Gelbstirnamazone Tina (einige Fragen)

Diskutiere Gelbstirnamazone Tina (einige Fragen) im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Carsten, es ist zwar schön, daß Deine Vögel alles haben von Anfang an, aber leider ist es nicht bei Allen so. Demi ist hier um sich...

  1. #21 Sonya0_7, 10. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2009
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Carsten,
    es ist zwar schön, daß Deine Vögel alles haben von Anfang an, aber leider ist es nicht bei Allen so.

    Demi ist hier um sich helfen zu lassen und er/sie hat ja schon viele Ratschläge bekommen.
    Wenn also jetzt einem Vogel geholfen werden kann und soll, der seit Jahrzehnten in der Familie ist, finde ich das prima.

    Demi, schau mal ob Du in Deiner Nähe in einem großen Zoohandel die Versela Laga-Mischung für Amazonen bekommst. Darin sind keine Erdnüsse und es ist eine gute Mischung.
    Das optimale Diät-Futter erhälst Du hier:
    hier

    Ich hoffe, es hat geklappt, ansonsten gib einfach mal Ricos Futterkiste im Internet ein.
    Dort kannst Du auch Mariendistel -Samen bestellen, sie führen es auch.

    Für neue Sitzäste schau mal beim Spazierengehen ob Du Haselnuß-Sträucher siehst. Die Dinger sind total geeignet und die Knospen daran sind gleich Schreddermaterial.
    Achte doch bitte darauf, daß die Äste einen unterschiedlichen Durchmesser haben, das ist gut für die Füße. Kann ruhig etwas ganz Dünnes und auch etwas richtig Dickes dabei sein.

    Ansonsten, laß Dich nicht irre machen, tu, was Du kannst für Deinen Vogel. Du bist auf dem richtigen Weg.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JustFun

    JustFun Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0

    Hi Sonja0_7

    es ist ja richtig, und ich habe auch geschrieben das ich es klasse finde das sich Demi rat sucht...... jedoch nützt es nicht wenn man den Rat gibt zum TA zu gehen und das Geld dafür nicht da ist.
    Ich ziehe meinen Hut vor jedem der sich in solch ein Hilfeprojekt rein hängt, aber und das ist auch das was ich sagen wollte

    Es hilft nicht wenn man dem Vogel helfen will aber nicht kann


    und mein Ratschlag ist, wenn ich dem Tier helfen will aber nicht kann, dann übergebe ich das Tier jemanden der es auch will und auch kann.


    Gruß
    Carsten
     
  4. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Dann bitte ich aber auch zu bedenken, daß es alles andere als leicht ist, einen guten Platz für eine Amazone in dem Alter und dem Zustand zu finden.

    Ich bin mir sicher, daß Demi das alles über kurz oder lang hin bekommt, denn die Fragen, die er gestellt hat und vor allem die Zusammenfassungen, die geliefert werden, von dem, was gesagt wurde, zeigt, daß echtes Interesse besteht.
    Und auch das mit dem TA kommt mit Sicherheit bald.

    Tina hat sicherlich Aspergillose und das nicht erst seit gestern.
    Ein Leberschaden liegt unter Umständen auch vor.
    Aber ein Tier abgeben, nur weil gerade das Geld fehlt ?!?!?
    Nein, ich bin mir sicher, das wird schon.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  5. #24 Gruenergrisu, 10. April 2009
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    jeder, der ähnliche Gedanken wie Carsten hat, soll mal von seinem Roß heruntersteigen. Ich pflege und halte seit fast 20 Jahren Großpapageien und habe auf der Suche nach Partnervögeln oder in Kleinanzeigen so ziemlich alles gesehen, was in kommerzieller und privater Haltung möglich ist.
    Von einem geschundenen Vogel zu sprechen, ist schlichtweg unpassend und mit den Umgangsformen in einem Forum nicht vereinbar.
    Es schreibt sich leicht, hilft keinem.
    Ich habe eigentlich nicht die Zeit, bei der Arbeit um meine 8 Amazonen hier lange Texte zu schreiben, aber, da ist jemand, der Rat sucht und nicht abgebügelt werden möchte.
    Will hier jemand den Vogel aufnehmen? Dann mal Freiwillige vor.
    Der Vogel ist ein Familienmitglied und mit gutem Willen läßt sich einiges tun für Tina.
    Wenn das Geld fehlt, dann wird der TA-Besuch + Behandlung ein Problem darstellen. Warum jetzt eine Voliere? Erstmal sollte der Vogel Freiflug bekommen und das auch lernen!
    Warum jetzt ein Partner? Er hat mit seiner Konstitution erstmal zu kämpfen.
    Ich für meinen Teil und andere hier wollen konstruktiv sein, und alle sind eingeladen, mitzumachen.
    Zu den ersten Schritten habe ich genügend geschrieben. Ich hoffe, Demi folgt der einen oder anderen Anregung.
    Grüße
     
