gelbbrustara

Diskutiere gelbbrustara im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Hummel, Keiner ist perfekt,habe es aus keiner Antwort sowas lesen können.:zwinker: Was mich aber interessiert ist die Begründung von...

  1. #21 Moni Erithacus, 27. Mai 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Hummel,


    Keiner ist perfekt,habe es aus keiner Antwort sowas lesen können.:zwinker:
    Was mich aber interessiert ist die Begründung von der Seite des Züchters warum 1 Jahr warten auf zweiten Vogel?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hummel

    hummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein das sind keine ratschläge das sind " DU MUSST DIR KAUFEN" DU MUSST DAS MACHEN UND DAS MACHEN"

    ich weiß das ich einen zweiten holen Muss und möchte auch.

    ratschläge sind für mich Hilfreich und nicht so was tut mir leid.

    ratschläge sind auch :

    tipps geben wie man sowas änderen kann,
     
  4. #23 Herder Hunde, 27. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    mir steht es nicht zu jemanden als doof hinzustellen.
    nur ihr merkt selbst nicht was ihr mit euren postings bewirkt.

    jeder neuling wird erst mal an die wand gestellt, allem man drauf und dann, dann sehen wir mal was kommt.

    meinst das das die richtige einstellung zu dem thema ist.
    oder sollte man mal hinterfragen udn dann versuchen es zum postiven zu drehen?
    damit kommt man weiter als mit den kopf durch die wand
     
  5. #24 Herder Hunde, 27. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    ja gucke mal
    erst mal draufhauen und dann fragen

    genau das ist es was ich sehr vielen hier ankreide
     
  6. #25 Herder Hunde, 27. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    @ hummel
    verfolge deine einstellung weiter.
    ich züchte schon jahrzenhnte aras, habe einige höhen und tiefen miterlebt,
    habe hier schon so viel mü.. gelesen, das mir so manches mal die nackenhaare hochgehen
    und kann dir nur einen tipp geben

    ich bin nicht perfekt, ich weiss nicht alles und mache auch jetzt noch fehler.
    aber glaub lieber einem züchter als einem der dir hier nur drauf haut.
    denn es gibt auch unter denen noch welche, die hier schreiben so und so musst du es machen aber ganz das gegentel zu hause haben.
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    @Herder Hunde
    warum ist die folgende Aussage Müll oder falsch?

     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wir erleben hier ein altbekanntes Phänomen: Viele Leute halten sich lieber an einen nachweislich falschen Ratschlag einer Einzelperson, auch wenn dieser von einer signifikanten Zahl an Leuten, die sich fachlich nachweislich auskennen und einschlägige Erfahrung haben, einstimmig als ungeeignet klassifiziert wird, wenn besagter Tipp eben besser zu den eigenen Vorstellungen passt.
    Interessanterweise kommen solche Ratschläge zu 95% von der Person, die das fragliche Tier dem Fragesteller verkauft hat. Sei es ein Züchter, ein Vermittler oder ein Zoohändler. Oft liegt dem in der Tat trotz der vielleicht gar längjährigen und umfangreichen Zucht- oder Verkaufaktivitäten erschreckende Unkenntnis zu Grunde, oft aber auch schlicht finanzielles Interesse. So ist es und so wird es immer bleiben.
    Das ist ein altbekanntes Phänomen und hat schon zu sehr sehr viel Tierleid geführt.
    Ich hätte da sehr viele Einzelfälle zu berichten parat.
    Dass das ein altbekanntes Phänomen ist, ändert nichts daran, dass immer noch viele Leute so sturköpfig sind, dass sie Ratschläge ignorieren, die Kompetenz dessen, der ihnen den ihnen genehmen Rat gegeben hat, in den Himmel loben und im Zweifelsfall einfach die Kommunikation mit anderen "unbequemen" einstellen.
    Im vorliegenden Thread sind wir mal wieder auf genau so einen Fall gestossen. Schon bald wird sich "Hummerl" sicher hier ausklinken und mit ihrem Ara verfahren, wie sie es für richtig hält.
    Wir wissen alle, was mit 99% iger Sicherheit passieren wird. Aber seht der Sache ins Auge, wir werden daran nichts ändern.
    In spätestens vier Jahren gibt es einen weiteren Rupfer oder Wandervogel und eine "Hummel", die gar nichts mehr versteht, da sie doch immer nur das beste für ihr Tier wollte und ja einen soo fachkundigen Berater an der Hand hatte.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Und was kreidest Du mir hier an? Ich habe lediglich unmissverständliche Informationen verarbeitet, die Hummel selber genannt hat und darauf einen dem akzeptierten Erkenntnisstand entsprechenden Kommentar abgegeben.

