Gelbstirnamazone aus dem Tierheim

Diskutiere Gelbstirnamazone aus dem Tierheim im Amazonen Forum im Bereich Papageien; ..ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Papageienpaar. Gestern war ich im Tierheim und habe mich sehr in eine Gelbstirnamazone...

  1. sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ..ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Papageienpaar.
    Gestern war ich im Tierheim und habe mich sehr in eine Gelbstirnamazone "verliebt". Es ist ein Vogel, der wohl seinem Besitzer weggenommen wurde, da er schlecht gehalten war. Sie macht trotzdem einen sehr ruhigen und "stolzen" Eindruck, kam aber sofort zum Schmusen ans Gitter, spricht auch sehr viel und deutlich.
    Auch vom Pfleger wurde mir gesagt, dass sie sehr menschenbezogen, kein Schreier und nicht aggressiv wäre.
    Kurzum: Ich war völlig hingerissen von ihr!
    Bei der ärztlichen Untersuchung wurden keine Krankheiten festgestellt.
    Sie ist allerdings nicht beringt und ihr Alter und das Geschlecht sind nicht bekannt.

    Zu meiner Situation: Ich wohne in einer größeren Wohnanlage in einer Eigentumswohnung mit Ziegelwänden, aber nicht sehr hellhörig.
    Meien Nachbarn sind relativ tollerant, was Tierhaltung betrifft, da ich über Jahre 4 Hunde hatte. (Jetzt leider nur noch 2.. )
    Sie soll mit ihrem künftigen Partnervogel, der möglichst bald dazu kommen soll, in einer größeren Voliere einziehen, die in meinem Arbeitszimmer steht.
    Außerdem habe ich noch ein Pärchen Grünwangenrotschwanzsittiche und zwei Sperlingspapageien.

    Ich hatte mich schon entschlossen, sie zu mir zu nehmen, wenn der Tierschutzinspektor, der übrigens heute Abend kommt, um sich meine Haltungsbedingungen anzusehen, damit einverstanden ist.
    Ein Freund, der auch ein Paar Blaustirnamazonen hat, hat mich jetzt eindringlich gewarnt, dass Amazonen in einer Wohnanlage wie meiner, bestimmt aufgrund ihrer Lautstärke zu Problemen mit der Nachbarschaft führen. Mit der jetzigen Zahmheit und Menschenbezogenheit wäre es sicher sofort vorbei, sobald sie einen Partner hat.
    Außerdem wären meine "Kleinvögel" ihres Lebens nicht mehr sicher.
    Ich möchte keinen Fehler machen
    und würde mich freuen, wenn ihr mir euere Gadanken dazu mitteilt...

    Gruß
    Herbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Herbert,

    erstmal schön, dass du der armen Tierheim-Amazone ein schönes neues zu Hause geben möchtest.

    Hinsichtlich deiner Fragen nach

    Lärm - lässt sich schwer beurteilen - viele von den Ama-Haltern wohnen in Mietshäusern und es scheint zu gehen. Allerdings müssen die Nachbarn doch schon ettliches an Toleranz aufbringen, wenn es friedlich innerhalb der Nachbarschaft bleiben soll. Wie hellhörig deine Wohnung ist, kannst aber du sicher am besten beurteilen. Nur so viel, wenn Amazonen mal loslegen, kann man das wirklich recht weit hören.

    Zahmheit / Menschenbezogenheit - es ist ein altes Ammenmärchen, das zwei Vögel weniger zahm oder gar ihre Zahmheit verlieren sollen. Allenfalls verschieben sich die Prioriäten der Vögel. Sie müssen sich nicht mehr dem Menschen anschließen, sondern haben ihren artgleichen Kumpel zum Spielen und Schmusen. Das heißt aber nicht, dass sie den Halter nicht ebenfalls in ihren Schwarm mit einbeziehen.

