Gelbbrustara sitzt im Baum!

Diskutiere Gelbbrustara sitzt im Baum! im Aras Forum im Bereich Papageien; Unsere Amazone ist auch mal ausgebüxt und beim Nachbarn ganz oben in der Tanne gesessen. Waren ca 10m. Mein Mann hat ne Leiter geholt und wollte...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bibiana

    Bibiana Guest

    Unsere Amazone ist auch mal ausgebüxt und beim Nachbarn ganz oben in der Tanne gesessen. Waren ca 10m.
    Mein Mann hat ne Leiter geholt und wollte versuchen hoch zu kommen, ich war immer in Sichtkontakt zu ihr. Sobald die Leiter in ihre Nähe kam ist sie vor Panik dann doch zu mir geflogen, ist aber böse auf den Boden geknallt weil sie das Bremsen nicht auf die Reihe bekam.
    Was ich damit sagen will: Feuerwehr würde ich versuchen ganz außen vor zu lassen! Sie erschrickt mit Sicherheit und mit etwas Pech ist sie dann ganz weg...
    Ich drück dir auf jeden Fall alle verfügbaren Krallen und Daumen das sie wieder runter kommt!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Verständnis durch vollumfängliches Begreifen »

    hallo Sybille,

    das ist ABSOLUT nicht lächerlich gemeint, ganz und gar nicht.
    Ich erinnere mich nämlich sehr gut daran, wie aufgeregt ich
    damals beim ersten mal war, als es mir so ging wie Antoni.

    Da hüpft man von einem Bein aufs andere, könnte heulen, schreien,
    fluchen, verzweifeln und alles gleichzeitig. Aber das hilft nixx.

    Nee, einfach in Ruhe abwarten, den Vogel sich an die für ihn neue
    Situation gewöhnen lassen und wenn er soweit ist, wird sie oder er
    den nächsten Schritt / Flug machen. In diesem Sinne ABWARTEN.

    Und wenn er genug Vertrauen in seine Bezugsperson hat, kommt sie
    oder er auch wieder zu seinem vertrauten Menschen zurück. Sicher.

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  4. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Chriss

    du magst zwa im netz alles finden, aber " deine gut gemeinten ratschläge " kannste in diesen fall gut und gerne in den skat drücken.
     
  5. chris-XX

    chris-XX Guest

    Schaun mir mal ...

    hi Jörg,

    das sind KEINE Ratschläge aus dem Web.
    In diesem Sinne, warten wir's doch mal ab. 8)

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Antoni...

    erst mal ruhe bewaren, denn panik nutzt nich viel bzw garnichts.

    baum 20 meter hoch und haus gegenüber 10 meter sieht doch mal garnicht so übel aus wie man denkt.

    geh mal davon aus, dass dein geier überfüttert ist und es eine ganze weile ohne futter aushält. zu dieser jahreszeit hält er es sowieso lange aus, es gibt ja genug.

    wichtig ist es den kontakt zu halten und ihn eventuell über die dachlucke aufs haus zu locken und dadurch rein zu bekommen.

    aras die den freiflug nicht gewohnt sind haben so eine art höhenangst, weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll. sie klettern den baum nicht runter, du kannst nur versuchen ihn auf einer freien fläche runter zu bekommen.

    Romano hatte schon mal das gleiche problem, bin im suchen nicht so gut, vieleicht setzt dir hier jemand den link dazu.

    wünsche dir viel glück.
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Schon gefunden,was du meinst.
    Hier der Bericht von Mario.
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir mit Interesse hier alles durchgelesen, in so einer Situation war ich auch mal, wenngleich nicht mit einem Ara. Früher hatte ich Beos, einer ist mir mal entwischt beim Voliereputzen. Er hat es sage und schreibe 10 Tage draußen ausgehalten. Abends kam er immer auf die grosse Linde vor das Haus geflogen, wir hätten fast nach ihm greifen können. Das war schon fast Ironie. Ich habe in dieser Zeit immer die Voliere in Ruf- und Sichtweite gelassen, sodass er die anderen beiden Beos Tag und nacht sehen und hören konnte. Ich bilde mir ein, dass er deswegen auf dem Grundstück geblieben ist. Nach 10 Tagen hat mein Mann ihn dann von einem 1 Meter hohen Busch eingesammelt, der arme Kerl war total entkräftet, aber bereits nach 24 h wieder obenauf. Ich möchte Dir damit Mut machen, vor allem sei froh, dass er noch in Sichtweite ist. Ich würde es weiter versuchen, ihn mit Leckerli und Wasser zu locken. Ich drücke ganz feste alle Däumchen, ihr müsst nervlich ja wirklich ne Menge durchmachen :traurig:
     
  9. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Chriss

    dies meinte ich mit ratschläge !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    welcher normale vogelliebhaber wirft mit irgendwelchen zeugs nach seinen geiern, er will sie doch nicht vertreiben.
     