  6. JustFun

    JustFun Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    nur weil ich eine andere Meinung vertrete, sitze ich auf einem hohen Ross ? nur weil ich keine 20 Jahre Erfahrung habe ist meine Meinung die falsche oder unangebracht ?
    Es ist ja richtig das der Vogel ein Familienmitglied ist, jedoch nutzt dem Vogel dieses nichts wenn er siehe Bilder so aussieht und siehe Text so hin und her geschoben wird.
    Und ja, ich bin der festen Meinung das wenn sich ein Tierbesitzer nicht mehr die Medizinische Versorgung seines Tieres und somit um das wohlbefinden seines Tieres kümmern kann dieses abgeben soll bzw. müsste.

    und nun kommen wir mal dazu


    "zur Pflege" gehört für mich auch eine TA Untersuchung

    Ich habe auch gesagt das ich es absolut klasse finde wenn Demi dieses macht, aber es bringt nichts wenn man es nur in der Theorie machen kann, und es soll auch unter keinen Umständen ein Vorwurf in Richtung Demi sein.

    Warum jetzt eine Voliere? ganz einfache, es trägt zum wohlbefinden dazu, denn was nützt mir eine TA Untersuchung und Behandlung wenn ich die Umgebung nicht anpasse !?
    Ich habe nichts gegen Konstruktivität, aber auch dazu gehört nun mal Kritik....... ich würde Demi sofort persönlich unterstützen, aber leider ist er zu weit weg.

    Es geht hier um das wohl eines Tieres, und wenn jemand nicht die Möglichkeit hat dieses zu gewährleisten dann rate ich ihm doch nicht zu irgendwelchen versuchen..... eins ist doch mal ganz klar, der Vogel brauch Hilfe und er brauch ne gründlich TA Untersuchung und ggf. Behandlung

    @Gruenergrisu was willst Du mit dem Staz sagen ?
    das andere die nicht deiner Meinung bzw. keine 8 Amazonen besitzen keiner Aussage bzw. Meinung wert sind ? willst Du dich mit diesem Satz in den Vordergrund stellen ?

    Ich denke das jeder hier versucht jeden zu helfen, und das zum Wohle des Tieres, und zum Wohle des Tieres ist meiner Meinung nach ein TA Besuch erforderlich !!!
     
  7. Demi

    Demi Guest

    also das mit dem abgeben wäre für mich so ziemlich der aller-aller-aller eltzte ausweg, und zu dem punkt, mann solle erst überlegen bevor man sich eine amazone zulegt trifft hier ja auch nich ganz zu.

    Der vogel war ja (wie bereits geschrieben) und wesentlich schlechteren bediengungen gehalten worden. Tina zu uns zu nehmen war also nicht geplant sondern eher spontan als wir den zustand und die situation sahen (1/3kleinerer käfig als jetzt und nie sozialen kontakt sondern immer alleine in nem zimmer)

    Natürlich tut es mir weh wie es ihr geht, doch die versuch ich ja drastisch zu ändern.
    Geld is ein problem ja natürlich, dafür gibt es keine entschuldigung, aber ich hab ja vor sobald das geld da is mit ihr zum TA zu gehen. Und nicht "naja egal wird schon"-haltung.

    Nun genug dazu.