    Aber warum antworte ich Dir eigentlich darauf? Du scheinst mir ja ein generelles vergnüggen daran zu haben, ohne erkennbaren Grund vor allem Unruhe und Zwist zu stiften. Das fällt rasch auf, wenn man Deine Gesamtbeiträge im Forum querliest.
    Du solltest mal Deine eigene Haltung überprüfen. Irgendwie lebst Du selber nicht artgerecht, sonst würdest Du dich anders verhalten.

    Inhaltlich kann ich nur wiederholen: Jede Woche, die ein Jungara ohnen artgleichen Sozialkontakt verbringt erhöhrt das Risiko persistierender Verhaltensauffälligkeiten und die zu erwartenden Probleme bei einer späteren Verpartnerung.

    Bitte begründe datengebunden, warum dem Deiner Meinung nach nicht so sein sollte.
     
  10. #29 Moni Erithacus, 27. Mai 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Hummel,

    Danke für die Pn,aber die Antwort hättest Du auch für alle schreiben können.
    Wer auf einen Ara "aufpassen"kann,wird auch keine Probleme mit dem zweiten haben,vorallem wenn Du ein Vogelsicheres Zimmer hast und umbringen werden die sich auch nicht.:zwinker:,gerade wenn die noch so jung sind.
    Ein junger Vogel gewöhnt sich schneller an seinen Artgenossen,umso später desto schwieriger und das haben die meisten User hier schon erlebt(ich auch).
    Und glaube bitte,ein Züchter der ganz,ganz viele Vögel hat und sehr viele "Nothandaufzuchten" ist nicht immer gut:zwinker:

    Und übrigens(bezogen auf Dein Vergelich mit Hundewelpen):meine Nachbarin hat sich gleich 3 geholt,gleichzeitig;)
     
  11. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Denke Herder_hunde meinte eher deine Frage nach der unterbringung des Tieres,die Stelle wurde nun von euch nicht mitkopiert und somit überlesen:-)
     
  12. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Also die Frage nach der Unterbringung ist wohl ebenfalls entscheidend für eine erfolgreiche Verpaarung.
    Wie oft wurde schon behauptet das der Käfig groß ja riesengroß sei bis sich herausgestellt hat das darin nicht einmal genug Platz ist das der Vögel seine Flügel strecken kann.
    Das die Tiere eine Indivdualdistanz haben deren Unterschreitung als Angriff gesehen wird sollte zum Beispiel bekannt sein.
    Es geht hier auch gar nicht darum Hummel schlecht zu machen sondern schlichtweg auf Fehler aufmerksam zu machen. Es gibt natürlich Dinge die sind ein "MUSS" aber davon hat hier noch gar niemand geschrieben.
    Die Frage nach Unterbringung oder noch besser Bildern geschieht ja nicht nur um einen weiteren Vogel zu sehen. Viele sind sich der Fehler doch gar nicht bewusst und nur darum geht es.
    Wenn im Handel nicht so viel Mist verkauft werden würde, dann wäre es ja nicht so problematisch aber so handelt der Halter oft im guten Glauben und macht doch vieles falsch.
    In diesem Sinne
     
  13. #32 charly18blue, 27. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Als erstes bitte ich Dich mal ein wenig genauer zu lesen, was wir Dir hier schreiben, wir machen Dir keine Vorwürfe, wir versuchen Dir aufzuzeigen wo das Problem liegen könnte, warum Dein Ara so reagiert. Auch wenn Du hier anscheinend Sachen hörst, die Dir nicht passen. Wir schreiben Dir auch nichts vor, sondern versuchen Dir nur zu vermitteln, was da schief läuft mit Deinem Ara. Letzendlich mußt Du selber wissen was Du machst.

    Bist Du mal auf Die Idee gekommen, dass Dein "Züchter" evtl. gar keinen passenden Partner für Deinen Ara da gehabt hätte und deswegen den Tip gab den Partnervogel erst später zu holen. Ist leider eine beliebte Masche wenn grad der passende Vogel nicht zu Hand ist.

    Ingo schrieb
    und
    Das kann ich nur bestätigen. Und glaub mir, Wellensittiche kannst Du in keinster Weise mit einem Ara vergleichen, da liegen Welten dazwischen.

