht der Fragende doch was er will . Dagegen kann man dann nichts machen .

    Diese Chance abzuwiegen , sollte man aber einem Neuuser einräumen . Was er aus Erfahrungswerten anderer macht , darauf hat man wenig Einfluß .

    MFG Jens
     
  15. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Ich finde die Beratung von Jensen super und kann ihm in allen Punkten betreffend Umgang mit solchen Usern nur Beipflichten.

    Selbst wenn jemand ein Troll ist oder völlig falsche Vorstellungen hat, ist nichts damit gewonnen, wenn man sich gegenseitig angreifft.

    Aufklärungen die gut verständlich sind und in freundlichem Ton verfasst werden, fallen in der Regel auf viel fruchtbareren Boden. Trotzdem kann man dabei sehr ehrlich sein und Klartext reden, damit sich niemand eine falsche Vorstellung von der Haltung der Tiere macht.

    Ich kann zwar den Ärger von einigen hier durchaus verstehen, aber ich finde die Taktik von Jensen besser :beifall:
     
  16. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @jensen....das stimmt allerdings nur insofern derjenige wirklich tips haben will.....und nicht nur zum provozieren hier ist ....fängt am damit wo er Ara´s herbekommt die als Einzelvogel gehalten werden kann,geht über Tukane bis hin Zur Arazucht mit meisten Profit und HZ....und das alles mit Beleidigungen und Unverschämtheiten,sowas nimmt kein Mensch ernst.So mal das evt nur ein Fakeprofil ist!
    Jeder der sich ernsthaft mit der Anschaffung eines Tieres beschäftigt,sei es ein Goldfisch ein Wellensittich oder ein Ara hat zumindest Grundkentnisse.Dieser schwierige Kanditat hat aber nix ausgelassen jeweils das gegenteil der artgerechten Haltung einzufordern für sich^^

    Sandra W....die gleiche taktik hat eine Userin hier auch versucht und mit dem telefoniert,was dabei raus kam kann man anchlesen......sorry aber für dumm muss sich ja hier keiner verkaufen lassen,dafür ist die Zeit der leute die hier an wirklich Interessierten Tips geben wollen,viel zu schade!
     
  17. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    hi jens.......
    fettes kompliment-----SUPER TOLLE BILDER !!!!!!!!!!!!!!
     
  18. #37 fireball20000, 31. März 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Nun, der Punkt ist der: Wenn jemand unernst gemeinte Fragen stellt und sie werden dennoch sachlich beantwortet, hat keiner davon einen Nachteil. Im Gegenteil, sollte jemand anderes das Thema irgendwann mal lesen, erübrigen sich vielleicht seine Fragen. Wenn die Fragen des Themeneröffners aber ernst gemeint waren, und alle hacken direkt auf ihm rum und geben unkonstruktive Antworten á la "es ist eh ein Troll", dann ist derjenige (zurecht) beleidigt und blockt ab. Und zukünftige Leser des Themas werden total abgeschreckt. Es ist doch nicht so schwierig, entweder freundlich und höflich zu antworten, oder sich einfach zurück zu halten und gar nichts zu schreiben. Antworten wie die von Jens oder Stephanie sind informativ ohne beleidigend zu werden. So etwas nimmt sich ein Fragesteller viel eher zu Herzen, als Antworten von jemandem, der einem mehrfach unterstellt hat, man wolle sich nur wichtig machen.

    Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir in diesem Forum der allgemeine Umgangston äußerst negativ aufgefallen ist.
     
  19. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Na wenns euch doch glücklich macht und euer Ego aufbessert dann steht dem guten doch Rede und Antwort auf seine Fragen.Es gibt eben andere denen ihre Zeit für solche "Trolle" zu wertvoll ist.Das geht nur soweit gut bis er seine altbekannten Beleidigungen loslässt,er hat dann seinen Spass und ihr euer gutes Gewissen:D

    Zum Umgangston mal,die ist eben ein Vogelforum mit allen möglichen Charakteren,und eben kein Therapiechat wo sich alle immer und jederzeit lieb haben müssen.Und so lange das nicht persönlich oder beleidigend wird ist das doch okay und mir persönlich lieber als falsche Freundlichkeit.8)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sabseju

    Sabseju Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wow Jensen, klasse erklärt, hammer Bericht.
     
