gemeine Züchter

Diskutiere gemeine Züchter im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich muß mal eine traurige Geschichte loswerden. Vorgestern bekam ich einen Anruf von einer, der Stimme nach, älteren Frau. Sie war ganz...

  1. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Ich muß mal eine traurige Geschichte loswerden.

    Vorgestern bekam ich einen Anruf von einer, der Stimme nach, älteren Frau.
    Sie war ganz aufgelöst und fing immer wieder an zu weinen.
    Ihr und ihrem Mann ist vor 3 Wochen ein superzahmer Wellensittich entflogen. Der kleine war erst ein halbes Jahr alt und konnte schon sprechen und war de Star in der Familie. Nach dem großen Schrecken haben sie ihren alten Züchter angerufen, der hatte aber aus gesundheitlichen Gründen seine Vögel alle abgegeben. Damit sie aber schnell einen neuen bekommen hat der ehemalige Züchter ihr 3 andere Andressen gegeben.
    Bei der ersten Adresse angerufen, sorry im Moment keine kleinen Vögel erst im Frühjahr wieder.
    Bei der zweiten Adresse ganz unfreundlich behandelt worden und dann von selber gemerkt, der Mensch ist nicht gut.
    Bei der dritten Adresse fast das gleiche, aber da durften sie wenigstens hinkommen. Dieser Züchter hat ihr doch tatsächlichen einen schon älteren Wellihahn angedreht. Der Kleine hat schon eine tiefblaue Wachshaut und ausgeprägte Irisringe, der Ring ist allerdings ein AZ-Ring von 04. Sie hat diesen Welli dann mitgenommen als 7 wöchigen noch wachsenden Hahn.
    Der Kleine hat nur vor dem Futternapf gesessen, gefressen, getrunken und sich geputzt. Er ist nie aus dem Käfig gekommen und hat keinen Ton gesagt. Irgendwie kümmerte er nur so vor sich hin und der Frau brach es immer mehr das Herz. Dann hat ihre Tochter ins Internet geschaut und mich gefunden.
    Gestern sind sie vorbeigekommen, haben den Kleinen mitgebraucht. Er konnte nicht fliegen, kein Renner, denn er ist wohl noch nie geflogen, jetzt übt er fleißig. Und er kann auch singen in Begleitung der anderen Wellis. Der kleine Kerl kommt aus einer viel zu kleinen Zuchtbox, die total überbesetzt war. Und da er schon ausgewachsen ist, wird er sich schon einen Partner gesucht haben, von dem er getrennt wurde, deshalb dieses traurige Verhalten. Nun fliegt er hier im Vogelzimmer mit rum und wird immer mutiger. Ich weiß, keine Quarantäne, aber mir tat der Vogel genauso leid wie die doch schon sehr betagte Frau. Nun gebommt sie von mir einen kleinen Welli, der sitzt allerdings noch mit seinen Geschwistern im Kasten. Auch wenn er dann in Einzelhaltung gehen wird, dort hat er es trotzdem gut.

    Soviel zu den Züchtern in meiner Umgebung, und das sind noch nicht alle, ich hätte da noch so 2-3 über die ich mich aufregen könnte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Traurige geschichte, aber mit happy end anni ;)
    schwarze schafe gibts überall.

    Ich habe früher kanaries gehabt, habe dann als wir manchmal unser Fischmarkt besucht habe nach den Tieren geschaut.Da war ein etwas Ältere züchter ehepaar die kanaries verkauft haben.Ihre Vögel sahen zum größten teil krank aus :( mir haben sie den kopf fast abgebissen als ich sie drauf angesprochen habe.
    Habe gehört das sie auch Wellis gezüchtet haben,obs stimmt weis ich nicht, nur durften sie auf dem Fischmarkt keins verkaufen.


    Wenigstens gehts der kleiner jetzt bei dir gut ;) :0-
     
  4. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich könnte keinen meiner vögel in offensichtliche einzelhaltung geben.
    egal wie gut sich die frau um ihn kümmern wird, einzelhaltung bleibt ein unzumutbarer zustand. als züchter sollte man den leuten klar machen, dass man einen vogel so nicht zu halten hat.
     
  5. Guido

    Guido Guest

    Hi Julia
    Ich stimme Dir zu. Ich weiss auch nicht wat da in Anni vorgegangen ist. Sie hat doch genug Erfahrung mit Sittichen um zu wissen dat ein Welli alleine nicht glücklich wird :?
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  6. #5 D@niel, 31. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2004
    D@niel

    D@niel Guest

    Sorry, aber mir tut der Welli jetzt schon leid, wenn sein Leben in Einzelhaltung schon vorbestimmt ist. Du hast eine Menge Wellis und weißt, wie sehr Wellis ihre Artgenossen brauchen um glücklich zu sein. Wenn Wellis es dann auch so gut haben, warum schreien dann alle immer, dass Wellis unbedingt einen Partner brauchen?! Der Welli wird niemals in Einzelhaltung glücklich sein, egal wie viel Menschen um ihn rum sind und ihn betüdeln, denn irgendwas wird er immer vermissen und früher oder später Verhaltensstörungen bekommen. Zeige den Leuten doch mal deine Schwarm und kläre sie über Einzelhaltung auf, schicke sie zur Not hier ins Forum. Auch wenn das jetzt herbe Kritik war, ich verstehe dich in diesem Punkt nicht.
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Anni,

    ja, traurige Geschichte - und schön dass du helfen konntest/kannst.