  10. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Antonimaroni

    gibt es was neues??
    hattes du glueck, konntest du deinen ara einfangen ??
     
  11. #30 Antonimaroni, 14. Juli 2006
    Antonimaroni

    Antonimaroni Guest

    Gelbbrustara Bibo wieder da!

    Danke nochmal für Eure Mithilfe und Tipps!

    Als ich gestern dann wieder an dem besagten Baum stand, hatte meine hysterische Nachbarin bereits die Feuerwehr angerufen. Die dann sogleich mit drei Fahrzeugen anrückten... 8o

    Mit der Rollleiter wurde ich dann in die Baumkrone zu Bibo befördert, die mich schon sehnsüchtig erwartete und gleich auf meinen Arm kam. :freude: Bibo war heilfroh wieder zu Hause zu sein und stürzte sich gleich auf das Futter.

    :dance: Mit einer "kleinen Spende" an die Ortsfeuerwehr von 100,- € bin davon abgekommen. :beifall:
     
  12. #31 chris-XX, 14. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juli 2006
    chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hallo Jörg,

    doch es gibt gut meinende besorgte Papageienbesitzer, die genau das machen. Stöckchen und
    Steinchen hoch schmeissen, damit ihr Liebling wieder zu ihnen kommt. Und den teuren Einsatz der
    Feuerwehr mit Leiter und Wasserkanone habe ich auch schon erlebt - Wald unter Wasser - Vogel
    weg. Und umgedreht kann ich Dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen - das meine Vögel mir auf
    Zuruf auf die Schulter oder den Arm geflogen kamen, egal ob nur 10 oder auf 100 m Distanz, ohne
    mit Futter zu locken, ohne zu clickern oder sonst was. Und das obwohl ich direkt am Wald wohne.
    Vertrauen und Zuneigung eben - auf Gegenseitigkeit. :) :) :)

    Deswegen sage ich's auch gerne nochmal, es ist nur beim ersten Mal eine neue Erfahrung - und
    zwar für Mensch und Vogel. Wenn ich dann gerade noch mal an » Gisbert Keller's Quax erinnern
    darf, dann zeigt sich, was ich meine! - Nicht von "einfangen" möchte ich sprechen, sondern von
    ganz natürlichem Verhalten: Der Mensch bietet sicheren Schlafplatz und ergiebige Futterquelle,
    warum also sollte sich ein Papagei von seinen ihn umsorgenden Menschen distanzieren? Er hat
    gar keinen Grund dazu. Vielmehr ist das genaue Gegenteil der Fall, er hält seine schützende Hand
    über ihn. Abgesehen davon, halte ich Freiflug für die beste Symbiose, die einem Vogel in Menschen-
    obhut angedeihen kann, zumal sie den Kreislauf auf Touren bringt und somit die Vitalität steigert. :zustimm: :zustimm:

    Eigentlich möchte ich jedem nur empfehlen mit seinem Papagei, mal raus auf's Feld zu fahren,
    dorthin wo es KEINE Bäume hat und ihn darauf zu trainieren, auf Zuruf von einem Menschen zum
    anderen zu fliegen - und allmählich die Distanz zu vergrösseren. Das tut dem Vogel gut und stärkt
    zugleich das Vertrauen des Menschen in sein Tier, überwindet sozusagen die Verlustangst. Und
    wem das zuviel abverlangt ist, der kann seinen Papagei (Ara) ja mit einem » Sender ausstatten.


    --------------------------------------------------------------------------------


    hallo Antoni,

    na dann herzlichen Glückwunsch zum guten Ende, hast Du halt einen sehr vertrauensvollen Ara. :zustimm: :bier:

    Ich freue mich für Dich mit. :) :) :)

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  13. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Mensch... das ist ja super!!! :zustimm:

    Schön, dass Bibo wieder zuhause ist! Da hat das Daumen, Krallen und Pfötchen drücken was gebracht :prima:
     
  14. #33 VEBsurfer, 14. Juli 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    Nein

    hallo!
    schön, dass der geier wieder da ist. freut mich echt!!!!!!:bier:

    ABER: BITTE fahrt niemals mit eurem geier auf ein feld und trainiert mit ihm, wie chris es vorgeschlagen hat. DAS IST WAHNSINN!!!!!! der vogel kann sich auch dann erschrecken, wenn keine bäume in der nähe sind und einfach wegfliegen. dann allerdings viel weiter, wo man ihn vielleicht nicht mehr findet

    zum einen ist jeder transport stress. zum anderen gibt es, wenn ihr das mensch-zu-mensch-fliegen nicht in eurer wohnung machen könnt möglicherweise die gelegenheit in einer halle (reitsport, turnhalle in der nähe etc.) genug möglichkeiten, wo man mit nettem fragen und einer kleinen spende o.ä. mal eine stunde üben könnt. und zwar SICHER!
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Super,du hast sie wieder!:bier:
    Das freut mich riesig.