  22. #40 jensen, 31. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. April 2012
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0

    Lass uns das mal in aller Ruhe " zerhackstücken " .

    Tips kannst du allemal aus der Tasche ziehen . Hast du ja auch gemacht . Aber ! ---und das ist die entscheidenen Frage ; wie gings dann weiter . Es war nur noch ein einzigster Grabenkampf .

    Testfrage : als erfahrener Halter giebt es andere Mittel und Möglichkeiten einem Neuling zu erklären wie sich was darstellt , anstatt gleich den anderen zu verarzten .
    Ein erfahrener Halter / User hört sich Argumentationen an , die ein Neuling hat ( warum und woher er gewissen Parametern hinterher läuft sein einmal dahingestellt / daran ist dieses Forum nicht ganz unschuldig ) .

    Und jetzt kann ein erfahrener Halter / User , dem neuem User gegenüber nicht überzeugen ? Das glaub ich nicht wirklich .
    Und wenns dem erfahrenem User dann eben zu bunt wird , unterhält man sich eben nicht weiter ( zum Zank / Streit gehören immer 2 ) .

    Einzelvogel ? Ja klar geh ich da mit deiner Meinung konform .
    Aber ! Woher kommt diese Einstellung zum Einzeltier ( Kranke und nicht vergesellschafftungsfähige Vögel mal ausgenommen ) ? Warum m uß man hier einzeln Isolierte HZ Hochleben lassen , diesen keinerlei resozialation zukommen lassen und dann verhöckern -------------------------und viele inkl. einiger Mods reisen die Hände hoch und schreien Hura .
    Du kannst sicherlich früher an später denken . Können das andere auch ?
    Und genau das ist es was uns Papageienhalter auf die Füße fällt , und andere auf den Plan ruft die nach einem Haltungsverbot für die Exoten rufen .

    Du sprichst hier auch die Grundkenntniße an .

    Nein , viele Halter die diese Tiere ( Papageien ) seit Jahren halten wissen kaum etwas über die Grundbedürfniße bzw. Verhaltensweisen der Pieper .
    Du selber sagtest einmal ( irgentwo hab ichs mal gelesen ) das der Halter an der " versautheit des Vogels " selber Schuld sei und nicht die HZ . Ja sicher , gar keine Frage . Lies dir aber im Gegenzug dazu hier einige postings durch , die immer noch lauten : Hz neigen eher zum beißen .
    Die die das schreiben haben wenig über Verhalten der Piepmätze gelernt --------------------------obwohl diese schon fast 10 jahre ( jaja , man glaubt es kaum ) hier im Forum vertreten sind .

    So Chris , und nun noch mal die Testfrage : warum fragt ein unerfahrener User solche Fragen , die er hier gestellt hat .
    Das Forum ist ist gut gefüllt mit Falschinformationen , was das Verhalten / Ansprüche der Pfleglinge / zurechtreden usw. anbelangt .
    Warum kommt nun solch ein User auf solche Fragen / Vorstellungen --------------------wie leicht doch die Vogelhaltung mit all ihren Abbildern zu realisieren wäre .

    Nun ja . Das kann keiner von uns einschätzen , bzw. nachvollziehen . Nachvollziehen kann ich nur was ich lese .


    MFG Jens
     
Thema: Gelbbrust Ara zucht.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ara züchten

    ,
  2. gelbbrustara zucht

    ,
  3. Ara züchten genehmigung

    ,
  4. papagei ara züchter,
  5. aras züchten,
  6. arazucht,
  7. inkubationstemperatur gelbbrustara,
  8. aufzucht ara ,
  9. ara zucht,
  10. arazucht wie
Die Seite wird geladen...

Gelbbrust Ara zucht. - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.