    Kleinvögel - hier wurde ein wichtiger Punkt angesprochen :D Ich war vor knapp zwei Jahren so blauäugig, dass ich dachte, ich könnte ohne Probleme zu meinen bis dato vorhandenen Mohrenkopfpapageien noch Blaustirnamazonen setzen. Selbstverständlich separate Käfige, allerdings in einem Zimmer. Was soll ich sagen, kurze Zeit später muss ich die Mohrenköpfe aus dem Zimmer umziehen (die Amazonen hätte ich mit dem Käfig nirgends anders untergebracht), da die kleinen Geier ausgesprochen aggressiv auf die Großen reagiert haben. Das ist der eine Punkt. Der andere ist tatsächlich, dass ich so unterschiedlich große Vögel nicht miteinander freifliegen lassen würde. Zu viele Halter haben damit schon Pech gehabt; insofern würde ich an deiner Stelle überlegen, wie du den Freiflug getrennt organisieren kannst.

    Ansonsten solltest du auch bedenken, dass bei einer auf den Menschen geprägten Amazone die Vergesellschaftung durchaus ein sehr langwieriges "Geschäft" werden kann, was sehr viel Geduld und Durchhaltevermögen seitens des Halters erfordert, bis aus einem langjährigen Einzelvogel ein glücklicher Teil eines Duos geworden ist.
     
  4. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Herbert,

    erst einmal: Herzlich bei uns Amasklaven :blume: !

    Das Du Dich in Amazonen verliebt hast wundert mich nicht, denn sie ziehen einen schnell in ihren Bann :D .
    Ich finde es gut, dass Du Dich vorab informierst und schon von vornherein sagst, dass Du ein Paar haben möchtest. Dazu solltest Du aber auf jeden Fall das Geschlecht der Ama wissen, damit Du denn gegengeschlechtlichen Partner holen suchen kannst!
    Amazonen und ihre Lautstärke: Die Grünen sind sehr laut und es kann den einen oder anderen Nachbarn geben, der sich dadurch gestört fühlt. Deswegen rate ich Dir, Dein Vorhaben erst mit Deinen Nachbarn zu besprechen.
    Amazonen und kleinere Vögel: Diese Kombination geht nie gut. Hier kannst Du nachlesen, was mit kleinen Vögeln passiert ist!
    Ich finde es toll, dass Dein Freund nicht nur die tollen Seiten der Amahaltung angesprochen hat. Hast Du schoneinmal die beiden Amazonen live erlebt in ihrer völligen Lautstärke???
     
  5. sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    jetzt will ich nochmal nachfagen...

    bei dem Freund ist es so, dass der Blaustirnamazonenhahn seine Henne wohl massiv verteidigt gegen Fremde, aber auch z.B gegen die Mutter meines Freundes, mit der er im selben Haushalt lebt.
    Er fliegt sie an und versucht sie anzugreifen.
    Der Hahn war allerdings auch vorher nicht wirklich handzahm sondern nur futterzahm. Seitdem er die Henne hat ist er völlig unberechenbar. Besonders im Frühjahr, wenn sie in Brutstimmung kommen, wäre das Geschrei so laut, dass man es über eine weite Strecke hören kann.

    Ist das jetzt "normales" Amazonenverhalten, oder eine Ausnahme?
    Gruß
    Herbert
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi herbert,
    das problem ist: bei so individuellen persönlichkeiten wie amazonen gibt es ein breites spektrum dessen, was "normal" ist.

    zum lärm: ich wohne sehr hellhörig. meine nachbarn stört der ama-lärm nicht. zum beispiel höre ich es, wenn der AB in der wohnung nebenan angeht. ich mag nicht daran denken, was sie allgemein von mir hören. manchmal muss man auch einen deal machen. der eine darf krach machen, der andere darf eben irgendwas anderes machen, was sonst stört. endlos grillen etwa. so kann man sich auch arrangieren.

    zum balzverhalten: viele blaustirnen sind wirklich sehr aggressiv. meine aber überhaupt nicht. für was jetzt genau gelbstirnen "berüchtigt" sind, kann ich nicht sagen.

    das frühjahr ist bei blaustirnen wirklich laut... da helfen manchmal hausmittelchen: leckeres obst in die voli; knabbermöglichkeiten. man übersteht das frühjahr schon irgendwie...:-))

    du bist ein erfahrener vogelhalter. und stellst hier gute und selbstkritische fragen. ich halte dich für verantwortlich genug, dich richtig zu entscheiden und ggf. die konsequenzen zu tragen.