    WARNUNG
    Dies solltet ihr bitte nicht nachmachen!
    Wenn man seinen Vogel auf den Freiflug trainieren möchte,dann muß man erst in geschlossenen Räumen alle Kommandos üben.Der Vogel muß absolut sicher auf Zurufen kommen-immer-nicht nur manchmal.
    Dann kann man es in einer Sporthalle /Reithalle oder ähnlich großem weiter trainieren.
    Es gibt immer wieder Leute,denen die Vögel einmal ungewollt wegfliegen und wenn diese Vögel freiwillig wieder kommen,wagen die Besitzer den Freiflug."Was einmal klappt kann auch öfters klappen".
    Das mag in Einzelfällen gut gehen.Der hier als Beispiel aufgeführte Quax lebt seit über 20 Jahren einzeln gehalten bei seiner Familie.Man kann sich mit solchen Einzelfällen nicht vergleichen!
    Es spielt eine große Rolle,wo man wohnt,wie viele Häuser,Strommasten,Schnellstraßen .........in der Nähe sind.
    Einfach das Tier hinaustragen nach dem Motto "heute üben wir mal ein bischen ob er wieder kommt" ist der schlechteste Weg,den man gehen kann.
    Es sei denn,man möchte seinen Vogel los werden.:zwinker:

    @ Chris-bitte unterlaß deine mal eben schnell dahin geschriebenen Ratschläge.Sie sind gefährlich und nicht praktikabel.
    Wenn du so tolle Erfahrungen mit deinen eigenen Vögeln hast,die auf 100 m auf Kommando zu dir kamen,dann mach doch bitte einen Thread auf und erzähl uns,wie es dazu kam!:idee:
    Liebe Grüße,BEA
    VebSurfer war schneller!Aber doppelt hält besser
     
  16. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hallo Stefan,

    wo stand das mit den Hallen nochmal? ;) - Klar, sollte es in jedem Fall Voraussetzung sein, dass
    der Vogel schon innerhalb der guten Stube auf Zuruf kommt. Aber deswegen sage ich es auch gerne
    nochmal - das freie Fliegen in der Natur ist » NUR « Gewohnheit und tut dem Tier letztlich gut. :zustimm: :zustimm: :zustimm:

    Herzlichen Gruss und pas de panik!
    Christian

    PS. ... "Wahnsinn" ist für mich, einen Vogel NICHT die für ihn artspezifischen Notwendigkeiten ausleben zu lassen! [​IMG] [​IMG]
     
  17. #36 VEBsurfer, 14. Juli 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ach chris,
    jetzt kommst du mit dem ko-argument "artspezifisch". klar!

    einen wohnungsvogel von heute auuf morgen draußen fliegen zu lassen ist artspezifisch?

    prima! wozu dann die komplexen auswilderungsprogramme? einfach fliegen lassen, die aras. "pas de panik" - die werden schon arteigene verhaltensweisen entwickeln und überleben. es ist doch alles ne frage der gewohnheit...

    oder die arroganz des theorie- und google-experten.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Raymond

    Raymond Guest

    "wahnsinn" ist fuer mich ,irgentetwas in den raum zu werfen ohne ausreichende erklaerung. :traurig:
     
  20. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wir freuen uns alle,dass diese Geschichte gut ausgegangen ist und bevor dies hier nun eine "ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte" Diskussion wird,schließe ich das Thema.
    Chris-du kannst ja bitte ein neues Thema eröffnen,wo wir deinem Gedanken auf den Grund gehen können!
    Liebe Grüße,BEA
     
Thema: Gelbbrustara sitzt im Baum!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kommt die feuerwehr bei aras

    ,
  2. wie lange hält ein gelbbrustara ohne wasser und futter aus

    ,
  3. papagei entflogen sitzt auf einem baum

    ,
  4. gelbbrustara sitzt im Baum und kommt nicht runter,
  5. Papagei sitzt im baum was tun,
  6. ara vom baum locken
Die Seite wird geladen...

Gelbbrustara sitzt im Baum! - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Zebrafink sitzt sehr krumm auf der Stange

    Zebrafink sitzt sehr krumm auf der Stange: Hallo Mein männlicher Zebrafink benimmt sich sehr komisch. Er sitzt komplett krumm. Er hängt wie ein Tuch auf der Stange, Kopf und Bürzel nach...
  4. Kanarienhahn sitzt im Nest

    Kanarienhahn sitzt im Nest: Hallo, Ich bräuchte mal euren Rat zum Verhalten meines hahns. Ich habe ein 2 Jährigen Hahn der dieses Jahr schon ein erfolgreiches Gelege hatte,...
  5. Laufente frisst nicht und sitzt nur rum

    Laufente frisst nicht und sitzt nur rum: Meine ca 6 Wochen alte Laufente verhält sich seit 2 Tagen sehr komisch ... Sie läuft sehr langsam und lässt sich schnell einfangen,aber das ist...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.