    @Grünergrisu:
    Vielen Dank für deine großartige hilfe und ratschläge (Natürlich auch an alle anderen hier)

    Da ich natürlich eine in etwa 180%drehung machen muss bei der veränderung von tina's lebenszustand geht (wie du bereits sagtest) nich alles von heute auf morgen. Das was ich als erstes ins auge genommen habe sind:

    -Decke Weg ^^
    -Neue Futtermischung besorgen. Kein Menschenessen mehr ausser ungesalzenes und nicht fettigem, und obst / gemüse.
    -"Zerknabberbare" Äste
    -Mehr Sitzmöglichkeiten innerhalb des käfigs.
    -Blumenspritze mit täglicher Anwendung bei lauwarmen wasser (hab heute erstmal sie mit lau warmen wasser beträufelt mit den fingern, und es schien ihr zu gefallen, sie hat laute töne gemacht und die flügel ausgebreitet)
    -Weitere Versuche sie aus ihrem Käfig zu holn.
    -TA Besuch.

    Das sind meine momentanen ziele die ich kurzfristig in angriff nehmen werde / bereits tue.




    Natürlich bin ich mir im klaren das wenn es Tina mehr schaded bei uns zu sein als alles andere ich mir auch über eine weggabe gedanken machen muss, doch die wäre nun wirklich der so ziemlich letzte weg den ich einschlagen möchte.
     
  8. JustFun

    JustFun Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde deine Einstellung sehr gut Demi..... ich würde auch sofort Geld für dieses TA Besuch spenden........ aber und das ist es was ich anregen möchte, bevor Du lange Veruche unternimmst und nichts bei rum kommt, dann handle zum Wohl des Tieres ;)

    und noch mal :zustimm: für dein Angargemount was Du für Tina aufbringst ;)
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Demi,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier unter den Amazonenfans! :zwinker:
    Leider kann ich dir erst heute schreiben, da ich im Urlaub bin und nicht regelmäßig ins Forum schauen kann.
    Du hast aber schon sehr viele hilfreiche Tipps bekommen und bist ja auch schon dabei, diese umzusetzen.
    Auch finde ich es sehr positiv, dass du der kleinen Tina ein schöneres Leben ermöglichen möchtest! :zustimm:
    Bitte achte aber darauf, dass du möglichst eine neue und nur für Tina bestimmte Blumenspritze verwendest. Es sollten keine Mittelchen darin gewesen sein, die dem Vogel schaden könnten. Außerdem ist es enorm wichtig, diese Blumenspritze nach jeder Verwendung auszuleeren und austrocknen zu lassen, da sich in abgestandenem Wasser sehr schnell Bakterien und Keime sammeln, die du beim nächsten Sprühen über Tina verteilen würdest.
    Tina hat dir ganz deutlich gezeigt, wie sehr sie nach dem Nass lechzt... :zwinker:Die ausgebreiteten Flügel sprechen dafür, dass sie gerne überall nass werden möchte...
    Das Niesen liegt bestimmt nicht an Kälte... Entweder die Kleine hat aufgrund der Fehlernährung Aspergillose, was dir aber nur ein vogelkundiger TA mittels Röntgen diagnostizieren kann. Oder bestenfalls erledigt sich das Niesen durch das Abduschen, falls die Nasenlöcher nur durch Gefiederstaub verstopft sein sollten. Wenn du die Kleine dann auch im Gesicht mit ganz feinem Zerstäuber der Blumendusche ansprühst, ist sie gezwungen, kräftig zu "niesen", sodass die Nasenlöcher, sollten sie nur durch Staub verstopft sein, frei werden müssten...
    Einen vogelkundigen Tierarzt in deiner Nähe findest du hier. Bitte lies dir auch die entsprechenden Kommentare der Patientenbesitzer durch, falls welche vorhanden sind. Ein Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt ist nicht unbedingt teurer als der bei einem "normalen" TA. Vogelkundig bedeutet lediglich, dass sich der Tierarzt mit Krankheiten und deren Behandlung bei Vögeln auskennt. Leider wird bei der TA-Ausbildung das Thema Vögel nur kurz behandelt, sodass ein TA, der sich nicht auf Vögel spezialisiert hat, dem Vogel durch falsche Behandlung mitunter mehr schaden als helfen kann... Ein auf Vögel spezialisierter TA muss nicht gleichzeitig ein "Sezialist" sein und muss demzufolge nicht auch mehr kosten.:zwinker:

    Hier sind viele interessante Themen speziell zu Amazonen verlinkt, v.a. die in Beitrag 3 wären für dich interessant.
    Ansonsten findest du hier in Sachen Ernährung viel Wissenswertes (Bäume, Futterpflanzen, Obst, Gemüse) in Wort und Bild.

    Und bitte frage, wenn du etwas wissen musst. Wir helfen dir und deiner Tina gerne. :zwinker:
     
  10. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Nein, eine große Voliere ist momentan das Letzte, was dieser Vogel braucht!
    30 Jahre saß sie in einem kleinen Käfig, dagegen ist dieser schon riesig.
    Bekäme sie jetzt eine gigantische Zimmervoliere, wäre sie total verunsichert und würde vermutlich nur auf einem Platz sitzen.
    Das Tier muß langsam auf veränderte Lebensbedingungen vorbereitet werden.
    Mit "Hau-Ruck" geht da gar nichts!

    Ach ja, noch etwas:
    grünergrisu hat es mit Sicherheit nicht nötig, sich in den Vordergrund zu stellen.
    Seit Jahren gehört sie hier zu den erfahrensten Papageienhaltern und man sollte sich glücklich schätzen, von Leuten wie ihr Ratschläge zu bekommen.
    Viel zu viele haben aufgrund solcher Aussagen schon das Handtuch geworfen und sind hier nicht mehr zu lesen.
    Daß so etwas "lediglich" auf Kosten der Vögel geht, muß ich wohl nicht extra betonen...

    Demi, mach weiter so, wie Du begonnen hast, Deiner Tina zu helfen. Das kommt schon alles in Ordnung.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :zustimm: Toll!

    Nur zu den "Versuchen, sie aus dem Käfig zu holen" - ich weiß ja nicht, wie die aussahen.

    Ich würde aktiv nichts unternehmen (nicht aktiv locken oder so), sondern nur Tür aufmachen, evtl. Freisitz mit Leckerli bestücken und sie in Ruhe lassen.

    Das Ganze kann auch etwas dauern, Tina muss sich ja erst mal an den Gedanken gewöhnen, dass sie den Käfig verlassen darf.

    Und dann ist das große Zimmer doch recht unheimlich ;).

    Jetzt hat sie ja schon ein paar schöne Ostergeschenke bekommen und muss sich mit denen erst mal auseinandersetzen.

    Verhaltenänderungen brauchen (bei Mensch und Tier) ganz viel Zeit; vielleicht kennst Du das Gefühl, wenn man aus einer kleinen Wohnung (oder kleinem Zimmer) in eine größere umzieht und sich fragt, was man wohl mit dem ganzen Platz machen soll.
    So dürfte es Tina bei den ersten Freiflugversuchen auch gehen.

    (Später fragt man sich dann, wie man sich je in einem so kleinen Zimmer wohl fühlen konnte :D).

    Frohe Ostern und (s. Signatur...)
     