    ABER - mir gehts auch so - warum ein Welli? Du hast doch jetzt wirklich die beste Position gehabt für Paar-/Schwarmhaltung zu plädieren - kannst es doch vor Ort zeigen, erklären, usw. - sorry, aber das kann ich nicht verstehen dass Du einen kleinen Welli bewusst in Einzelhaltung abgibst?
     
  8. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Dem Einen gehts schlecht, dem Anderen gut.
    Dem Anderen gehts schlechter, dem Einen gehts besser.

    Gehts dem Anderen weniger schlechter als dem Einen mehr besser?

    Der GrauAdler:
    Contra Einzelhaltung und pro kostenlosem Zweitvogel.
    Vielleicht kommt bei der nächsten Brut per Zufall einer mehr?!

    In diesem Sinn:
     
  9. #8 Eiersammler, 31. Dezember 2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    ich hab meine Vögel draussen und logischerweise jetzt nur noch drei JV vom Herbst (gehen nächste Woche weg), deshalb kann ich nachvollziehen, dass keine JV mehr erhältlich sind.Aber klärt mich mal auf, ich bin im VZE, die Ringe sind geschlossen und wie bekomme ich einen geschlossenen Ring (falls denn die Ringgröße stimmt) über einen Altvogel? Daraus ist doch wohl zu schließen, dass der Vogel max. 13-15 Monate ist oder ?
    Der Restumstand ist sehr bedauernswert aber wie gesagt, schwarze Schafe...
    Zum Thema Einzelhaltung hab ich auch eine geteilte Meinung, als Kind hatte ich einen (zugeflogen) und der war glücklich, da ich den ganzen Tag (bis auf Schule) für ihn Zeit hatte. Er kam sogar mit raus! ich war halt ein Ghettokind! Es gibt auch Einzelvögel, die bei ausreichender Beschäftigung gesund und munter sein können, aber das Umfeld muss stimmen oder?
    Schönen Gruß und guten Rutsch
    Sabine
     
  10. #9 Alfred Klein, 31. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Naja, ich kann die Anni schon verstehen.

    Die ältere Frau wird sich bestimmt sehr um den Welli kümmern und es wird ihm an nichts fehlen.
    Manchmal siegt halt eben das Herz (wegen der Frau) über den Verstand. Solche Einsichten kommen mit zunehmendem Alter. ;)
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Doch Alfred, Du weisst doch auch dass Mensch nie einen Vogelpartner ersetzen kann (wir reden jetzt nicht von "geprägten, alten" Vögeln, Ausnahmen bestätigen die Regel). Es geht hier um ein im Schwarm gross gewordenes Jungtier, welches aus dem Schwarm in Einzelhaltung gegeben wird.Anni beschreibt ja noch wie wohl sich der "alte" auf einmal bei den anderen fühlte, nicht mehr allein - sondern eben in Gesellschaft.

    Hmhm - also ich weiss nicht ... :?
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Alfred, das mag sein, allerdings wird ein Einzelvogel niemals glücklich sein, da kann er so gut umsorgt werden, wie es nur geht und das weißt du, denke ich. Was hat man vom Einzelvogel, der auf der Schulter sitzt und Küsschen gibt, wenn man doch auch 2 Wellis haben könnte, die SICH haben, dennoch Konakt zu ihrem Halter haben?
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Es gibt Vögel, dazu gehören auch, aber in den seltensten Fällen Wellis, die sich nicht verpaaren lassen. Alle Einzelvögel erleiden früher oder später schwere Verhaltensstörungen, z.B. stereotypische Bewegungen, Rupfen, Schreien oder sogar Kannibalismus. Mein Lucky (Welli) war nur 7 Monate alleine und hatte schon diese stereotypischen Bewegungen, die er noch heute an den Tag legt, jedoch verpaart ist. Ein Mensch kann und wird auch niemals den vollwärtigen Partner für einen Vogel ersetzen können, da er nicht seine Sprache spricht, nicht fliegt, nicht richtig krault und nicht richtig mit ihm kuscheln kann...dies alles sind Grundbedürfnisse der Vögel. Zur Einzelhaltung steht einmal hier und unter www.paarhaltung.info etwas.
     
  14. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Man man man, ihr fahrt Geschütze auf..............da könnte ich noch soviel zu sagen, aber ich werde lieber meinen Mund halten.

    Der Jogi ist auf alle Fälle noch kein Jahr alt, aber doch schon so, das er schmerzhaft seine Kumpels vermißt hat. Nun sitzt er hier zwischen 5 anderen und ist trotzdem alleine, denn da kann er nicht mithalten, weil er einfach nicht so fliegen kann und wenn er mal ankommt, dann jagen die anderen ihn weg, GLÜCKLICH ist er nun bestimmt nicht. Da hatte er bei der alten Dame mehr Beachtung..........