    Das sehe ich auch so, ich kenne keine von den gängigen fertigen Zimmervolieren, die groß genug dafür wäre. Das mindeste wäre ein sehr großes Zimmer, wobei solche großen Vögel nicht in eine Haus oder eine Wohnunge gehören (aber das ist nur meine persönliche Meinung).
     
  14. #33 Herder Hunde, 27. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    erstaunlich was da so an antworten und zitaten kommt.
    so kann man einem auch was vorreden , einreden

    son paar sachen die mir doch ins auge gefallen sind
    wellensittiche sind keine aras, stimmt
    nach einem jahr wird die verpaarung schwieriger, ja warum denn das? es müsste wenn erst mal heissen vergesellschaftung, das mal am rande,
    und das man jetzt schon weiss das es ein wandervogel oder rupfer wird ist erstaunlich

    mal eine klare frage an die, die hier so fleissig schreiben
    wie viel aras hat ein jeder von euch zusammengeführt?
    denn von verpaaren will ich erst garnicht reden
    und eine weitere, wenn ein ara bei euch verstorben ist, wie viele musste dann einen neuen dazu setzen?

    so und nun kommt nicht damit der fragt ja nur und antwortet sebst nicht, denn das ist blödsinn.
    die chanse das ein züchter öfter mal tiere zusammenführt als eine priivatperson, das sind wir uns glaub ich einig, ist sicher mehr.
    und wer ein oder zwei aras hat, ich denk nicht das der die unterschiede im verhalten so beschreiben kann wie der der meherer tiere hat( natürlich von der gleichen art),

    hier wird immer nur gesagt das ist so und das musst du so oder so machen.
    ich habe 5 paar dunkelrote und kein ara gleicht dem anderen, kein paar verhält sich wie das andere und ich käme niemals auf den gedanke und würde mit solchen behauptungen aufwarten wir es hier teilweisse gemacht wird.

    wenn hummel sich zurückzieht, ich könnte es verstehen
     
  15. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Danke!! Auch an Fabian, ich habe herzlich gelacht...

    Schließlich hält ja auch kein halbwegs intelligenter Mensch Hühner in der Wohnung.

    Ansonsten ziehe ich mich hier jetzt mal dezent aus dem Thema zurück.

    Bleibe aber bei meiner Meinung, dass wer sich vorher gründlich über Aras und deren Haltung informiert, diese Fragen und Probleme nicht hätte.
    Mir war schon in meiner Jugend, dh vor meiner Ausbildung zur Zootierpflegerin, nur durch das Studium von Fachbüchern klar, dass die Haltung von Aras ganz besondere Anforderungen stellt und nicht in einer Wohnungshaltung, sei es nun mit Vogelzimmer oder Voliere, zu erfüllen sind.
    Wenn ich dann noch an die Zeit meiner Ausbildung bei den Aras und anderen Papageien zurückdenke, wie mir schon alleine morgens die Ohren von dem Geschrei klingelten... - und sowas dann in der Wohnung?
    Nein Danke!!
    Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich, es den Ara bald auch dorthin verschlägt! (...oder so ähnlich schlecht gereimt, wenn das Tier dann elend verreckt ist)
    Aber dann hat die HandaufzuchtPapageienzüchterfront ja wieder Absatz, das Spielzeug ist kaputt, auf einen neuen Versuch sozusagen...
    Gott ist mir jetzt schlecht!

    Gute Nacht!
     
  16. #35 charly18blue, 27. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Du bist eigentlich der einzige der in dieser Richtung agiert und ihr das nun schon einige Male mehr oder weniger dezent eingeredet hat, dass wir alle im Unrecht sind und nur Nonsens reden und Draufhauen. Wir wollen ja gar nicht, dass Hummel sich zurückzieht, da wir ihr helfen wollen. Nach wie vor. Und ganz so unerfahren (oder soll ich sagen doof, so stellst Du uns anderen nämlich hin) sind wir auch nicht. Und wenn Du ganz ehrlich bist, wirst Du doch den ein oder anderen Ratschlag gelesen haben mit dem wir recht haben. Aber bei Dir läuft das anscheinend anders, nun gut, sei es Dir gegönnt, dass Du so gar keine Probleme mit dem Vergesellschaften/Verpaaren dieser großen Vögel hast.
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Ein interessanter Ansatz, aber könnte es nicht -eventuell- so einen klitze kleinen Unterschied in der Art geben, dass ein Ara (Papagei allgemein), der es gewohnt ist mit einem/r Partner/in zu leben, viel einfacher nach einem Verlust des Partners neu vergesellschaftet werden kann als ein Vogel, der erstmal am Anfang seines Lebens alleine an den Menschen gebunden/fixiert wird?
    Oder macht ein Züchter es auch so, dass er sich einen Vogel holt, ihn dann ein oder mehrere Jahre alleine hält um ihn an sich zu binden und holt sich erst dann einen Partnervogel dazu?