  12. #31 Gruenergrisu, 11. April 2009
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    jeder darf und soll hier seine Meinung haben, aber sollte sich bei seiner Wortwahl nicht im Ton vergreifen. Von einem "geschundenen Tier" kann hier wohl nicht die Rede sein. Darauf bezog ich mich. Ich schrieb bereits in meinem 1. Beitrag zum Thema, dass ich einen TA-Besuch für notwendig halte. Aber ist Tina ein Notfall?
    Wenn Du so willst, Carsten, spiele ich mich in den Vordergrund. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt- Pragmatismus geht vor Dogmatismus.
    Ich habe von Dir, Carsten, nicht einen nützlichen Ratschlag gelesen, außer, er soll zum TA gehen.
    OK, spielen wir es durch:
    Der Tierarzt stellt einen Leber- und Nierenschaden und eine Aspergillose fest, was sehr wahrscheinlich ist.
    Es gibt kein Medikament für eine Leber. Nur durch eine Entlastung des Organs und unterstützende Mittel kann sie sich regenerieren. Also ist eine Futterumstellung essenziell und ggf. Mariendistel . Das wurde Demi empfohlen.
    Zur Behandlung der Aspergillose gäbe es 2 Methoden:
    orale Medikamente und Inhalation
    Zum Inhalieren müßte Tina in eine kleine Box immer umgesiedelt werden. Machbar, aber viel Stress.
    Orale Medikamente und die Pilzabbauprodukte belasten die Leber erheblich.
    Also finde ich es sinniger, erst die Leber und den allgemeinen Zustand zu verbessern und dann weitere Schritte wie TA- Besuch einzuleiten.
    Noch etwas zum Thema: Tina abgeben
    Es ist auch leider eine traurige Erfahrung, dass Papageien, die nicht optimal gehalten wurden, auf Umstellungen ihrer Umgebung nicht immer positiv reagieren, sondern im Gegenteil durch den Stress der Umstellung und sonstige Maßnahmen weitere Nachteile erleiden können.
    Ich finde, dass Demi seinen Tina-Plan super auf den Punkt gebracht hat und schnell umsetzt.
    Eine Frage noch an Demi; seit wann ist das Gefieder von Tina so?
    Bitte stelle weiter Deine Fragen. Man muß nicht das Rad neu erfinden. Hier gibt es viele Halter, die mit ihren Amazonen Höhen und Tiefen durchgemacht haben.
    Zum vogelkundigen Tierarzt: Es ist richtig, Sybille, dass ein Spezialist nicht mehr kosten muß, aber in der Realität gibt es den einen oder anderen, der die Gebührenordnung mehr ausreizt als andere. Die nächstgelegene gute Adresse wäre m.E. Frau Dr. Köhnen in Düsseldorf. Gibt es noch weitere gute TÄ in der Nähe von RE?
    Grüße
     
  13. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo.....demi

    ich finde es klasse das du etwas an der lebensweise von tina machen willst :zustimm:....das ist nicht einfach und erfordert auch viel fingerspitzengefühl...von den kosten mal abgesehen:~.
    du hast hier ja aber von einigen schon ganz tolle ratschläge bekommen....

    ich selber denke das es für tina jetzt erstmal zum TA gehen muß......was die kosten angeht,es gibt viele die sich auf raten zahlung einlassen...mal fragen!?

    @ carsten......eine amazone die viele jahre unter nicht so dollen bedingungen gelebt hat......abgeben ????
    am besten in eine gruppe...in eine große AV....vielleicht ????
    damit kann man diese tiere auch überfordern....!!!!
    bei solchen tieren würde ich nur kleine schritte machen.
     
  14. JustFun

    JustFun Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du dir das Bild/die Bilder mal angesehen !? ich glaube und bin fest der Meinung das diese Bilder nicht nach einer gesunden Amazon ausschauen....


    Und genau das schreibe ich auch, ich halte ein TA besuch für absolut notwendig !!!!!


    hast Du dir die Bilder richtig angeschaut !? wenn ja, und ich setzte mal eine gewisse Verantwortung voraus, halte ich ein TA besuch und unter den umständen für mehr wie nötig !!!! wenn Du es bei diesen Bildern und unter diesen umständen nicht für nötig hältst, tut es mir mehr wie leid !!