    Da sie jetzt ganz spezielle Ansprüche stellt, die ich mit meinen Wellis nicht erfüllen kann, hat es sich für mich sowieso erledigt. Nun muß sie sich einen anderen suchen. Aber ich würde trotzdem in so einer Situation einen Welli in Einzelhaltung geben, auch wenn ihr dagegen seit.

    Das ist der "7-Wochen" alte Jogi
     

    Anhänge:

    • jogi.jpg
      Dateigröße:
      34 KB
      Aufrufe:
      173
  15. Guido

    Guido Guest

    Hi Anni
    Hier will Dir keiner an die Karre pissen. Nur wenn Du sowat schreibst, weiste doch wie wir reagieren.
    Liebe Grüsse und guten Rutsch
    Guido :0-
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Warum Anni? Ich kenne Dich nicht und habe nicht auf Dich "geschossen". ;)

    Einige von uns zitieren lediglich das was zum grossen Teil m.W. hier im VF und anderen Foren bzw. vielen Haltern sowieso vertreten wird. Dich hat keiner angegriffen, wir haben unser Unverständnis und unsere Meinung geäussert. Dies auch um "neuen und/oder stillen" Lesern nicht zu suggestieren dass "Einzelhaltung gut ist, man muss nur genügend Zeit haben".

    Siehst Du sagst es ja selbst was ist wenn ...

    Da wäre er vielleicht bei einer weniger aktiven Gruppe in welcher "behinderte" Wellis, "Fussgänger, Kletterer" leben, auch glücklich.

    ???
    Da Du die Geschichte anfangs so ausführlich erzählt hast, Dir die Frau leid tat, dass sie von div. Züchtern keinen Welli bekommt, würde mich das warum und wieso sie nun von Dir auch keinen bekommt (obwohl du ja abgeben wolltest) bzw. die ganz speziellen Ansprüche, doch sehr interessieren - ja - ich bin jetzt neugierig. 8o
     
  17. D@niel

    D@niel Guest

    Habe nur meine Meinung vertreten und das darf man. Zudem weißt du, wie hier einige, ebenso ich, auf Einzelhaltung reagieren.;)
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    zum Alter; ein Wellensittich mit dem Jahresring von 2004 kann im Dezember 2004
    theoretisch schon 13 Monate alt sein, da die WS-Ringe schon ab November für das folgende Zuchtjahr ausgeliefert werden.
    Gruß
    Siggi
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich finde die Geschichte auch sehr traurig - allerdings deswegen, weil wieder ein Vogel wissentlich lebenslänglich ohne Artgenossen leben muss. Am besten noch mit Spiegel und Plastikvogel. Auch wenn er sehr von seinen Menschen geliebt werden wird - gerade dann sollten sie erkennen, dass sie ihrem Tier damit bestimmt nichts Gutes tun. Einzelhaltung ist Egoismus. Mehr nicht. :traurig:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ifirn

    Ifirn Guest

    ähm ... du möchtest den vogel abgeben?
    ich habe auch einen der kann nicht mehr fliegen oder nur noch so halbwegs und such gerade einen der sein Schicksal teilt.
     
  22. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    das schöne ist nur das meistens der Falsche ( Berichter) die Keulenhiebe hier ab bekommt.

    Gibt man als Züchter einen Jungvogel ab, erfährt man trotz Unerhaltung nicht immer ob er einzeln gehalten wird oder was geschieht, besonders wenn als Geschenk geholt.
    Auch kann man als Züchter nicht immer mit Nestjungen Wellis dienen, wie es vom Interessenten oft verlang wird. Das erinnert mich wieder an eine Ausländerin von vor Weihnachten. Ich weis nicht ob es Dummheit oder Blödheit war, sie rief auf dem Handy, im Festnetzt an und fragte zusätzlich mehrmals über das Internet an. Das ganze dann bitte mehrmals in der Woche, da ist mir auch der Kragen zum Schluß geplatz und ich habe auch anders geantwortet, als es bei mir normal ist. Einige kennen mich und wissen das dies so nicht meine Art ist.

    Überhaupt ist die Abgabe an ältere Mitmenschen bei Tieren allgemein ein Problem, wenn man es so sehen will, meist überlebt das Tier die Halter. Trotzdem würde sich wohl kaum jemand weigern ein Tier ab zu geben. Da niemand weis wann sein letztes Stündlein schlägt.

    Genau so wir das Thema Einzelhaltung bei vielen Tierarten immer wieder ein Thema sein. Ca 2 Jahrhunderte war die Einzelhaltung das Normale, erst in unserer Neuzeit, ist man an einer Artgerechten Haltung Orientiert. Man muß sich vor Augen halten das die älteren Menschen sogut wie nur auf Grund ihres Alters die Einzelhaltung kennen.
     
Thema:

gemeine Züchter

Die Seite wird geladen...

gemeine Züchter - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...