    ich möchte gerade nicht in deiner haut stecken. denn es ist eine schwierige entscheidung. aber wenn du dich für die ama entscheidest, hast du hier eine menge leute, die dir bei problemen gerne weiterhelfen - um den preis einer gegenleistung allerdings: ganz viele fotos!!!!!! wir sind verrückt nach bildern:-))
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Herbert,

    die Brutzeit kann wohl bei allen Amazonenarten ein bißchen schwierig sein. Es kommt wohl, wie Stefan schon geschrieben hat, sehr auf den einzelnen Charakter der Vögel an.

    Außerdem sollte man sich darauf einstellen, dass man ein Pärchen zur Brutzeit auch mal trennen muss (also Platz genug für einen Ausweichkäfig).

    Bei unserem Amazonenpärchen richtete sich im vorigen Jahr die Aggression mehr gegen das Weibchen, letztes Jahr flogen beide gelegentliche Angriffe gegen uns.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hi!
    Ich hatte letztens auch schon Panik weil meine Blaustirn auf mich los gegangen ist, als ich die Voli betreten hatte, und dachte das sie jetzt immer auf mich los geht, war aber seitdem "nur" noch einmal, am gleichen Tag.
    Ich denke mein Momo wollte seine Grenzen austesten, er ist mitten im Flegelalter.
    Aber ich denke man lernt damit um zu gehen, wenn man so ein Tierchen hat und auch wenn ich seitdem etwas vorsichtiger mit ihm umgehe (nicht mehr auf der Schulter sitzen und nur noch vormittags und abends Freiflug wenn die Kids in der Schule oder im Bett sind) würde ich ihn um kein Geld der Welt wieder her geben!
     
  10. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hallo Herbert,
    zur Verdeutlichung hier ein Beispiel wie es mir erging:
    Habe vor 1 1/2 Jahren eine Blaustirnama (AMA) getroffen- und war total hin und weg *noch immer seufz*. Sie hat gegurrt und, was soll ich sagen, du meine Güte, ich dachte, was soll das denn jetzt *puuh*.... *g
    Die Entscheidungsfindung waren ziemlich aufregende Tage, habe hier gepostet, angefangen, Zuhause auszumisten um Platz für einen (übergangs-)Käfig zu haben usw., habe Unterstützungsangebote von guten Vogelleuten bekommen. Aber:
    * Whg zu klein auf Dauer, AMA soll doch Platz haben :+klugsche
    * Ama laut dann Nachbarn über uns noch gereizter, AMA soll doch laut sein DÜRFEN :+klugsche :+klugsche
    * eine Ama allein wäre mir zu anstrengend, AMA soll doch AMA-mäßig Spaß wenigstens im 2er Pack haben :+klugsche :+klugsche :+klugsche
    * unsere NySis wären dann auch noch vor Schreck vor dem großen Amatier umgefallen, da bin ich (fast) sicher :zwinker::trost:
    Also, rational entschieden, AMA zieht nicht ein. Schaaaaaaaaaade. Ist aber richtig. Aber schade. Aber vernünftig. Aber trotzdem richtig. Ziemlich schade. ABER RICHTIG.

    Ich hätte schon Lust, mit dem Regenschirm im Frühjahr durch die Whg zu laufen, mit Schuhen die Stahlkappen haben, meinen Erste-Hilfe-Kurs habe ich auch erst erneuert.....
     
Thema: Gelbstirnamazone aus dem Tierheim
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbstirnamazone tierheim

Die Seite wird geladen...

Gelbstirnamazone aus dem Tierheim - Ähnliche Themen

  1. Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn

    Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn: Hallo Ihr Lieben ! Ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe 4 Kanarienvögel , 2 Käfige 78 / 76 / 40. In jedem Käfig sitzt ein Pärchen....
  2. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn
  3. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...
  4. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...
  5. Graupapagei im Tierheim

    Graupapagei im Tierheim: Hallo an alle Vogelfreunde! (Habe den Beitrag zwar auch schon bei "Vogelschutz" aber ich denke hier bei den "Graupapageien" ist er auch gut...