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Weiß einer von euch, welcher Züchter in Deutschland 500 Aras und 100 Babys hat ?
    Ich kenne nämlich keinen solchen Massenzüchter. Würde mich gern mal mit dem unterhalten.
    Den Namen könnt ihr mir gern per PN schicken.

    @Sven - schickes neues Avatar hast Du gebastelt !
     
  19. #38 Herder Hunde, 28. Mai 2011
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    fast 40 postings
    und was hast gebracht?

    das ihr hummel helfen wollt ist doch ok, das ihr ihr tipps gebt doch auch, da sprech ich doch auch garnicht gegen

    das wie ihr es angeht darum geht es,
    erst mal mit dem hammer einen drauf, und alles was falsch ist erst mal kunttun, in diesem fall hummel erst mal sagen , du hast keinen schimmer hast dich nicht erkundigt und anung hast du auch keine weil du eben alles falsch gemacht hast.

    liest man ja hier, hättest dich er erkundigen sollen usw

    wäre es nicht viel klüger, erst mel etwas vertrauen aufbauen, etwas hinterfragen warum sie es so mach und dann wenn man die hintergründe weiss, den ein oder anderen tipp geben?
    mit der hammermethode erreicht ihr mehr das gegenteil als das ihr einem helft.
    wie heist das sprichwort, wer am lautesten schreit hat noch lange nicht recht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aber du hast wohl immer recht?

    das stolze Zitat von hummel stösst mir etwas auf:
    Der arme Züchter, 100 Nackedeis handaufziehen, wieviele Stunden hat sein Tag? :D
     
  22. Joey

    Joey Guest

    Ich kenne nur einen Züchter, der auch für die Loro Parque Fundacion einsteht und kenne ihn auch. 500 Aras sind wohl schon übertrieben.
    Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Herr H. solche Ratschläge gibt...

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich informieren muss, egal um wen es geht. Aber es reicht nicht ein Gespräch mit einem Züchter zu reden, egal ob seriös oder nicht.
    Ich bin der Meinung, dass Google schon einiges an Info auswirft und das innerhalb von Minuten...

    Nun ist das Kind aber in den Brunnen gefallen. Hummel - glaube doch einfach mal dem Geschriebenen, schaffe Platz (mind. ein Zimmer mit 16 - 20 qm) und kaufe einen zweiten jungen Ara, gegengeschlechtlich. Zeig beiden, dass Du als Pausenclown oder eben als "Freundin" weiterhin zur Verfügung stehst...

    Den Tip wie man dem jetzigen Ara "beibringt", dass er beide (Dich und Deinen Freund) als Bezugsperson akzeptiert, gibt es nicht. Es wäre gegen die Natur, sie haben in den meisten Fällen EINE Bezugsperson und da kann der andere wenns sein muss verzweifeln... Es wird sich nicht ändern...
     
Thema: gelbbrustara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wir haben eine 5 Monate alte Ara Henne ab wann kann man einen partner dazu setzen

    ,
  2. artgerechte haltung von gelbbrust arras

    ,
  3. 8 Monate altes Gelbrustara

    ,
  4. welche vogelart ist die Gelbbrust-Ara,
  5. wie werden die gelbbrustaras zu ihrem besitzer,
  6. ara rote nasenlöcher
Die Seite wird geladen...

gelbbrustara - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  2. Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna

    Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna: Hallo zusammen, ich lebe in Spanien mit meinem Lebensgefährten und ab morgen zieht ein Ara Ararauna bei uns ein. Leider haben wir festgestellt...
  3. Gelbbrustara Hahn 2006, bei Minden/Ostwestfalen

    Gelbbrustara Hahn 2006, bei Minden/Ostwestfalen: Wir geben einen Gelbbrustara Hahn aus 2006 ab, ehem. Handaufzucht, Virenfrei, Chlamydien negativ, Endoskopie ohne Befund (Dr. Bürkle),...
  4. Gelbbrustara gesichtet - Landkreis Kassel

    Gelbbrustara gesichtet - Landkreis Kassel: Ein Arbeitskollege erzählte mir gerade, dass er in Volkmarsen einen Gelbbrustara gesehen hat. Dieser wurde bereits auch in Emstal und Naumburg...