    Ich kann nur sagen, "Wer denkt was zu sein, hört auf was zu werden"
    Denkst Du das deine 20 Jahre bzw. deine 8 Amazonen dich unfehlbar machen !? Denkst Du oder gehst Du auf Grund dieser Erfahrung mit überheblichen wissen und Ferndiagnostik über jeden Studierten TA !? und da kommen wir zum Anfang !!!! "Wer denkt was zu sein, höhrt auf was zu werden"



    War das denn kein nützlicher Ratschlag !? denn Du der so ein wissen besitzt gibt doch den gleichen :D


    ohhhh Ferndiagnostik........ ein Amazonenhalter der zum TA motiert, ich zweifle nicht deine Erfahrung an, jedoch zweifle ich gewisse Aussagen an ! und es wundert mich das Du die Zeit für ein Statement findest ;)



    Und wieder ein Google TA ........ deine Erfahrung macht dich nicht zum Helden, und schon gar nicht zu einem Tierarzt !!!!


    genau, das Bein ist ab und ich empfehle dem Patienten vorerst mehr Bewegung !!! eine TA Untersuchung sollte hier im Vordergrund stehen


    Sorry aber noch mal........ was sollte denn diesem Vogel, mit Pommes und Käse, mit einem Kater auf dem Käfig und der nun schon in der dritten Generation ist noch schlimmeres passieren !? Demi kann nichts dafür, nein Demi kümmert sich drum..... und das ist absolut klasse !!!!!!! hör
    auf zu labern @ Gruenergrisu ...... lasst uns dem Tier und Demi helfen, Demi schreib mir ne PN und ich überweise Dir gerne ne Spende das der Vogel zum TA kommt !!!

    Gruß
    Carsten


    P.S. nichts gegen Eure Vorschläge, aber Ihr solltet nicht versuchen euch auf altem Wissen zu berufen….. und auch Objektivität ist was, was jeder mal sehen müsste ! wir sind Halter und Züchter, aber keine Tierärzte !!!!
     
  15. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Sag mal Karsten, kannst du dich bitte etwas zurücknehmen und etwas höflicher sein? Ich finde deine Art zu schreiben unverschämt und überheblich und der Einzige, der hier nicht objektiv ist, bist du!
     
  16. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo! :+klugsche

    Ich finde es schade, dass Ihr hier einen Streit austragt über Recht oder Unrecht.

    Wenn hier jemand Hilfe sucht, der neu ist, wird er bei Euren Streiterein eher verunsichert und verläßt das Portal anstatt Hilfe anzunehmen. So ein "Rumgegockel" hilft keinem weiter!


    Ich für meinen Teil würde das Weite suchen!

    Gruß Maggy 8o
     
  17. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Demi,
    wie läuft es bei Dir?
    Gibt's etwas Neues?
    Konntest Du schon neue Sitzäste besorgen?
    Hast Du schon mal bei Ricos geschaut?

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  18. #37 Demi, 12. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. April 2009
    Demi

    Demi Guest

    Mhm... ich bin zwar der letzte der hier mit großen tönen spucken sollte, dennoch finde ich deine beiträge sehr voreingenommen und hochnäsig Carsten.

    Guck dir dochmal diesen gesamten Thread an, davon das es Tina schlecht geht hab ich bereits am Start geschrieben, wenn ich mir dessen nich bewusst gewesen wäre hätte ich bestimmt keine Bilder euch gezeigt. In diesem thread sind massen an information, tips und viele wege beschrieben worden, was man bei Tina ändern sollte. Gerade von Grünergrisu waren unheimlich viele SINNVOLLE und HILFREICHE beiträge. Von dir kam bisher nur der TA besuch, der bereits direkt am anfang und zahlreich hier erwähnt wurde.

    Sag wenn ich mich täusche aber wenn ich deine beiträge lese kommt es einem so vor als wärst du der erste und einzigste der den TA besuch für wichtig hält....

    Das ich / wir mit Tina unglaublich viele fehler gemacht haben (die unverzeihbar sind) gemacht haben bin ich mir bewusst. Deswegen kam ich zu dem Entschluss mich an erfahrene Amazonen-halter zu wenden.

    Ich hab auch bereits geschrieben das ich nach dem TA besuch (und einer beratung beim TA) ich mich auch mit der evtl weggabe von Tina beschäftigen muss. Allerdings wäre dies wirklich nur die notbremse, ich werd alles in meiner macht stehende versuchen das eine weggabe nicht in frage kommt.

    Versteh mich nicht falsch, ich bin für jede Hilfe und Ratschläge hier Dankbar, aber wenn ich sehe wie du mit gruenergrisu sprichst, finde ich das einfach beschämend.und gemein.

    ----------
    @Gruenergrisu
    Mhm wie lang des gefierder schon so ist? tja also so drastisch zerupft erst seit kurzem, etwas zerupft war sie eig immer. Aber so wie derzeit nich, daher bin ich ja nun hier.

    Zu deiner vorherigen frage:
    Wir haben eine Terasse die 95% des tages im schatten liegt, wenn warm draussen ist, schieben wir sie immer nach drausen. Da sie immer mal wieder am niesen ist, haben wir bisher sie dann reingeschoben, aber das das niesen nich unbedingt was mit der temperatur zu tun hat, hast du mir ja inzwischen gesagt, werde sie jetzt länger draußen stehenlassen. (jetzt gerade z.B. is sie draußén und macht radau ^^


    Eine frage hab ich auch noch, beim streicheln muss ich darauf achten wo ich sie streichen? Weil sie ja so zerupft ist...
    Un die Flügel streichen ich nie da sie dann imemr anfangt zu glucken. (Richtiges Wort? )

    @Sonya das mit den sitzästen bin ich derzeit immernoch am suchen, die Diät is in vollem gange =)


    Edit: achja zum futter, hab mir dieses rausgesucht und bereits bestellt: http://www.ricos-futterkiste.eu/cgi-bin/shp_item.pl?sprID=1;artID=133;katID=18
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Demi,
    das mit dem Futter ist prima!
    Hast Du auch gleich Mariendistel mitbestellt?
    Du wirst die neue Mischung spätestens am Mittwoch haben, die sind da blitzschnell.

    Laß Tina ruhig auf der Terrasse stehen, am besten halb im Schatten, halb in der Sonne. Da mußt Du halt ab und zu rutschen, damit sie weiter Schatten hat.
    Das Niesen kann alle möglichen Ursachen haben, meine niesen auch öfter mal, da muß man sich so schnell keine Gedanken machen.

    Wegen Kraulen, schau, daß Du sie am Kopf oder im Nacken kraulst.
    Auf oder unter den Flügeln ist nicht so gut, damit kannst Du ihren Bruttrieb anregen und Eier willst Du ja sicherlich nicht.
    Ansonsten stellt der Zustand des Gefieders kein Hinderungsgrund beim Kraulen dar.

    Schau doch mal, wenn Du sie duschst, daß Du dem Wasser Apfelessig beimischst. Einen Teelöffel auf einen halben Liter Wasser, mehr nicht, das reicht. Das kostet nur ein paar Cent und wirkt sich super auf das Gefieder aus.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Demi

    Demi Guest

    klar die disteln hab ich auch extra nochma mitbestellt (sind in der futtermischung ja auch mit bei) , naja halb schatten halb sonne is schlecht da unsere terasse komplett im schatten ist, und nur kurz bevor die sonne untergeht für ca 1h unter sonneneinfluss steht =)
     
  22. #40 Gruenergrisu, 12. April 2009
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich bin weit davon weg, mich hier zu streiten. Das möchte ich betonen. Leute wie Carsten sind einfach für mich keine geeigneten Gesprächspartner, reizen mich aber im ersten Ansatz zu Widerspruch wegen ihrer Schreibart.
    Nimm`s einfach mal hin, Carsten, dass ich über mehr Erfahrung als Du verfüge, auch auf dem medizinischen Sektor.
    Dein Geschreibsel ist indiskutabel.
    Füt Demi und Tina will ich gerne noch Fragen beantworten. Deine Beiträge sind mit dem Ignorierbutton versehen, und ich werde auch nicht mehr darauf eingehen.
    Sonja, Du hast doch gute Erfahrungen mit einem Luftwäscher und F10 (??) gemacht. Kannst Du darauf nochmals eingehen. Das wäre eine gute Sache für Tina?
    Grüße
     
Thema: Gelbstirnamazone Tina (einige Fragen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbstirnamazone

    ,
  2. gelbscheitelamazone

Die Seite wird geladen...

Gelbstirnamazone Tina (einige Fragen) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...